Klassiker der österreichischen Küche finden

Die Abenteuer von Tanguy und Laverdure Gesamtausgabe 01

Die Schule der Adler

(3)

Die jungen Piloten Michel Tanguy und sein Kamerad Ernest Laverdure, frische Abgänger der Flugschule Salon-de-Provence, werden an die Jagdflieger-Schule Meknès in Marokko versetzt. Und gleich bei hrem ersten Einsatz kommt es bei der Sicherung eines geheimen Raketensprengkopfes zum Drama...
Die Gesamtausgabe der Abenteuer von Tanguy und Laverdure beinhaltet ihre sämtlichen Abenteuer zum ersten mal in konsequent chronologischer Reihenfolge, bereichert um redaktionelle Texte und Bilder, die nie zuvor veröffentlicht wurden.

Portrait
Albert Uderzo, 1927 geboren, wurde 1941 Hilfszeichner in einem Pariser Verlag. 1945 half er zum ersten Mal bei der Herstellung eines Trickfilms, ein Jahr später zeichnete er seine ersten Comic-strips, wurde Drehbuchverfasser und machte bald auch in sich abgeschlossene Zeichenserien. In dieser Zeit entstanden u.a. "Belloy, Ritter ohne Rüstung" (für die Zeitschrift OK) und "Verbrechen lohnt sich nicht" (für die Zeitung France-Soir). Uderzo wurde Mitarbeiter einer belgischen Agentur in Paris, wo er 1951 Jean-Michel Charlier und Rene Goscinny kennenlernte. Mit Charlier machte Uderzo "Belloy", "Tanguy" und "Laverdure" und mit Goscinny entstanden zunächst u. a. "Pitt Pistol" und "Der unglaubliche Korsar", dann folgten "Luc Junior" (für La Libre Belgique), "Benjamin und Benjamine" (für "Top Magazin") und "Umpah-Pah" (für "Tintin"). 1959 gründeten Uderzo und Goscinny ihre eigene Zeitschrift, die sich "Pilot" nannte. Als Krönung entstand dann "Asterix der Gallier".
Albert Uderzo erhielt im Juni 2004 den Max-und-Moritz-Preis des Comic-Salons Erlangen für sein herausragendes Lebenswerk.
Jean-Michel Charlier wurde am 30. Oktober 1924 in Lüttich, Belgien, geboren und begann 1945 seine Karriere als Zeichner bei Spirou, bevor er zum beliebtesten und schaffensfreudigsten belgischen Comic-Autor wurde. Dutzende von Figuren sind seiner Phantasie entsprungen, darunter Buck Danny, Tanguy und Laverdure oder Blueberry. Charlier zählte zusammen mit René Goscinny, Albert Uderzo und Jean Habrard zu den Gründern eines der wichtigsten franko-belgischen Magazine, des Pilote. Jean-Michel Charlier verstarb 1989.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 152
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 05.10.2009
Sprache Deutsch, Französisch
ISBN 978-3-7704-3287-5
Verlag Egmont Comic Collection
Maße (L/B/H) 295/227/15 mm
Gewicht 879
Originaltitel Les Aventures de Tanguy et Laverdure L'Ecole des Aigles
Auflage 2. Auflage
Illustratoren Albert Uderzo
Buch (gebundene Ausgabe)
30,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29466664
    Gipsy 02. Sibirische Feuer
    von Enrico Marini
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,20
  • 28925868
    Sang Royal 02
    von Alejandro Jodorowsky
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,40
  • 30574441
    Die Abenteuer von Tanguy und Laverdure Gesamtausgabe 09
    von Jean-Claude Laidin
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 20942336
    Die Abenteuer von Tanguy und Laverdure Gesamtausgabe 07
    von Patrice Serres
    Buch (gebundene Ausgabe)
    30,80
  • 18697331
    Die Abenteuer von Tanguy und Laverdure Gesamtausgabe 04
    von Jean-Michel Charlier
    Buch (gebundene Ausgabe)
    30,80
  • 25830408
    Die Abenteuer von Tanguy und Laverdure Gesamtausgabe 08
    von Jean-Michel Charlier
    Buch (gebundene Ausgabe)
    30,80
  • 17469021
    Barks Onkel Dagobert 04
    von Carl Barks
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 14563796
    Die gesammelten Abenteuer des Großwesirs Isnogud 01
    von Jean Tabary
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,90
  • 33754741
    Der Rote Korsar Gesamtausgabe 01
    von Michel Charlier
    Buch (gebundene Ausgabe)
    30,90
  • 11423861
    Blueberry Chroniken 02
    von Jean Giraud
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Fliegercomic mit Spß und Spannung.
von Ulrich Freundt aus Reutlingen am 23.11.2010

Sie lieben Fliegercomics? Dann sind sie hier genau richtig. Für technikverliebte sind die Details der Flieger und den anderen Dingen sicher ein Augenschmauß. Vielleicht alles etwas in die Jahre gekommen, aber man darf nicht die Zeit vergessen in der diese Comics gezeichnet wurden. Die Storys sind in der Regel... Sie lieben Fliegercomics? Dann sind sie hier genau richtig. Für technikverliebte sind die Details der Flieger und den anderen Dingen sicher ein Augenschmauß. Vielleicht alles etwas in die Jahre gekommen, aber man darf nicht die Zeit vergessen in der diese Comics gezeichnet wurden. Die Storys sind in der Regel kurzweilig und mit einer gesunden Portion an Spannung und Humor ausgestattet. Zu keinem Zeitpunkt wurde es mir beim lesen langweilig. Zudem kommen Erinnerungen an meine Jugend wieder hoch. Leider hatte ich damals nicht das nötige Kleingeld und konnte die Comics nur immer bei Freunden lesen. Finde ich nun toll das alle Geschichten chronolgisch wieder aufbereitet werden. Es sind doch sicher noch einige Abenteuer dabei die ich nie zu lesen bekam. Freue mich schon auf die nächsten Ausgaben. Sicher auch eine gute Idee als Geschenk für einen Comic-Fan, alt oder Jung, oder welche die es mal waren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Die zwei sympathischsten Jagdflieger Frankreichs
von Peter Sowade aus Berlin, Badstraße am 07.03.2010

Die um sich greifende Retro-Welle spült uns mit „Tanguy und Laverdure“ einmal mehr eine der ganz großen Comic-Serien aus goldenen Zeiten vor die verklärten Nostalgie-Augen. Michel Tanguy, ein echter französischer Held mit reiner Seele und amerikanischem Aussehen, und Ernest Laverdure, der Spaßvogel vom Dienst mit einem typischen Uderzo-Style-Gesicht, sind Freunde... Die um sich greifende Retro-Welle spült uns mit „Tanguy und Laverdure“ einmal mehr eine der ganz großen Comic-Serien aus goldenen Zeiten vor die verklärten Nostalgie-Augen. Michel Tanguy, ein echter französischer Held mit reiner Seele und amerikanischem Aussehen, und Ernest Laverdure, der Spaßvogel vom Dienst mit einem typischen Uderzo-Style-Gesicht, sind Freunde und Kameraden wie sie verschiedener nicht sein könnten. Gemeinsam und doch recht unterschiedlich erleben sie hier ihre Ausbildung zu Jagdfliegern und ihren ersten Einsatz gegen feindliche Spione. Abgesehen von den peniblen technischen Recherchen überzeugt uns Texter Jean-Michel Charlier mit seiner Bandbreite zwischen kameradschaftlichem Slapstick auf der einen und jagdfliegender Spannung auf der anderen Seite als einer der ganz Großen des Genres. Und Asterix-Zeichner Albert Uderzo zeigt, dass er Jagdflieger und Luftkämpfe ebenso souverän zu Papier bringen kann wie sich prügelnde Gallier und Römer. In diesem ersten Band der chronologischen Gesamtausgabe beim retro-rührigen Ehapa-Verlag sind nicht nur die ersten zwei Abenteuer (in drei Alben) aus den Jahren 1959 bis 1961 enthalten, sondern auch ein ausgiebiges redaktionelles Vorwort mit überraschendem und originellem Bildmaterial. So macht man Comics!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Abenteuer zwischen Himmel und Erde
von einer Kundin/einem Kunden am 06.02.2013

