In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Deutschland umsonst reloaded

Zu Fuß und ohne Geld unterwegs

Kein Geld, aber gut zu Fuß. Und jede Menge Freunde ...
«Ich war offenbar nicht unbedingt der Mensch, von dem man ein Projekt wie ‹Deutschland umsonst reloaded› erwartete. Ich galt zwar nicht als völlig unsportlich und trotz meines fortgeschrittenen Alters immer noch als recht rüstig, wenn man das so sagen darf. Die körperlichen Anstrengungen eines solchen Projekts traute man mir noch bedenkenlos zu. In meinem unmittelbaren Umfeld brach allerdings trotzdem immer gleich hysterisches Gekicher aus, wenn ich von meinem Projekt erzählte. ‹Du willst betteln und wandern gehen?›, fragten meine Leute amüsiert. ‹Ausgerechnet du?›
‹Warum denn nicht?›, fragte ich zunehmend genervt zurück. ‹Was ist denn daran so komisch?›
Ich erhielt auf diese Frage eine Menge Auskünfte, es würde den Rahmen sprengen, sie alle aufzuführen. In der Regel fokussierten sie sich auf folgende Punkte: ‹Du bist ein Vollzeit-Warmduscher, der Genussreisen, schickes Essen und luxuriöse Hotels schätzt, der im Sommer ein Cabrio im Kreis bewegt und im Winter gern mal aus Deutschland flüchtet, weil es ihm zu kalt und nass ist!›
Na, vielen Dank, Freunde. Der Subtext dieser kurzen Skizzen meiner Persönlichkeit lautete doch wohl: Du bist ein saturierter Spießer, mein Lieber, wir gehen davon aus, dass du nicht mal die erste Woche überstehst!
Ich würde lügen, wenn ich behauptete, dass mich das nicht nachdenklich gemacht hätte. Selbstwahrnehmung und Außenwirkung liegen ja immer ein wenig, ähem, auseinander, aber gleich sooo gravierend?»
Harald Braun bezeichnet sich selbst als Warmduscher – und doch lässt ihn die Frage nicht los, wie es sich anfühlt, auf Geld und komfortable Fortbewegungsmittel zu verzichten und einfach loszulaufen. Er macht sich auf den Weg, mit seinem Hund an der Seite und 20 Euro Notreserve (für Hundefutter!) im Rucksack. Worauf er nicht verzichtet, ist sein Smartphone – denn er möchte ausprobieren, wie tragfähig die sozialen Netzwerke im echten Leben tatsächlich sind. Wird ihn einer seiner Facebook-Freunde auf dem Sofa schlafen lassen, und wird eine Blogleserin ein warmes Essen spendieren?
Portrait
Harald Braun, geboren 1960, lebt und arbeitet in Horst (Holstein) als Autor von Sachbüchern und schreibt Texte für Magazine und Wochenzeitungen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.12.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783644453715
Verlag Rowohlt E-Book
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Quer durch die Schweiz - zu Fuss von Basel nach Locarno
    von Ruth Höhnke
    eBook
    12,99
  • Wege suchen - Grenzen erfahren
    von Hartmut Diegel
    eBook
    10,99
  • Lesereise Albanien
    von Carola Hoffmeister
    eBook
    9,99
  • Alles umsonst
    von Walter Kempowski
    eBook
    9,99
  • Rente Rucksack Abenteuer
    von Marianne Haynold
    eBook
    7,99
  • Santiago, wir kommen!
    von Moni Bruckner
    eBook
    11,99
  • Griechify your life
    von Dietmar Bittrich
    eBook
    4,99
  • Gebrauchsanweisung für das Münchner Oktoberfest
    von Bruno Jonas
    eBook
    12,99
  • Julia Extra Band 322 - Titel 4: Verzaubert vom Fest der Liebe
    von Jackie Braun
    eBook
    2,49
  • Books & Braun - Das Zeichen des Phönix
    von Pip Ballantine, Tee Morris
    (16)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.