In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Die Assistentinnen

(22)
Weiter nach den Regeln spielen oder endlich auch ein Stück vom Kuchen abbekommen? Vor dieser Entscheidung steht Tina Fontana, die als Assistentin für Robert Barlow, den übermächtigen CEO eines internationalen Medienkonglomerats, arbeitet. Ihr Gehalt reicht kaum für ein Leben in New York, geschweige denn dafür, ihren Studienkredit abzubezahlen. Nach sechs Jahren, in denen die 30-Jährige ihrem Boss Tische in Restaurants reserviert hat, die sie sich nicht leisten kann, und ihm Drinks aus Flaschen ausgeschenkt hat, die mehr als ihre Miete kosten, steckt ihre Karriere in einer Sackgasse. Ein Fehler bei der Spesenabrechnung eröffnet Tina die Chance, ihre Schulden auf einen Schlag zu tilgen. Eine Summe, die für sie die Welt bedeutet, für ihren Chef aber nur Taschengeld ist. Ihre Entscheidung setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die das Leben der vielen überqualifizierten und unterbezahlten jungen Frauen der Stadt verändern wird ...
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 318, (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 11.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783863965884
Verlag INK.digital
Verkaufsrang 7.524
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44941954
    Die Nachtigall
    von Kristin Hannah
    (65)
    eBook
    3,99 bisher 8,99
  • 47746089
    Wollsockenwinterknistern
    von Karin Lindberg
    (11)
    eBook
    2,99
  • 18455479
    Ein Winter auf Mallorca
    von George Sand
    eBook
    6,99
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (28)
    eBook
    7,99 bisher 9,99
  • 44239388
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (100)
    eBook
    8,99
  • 44625455
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (32)
    eBook
    3,99
  • 45281283
    Das Nest
    von Cynthia D'Aprix Sweeney
    (107)
    eBook
    15,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (61)
    eBook
    9,99
  • 44244532
    Hardline - verfallen / Hard Bd. 3
    von Meredith Wild
    (6)
    eBook
    9,99
  • 39640303
    Immer wenn es Sterne regnet
    von Susanna Ernst
    (9)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Moderne Robin Hoods“

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

In ihrem ersten Roman lässt Camille Perri eine Reihe von Assistentinnen zu modernen Robin Hoods werden.

Seit sechs Jahren arbeitet Tina Fontana als Assistentin für einen großen Medienmogul. Ohne Aussicht auf Beförderung, einem überschaubaren Jahresgehalt und einem hohen offenen Studienkredit, lässt es sich in New York City nicht
In ihrem ersten Roman lässt Camille Perri eine Reihe von Assistentinnen zu modernen Robin Hoods werden.

Seit sechs Jahren arbeitet Tina Fontana als Assistentin für einen großen Medienmogul. Ohne Aussicht auf Beförderung, einem überschaubaren Jahresgehalt und einem hohen offenen Studienkredit, lässt es sich in New York City nicht besonders luxuriös leben. Als sie durch einen Fehler bei der Spesenabrechnung plötzlich die Möglichkeit hat, ihren Kredit zu tilgen, zögert sie nicht lange. Doch das bleibt natürlich nicht unbemerkt...

"Die Assistentinnen" ist ein Roman, dem ich mit gemischten Gefühlen gegenüberstehe. Er ist sehr nett zu lesen und die Protagonistin ist weitestgehend sympathisch, aber die Handlung selbst ist mir zu übertrieben. Es ist ja ganz nett, dass die illegalen Machenschaften letztendlich in etwas Gutes münden, aber die Zahl an Erpressungen und Assistentinnen, die anfangs am Kuchen mitschneiden möchten, ist für meinen Geschmack zu unübersichtlich und übertrieben.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
13
7
2
0
0

Was kostet die Welt?
von einer Kundin/einem Kunden aus Recht am 27.11.2016

Tina Fontana ist die persönliche Assistentin des einflussreichen Medienmogul Robert Barlow. Bisher hat sie immer alles richtig gemacht: Sie arbeitet gewissenhaft, ist eine ehrliche Haut, sie erahnt die Wünsche ihres Chefs bevor der selber weiß was er will. Privat muss sie jeden Cent dreimal umdrehen. Was soll sie zuerst bezahlen?... Tina Fontana ist die persönliche Assistentin des einflussreichen Medienmogul Robert Barlow. Bisher hat sie immer alles richtig gemacht: Sie arbeitet gewissenhaft, ist eine ehrliche Haut, sie erahnt die Wünsche ihres Chefs bevor der selber weiß was er will. Privat muss sie jeden Cent dreimal umdrehen. Was soll sie zuerst bezahlen? Die Miete oder die Stromrechnung? Und dann ist da noch ihr Studienkredit der ihr regelrecht den Hals zuschnürt. Als dann der Spesenabteilung ihrer Firma ein Fehler unterläuft und ihr fälschlicherweise einen Scheck von über 20.000 Dollar zustellt, steht Tina vor einem Dilemma. Soll sie das Geld nehmen oder nicht? Mit einem Schlag wäre sie schuldenfrei. Und ehe Tina weiß wie ihr geschieht steckt sie mittendrin im Strudel aus Betrug und Täuschung. Die Autorin hat sich nicht lange aufgehalten mit langen Einführungen oder unnötigen Floskeln. Der Leser wird gleich zu Beginn mitten ins Geschehen geworfen. Die Handlung wird von Tina in der Ich-Form erzählt. Tina ist toll. Sie ist zwar sehr unscheinbar, fast schon die graue Maus der Firma, aber sie hat einen tollen selbstironischen Humor der das Buch zum Vergnügen werden lässt. Überhaupt musste ich ständig über Tinas Äußerungen lachen, obwohl es doch um ein relativ ernstes Thema geht. Mit ihrem handeln tritt sie eine Sache los in der immer mehr Menschen hineingezogen werden und obwohl Tina etwas verbotenes tut, muss man sie einfach gern haben. Ich als Leserin konnte ihr Handeln voll und ganz nachvollziehen. Denn wie läuft es ab in der Arbeitswelt (und nicht nur in den U.S.A): Da hat man endlich seinen hart erarbeiteten Abschluss in der Tasche, steht aber dadurch gleichzeitig vor einen Berg voll Schulden. Dann nimmt man die Arbeit die man kriegen kann obwohl man völlig überqualifiziert ist, und unterbezahlt ist die Stelle obendrein. Und obwohl man sich für den Chef quasi den Allerwertesten aufreißt wird man ja doch nie befördert, und eine Gehaltserhöhung kriegt man leider auch nie. Da versteht man Tina einfach die ihr Leben etwas besser machen will. Dass das ganze dann aus dem Ruder läuft und das ganz gehörig, war nicht geplant. Der Stil der Autorin an sich ist flott und locker. Ich mochte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen weil es mich so mitreißen konnte. Ein sehr gelungener Debütroman wie ich finde und die Autorin werde ich jedenfalls im Auge behalten. Ich hoffe sie schreibt noch mehr solche Bücher. Ein tolles Buch über Recht und Unrecht, witzig wie ernst gleichermaßen. Klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Sehr amüsant
von World of books and dreams am 30.12.2016
Bewertet: Paperback

Im Vorzimmer des Medienmoguls und Multimilliadärs Robert Barlow arbeitet die dreizigjährige Tina Fontana. Sie organisiert und managed alles, was das Herz des Chefs begehrt und als sie eines Tages durch einen Zufall einen Scheck über zwanzigtausend Dollar erhält, sitzt sie in einer persönlichen Zwickmühle. Dieser eine Scheck würde mit... Im Vorzimmer des Medienmoguls und Multimilliadärs Robert Barlow arbeitet die dreizigjährige Tina Fontana. Sie organisiert und managed alles, was das Herz des Chefs begehrt und als sie eines Tages durch einen Zufall einen Scheck über zwanzigtausend Dollar erhält, sitzt sie in einer persönlichen Zwickmühle. Dieser eine Scheck würde mit einem Schlag all ihre Sorgen und Probleme lösen und mal ganz ehrlich, Robert kauft seiner Frau als Entschuldigung ein Armband bei Tiffanys für fast zehntausend Dollar, somit ist ihr Scheck doch gerade mal zwei Armbänder wert. Eine Weile kämpft sie noch mit ihrem Gewissen, doch der Scheck zieht sie magisch an. Was soll sie tun? Sorgenfrei leben oder mit einem reinen Gewissen? Meine Meinung: Dieses Buch beginnt mit einem Prolog, der mir schon eine kleine Ahnung gab, wohin die Reise hier letzten Endes gehen wird. Alles in allem hat mir der Roman sehr gut gefallen, denn Camille Perri besitzt einen sehr lockeren und humorvollen Schreibstil, der sehr gerne auch äußerst ironisch wird. Dabei läßt sich das Buch so weglesen, denn es ist auch sehr flüssig geschrieben. Spannend und humorvoll erzählt, konnte ich hier miterleben, wie aus der ach so braven Assistentin (Sekretärin) des Big Boss jemand wird, der viel mehr Selbstvertrauen hat. Sehr lustig ist hier auch die gesamte Entwicklung, die mit dem einfachen Entwenden des Schecks seinen Lauf nimmt. Die Verstrickungen und Wendungen werden immer skurriler, doch wenn ich ehrlich bin, könnte ich mir da so manches Ereignis durchaus vorstellen. Ich selber arbeite auch als "Assistentin" und auch wenn der beschriebene Lauf des Geldes nicht unbedingt realistisch ist, so gibt es doch so einiges, was auch mich im alltäglichen Büroleben trifft, wie z. B. die typischen und selbstverständlichen Besorgungen von manch aussergewöhnlicher Sache. Erzählt wird das Buch aus der Perspektive der Assistentin Tina Fontana und das in der Ich-Form. So konnte ich mich recht schnell in die junge Frau versetzen und einfühlen und ja, ich konnte sie auch durchaus verstehen. Zu Beginn des Buches ist Tina regelrecht die kleine, graue Maus, aber schon da merkte ich ihr an, was so alles in ihr steckt. Ich mochte sie sehr gerne und auch ihre doch oftmals sehr selbstironischen Gedanken brachten mich manches Mal zum Lachen. Mir gelang es auf jeden Fall, mich hier sehr gut mit der Protagonistin zu identifizieren. Die Nebencharaktere sind ebenfalls recht lebhaft beschrieben und alles in allem konnte ich mir sowohl den Ort des Geschehens als auch die Damen des Büros vorstellen. Ich hatte hier ein permanentes Kopfkino, dem ich gerne zugesehen habe. Doch letzten Endes und trotz allem Humors gelingt es Camille Perri hier auch ein kleines bisschen den Finger zu erheben, denn wenn auch vieles eher lustig erscheint, so geht es doch um ein eher ernstes Thema und die Entscheidung zwischen Recht und Unrecht und die aus der Handlung entstehenden Folgen. Auch an der typischen Gesellschaft wird hier Kritik humorvoll verpackt, denn seien wir mal ehrlich, wer kennt es nicht, man lernt und büffelt und letzten Ende wird man "Assistentin", versucht mit seinem Geld um die Runden zu kommen und schafft es doch immer nur so gerade die Kurve zu kriegen und am Ende des Geldes ist oft noch Monat übrig. Wer käme da nicht vielleicht auch in Versuchung? Mein Fazit: Eine wunderbar erzählte, humorvolle und ironische Geschichte, die ich nicht aus den Händen legen konnte und die mich mit einem angenehmen, modernen und flüssigen Schreibstil fesselte. Die Protagonistin ist mir sehr sympathisch und ich konnte mich perfekt in sie einfühlen. Ein ernstes Thema mit ganz viel Humor verpackt und erzählt. Ein tolles Debüt der Autorin, von der ich mir erhoffe, noch mehr lesen zu dürfen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung an alle Assistentinnen da draußen und an alle, die gerne lachen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Dynamischer Schneeballeffekt um einen Spesenscheck
von einer Kundin/einem Kunden am 17.12.2016
Bewertet: Paperback

