>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Der verborgene Garten

Lesung

(6)
Die junge Australierin Cassandra
erbt von ihrer Großmutter Nell ein verlassenes Cottage in der englischen
Grafschaft Cornwall. Daraufhin beginnt sie sich näher mit der Vergangenheit
ihrer Großmutter auseinanderzusetzen. Wer war diese Frau? Woher stammte Nell
wirklich? Auf den Spuren ihrer Großmutter stößt Cassandra auf das Geheimnis
zweier Freundinnen, das seinen Anfang in den Gärten von Blackhurst Manor nahm.
Nach der erfolgreichen Originalausgabe erscheint der Titel nun als preiswerte Sonderausgabe im Taschenhörbuch-Format.
Portrait
Doris Wolters arbeitet als Schauspielerin und Sprecherin in Hörspielen sowie Hörfunk- und Fernsehfeatures des SWR, DRS und ARTE. Vom Deutschen Hörbuch-Preis wurde sie 2007 als beste Interpretin nominiert. Ihre Stimme ist auf zahlreichen Hörbüchern des Audiobuch Verlags zu hören. Darunter finden sich literarische Spitzen und lyrische Ausflüge, aber auch spannende Unterhaltungsliteratur und eindringliche Biographien. Ob heiter-ironisch oder ernsthaft, selbstbewußt oder sanft-zurückhaltend, Doris Wolters versteht es die richtige Stimmung eines Textes einzufangen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Doris Wolters
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 03.09.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783899643824
Genre Belletristik
Verlag Audiobuch
Originaltitel The Forgotten Garden
Auflage 1
Spieldauer 465 Minuten
Übersetzer Charlotte Breuer, Norbert Möllemann
Hörbuch (CD)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der verborgene Garten
    von Kate Morton
    (92)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
1
0
0

Wer war Nell wirklich?
von Wortschätzchen am 06.08.2016

Cassandra ist bei ihrer Großmutter in Australien aufgewachsen. Entsprechend eng war die Bindung und umso schwerer trifft sie der Tod von Nell. Sie erfährt von Nells Anwalt, dass sie u.a. ein Haus in Cornwall erbt. England? Was hat ihre Großmutter mit England zu tun? Wieso weiß Cassandra nichts... Cassandra ist bei ihrer Großmutter in Australien aufgewachsen. Entsprechend eng war die Bindung und umso schwerer trifft sie der Tod von Nell. Sie erfährt von Nells Anwalt, dass sie u.a. ein Haus in Cornwall erbt. England? Was hat ihre Großmutter mit England zu tun? Wieso weiß Cassandra nichts vom Kauf des Hauses? Sie begibt sich auf die Reise zu diesem Haus und stößt auf eine Familiengeschichte, die verwirrender und geheimnisvoller nicht sein könnte … Kate Morton schafft es, Familiengeheimnisse auf wunderbare und einzigartige Weise mit Liebe und Krimi zu verweben. Auf lange Strecken tappt man dabei völlig im Dunkeln, wird aber dennoch köstlich unterhalten. Immer wieder gibt es neue interessante und teils schon spektakuläre Erkenntnisse, die im weiteren Verlauf der Geschichte wertvolle Informationen darstellen und nach und nach die Zusammenhänge erklären. So ergibt sich Stück für Stück ein Puzzle und am Ende ist das Bild vollkommen klar. Die Autorin kann ihre Liebe zu Cornwall nicht verhehlen und steckt den Leser damit sogar an. Die Wendungen sind immer wieder überraschend und doch folgt man der Geschichte gespannt und gebannt. Am Ende kann man nicht anders: man möchte sofort von vorn anfangen, da man nun ja das Gesamtbild vor Augen hat und die Hinweise darauf ganz anders zu deuten weiß. Auch wer kein großer Fan von Liebesgeschichten ist, fühlt sich mit diesem Buch wohl. Die Liebe selbst ist zwar allgegenwärtig, doch ist „Der verborgene Garten“ keineswegs eine Schnulze. Viel eher ist es ein Spiegelbild dessen, wie das Leben um die Jahrhundertwende war. So machen auch mir historische Romane viel Freude und Spaß. Dennoch ziehe ich einen Stern ab, denn dieses Buch hat mich etwas weniger begeistert als „Das Haus am See“, meinem ersten Roman von Kate Morton. Mir kommt der Krimi-Teil ein wenig zu kurz. Trotzdem bin ich begeistert und gebe vier Sterne. Die Sprecherin Doris Wolters hat mich auf angenehmste Weise durch das Hörbuch begleitet. Es macht Freude, ihr zuzuhören. Ihre Stimme ist sehr angenehm und sie versteht es, die einzelnen Charaktere auch durch ihre Stimmfarbe und Stimmlage lebendig werden zu lassen. Die Verpackung der CDs ist übrigens ebenfalls sehr zu loben – endlich kein Hartplastik-Case. Die Papphülle mit den Papierumschlägen ist völlig ausreichend und schont die Umwelt.

Wer war Nell wirklich?
von Wortschätzchen aus Kreis HD am 06.08.2016

Cassandra ist bei ihrer Großmutter in Australien aufgewachsen. Entsprechend eng war die Bindung und umso schwerer trifft sie der Tod von Nell. Sie erfährt von Nells Anwalt, dass sie u.a. ein Haus in Cornwall erbt. England? Was hat ihre Großmutter mit England zu tun? Wieso weiß Cassandra nichts... Cassandra ist bei ihrer Großmutter in Australien aufgewachsen. Entsprechend eng war die Bindung und umso schwerer trifft sie der Tod von Nell. Sie erfährt von Nells Anwalt, dass sie u.a. ein Haus in Cornwall erbt. England? Was hat ihre Großmutter mit England zu tun? Wieso weiß Cassandra nichts vom Kauf des Hauses? Sie begibt sich auf die Reise zu diesem Haus und stößt auf eine Familiengeschichte, die verwirrender und geheimnisvoller nicht sein könnte … Kate Morton schafft es, Familiengeheimnisse auf wunderbare und einzigartige Weise mit Liebe und Krimi zu verweben. Auf lange Strecken tappt man dabei völlig im Dunkeln, wird aber dennoch köstlich unterhalten. Immer wieder gibt es neue interessante und teils schon spektakuläre Erkenntnisse, die im weiteren Verlauf der Geschichte wertvolle Informationen darstellen und nach und nach die Zusammenhänge erklären. So ergibt sich Stück für Stück ein Puzzle und am Ende ist das Bild vollkommen klar. Die Autorin kann ihre Liebe zu Cornwall nicht verhehlen und steckt den Leser damit sogar an. Die Wendungen sind immer wieder überraschend und doch folgt man der Geschichte gespannt und gebannt. Am Ende kann man nicht anders: man möchte sofort von vorn anfangen, da man nun ja das Gesamtbild vor Augen hat und die Hinweise darauf ganz anders zu deuten weiß. Auch wer kein großer Fan von Liebesgeschichten ist, fühlt sich mit diesem Buch wohl. Die Liebe selbst ist zwar allgegenwärtig, doch ist „Der verborgene Garten“ keineswegs eine Schnulze. Viel eher ist es ein Spiegelbild dessen, wie das Leben um die Jahrhundertwende war. So machen auch mir historische Romane viel Freude und Spaß. Dennoch ziehe ich einen Stern ab, denn dieses Buch hat mich etwas weniger begeistert als „Das Haus am See“, meinem ersten Roman von Kate Morton. Mir kommt der Krimi-Teil ein wenig zu kurz. Trotzdem bin ich begeistert und gebe vier Sterne. Die Sprecherin Doris Wolters hat mich auf angenehmste Weise durch das Hörbuch begleitet. Es macht Freude, ihr zuzuhören. Ihre Stimme ist sehr angenehm und sie versteht es, die einzelnen Charaktere auch durch ihre Stimmfarbe und Stimmlage lebendig werden zu lassen. Die Verpackung der CDs ist übrigens ebenfalls sehr zu loben – endlich kein Hartplastik-Case. Die Papphülle mit den Papierumschlägen ist völlig ausreichend und schont die Umwelt.

Urlaub !
von Teresa Müller aus Karlsruhe am 25.05.2011

Der verborgene Garten von Kate Morton ist eine traumhafte, spannende Geschichte. Einmal angefangen lässt einen dieses australisch-englische Hörbuch nicht mehr los. Eine packende Familiengeschichte für Frauen aller Altersklassen.