Michel Tanguy und Ernest Laverdure, zwei Piloten der Französischen Luftwaffe werden auf einen Stützpunkt in Marokko abkommandiert, wo sie als Jagdflieger den letzten Schliff erhalten sollen. Während sie im Laufe des Lehrgangsjahres als Piloten immer sicherer werden, gibt es innerhalb ihres Jahrgangs einige Reibereien: einer ihrer Ausbilder ist ein... Michel Tanguy und Ernest Laverdure, zwei Piloten der Französischen Luftwaffe werden auf einen Stützpunkt in Marokko abkommandiert, wo sie als Jagdflieger den letzten Schliff erhalten sollen. Während sie im Laufe des Lehrgangsjahres als Piloten immer sicherer werden, gibt es innerhalb ihres Jahrgangs einige Reibereien: einer ihrer Ausbilder ist ein unangenehmer Schleifer und ihr Mitschüler Saint-Hélier ein arroganter Schnösel. Eine gefährliche Rettungsmission und eine undurchsichtige Spionageaffäre bringt schließlich die wahren Charaktereigenschaften und Hintergründe der Männer ans Licht. – Zurück in Frankreich werden Michel und Ernest ihrem neuen Geschwader auf der Basis von Creil zugewiesen, wo sie sich mit ihren neuen Maschinen vertraut machen müssen und mehr und mehr der Alltag einkehrt. Als sie zum Schutz eines Prototypentests abgestellt werden, findet sich ihre Staffel plötzlich im Visier ausländischer Spione. +++ Jean-Michel Charlier (1924-1989) war einer der großen Autoren des französischen Comics und schrieb über viele Jahre einige der wichtigsten Abenteuercomics seiner Zeit, darunter auch BUCK DANNY. Die ab 1947 laufende Serie berichtet von den Abenteuern dreier amerikanischer Air-Force-Piloten und erscheint derzeit auch in einer aufwändigen Gesamtausgabe. Die vorliegende Serie TANGUY UND LAVERDURE entstand 1959 praktisch als französisches Pendant für das neugegründete Comicmagazin ‚Pilote’ und folgt dem gleichen Schema: die Piloten erleben spannende Abenteuer zwischen Spionage und Kriegseinsätzen, gelegentlich aufgelockert mit einigen Slapstickeinlagen. Dabei sind die Helden des Comics stramm patriotisch und zweifeln ihre Befehle oder das politische System in keinster Weise an. Das ist jedoch auch der Entstehungszeit der Geschichten geschuldet, zu der Frankreich, seine Politik und z.B. der französische Kolonialismus nicht hinterfragt wurden. Aus heutiger Sicht mögen die Geschichten stereotyp, die Weltsicht reaktionär und oftmals diskutabel sein, doch es bleiben unterhaltsame Abenteuer für ‚große Jungs’ – und eine Erinnerung an die Comics unserer Jugend (= das ZACK-Magazin der 1970er). Die aktuelle Gesamtausgabe fasst jeweils drei Abenteuer zusammen, ist gut aufgemacht (Hardcover, ab Band 2 glattes Papier, auf dem die Farben strahlen) und mit erläuterndem Hintergrundmaterial angereichert. Zeichner der ersten Geschichten ist übrigens ALBERT UDERZO, der heute fast nur noch für seine Arbeit an ‚Asterix’ bekannt ist, doch auch den realistischen Zeichenstil perfekt beherrschte. Die Farbgebung des ersten Doppelabenteuers ist manchmal etwas arg bunt und grell geraten, doch schon in der Frankreichepisode bessert sich dies. +++ Comic-Klassiker mit Jugenderinnerungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Abenteuer von Tanguy und Laverdure Gesamtausgabe 01 - Jean-Michel Charlier

Die Abenteuer von Tanguy und Laverdure Gesamtausgabe 01

von Jean-Michel Charlier

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
30,80
+
=
Die Abenteuer von Tanguy und Laverdure Gesamtausgabe 02 - Jean-Michel Charlier

Die Abenteuer von Tanguy und Laverdure Gesamtausgabe 02

von Jean-Michel Charlier

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
30,80
+
=

für

61,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen