>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Der Sandmann

Hrsg. v. Rudolf Drux

Reclam Universal-Bibliothek 230

(18)

Weitere Formate

In E.T.A Hoffmans Novelle "Der Sandmann", dem ersten Werk aus dem Zyklus der Nachtstücke, setzt sich der Student Nathanael mit den Ängsten aus seiner Kindheit und den Gefahren der Gegenwart auseinander. Die Figur Coppelius aus seinem Albtraum, der ihn seit dem gewaltsamen Tod seines Vaters begleitet, taucht in der Gestalt des Linsenschleifers Coppola wieder auf und verführt ihn mit der Hilfe von Spalnzanis mechanischen Menschen Olimpia. Sein Leiden endet mit einem Sprung von einem Turm.
Portrait
Ernst Theodor Amadeus Hoffmann (dritter Taufname eigentl. Wilhelm), 24. 1. 1776 Königsberg - 25. 6. 1822 Berlin. H. stammte aus einer Advokatenfamilie und studierte von 1792 bis 1795 Jura in Königsberg; daneben zeichnete, malte, schrieb und komponierte er. 1796-1807 führte ihn die juristische Laufbahn von Glogau (1796-98; 1798 Referendar-Examen) über Berlin (1798-1800; 1800 Assessor-Examen), Posen (1800-02) und Plock an der Weichsel (1802-04, Strafversetzung wegen bissiger Karikaturen) nach Warschau (1804-07; Regierungsrat). Nach der Besetzung Warschaus durch napoleonische Truppen verlor H. sein Amt und ging Mitte 1807 nach Berlin, dann nach Bamberg, wo er als Musikdirektor am Theater scheiterte, aber ohne of¿zielle Anstellung in verschiedenen Funktionen (Kapellmeister, Komponist, Theaterarchitekt und -maler) weiter für das Theater arbeitete. Daneben gab er Musikunterricht, wobei die Leidenschaft für seine Schülerin Julia Mark in seine Dichtungen einging. 1813-14 war er als Kapellmeister in Dresden tätig; 1814 vollendete er seine Oper Undine (UA 1816 Berlin). Als er im Zuge des Neuaufbaus der Verwaltung durch Vermittlung seines Freundes Th. G. v. Hippel 1814 wieder in den preußischen Staatsdienst aufgenommen wurde (1816 Kammergerichtsrat), verband er p¿ichtbewusste Amtsführung mit intensiver literarischer Produktion. Von 1819 bis 1821 war er Mitglied einer Kommission, die gemäß den Karlsbader Beschlüssen hochverräterische Umtriebe untersuchen sollte. Die Kommissionsmitglieder bewiesen Rückgrat und wandten sich wiederholt gegen polizeiliche Übergriffe. 1821 wurde H. in den Oberappellationssenat des Kammergerichts, die oberste Instanz der preußischen Strafgerichtsbarkeit, versetzt, doch Anfang 1822 wegen seines satirischen Märchens Meister Floh mit einem Verfahren (Verletzung der Amtsverschwiegenheit) überzogen, vor dessen Konsequenzen ihn Krankheit und Tod bewahrten. H.s vielseitige künstlerische Begabung machte ihm selbst die Entscheidung für eine bestimmte Kunstform schwer. Zunächst stellte er sich selbst nur die Frage, ob er wohl zum Mahler oder zum Musiker gebohren sei (1803), und lange schien die Entscheidung zugunsten des Musikers gefallen zu sein, bis dann mit der 1809 entstandenen Novelle Ritter Gluck und den darauf folgenden Rezensionsaufträgen die Literatur allmählich neben bzw. - nach der Vollendung der Undine-Oper - vor die Musik trat. Als Dichter beschränkte sich H. fast ausschließlich auf Prosagattungen, wobei er viele seiner Geschichten, Novellen, Märchen und z. T. auch kritischen Aufsätze unter bestimmten erzählerischen und/oder thematischen Gesichtspunkten zu großen Sammlungen vereinigte. Daneben stehen die beiden großen Romane, die die Tradition des Schauerromans aufnehmenden Elixiere des Teufels und der Doppelroman Kater Murr mit seiner Verbindung von Kater-Autobiographie als Bildungsromanparodie und romantischer Musiker-Biographie. Zu den charakteristischen Eigenschaften seines Werkes zählt ein grundsätzlicher Dualismus, der in verschiedenen Ausprägungen erscheint: als Gegensatz von Kunst und Leben bzw. Künstler- und satirisch geschilderter Spießerwelt, von phantastisch-grotesker bzw. märchenhafter Kunst und bürgerlich-vernünftiger Normalität, von äußerer Wirklichkeit und den (von Gotthilf Heinrich Schubert beschriebenen) 'Nachtseiten' der Innenwelt, von romantischem religiösen und künstlerischen Enthusiasmus und scharfer, grotesker Satire oder bizarrem Humor. Die Aufhebung der Gegensätze, die Harmonie von Innen und Außen ist nur in der Kunst möglich, und die Verkennung der radikalen Trennung von Kunst und Leben bzw. die Unfähigkeit, Innen und Außen zusammenzuschauen, führt letztlich zur Zerstörung des Bewusstseins. Dabei sorgt häüg eine mehrfach perspektivisch gebrochene Erzählweise dafür, dass für den Leser die Grenzen von Schein und Wirklichkeit undeutlich werden. In späten Erzählungen wie Des Vetters Eckfenster (1822) verschiebt sich das Verhältnis von Innen- und Außenwelt zugunsten der äußeren Wirklichkeit und macht eine Annäherung an die realistische Erzählkunst des 19. Jh.s sichtbar. In: Reclams Lexikon der deutschsprachigen Autoren. Von Volker Meid. 2., aktual. und erw. Aufl. Stuttgart: Reclam, 2006. (.) - © 2001, 2006 Philipp Reclam jun. GmbH & Co., Stuttgart.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Rudolf Drux
Seitenzahl 79
Erscheinungsdatum 1986
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-000230-8
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 14,8/9,5/0,4 cm
Gewicht 46 g
Verkaufsrang 347
Buch (Taschenbuch)
2,10
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2903798
    Die Judenbuche
    von Annette von Droste-Hülshoff
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    2,10
  • 3015014
    Die Verwandlung
    von Franz Kafka
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    2,10
  • 2896572
    Die Marquise von O... /Das Erdbeben in Chili
    von Heinrich von Kleist
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    2,10
  • 22445557
    Irrungen, Wirrungen
    von Theodor Fontane
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    3,70
  • 14305834
    Der eingebildete Kranke
    von Molière
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 33756373
    Fahrenheit 451
    von Ray Bradbury
    (34)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,30
  • 44494944
    Die Judenbuche
    von Annette von Droste-Hülshoff
    Buch (Kunststoff-Einband)
    4,10
  • 48034045
    Der merkwürdige Fall von Dr. Jekyll und Mr. Hyde
    von Robert Louis Stevenson
    Buch (Taschenbuch)
    4,00
  • 45185581
    Widerfahrnis
    von Bodo Kirchhoff
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,60
  • 2903814
    Die schwarze Spinne
    von Jeremias Gotthelf
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    3,10

Weitere Bände von Reclam Universal-Bibliothek mehr

  • Band 196

    2924963
    Maß für Maß
    von William Shakespeare
    Buch
    3,10
  • Band 218

    2895883
    Michael Kohlhaas
    von Heinrich von Kleist
    (4)
    Buch
    2,70
  • Band 221

    2903332
    Aeneis
    von Vergil
    Buch
    10,10
  • Band 230

    2869112
    Der Sandmann
    von E.T.A. Hoffmann
    (18)
    Buch
    2,10
    Sie befinden sich hier
  • Band 231

    2938102
    Des Vetters Eckfenster
    von E.T.A. Hoffmann
    Buch
    2,10
  • Band 248

    2830565
    Sturm und Drang
    von Friedrich Maximilian Klinger
    Buch
    4,20
  • Band 249

    2940718
    Ilias
    von Homer
    (14)
    Buch
    8,30

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 1911493
    Der Golem
    von Gustav Meyrink
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    7,20
  • 2800181
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 2909844
    Die Physiker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • 2917361
    Reading and Training / Frankenstein
    von Mary Shelley
    Schulbuch (Taschenbuch)
    10,30
  • 3053530
    Stadt ohne Namen
    von Howard Ph. Lovecraft
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 23495772
    Draculas Gast
    von Bram Stoker
    Buch (Taschenbuch)
    7,20
  • 29876344
    Trix Solier, Zauberlehrling voller Fehl und Adel
    von Sergej Lukianenko
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 30611657
    Edgar Allan Poe - Gesammelte Werke
    von Edgar Allan Poe
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • 31350866
    Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde
    von Robert Louis Stevenson
    eBook
    0,99
  • 33791116
    Blut - Skeleton Crew
    von Stephen King
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 44202156
    Der Artushof / Die Bergwerke zu Falun
    von E.T.A. Hoffmann
    Buch (Taschenbuch)
    5,99
  • 44998729
    Der Rabe und sämtliche Gedichte
    von Edgar Allan Poe
    eBook
    2,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
12
2
2
1
1

Der Klassiker - Schaurig schön
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2018
Bewertet: Taschenbuch

"Der Sandmann" ist einer meiner Lieblingsklassiker. Schaurig und hintergründig ist das Kunstmärchen auch heute noch spannend und lesenswert. In dieser Ausgabe von Suhrkamp wird der Originaltext hervorragend durch anschauliche und aufschlussreiche Kommentare ergänzt. Fazit: Ein Klassiker, der nichts von seinem Reiz verloren hat.

„Sandmann, lieber Sandmann, es ist noch nicht so weit!“ - Rezension zum Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Essingen am 04.12.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Angelehnt und doch gänzlich weit voneinander entfernt, sodass ein Unterschied zweier gleichnamiger Klassiker größer hätte nicht sein können. Nein, nahezu gegensätzlich verhält sich E.T.A. Hoffmanns Meisterwerk zum warmherzigen Kindheitshelden, der uns schon alle liebevoll in den Schlaf wog. Treu seiner Entstehungsepoche der „Schwarzen Romantik“ thematisiert der 1817 veröffentlichte Schauerroman... Angelehnt und doch gänzlich weit voneinander entfernt, sodass ein Unterschied zweier gleichnamiger Klassiker größer hätte nicht sein können. Nein, nahezu gegensätzlich verhält sich E.T.A. Hoffmanns Meisterwerk zum warmherzigen Kindheitshelden, der uns schon alle liebevoll in den Schlaf wog. Treu seiner Entstehungsepoche der „Schwarzen Romantik“ thematisiert der 1817 veröffentlichte Schauerroman aus dem Zyklus „Nachtgedichte“ brandaktuelle Phänomene von höchster Relevanz. Der unheilvolle Fluch, der über den noch jungen Nathanael hereinbricht und der Wahnsinn, der sich in seiner Kindheit in seinem Inneren tief verankert, hätte selbst Freud nicht besser fantasieren können, weshalb jeder angehende Psychologe dringend ein Auge auf die Geschichte werfen sollte. Vom grässlichen Sandmann verfolgt verliert der zum Manne geworden Nathanael Klarheit und Realität aus den Augen, sodass nur noch ein Opernglas den vermeintlichen Durchblick bringen kann. Durch seine Liebe zu Olimpia geblendet und durch ihre kalten Blicke verführt fordert er den Teufel zum Tanzen auf, wodurch er seinem bereits besiedelten Schicksal keine Chance zum Entrinnen bietet. Nicht nur inhaltlich, sondern auch literarisch eindrucksvoll einschüchternd, schildert der Protagonist sein unverarbeitetes Kindheitstrauma in Form von Briefen und gewehrt dem Leser somit Einblicke in sein tiefverborgenes, vom Wahnsinn zerfressenes Ich. Mit seiner Wortgewandtheit und seiner einzigartigen Erzählweise stieß Hoffmann in Deutschland, vor allem aber in den USA auf großen Erfolg. Als Inspiration für alte amerikanische Autorengrößen wie beispielsweise Edgar Allen Poe legte er damals den Grundstein für die heute noch in Amerika ziemlich populäre „Gothic Fiction“.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Klassische Geisel Geschichte und moderne Parabel. Wegweisend und seiner Zeit voraus.


Wird oft zusammen gekauft

Der Sandmann - E.T.A. Hoffmann

Der Sandmann

von E.T.A. Hoffmann

(18)
Buch (Taschenbuch)
2,10
+
=
Lektüreschlüssel zu E.T.A. Hoffmann: Der Sandmann - E.T.A. Hoffmann

Lektüreschlüssel zu E.T.A. Hoffmann: Der Sandmann

von E.T.A. Hoffmann

(1)
Schulbuch (Taschenbuch)
4,20
+
=

für

6,30

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen