Die dunkle Seite der Liebe

Roman. Vom Autor erstellte Hörfassung

(11)
Eine Erzählung von Liebe und Hass, Unterdrückung und Leidenschaft - und ein grandioses Panorama Syriens
Über dem Tor der Pauluskirche in Damaskus hängt eines Morgens ein ermordeter muslimischer Offizier. Gerade nimmt Kommissar Barudi die Ermittlungen auf, da wird ihm der Fall auch schon vom Geheimdienst entzogen. Heimlich recherchiert er weiter und bald weiß er, dass der Mord Teil einer Blutfehde zwischen zwei Clans ist.
Rafik Schami spannt hier einen großen schillernden Erzähl-Bogen über ein Jahrhundert syrischer Geschichte, in dem Politik und Religion das Volk nicht zur Ruhe kommen lassen. Gleichzeitig erzählt er vom Mut zweier Liebender, die es nicht zulassen wollen, dass Hass und Gewalt sie trennen.
Portrait

Rafik Schami
Rafik Schami wurde 1946 in Damaskus (Syrien) geboren. Er kam 1971 nach Deutschland, studierte Chemie und legte 1979 seine Promotion ab. Heute lebt er in der Pfalz. Bekannt wurde Rafik Schami 1989 mit "Erzähler der Nacht". Er ist Mitbegründer der Literaturgruppe Südwind und zählt zu den erfolgreichsten Schriftstellern deutscher Sprache. Sein Werk wurde in 24 Sprachen übersetzt und mit vielen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis, dem Hermann-Hesse-Preis, dem Prix de Lecture und dem Hans-Erich-Nossack-Preis.
Sein 2004 erschienener Roman "Die dunkle Seite der Liebe" wurde sogleich und einhellig in der Presse mit Begeisterung aufgenommen. Der Roman besteht aus vielen Geschichten, die sich zu einem Mosaik zusammensetzen. Rafik Schami steht in der Tradition der Geschichtenerzähler. Als solcher ist er oft unterwegs und als solcher wird er von seinem Publikum sehr geschätzt.
Schon als Kind "...habe ich gesehen: Wenn du Geschichten erzählst, schenken dir die Leute Zeit. Aber mit diesem Geschenk muss man vorsichtig umgehen. Diese Zeit ist eine wertvolle Sache, die man nie mehr ersetzen kann. Du darfst den Leuten nicht ihre Zeit rauben, um ihnen Langeweile zu geben. Das ist das erste Prinzip: Wenn die Leute dir Zeit schenken, dann gib ihnen etwas zurück! Was könnte das sein? Ein Juwel, eine Weisheit, eine spannende Geschichte, ein Lachen."

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Markus Hoffmann, Andrea Hörnke-Triess, Rafik Schami
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 09.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783886987702
Verlag Steinbach Sprechende Bücher
Auflage 2. Auflage
Spieldauer 1612 Minuten
Hörbuch (MP3-CD)
21,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39301145
    Die dunkle Seite der Liebe
    von Rafik Schami
    Hörbuch (CD)
    12,99
  • 45066812
    Hunger
    von Knut Hamsun
    Hörbuch (MP3-CD)
    11,99
  • 42361533
    Zwei Schwestern
    von Dorothy Baker
    Hörbuch (CD)
    22,99
  • 45255379
    Hier bin ich
    von Jonathan Safran Foer
    Hörbuch (CD)
    29,99
  • 47674811
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    Hörbuch (CD)
    15,99
  • 50388421
    Reif für die Insel. MP3-CD
    von Gisa Pauly
    Hörbuch (MP3-CD)
    9,99
  • 42420695
    Ein Mann namens Ove (Hörbestseller)
    von Fredrik Backman
    (189)
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • 47602321
    Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
    von Mhairi McFarlane
    (49)
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • 47602333
    Der Pfau
    von Isabel Bogdan
    (98)
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • 44410206
    Die Mütter-Mafia-Trilogie
    von Kerstin Gier
    (1)
    Hörbuch (CD)
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
3
1
0
0

