>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Der Unfall in der Rue Bisson

Kriminalroman

Fleurville-Krimi 4

Ein literarischer Krimi über die Unschärfen der Wahrheit – der neue Roman des Krimipreisträgers Matthias Wittekindt!

Ein betrunkener Fahrer, Regen, eine alte Straße mit wassergefüllten Spurrillen. In der Rue Bisson hat es einen tödlichen Autounfall gegeben. Doch war es wirklich ein Unfall? Warum ist Michel Descombes so schnell gefahren, als sei er auf der Flucht?

Lieutenant Ohayon beginnt, im Freundeskreis des Fahrers zu ermitteln. Diese Leute gehören zu den Gewinnern im aufstrebenden Fleurville: Sie treffen sich regelmäßig zu Sport und Drinks im Lacombe, dem exklusivsten Club der Stadt. Sie arbeiten als Makler, Versicherer, Psychiater, eine hat ein Tonstudio. Ganz offenbar die typische aufstrebende Schickeria, aber was wissen sie selbst über sich, über einander, und was davon geben sie preis?

Und was bereitet Alain Chartier, dem besten Freund des Toten, solche Sorgen, dass sein Leben aus der Spur zu geraten scheint wie Michels Auto? Einige Leute aus dem Kreis scheinen sofort verdächtig, aber schon bald ist nichts mehr so, wie es zuerst schien in diesem Gespinst aus Spekulationen, aus Freundschaftsdiensten und Angst vor Gesichtsverlust, in dem sich selbst Ohayons Intuition zu verheddern droht. Und der allwissende Erzähler ist zwar kommentierfreudig, aber eher unzuverlässig. Wittekindt’sche Unschärfenarration at its best!
Portrait
Matthias Wittekindt wurde 1958 in Bonn geboren. Nach dem Studium der Architektur und Religionsphilosophie arbeitete er in Berlin und London als Architekt. Es folgten einige Jahre als Theaterregisseur. Seit 2000 ist er als freier Autor tätig, schreibt u.a. Radio-Tatorte für den NDR. Für seine Hörspiele, Fernseh-Dokumentationen und Theaterstücke wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.
2004 erschien sein Romandebut »Sog« (Eichborn), bei Nautilus hat er die Kriminalromane »Schneeschwestern« (2011), »Marmormänner« (2013) und »Ein Licht im Zimmer« (2014) veröffentlicht. Zuletzt ermittelte das Team um Lieutenant Ohayon in »Der Unfall in der Rue Bisson« (2016).
Für »Marmormänner« wurde er mit dem 3. Platz des Deutschen Krimipreises 2014 ausgezeichnet.

2004 erschien sein Romandebut »Sog« (Eichborn), bei Nautilus hat er die Kriminalromane »Schneeschwestern« (2011), »Marmormänner« (2013) und »Ein Licht im Zimmer« (2014) veröffentlicht. Zuletzt ermittelte das Team um Lieutenant Ohayon in »Der Unfall in der Rue Bisson« (2016).

Für »Marmormänner« wurde er mit dem 3. Platz des Deutschen Krimipreises 2014 ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 24.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96054-018-2
Verlag Edition Nautilus
Maße (L/B/H) 20,8/12,3/2 cm
Gewicht 298 g
Buch (Taschenbuch)
16,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der Unfall in der Rue Bisson
    von Matthias Wittekindt
    eBook
    12,99
  • Mörderischer Mistral / Capitaine Roger Blanc Bd. 1
    von Cay Rademacher
    (21)
    eBook
    7,99
  • Stumme Hechte
    von Rainer Wittkamp
    eBook
    9,99
  • Die Wahrheit
    von Melanie Raabe
    (188)
    eBook
    9,99
  • Auerhaus
    von Bov Bjerg
    (49)
    eBook
    7,99
  • Frettchenland
    von Rainer Wittkamp
    eBook
    9,99
  • Traumferien im Sattel
    von Kathrin Siegel
    eBook
    5,99

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.