>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Der Tote am Gletscher

Ein Fall für Commissario Grauner. Südtirol-Krimi

(31)
Alpenkulisse, italienisches Flair und ein raffinierter Fall – ein Muss für alle Südtirol-Fans
Nachts auf dem Gletscher, da gehört der Mensch nicht hin. Da sind nur die Geister der Toten und der Sturm und der Schnee. Trotzdem entdeckt Skipisten-Toni im Dezember hoch oben ein seltsames Licht – und wenig später die Leiche eines Einsiedlers. Mit einer Pfeilspitze in der Schulter. Fast am selben Ort, an dem viele Jahre zuvor Ötzi, die weltberühmte Steinzeitmumie, gefunden wurde, die mittlerweile im Bozener Museum liegt. Ebenfalls von einer Pfeilspitze durchbohrt. Commissario Grauner, der an manchen Tagen lieber nur 'Viechbauer' wäre, macht sich im tief verschneiten Schnalstal an die Ermittlungen. Unterstützt wird er von Saltapepe, seinem jungen Ispettore aus Neapel, der noch immer nicht versteht, was die Einheimischen an den Bergen finden. Zwischen Dorfintrigen, wortkargen Bewohnern, glühweinseligen Touristen, den kriminellen Machenschaften eines Skiliftunternehmers und kuriosen Ötzi-Spuren entwickelt sich ein hochspannender Fall, der weit in die Vergangenheit führt und die Ermittler vor immer neue Rätsel stellt.
Portrait
Lenz Koppelstätter, Jahrgang 1982, lebt nach über zehn Jahren in der deutschen Hauptstadt heute wieder in Südtirol, wo er geboren und aufgewachsen ist. Nach dem Studium der Politik in Bologna und der Sozialwissenschaften in Berlin absolvierte er in München die Deutsche Journalistenschule. Als Autor und Medienentwickler arbeitet er für zahlreiche renommierte Verlage, Magazine und Zeitungen. Die ersten drei Bände der Krimireihe um Commissario Grauner, »Der Tote am Gletscher«, »Die Stille der Lärchen« und »Nachts am Brenner«, waren ein großer Erfolg bei Lesern und Presse.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 17.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04728-8
Reihe Commissario Grauner
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19,2/12,6/1,9 cm
Gewicht 241 g
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der Tote am Gletscher
    von Lenz Koppelstätter
    (31)
    eBook
    9,99
  • Die Stille der Lärchen
    von Lenz Koppelstätter
    eBook
    9,99
  • Bretonische Flut
    von Jean-Luc Bannalec
    (25)
    eBook
    9,99
  • Kurschattenerbe
    von Sigrid Neureiter
    eBook
    8,99
  • Mörderisches Italien (3in1-Bundle)
    von Kirsten Mit einem Nachwort Wulf, Lenz Koppelstätter, Bruno Varese
    (1)
    eBook
    9,99
  • Mord in Ditzum. Ostfrieslandkrimi
    von Susanne Ptak
    (18)
    eBook
    3,99
  • Ambach – Die Auktion / Die Tänzerin
    von Jörg Steinleitner, Matthias Edlinger
    (5)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Die erfrorene Leiche am Berg“

Philipp Brandstötter, Thalia-Buchhandlung Linz

Die Geschichte von Ötzi, der Gletschermumie, welche im österreichisch-italienischen Grenzgebiet gefunden wurde, kennt heute fast jeder. Erst nach einer Grenzstreitigkeit wurde klar, daß die Mumie aus der Jungsteinzeit, von österreichischen Forschern untersucht werden darf. Der Fund dieser Mumie ist auch die Ausgangssituation für diesen Krimi.

Der Pistenraupenfahrer Toni entdeckt während seiner Arbeit eine Leiche. Er will diesen Fund gleich den örtlichen Behörden melden, wird jedoch von einem Unbekannten niedergeschlagen und seines Fahrzeuges beraubt. So kommen erst Stunden später die leitenden Beamten zum vermeindlichen Tatort. Der führende Kommissar, im Roman immer italienisch als Commissario bezeichnet, ist Manfred Grauner. Eigentlich ist Grauner Landwirt und nur nebenberuflich Kommissar. Es gibt in der idyllischen Bergregion Südtirols einfach zu wenig Morde. Kurze Zeit später erkennt der Kommissar, daß die Leiche fast so aussieht wie die bekannte Glteschermumie Ötzi im Museum.

Der Commissario hat eigentlich kaum Lust diesen Fall zu lösen. Die Landwirtschaft kostet ihn schon genügend Zeit und Geduld. Um seine schlechte Laune noch zu erhärten wird ihm aus Zentralitalien ein Hilfskommissar zur Seite gestellt. Grauner und seine ungewollte rechte Hand beginnen nun die Ermittlungen. Sie stoßen dabei auf grantige Bürgermeister kleiner Orte, betrunkene Wirtshausbesucher und ehemalige Schiliftbetreiber.

Die Handlung als solches ist leider ab Mitte der Lektüre sehr vorhersehbar und es gibt eigentlich überhaupt keine Überraschungen. Auch die Idee einen Krimi, dessen Handlung am 21. Dezember beginnt, in der heißesten Zeit des Jahres auf den Markt zu bringen, überzeugt mich nicht so ganz. Der Schauplatz Südtirols und ihrer Gletscher ist allerdings ein neues Gebiet für einen Krimi.
Die Geschichte von Ötzi, der Gletschermumie, welche im österreichisch-italienischen Grenzgebiet gefunden wurde, kennt heute fast jeder. Erst nach einer Grenzstreitigkeit wurde klar, daß die Mumie aus der Jungsteinzeit, von österreichischen Forschern untersucht werden darf. Der Fund dieser Mumie ist auch die Ausgangssituation für diesen Krimi.

Der Pistenraupenfahrer Toni entdeckt während seiner Arbeit eine Leiche. Er will diesen Fund gleich den örtlichen Behörden melden, wird jedoch von einem Unbekannten niedergeschlagen und seines Fahrzeuges beraubt. So kommen erst Stunden später die leitenden Beamten zum vermeindlichen Tatort. Der führende Kommissar, im Roman immer italienisch als Commissario bezeichnet, ist Manfred Grauner. Eigentlich ist Grauner Landwirt und nur nebenberuflich Kommissar. Es gibt in der idyllischen Bergregion Südtirols einfach zu wenig Morde. Kurze Zeit später erkennt der Kommissar, daß die Leiche fast so aussieht wie die bekannte Glteschermumie Ötzi im Museum.

Der Commissario hat eigentlich kaum Lust diesen Fall zu lösen. Die Landwirtschaft kostet ihn schon genügend Zeit und Geduld. Um seine schlechte Laune noch zu erhärten wird ihm aus Zentralitalien ein Hilfskommissar zur Seite gestellt. Grauner und seine ungewollte rechte Hand beginnen nun die Ermittlungen. Sie stoßen dabei auf grantige Bürgermeister kleiner Orte, betrunkene Wirtshausbesucher und ehemalige Schiliftbetreiber.

Die Handlung als solches ist leider ab Mitte der Lektüre sehr vorhersehbar und es gibt eigentlich überhaupt keine Überraschungen. Auch die Idee einen Krimi, dessen Handlung am 21. Dezember beginnt, in der heißesten Zeit des Jahres auf den Markt zu bringen, überzeugt mich nicht so ganz. Der Schauplatz Südtirols und ihrer Gletscher ist allerdings ein neues Gebiet für einen Krimi.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Der Tod so kalt
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Wolfsschlucht / Kreuthner und Wallner Bd. 6
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Das Ritual der Rache / Commissario Montalbano Bd.13
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Eine Stimme in der Nacht
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70
  • Die Stille der Lärchen
    (56)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Der Teufel von Mailand
    (39)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Tod im Tower
    (15)
    eBook
    4,49
  • Unterholz / Kommissar Jennerwein Bd. 5
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Das Spiel des Poeten / Commissario Montalbano Bd.16
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • Tannöd
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • Schwindelfrei ist nur der Tod / Kommissar Jennerwein Bd. 8
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Das Lächeln der Signorina
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die Spur des Lichts
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • Die Schattenbucht
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Venezianisches Finale / Commissario Brunetti Bd.1
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Oberwasser / Kommissar Jennerwein Bd.4
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Schneewittchen muss sterben / Oliver von Bodenstein Bd.4
    (174)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
12
15
4
0
0

Spannendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus St.Gallen am 10.07.2018

Das Buch ist einfach geschrieben, so dass man es gut lesen kann. Ein Vorteil ist auch noch, dass die Handlung immer wieder kurz in eins bis zwei Sätze zusammengefasst wird im verlaufe des Lesens. Man kann sich auch gut in die landschaftliche Gegebenheit reinversetzen und hat dazu noch eine... Das Buch ist einfach geschrieben, so dass man es gut lesen kann. Ein Vorteil ist auch noch, dass die Handlung immer wieder kurz in eins bis zwei Sätze zusammengefasst wird im verlaufe des Lesens. Man kann sich auch gut in die landschaftliche Gegebenheit reinversetzen und hat dazu noch eine Karte des Südtirols am Ende des Buches. Ich persönlich finde die Gliederung nach Tagen sehr gut beim Handlungsstrang.

Der Tote am Gletscher
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 11.06.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Südtirol Krimi von Lenz Koppelstätter sind sehr spannend, gut zu lesen und machen Lust auf Fortsetzung. Schade, dass der neue Band erst nächstes Jahr zu bestellen ist.

Intrigen, Leidenschaft und Tod in Südtirol
von einer Kundin/einem Kunden am 27.11.2017

Die raue Landschaft der Südtiroler Alpen dient als Kulisse für den ersten spannenden Fall um den grantigen Commissario Grauner und seinen charmanten Assistenten. Sehr gelungen!