Tina, die Assistentin eines großen Medienmoguls ist die Person um die sich alles dreht. Chronisch unterbezahlt, jedoch stets für ihren Chef da, charakterlich ist sie eher langweilig gepolt, auf Sicherheit bedacht und grundehrlich. Trotzdem gerät sie eines Tages in Versuchung als ihr unerwartet und unrechtmäßig ein Spesencheck zuflattert. Einlösen... Tina, die Assistentin eines großen Medienmoguls ist die Person um die sich alles dreht. Chronisch unterbezahlt, jedoch stets für ihren Chef da, charakterlich ist sie eher langweilig gepolt, auf Sicherheit bedacht und grundehrlich. Trotzdem gerät sie eines Tages in Versuchung als ihr unerwartet und unrechtmäßig ein Spesencheck zuflattert. Einlösen oder nicht. Das ist hier die große Frage. Meine Meinung: Die Handlung ist extrem dynamisch. Immer wieder passiert etwas unerwartetes und die Story bekommt einen neuen Dreh, der einen „Oh, nein!“ ausrufen lässt. Man will gemeinsam mit Tina verzweifeln. Man möchte den Dingen ein Ende setzen, aber genauso ist man unglaublich neugierig wie es weitergeht und was sich noch alles entwickelt. Die Frage nach Moral und Anstand, Doppelmoral und vermeindlicher finanzieller Gerechtigkeit bringen einen zwischendrin dann auch noch mal zum Nachdenken. Was ist richtig, was ist falsch. Der Spaßfaktor kommt trotz allem nicht zu kurz. Ich mag Tinas trockene Art die Dinge auf den Punkt zu bringen und musste oft über gewisse Sprüche Schmunzeln. Sei es Tinas Fatalismus selbst oder die metaphorisch angehauchten Ergüsse ihres Chefs, die sie dem Leser, manchmal auch persönlich angesprochen, nicht vorenthält. Ein Mann, Kevin, kommt auch ins Spiel und auch dieser sorgt für Spannung, weiß man doch nicht was er für eine Rolle spielen könnte. Fazit: Alles in Allem hat mich dieses Buch von Anfang bis Ende begeistert. Es geht hopplahopp von einer Sache in die Nächste. Es wird nicht langweilig. Im Gegenteil, es baut sich Spannung auf, die ich so in einem „Frauenroman“ eher selten erlebt habe. Dieses Buch ist, trotz jeder Menge Frauencharaktere, erfrischend klischeelos und so vergebe ich gerne 5 unterhaltsame Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Assistentinnen - Camille Perri

Die Assistentinnen

von Camille Perri

(22)
eBook
11,99
+
=
Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3 - Lucinda Riley

Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3

von Lucinda Riley

(55)
eBook
15,99
+
=

für

27,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen