>> Jetzt schon erste Ostergeschenke finden.

Die Ästhetik affektiver Grenzerfahrungen

Psychoanalytische, kunst- und medienwissenschaftliche Zugänge

Die AutorInnen des vorliegenden Buches erforschen das kreative und kritische Potenzial affektiver Grenzerfahrungen in bildender Kunst, Performance, Film und visuellen Medien. Die Beiträge stehen in der Tradition eines psychoanalytischen Subjektverständnisses, wie es von den Schriften Sigmund Freuds geprägt und von der modernen Psychoanalyse weiterentwickelt wurde. Die Theorie des Unbewussten sowie deren Rezeption in Kunst- und Medienwissenschaft, Kulturgeschichte und Philosophie bilden die Grundlage für die hier vorgelegte Ästhetik des Affektiven.
Das Buch eignet sich als Einstieg in den Diskurs oder zur Vertiefung spezifischer Fragestellungen. Im Fokus stehen unter anderem Darstellungen von Gewalt und des »Bösen«, der Traumadiskurs in der Geschichte und Theorie der Photographie, Scham als Kontrollmechanismus in der Performancekunst, die narzisstische Konstellation der Aktmalerei, die Beziehung zwischen Affekt und Identität sowie Selbstzerstörungsmechanismen des narzisstischen Kosmos in den Filmen Hitchcocks.
Mit Beiträgen von Ada Borkenhagen, Gerlinde Gehrig, Margaret D. Iversen, Ulrich Pfarr, Gerhard Schneider und Moritz Senarclens de Grancy
Portrait
Ulrich Pfarr, geb. 1967, studierte Kunstgeschichte, Provinzialrömische Archäologie, Klassische Archäologie und Psychoanalyse in Frankfurt a. M. und war nach einem Lehrauftrag an der HfG Offenbach Stipendiat des Graduiertenkollegs »Psychische Energien Bildender Kunst«. 2002 Promotion, bis 2004 Tätigkeit an der Staatsgalerie Stuttgart. Zur Zeit wissenschaftlicher Mitarbeiter für ein interdisziplinäres Ausstellungsprojekt. Schwerpunkte: Europäische Kunst des 18. bis 20. Jahrhunderts, Methodenfragen, Klinische Aspekte der kunsthistorischen Emotionsforschung.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Gerlinde Gehrig, Ulrich Pfarr
Seitenzahl 148
Erscheinungsdatum März 2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8379-2644-6
Reihe Imago
Verlag Psychosozial
Maße (L/B/H) 211/149/15 mm
Gewicht 228
Buch (Taschenbuch)
20,50
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 50846130
    Hanna Segal revisited
    Buch (Taschenbuch)
    20,50
  • 45005237
    Gewaltfreie Kommunikation
    von Marshall B. Rosenberg
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    24,70
  • 63563517
    Die kleine Psychotherapeutische Schatzkiste - Teil 1
    von Filip Caby
    Buch (Ringbuch)
    20,60
  • 15245774
    Fragen können wie Küsse schmecken
    von Carmen Kindl-Beilfuss
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    22,60
  • 76413561
    Die kleine Psychotherapeutische Schatzkiste - Teil 2
    von Andrea Caby
    Buch (Ringbuch)
    20,60
  • 13712033
    Systemisches Handwerk
    von Rainer Schwing
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    36,00
  • 62033063
    Therapie-Tools Emotionsregulation
    von Gunnar Eismann
    Buch (Set mit diversen Artikeln)
    41,10
  • 40933824
    »Sag mir mal ...« Gesprächsführung mit Kindern (4 - 12 Jahre)
    von Martine F. Delfos
    Buch (Taschenbuch)
    17,50
  • 45257960
    Das Drama des begabten Kindes und die Suche nach dem wahren Selbst
    von Alice Miller
    Buch (gebundene Ausgabe)
    11,40
  • 42294327
    Entwicklungspsychologie im Kindes- und Jugendalter
    von Robert Siegler
    Buch (gebundene Ausgabe)
    61,68

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die Ästhetik affektiver Grenzerfahrungen - Ulrich Pfarr, Gerlinde Gehrig

Die Ästhetik affektiver Grenzerfahrungen

von Ulrich Pfarr , Gerlinde Gehrig

Buch (Taschenbuch)
20,50
+
=
Für welche Probleme sind Diagnosen eigentlich eine Lösung? - Tom Levold, Hans Lieb

Für welche Probleme sind Diagnosen eigentlich eine Lösung?

von Tom Levold

Buch (Taschenbuch)
18,00
+
=

für

38,50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen