In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Deutsche Musik

Friederike Wißmann lässt die große Tradition von Bach bis Stockhausen lebendig werden. Volkslied, Schlager und Tanzmusik finden ebenso Berücksichtigung wie Nationalhymnen, Fußballgesänge, deutsche Filmmusik in Hollywood oder Punk, Rock und Techno. Die renommierte Musikwissenschaftlerin legt eine große Mentalitätsgeschichte der Deutschen und ihrer Musik vor. Sie widmet sich nicht nur Werken und Lebenswegen deutscher Komponisten und Musiker, sondern erzählt die Geschichte vom bürgerlichen Konzert über den Wandel der musikalischen Formen bis zur Bedeutung deutscher Musikvereine, von der Entstehung der Orchester über den Instrumentenbau bis zur Geschichte des Musiktheaters, vom größten Heavy-Metal-Festival Wacken über die TV-Castingshows bis hin zu den Kuriositäten des deutschen Schlagers.
Ob himmlisch oder käuflich, ob widerständig oder diktiert, ob gesellig, hymnisch oder komisch – Friederike Wißmann entwirft ein einzigartiges, facettenreiches und kluges Panorama des deutschen Klangs.
Rezension
»Ob himmlisch oder käuflich, ob widerständig oder diktiert, ob gesellig, hymnisch oder komisch – Friederike Wißmann entwirft ein einzigartiges, facettenreiches und kluges Panorama des deutschen Klangs.«, rbb Radio Eins, Elissa Hiersemann, 28.03.2016
Portrait
Friederike Wißmann, 1973 in Münster geboren, vertritt den Lehrstuhl für Historische Musikwissenschaft an der Universität Bonn. Bis Frühjahr 2015 war sie Professorin am Konservatorium Wien sowie von 2011 bis 2013 an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Dem Studium der Musikwissenschaft und der Literaturwissenschaft in Berlin folgten 2002 die Promotion zu "Faust im Musiktheater des 20. Jahrhunderts" und 2009 die Habilitation zu Händels Opern. Von 2002 bis 2010 war sie Assistentin an der Technischen Universität Berlin und von 1998 bis 2002 Mitarbeiterin der Hanns-Eisler-Gesamtausgabe. Sie forscht zu den Themen Musik und Literatur, Musik des 20. und 21. Jahrhunderts, Musiktheater und Künstevergleich. Zu Hanns Eisler schrieb sie ein hochgelobtes Buch, das ein breites Echo fand.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783827077189
Verlag EBook Berlin Verlag
Dateigröße 6323 KB
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Dann wäre ich Hafendirektor geworden
    von Helmut Schmidt
    eBook
    10,99
  • Wer den Wind sät
    von Michael Lüders
    (27)
    eBook
    11,99
  • Ludwig van Beethoven
    von Martin Geck
    eBook
    3,99
  • Beratungswissen auf den Punkt gebracht
    eBook
    14,99
  • Neue Musik als Thema in der Schule
    von Christian Hering
    eBook
    34,99
  • Die Entzauberung Asiens
    von Jürgen Osterhammel
    eBook
    15,99
  • Wie es nicht geht, weißt du schon
    von Martin Wittschier
    eBook
    11,99
  • Azure und IoT
    von Christian Wissmann, Robert Eichenseer, Oliver Dzaeck, Thomas Trotzki, Thomas Schissler
    eBook
    2,99
  • Deutschland im Blaulicht
    von Tania Kambouri
    (12)
    eBook
    9,99
  • Ticket zu den Sternen
    von Anja Buchmann
    eBook
    2,49

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.