brillanter Roman
von einer Kundin/einem Kunden am 28.05.2014

Hörbuch, gesprochen von Andrea Hörnke-Trieß und Markus Hoffmann "Glaubst du wirklich, dass unsere Liebe eine Chance hat?" " Man müsste, dachte ich damals als 16-jähriger, man müsste einen Roman über alle Spielarten der verbotenen Liebe in Arabien schreiben. Ich wollte von der Liebe unter erschwerten Bedingungen schreiben. ", so Rafik... Hörbuch, gesprochen von Andrea Hörnke-Trieß und Markus Hoffmann "Glaubst du wirklich, dass unsere Liebe eine Chance hat?" " Man müsste, dachte ich damals als 16-jähriger, man müsste einen Roman über alle Spielarten der verbotenen Liebe in Arabien schreiben. Ich wollte von der Liebe unter erschwerten Bedingungen schreiben. ", so Rafik Schami in einem Nachwort des Romans, an dem er vierzig Jahre gearbeitet hat. Für mich ist dieser Autor die auferstandene „Scheherazade“ der heutigen Zeit und dies ist für mich sein bestes Buch, das ich mir auch nochmal als Hörbuch gegönnt habe. Beschrieben werden drei Generationen einer Familie aus Damaskus und Umgebung, mit all ihren politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen. Die erste Liebesgeschichte beginnt in den letzten Jahren des Osmanischen Reichs, das mit dem Ersten Weltkrieg, der seine Herrschaft über die Gebiete des historischen Syriens verlor. Es folgte das französische Mandat bis hin zur Neubildung Bildung des jungen syrischen Staates. Der Autor beschreibt liebevoll durch seine Protagonisten die religiösen, ethnischen, politischen und sprachlichen Unterschiede in der Stadt Damaskus, in der die Weltreligionen friedlich nebeneinander wohnen. Es geht hier allerdings nicht immer friedlich vor und manch einer geht an seiner Liebe zugrunde. Die Auseinandersetzungen zwischen Schaklanisten, Hablanisten und Baathisten, Alawiten, Schiiten und christlichen Sekten sind für uns Europäer nicht nachzuvollziehen, aber man versteht langsam die arabische Seele. Der Roman beginnt mit der Blutfehde zwischen den Familien Muschtak und den Schahin im Dorf Mala. Die Fehde geht bis in die Siebziger. Manch einer denkt, er könne seiner Sippe entziehen, wenn er in die Großstadt Damaskus entflieht. Doch Blut ist dicker. Zwangsheiraten stehen an der Tagesordnung. Die Liebe interessiert nicht, so ist das Unglück vorprogrammiert. Ehebrüche bleiben als Folge nicht aus. Liebe, Rache, Ehre, die ganze Palette wird gezogen. Nebenbei werden immer wieder kleine Geschichten eingeflochten. Die arabische Erzählart klingt wie Musik: Glück, Trauer verbunden mit unendlichem Humor, eine Sprache, der man sich nicht entziehen kann. Man glaubt sich in Damaskus aufzuhalten, sieht die Stadt vor sich, nimmt die Gerüche auf, sieht die Figuren vor sich. Das macht das fast 900 Seiten lange Buch zu einem Erlebnis. Schreckliche Geschichten von Ehrenkodex, Stammesfehden, Blutrache, Mord, Folter, Klosterschulen, Straflager, Psychiatrie, aber auch Cafés, Händler und Kamelschlachter in den Suks, Geschichtenerzähler, der Bügler und die rührenden Liebesgeschichten machen das Buch in seiner Vielfalt zu einem meiner Lieblingsbücher. " Der Tag hatte seine graue Maske noch nicht abgestreift. Hinter der Altstadtmauer erwachte Damaskus unwillig wie ein verwöhntes Mädchen." Dieses Buch wird trotz seiner Länge nie langweilig. Am Ende ist man nur enttäuscht, weil es zu Ende ist. Circa 1500 Hörminuten (25 Stunden), brillant gesprochen von den Schauspielern Andrea Hörnke-Trieß und Markus Hoffmann, anschließend ein Nachwort vom Autor selbst gesprochenen, empfehle ich als Hörgenuss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine "Ode" an Damaskus
von monerl am 20.08.2013

Ein Mammut-Hör-Projekt ist zu Ende gegangen. Ich habe dieses Buch in gekürzter Fassung über fast 28 Stunden gehört! Dennoch bin ich froh, dass ich es gehört und nicht gelesen habe. Die Sprecher haben sich abgewechselt und es wurde mir nie langweilig ihnen zuzuhören. Am Ende sprich der Autor sogar... Ein Mammut-Hör-Projekt ist zu Ende gegangen. Ich habe dieses Buch in gekürzter Fassung über fast 28 Stunden gehört! Dennoch bin ich froh, dass ich es gehört und nicht gelesen habe. Die Sprecher haben sich abgewechselt und es wurde mir nie langweilig ihnen zuzuhören. Am Ende sprich der Autor sogar selbst. Der Leser wird in eine Mehr-Familien-Saga, eine Blutfehde über Generationen hinweg zwischen den Muschtaks und den Schahins, hineingezogen. Über viele Jahre hinweg verfolgt man die Geschichte der beiden verfeindeten Familien. Hochs und Tiefs, Krieg und Frieden, Freud und Leid, Kommunismus und Religion, Liebe und Hass, Treue und Verrat und noch vielem, vielem mehr begegnet man auf ca. 1000 Seiten, das sich mal abwechselt um sich dann auch zu überlappen. Dass das Buch eine "Ode" des Autors an seine Heimatstadt Damaskus ist, ist auf jeder Seite zu spüren. Die Hauptstadt Syriens wird lebendig, die Stadt, die er so schmerzlich vermisst. Ich habe vieles über die Christen in Syrien gelernt, auch über die Geschichte und die Politik, auch wenn dies ein Roman ist und einiges nicht historisch akkurat verwendet wurde. Dies ist ein Schmöker! Und wer Bücher, die mehr als 200 Seiten haben als anstrengend empfindet, sollte die Finger von diesem hier lassen. Es ist ein Meisterwerk über die arabische Familien-Sippe, über den Zusammenhalt über Generationen hinweg, über Fehler, die nie verziehen werden - und trotzdem ein Sieg für die LIEBE! PS.: Ich habe mir auch noch das Buch gekauft, da darin die Stammbücher der beiden Familien, Muschtak und Schahin, zu finden sind. Irgendwann hatte ich den Überblick verloren und brauchte "Hilfe", um die vielen Familienmitglieder auseinanderhalten zu können. Dies ist die gekürzte Fassung und ab und zu habe ich das Buch zur Hand genommen und mitgelesen. Das eine oder andere Kapitel wurde außen vor gelassen, ich habe aber das Gefühl, dass diese nicht von großer Bedeutung gewäsen wären.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hierzu braucht man Geduld und Musse
von einer Kundin/einem Kunden aus Göppingen (BaWü) am 02.04.2007
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Autor legt uns ein ziemlich dickes Buch vor und man hat anfangs schon seine Bedenken, ob es wohl gefüllt sein wird mit Spannung und Unterhaltung - und das ist es! Zugegeben, auf den ersten 200 Seiten ist alles noch ziemlich verworren, zu groß sind noch die Zeitsprünge und... Der Autor legt uns ein ziemlich dickes Buch vor und man hat anfangs schon seine Bedenken, ob es wohl gefüllt sein wird mit Spannung und Unterhaltung - und das ist es! Zugegeben, auf den ersten 200 Seiten ist alles noch ziemlich verworren, zu groß sind noch die Zeitsprünge und das Wechseln zwischen den einzelnen Charakteren der verfeindeten Sippen, und das obwohl auf den Vorsatzblättern die Stammbäume der beiden Familien dargestellt sind. Aber nach und nach lernt man die beiden Familien immer besser kennen und taucht immer tiefer in die fremde Welt des Orients ein. Rafik Schami fabuliert in vielen einzelnen Geschichten, aber alle eingewoben in zwei große Familienepen, die drei Generationen und ca. 100 Jahre umspannt, und zeigt ewige Themen wie Liebe gegen äußere Widerstände, zwei bis aufs Blut verfeindete Sippen, Religionsunterschiede (Christen gegen Muslime), so dass man sich fast an „Romeo und Julia“ erinnert fühlt. Rafik Schami greift in seinem Roman auf eine uralte arabische Erzähltradition zurück, denn schon 1001 Nacht basierte ja auf diesem Prinzip, und zeigt dabei viel gelassenen Humor. Auf dieses Buch muss man sich zu 100 % einlassen, mit einem schnellen, oberflächlichen Lesen wird man hier nicht weiterkommen, aber wer die nötige Geduld aufbringt, wird seine Freude mit diesem grandiosen, verschachtelten Epos haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
7 2