>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Die Erben von Snowshill Manor

Roman

(9)

England, Anfang des 19. Jahrhunderts: Die junge Catherine wird für einige Monate nach Snowshill Manor geschickt. Das feudale Herrenhaus gehört der Familie von Lord Darabont. Als Gesellschafterin der Lady nimmt Catherine am bunten Leben des Adels teil. Sie wird zu Bällen und Teegesellschaften eingeladen und gleich von mehreren Verehrern hofiert.
Aber schon bald merkt sie: Das Haus der Darabonts scheint voller Geheimnisse zu stecken. Wie kommt es, dass der älteste Sohn des Lords spurlos verschwunden ist? Warum will sich keiner an ihn erinnern? Und wer ist die junge Frau auf dem Gemälde, das Catherine auf dem Dachboden entdeckt?
Ein spannender Roman und eine romantische Liebesgeschichte voller überraschender Wendungen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 02.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7655-0960-5
Verlag Brunnen
Maße (L/B/H) 21,3/13,7/3 cm
Gewicht 536 g
Auflage 1
Illustrator Daniela Sprenger
Fotografen © Lee Avison / Trevillion Images, Lee Avison
Buch (gebundene Ausgabe)
18,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45230421
    Die Lady von Milkweed Manor
    von Julie Klassen
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 44450042
    Wer um Liebe ringt
    von Tamera Alexander
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    16,40
  • 45161423
    Im Hause Longbourn
    von Jo Baker
    (52)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42462583
    Das Seelenhaus
    von Hannah Kent
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45230420
    Die Magd von Fairbourne Hall
    von Julie Klassen
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45351819
    Licht über weitem Land
    von Jane Kirkpatrick
    (4)
    Buch (Paperback)
    17,50
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (67)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 44153452
    Die Tochter des Patissiers
    von Laura Madeleine
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 37362064
    Ein Kuss um Mitternacht
    von Eloisa James
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45165030
    Mustang Creek - Sehnsucht ist mein Wort für dich
    von Linda Lael Miller
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
4
0
0
0

Mein Highlight! Überraschend gut.
von einer Kundin/einem Kunden am 21.08.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Romantisches Buch, wundervoll in Worte gefasste Geschichte um die junge Catherine, deren Vater sie nach Snowshill Manor schickt, um sie vor einer unstandesgemäßen Liebelei zu hindern. Dort im Haus der Darabonts muss sie mit dem schwierigen Charakter der Lady Martha auskommen, die zudem ein Geheimnis hütet, um das auch der... Romantisches Buch, wundervoll in Worte gefasste Geschichte um die junge Catherine, deren Vater sie nach Snowshill Manor schickt, um sie vor einer unstandesgemäßen Liebelei zu hindern. Dort im Haus der Darabonts muss sie mit dem schwierigen Charakter der Lady Martha auskommen, die zudem ein Geheimnis hütet, um das auch der Hausherr weiß. Catherine wird von jungen Männern umworben, auch in London, wo sie eine Freundin findet, die sie unterstützt, das Familiengeheimnis der Darabonts zu lüften. Dann verliebt sich Cathererine und das Geschehen nimmt seinen Lauf... Das Cover ist wunderschön gestaltet und die Geschichte steht ihm in nichts nach.

Auf den Spuren eines Familiengeheimnisses
von mabuerele am 19.08.2017

„...Er erwartete täglich das aufgeregte Schnattern der Schneegänse am Himmel auf ihrem Weg in den Süden, bevor die Winterschwermut begann. Dieses Jahr waren sie spät dran...“ Wir schreiben das Jahr 1805. Die 19jährige Catherine ist die Tochter des angesehenen Sir Jonathan Satchmore. Sie hat sich in Percy, den Sohn des... „...Er erwartete täglich das aufgeregte Schnattern der Schneegänse am Himmel auf ihrem Weg in den Süden, bevor die Winterschwermut begann. Dieses Jahr waren sie spät dran...“ Wir schreiben das Jahr 1805. Die 19jährige Catherine ist die Tochter des angesehenen Sir Jonathan Satchmore. Sie hat sich in Percy, den Sohn des Gärtnermeisters, verliebt. Der ist natürlich nicht standesgemäß. Deshalb schickt der Vater sie zu seinem Freund Lord Darabont als Gesellschafterin für seine Frau. Die Reise beginnt mit einer Panne. Trotz Gewitter jagt der Kutscher die Pferde weiter. Das führt zum Radbruch. Glücklicherweise kommt Mr. Harrington vorbei und bringt Catherine und Hazel, ihre Begleiterin, ins nächste Dorf. Die Autorin hat einen spannenden und abwechslungsreichen historischen Roman geschrieben. Die Geschichte lässt sich gut lesen. Catherine ist eine selbstbewusste junge Dame. In einem christlichen Elternhaus aufgewachsen, wundert sie sich darüber, dass Lady Martha den Glauben nicht verinnerlicht hat. Außerdem spürt sie die Spannungen im Hause Darabont. Schnell bekommt sie mit, dass es ein Geheimnis gibt, welches mit der ersten Frau von Lord Darabont zusammenhängt. Ihre Neugier ist geweckt. Martha, die im Rollstuhl sitzt, fällt durch ihre Launenhaftigkeit auf. Ihr einziges Ziel besteht darin, ihrem Sohn Callum einst Titel und Gut Darabont zu übergeben. Der aber benimmt sich so gar nicht wie ein Lord. Der Schriftstil ist ausgewogen. Sehr genau werden die gesellschaftlichen Verhältnisse in England zu Beginn des 19. Jahrhunderts wiedergegeben. Außerdem findet die Autorin schöne Metapher und Adjektive für die Beschreibung der Landschaft. Obiges Zitat ist ein Beispiel dafür. Es gibt die Gedanken von Harrington während eines Ausrittes wieder. Als Leser darf ich Catherine mit der Familie des Lords nach London begleiten. Dort lerne ich nicht nur die dunklen und schmutzigen Seiten der Stadt, sondern auch die Viertel der begüterten Bevölkerung kennen. Gleichzeitig erlebe ich, wie unterschiedlich die Dienerschaft von den einzelnen Herrschaften behandelt wird. Während Catherine zu Hause gelernt hat, dass jede Arbeit zu achten ist, erlebt sie bei Martha die Überheblichkeit gegenüber den Untergebenen. An verschiedenen Stellen werden Fragen des Glaubens berührt. Das wirkt nie aufgesetzt, sondern ergibt sich aus der Situation. Gemeinsame Gebete und Werke der Barmherzigkeit gehören dazu. Catherine bemüht sich, Lady Martha immer mit Achtung zu begegnen, auch wenn deren Launen nicht vorhersehbar sind. Ab und an hat sie Heimweh. Insbesondere fehlt ihr ihre kleine Schwester, zu der sie ein gutes Verhältnis hat. Gut wiedergegeben werden die Emotionen der Protagonisten. Lord Darabont tiefe Trauer durchzieht wie ein roter Faden das Buch. Die Begegnungen von Mr. Harrington und Catherine sorgen für schöne Gespräche. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Missgunst, Neid und Machtgier hatten keine Chance gegen Menschlichkeit und Liebe.

Eine Reise in eine andere Zeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Moosbach am 20.09.2016

Meine Meinung: Bei diesem Buch war ich mir Anfangs nicht ganz so sicher, was ich davon halten soll. Zum einen hat mich die Story an sich echt interessiert, der Klappentext hat sehr viel versprochen, der Einstieg war für mich allerdings dann ein wenig holprig. Oftmals verliere ich dann die Lust... Meine Meinung: Bei diesem Buch war ich mir Anfangs nicht ganz so sicher, was ich davon halten soll. Zum einen hat mich die Story an sich echt interessiert, der Klappentext hat sehr viel versprochen, der Einstieg war für mich allerdings dann ein wenig holprig. Oftmals verliere ich dann die Lust an einem Buch, wenn es mir nicht gleich von Anfang an gefällt. Doch hier habe ich durchgehalten und ich muss sagen, dass es sich dann doch gelohnt hat. Ich will die Schuld nicht dem Buch geben, es kann auch an meiner momentanen Verfassung liegen. Die Schreibweise ist wirklich gut gelungen. Man fühlt sich, als wäre man selbst im 19. Jahrhundert eingetaucht. Sprache, Personen, das ganze Umfeld, alles passt perfekt zusammen. So auch die Art, wie Frauen in dieser Zeit dastehen. Es ist ganz wichtig, dass sich Frauen des gehobenen Standes auch mit ebensolchen Männern verloben, bzw. verheiraten. Alles andere wird von den Familien nicht ganz so geduldet. Durch die Erzählung aus verschiedenen Perspektiven, war es für mich anfangs ein klein wenig verwirrend, doch nach und nach bin ich auch damit klar gekommen. Alle Personen sind toll gezeichnet. Jede ist auf ihre Art einzigartig, man merkt auch ziemlich schnell, wer auf welcher Seite steht und wem man vielleicht nicht ganz so trauten sollte. Bei einer Person war ich mir anfangs nicht ganz so sicher, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Wer das genau ist, verrate ich hier aber nicht. Auch, wenn ich erst Anlaufschwierigkeiten hatte, so konnte ich mich letztendlich trotzdem mit dem Buch arrangieren. Im Gegenteil, mir hat es dann wirklich gut gefallen, wodurch ich es ohne schlechtes Gewissen getrost weiterempfehlen kann. Fazit: Kann ich definitiv weiterempfehlen.


Wird oft zusammen gekauft

Die Erben von Snowshill Manor - Ingrid Kretz

Die Erben von Snowshill Manor

von Ingrid Kretz

(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,50
+
=
Die Ehre der Sophie Dupont - Julie Klassen

Die Ehre der Sophie Dupont

von Julie Klassen

(5)
Buch (Taschenbuch)
17,50
+
=

für

36,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen