Klassiker der österreichischen Küche finden

Der Trümmermörder / Oberinspektor Stave Bd.1

Kriminalroman

Oberinspektor Stave 1

(25)
Kommissar Staves erster Fall
Hamburg 1947: Die Stadt liegt in Trümmern, und es ist einer der kältesten Winter des Jahrhunderts. Die Menschen versuchen irgendwie zu überleben. Da wird mitten in der Trümmerlandschaft eine Leiche entdeckt: eine junge Frau, nackt, kein Hinweis auf den Mörder. Oberinspektor Stave hat kaum Hoffnung, den Fall aufzuklären, auch wenn ihm Lothar Maschke von der Sitte und Lieutenant MacDonald von der britischen Verwaltung zur Seite gestellt werden. Bald werden weitere Tote entdeckt, und Stave ist für jede Hilfe dankbar, die er auf der Suche nach einem grausamen Mörder bekommt.
Cay Rademacher lässt in einem hochspannenden authentischen Kriminalfall das Hamburg des Hungerwinters 1946/47 lebendig werden.
Rezension
"Ziehen Sie sich warm an: Cay Rademachers Thriller erzählt vom bitter kalten Winter 1946/47, und zwar so realistisch, dass Sie den Frostbeulen näher sind als der Gänsehaut."
BRIGITTE

„Packender, in die Tiefe gehender historischer Krimi […].“
OSTTHÜRINGER ZEITUNG

„Trümmerliteratur, Thriller, Romanze: Dieser Krimi ist von allem ein bisschen.“
BÜCHER

„Ein höchst lesenswertes Stück deutscher Kriminalliteratur.“
ORF

„Authentischer Thriller mit romantischen Touch.“
BÜCHER PICK

„Authentizität und gute Recherche […] toll geschrieben […] spannender Krimi […] bestens zu empfehlen.“
Malte Dedecek, SWR3
Portrait
CAY RADEMACHER, geboren 1965, ist Redakteur bei GEO Epoche. Bei DuMont erschienen seine Kriminalromane ›Der Trümmermörder‹ (2011), ›Der Schieber‹ (2012) und ›Der Fälscher‹ (2013) sowie ›Mörderischer Mistral‹ (2014), ›Brennender Midi‹ (2016) und ›Gefährliche Côte Bleue‹ (2017), der erste, dritte und vierte Fall für Capitaine Roger Blanc. Cay Rademacher lebt mit seiner Familie in der Nähe von Salon-de-Provence in Frankreich.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 01.06.2017
Serie Oberinspektor Stave 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-6154-5
Verlag DuMont Buchverlag
Maße (L/B/H) 198/136/27 mm
Gewicht 388
Auflage 13. Auflage
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39162674
    Der Fälscher / Oberinspektor Stave Bd.3
    von Cay Rademacher
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 28748486
    Einschlägig bekannt
    von Dominique Manotti
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 44252808
    Neuntöter
    von Ule Hansen
    (34)
    Buch (Paperback)
    17,50
  • 5713372
    Milchgeld. Kommissar Kluftinger 01
    von Volker Klüpfel
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 18620983
    Der stumme Tod / Kommissar Gereon Rath Bd.2
    von Volker Kutscher
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 30508319
    Schafkopf / Kreuthner und Wallner Bd.2
    von Andreas Föhr
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 30212174
    Leo Berlin / Leo Wechsler Bd.1
    von Susanne Goga
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45230377
    Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    (55)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 44381383
    Brennender Midi / Capitaine Roger Blanc Bd. 3
    von Cay Rademacher
    (41)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 42466046
    Stimmen / Beatrice Kaspary und Florin Wenninger Bd. 3
    von Ursula Poznanski
    (54)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Weitere Bände von Oberinspektor Stave

  • Band 1

    28891401
    Der Trümmermörder / Oberinspektor Stave Bd.1
    von Cay Rademacher
    (25)
    10,30
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    34983281
    Der Schieber / Oberinspektor Stave Bd.2
    von Cay Rademacher
    (16)
    10,30
  • Band 3

    39162674
    Der Fälscher / Oberinspektor Stave Bd.3
    von Cay Rademacher
    (6)
    10,30

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 15149018
    Savoy Blues / Ein Fall für Sebastian Fink Bd.1
    von Friedrich Dönhoff
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 15551893
    Der nasse Fisch / Kommissar Gereon Rath Bd.1
    von Volker Kutscher
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 18620983
    Der stumme Tod / Kommissar Gereon Rath Bd.2
    von Volker Kutscher
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 30212174
    Leo Berlin / Leo Wechsler Bd.1
    von Susanne Goga
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 30643911
    Kindersucher
    von Paul Grossman
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 35058900
    Germania / Kommissar Oppenheimer Bd.1
    von Harald Gilbers
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 39223787
    Düsterbruch / Pia Korittki Bd.7
    von Eva Almstädt
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42436296
    Niemandsland
    von Rhidian Brook
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 43975933
    Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 44232089
    Märzgefallene
    von Volker Kutscher
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 45030158
    Der Angstmann
    von Frank Goldammer
    (99)
    Buch (Taschenbuch)
    16,40
  • 45258047
    Der eiserne Sommer
    von Angelika Felenda
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
22
2
1
0
0

Mörderische Kälte...
von einer Kundin/einem Kunden am 05.10.2014

Zufällig über Cay Rademachers "Trümmermörder" gestolpert, konnte ich diesen Krimi nicht mehr loslassen. Basierend auf einem wahren Fall schreibt der Autor einen wirklich spannenden und zum Mitraten animierenden Krimi. Doch nicht nur die Qualität des Falles als solcher, sondern auch die historischen Fakten machen dieses Buch äußerst lesenswert. Zusammen mit dem ermittelden... Zufällig über Cay Rademachers "Trümmermörder" gestolpert, konnte ich diesen Krimi nicht mehr loslassen. Basierend auf einem wahren Fall schreibt der Autor einen wirklich spannenden und zum Mitraten animierenden Krimi. Doch nicht nur die Qualität des Falles als solcher, sondern auch die historischen Fakten machen dieses Buch äußerst lesenswert. Zusammen mit dem ermittelden Oberinspektor Stave erlebt der Leser die deutsche Wirklichkeit der unmittelbaren Nachkriegszeit. Die Lebensumstände der Menschen werden einem sehr nahe gebracht, ganz nebenbei. Gerade dadurch zeichnet sich dieser Krimi aus: Stave kann nicht einfach schnell von A nach B fahren, um seine Ermittlungen voran zu bringen, sondern muss sich mühsam durchkämpfen. Ein wirklicher Geheimtip, für jeden, der Spaß an klassischen Krimis hat! (Ebenso zu empfehlen: die anderen beiden Teile um Oberinspektor Stave, "Der Schieber" und "Der Fälscher")

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Eiseskälte
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 31.07.2014

„Jedermann hat Angst. Jeder fragt sich, wer die Toten sind – und wer der Mörder ist. Jeder hat seine eigene Theorie, verdächtigt jemand anderen. Ungute Gerüchte machen die Runde. Es ist, als würde all das Elend, als würden die ständigen Entbehrungen und Demütigungen einen Hass nähren, der sich ein... „Jedermann hat Angst. Jeder fragt sich, wer die Toten sind – und wer der Mörder ist. Jeder hat seine eigene Theorie, verdächtigt jemand anderen. Ungute Gerüchte machen die Runde. Es ist, als würde all das Elend, als würden die ständigen Entbehrungen und Demütigungen einen Hass nähren, der sich ein Objekt sucht. Und der gesichtslose Mörder könnte dieses Objekt sein. Solange es so kalt bleibt und solange Sie den Mörder nicht verhaftet haben, wird dieser Zorn wachsen. Irgendwann wird man der Polizei Versagen vorwerfen. Und dann der Verwaltung allgemein. Und irgendwann wird jemand laut sagen, was sich so mancher sicherlich schon denken wird: Dass es das früher nicht gegeben hätte, unter Adolf. Ich aber werde nicht tatenlos zusehen, wie ein einziger verrückter Mörder eine Lage schafft, in der sich unsere Bürger nach den Nazis zurücksehnen.“ Hamburg, im Januar 1947. Die Stadt liegt in Trümmern, die Menschen leiden Hunger. Verschärft wird die Situation noch durch die Eiseskälte, die die Stadt bereits seit Wochen in ihren Fängen hat. Der tägliche Kampf ums Überleben zerrt an den Nerven, verbraucht alle Kräfte. In diesem ohnehin schon Horrorszenario wird eine junge Frau aufgefunden, nackt und ermordet, mitten in den Trümmern. Sie wird nicht das letzte Opfer des „Trümmermörders“ bleiben und Oberinspektor Stave wird schnell klar, wie überaus wichtig ein schneller Fahndungserfolg ist… Dieser Krimi hat mich von der ersten Seite an begeistert. Feinfühlig und doch in aller Deutlichkeit wird die Situation der Menschen in diesem Hungerwinter 1947 beschrieben. Zu Recht wird diesen Schilderungen ausreichend Raum in der Geschichte zugewiesen. Es ist für jeden Leser, der später geboren wurde, ohnehin schwer bis unmöglich, die Lage der Menschen nachzuvollziehen. Was alles aus dieser Mordserie entstehen könnte, beschreibt mein Eingangszitat. Eine wirklich brenzlige Situation! Grundsätzlich kommt kein Buch, das in der Nachkriegszeit des 2. Weltkriegs spielt, ohne das Thema Nazis aus. Entsprechend wird es auch hier behandelt. Daneben wird auch die persönliche bzw. private Seite des Ermittlers nicht vernachlässigt: Staves Frau starb bei einem Bombenangriff, sein Sohn ist vermisst. Furchtbar – und doch ist Stave nur eins von vielen Schicksalen. Die Mordserie selbst ist spannend und bietet beim Miträtseln viel Raum für Spekulationen. Weitere interessante Charaktere und ein packender Schreibstil rundeten für mich das Ganze ab. Das Nachwort informiert übrigens darüber, dass diese Geschichte auf einem authentischen Fall beruht. Anders als im Buch, das uns eine Lösung des Falls präsentiert, wurde der wahre Trümmermörder jedoch nie gefunden. Fazit: Für mich ein ganz klarer Favorit! Für Oberinspektor Stave gibt es noch zwei weitere Fälle: „Der Schieber“ und „Der Fälscher“. „Der Schieber“ wartet bereits auf meinem SuB und kann sicher sein, kurzfristig gelesen zu werden. Zeitgeschichte – sehr berührend erzählt und mit einer spannenden Krimihandlung verwoben. Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Hungerwinter
von einer Kundin/einem Kunden am 04.08.2017

Hamburg, Winter 1946/47: Frank Stave wird von der britischen Besatzungsmacht entnazifiziert und als Oberinspektor der Mordkommission bestellt. Sein erster Fall sind drei Tote, die man unbekleidet in den Trümmern der Stadt entdeckt hat. Schnell ist klar: Fundort ist nicht gleich Tatort. Und wer sind die Drei überhaupt ? Nichts... Hamburg, Winter 1946/47: Frank Stave wird von der britischen Besatzungsmacht entnazifiziert und als Oberinspektor der Mordkommission bestellt. Sein erster Fall sind drei Tote, die man unbekleidet in den Trümmern der Stadt entdeckt hat. Schnell ist klar: Fundort ist nicht gleich Tatort. Und wer sind die Drei überhaupt ? Nichts weist auf ihre Identität hin, keiner kennt sie. Da zwei der Toten Frauen sind, bekommt er noch Hilfe von einem Kollegen der Sitte. Und die britische Verwaltung, die unliebsame Entdeckungen fürchtet, stellt ihm einen jungen Lieutenant zur Seite. Das Trio macht sich an die Arbeit ...... Klassischer Krimi aus einer Zeit, über die es selten mal was zu lesen gibt. Gut gemacht , spannender Handlungsbogen und sehr gut recherchiert - macht süchtig. Es hat sie übrig wirklich gegeben, diese drei Toten. Ihr Schicksal wurde nie geklärt. Cay Rademacher hat ein Ende erfunden, wo ich nur sagen kann : Chapeau !!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Der Trümmermörder / Oberinspektor Stave Bd.1 - Cay Rademacher

Der Trümmermörder / Oberinspektor Stave Bd.1

von Cay Rademacher

(25)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Der Schieber / Oberinspektor Stave Bd.2 - Cay Rademacher

Der Schieber / Oberinspektor Stave Bd.2

von Cay Rademacher

(16)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen