>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Der Ruf des Pharaos

(2)
Albträume werden nicht wahr … oder doch?

Dunkelheit. Ringsumher. Wände, die keinen Ausweg erkennen lassen.
Die vierzehnjährige Anna träumt oft von einem finsteren Labyrinth, bis sie erkennt, dass ihre Träume sie in eine andere Realität gezogen haben. Sie findet sich im alten Ägypten wieder, 1335 Jahre vor Christus.
Anna weiß, sie muss aufwachen, verschwinden, doch sie kann nicht. Eine viel zu starke, unheimliche Macht hält sie gefangen. Ihr Schicksal ist auf rätselhafte Weise mit der Vergangenheit verbunden. Warum setzt der mächtige Pharao Echnaton alles daran, sie in seine Hände zu bekommen? Wird Anna es mithilfe der Katzengöttin Bastet schaffen, nach Hause zurückzukehren? Und was macht ausgerechnet Daniel, ihre erste große Liebe, an diesem Ort, in dieser Zeit?
Portrait

Während eines Schneesturmes erblickte ich am 18. Dezember 1984 das Licht der Welt. Doch schon nach wenigen Stunden hatte ich das Stadtleben satt und kehrte Pirna, in der schönen Sächsischen Schweiz, den Rücken zu. Meine neue Heimat lag in einem kleinen Dörfchen namens Cunnersdorf. Drei Jahre blieb ich dort, doch dann trieb es mich weiter. Nur wenige Kilometer entfernt befindet sich das kleine, aber berühmte, Städtchen Königstein, das nun zu meinem neuen Zuhause wurde. Die Festung Königstein nährte von diesem Moment an meine Fantasie und so begann ich, zuerst - zugegeben, undefinierbare und krakelige - Gestalten zu malen, die in den Wäldchen umher lebten und schrieb meine erste Geschichte über diese Gesellen. Leider holte mich bald das wahre Leben ein. Der Kindergarten beendete meine hoffnungsvolle Karriere als Schriftstellerin. Auch in der Schule kam ich nicht zum Schreiben. Daür hatte ich von da an ein neues Ziel: Lehrer ärgern! Leider sahen die das ganz anders ... Anfänglich rebellierte ich noch gegen die Lehrer, die ständig über zu lange Aufsätze schimpften. Doch wurde ich dieses Kampfes bald müde und ergab mich in mein Schicksal. Das Schreiben rückte immer weiter in den Hintergrund, andere Dinge wurden wichtiger. Eigentlich nur eine Sache: Die Feuerwehr. Regelmäßig brachte ich meine Eltern zur Weißglut, wenn ich während des Essens aufsprang, weil mein Pieper alarmierte, und zum Einsatz rannte. Oder weil ich erst spät von den Übungen heimkehrte. So vergingen die Jahre. Ich erhielt meinen Realschulabschluss und begann eine Lehre zur Gesundheits- und Krankenpflegerin (was nichts anderes als Krankenschwester bedeutet), die ich auch erfolgreich abschloss. Endlich von der Schule und dem ewigen Lernen befreit, erinnerte ich mich an meine früheren Schreibversuche und begann einfach drauf los zu schreiben. Innerhalb kurzer Zeit entstand ein Fantasyroman, den aber niemals jemand anderes als meine Schublade sehen wird. Nach und nach setzte ich mich mit dem Handwerk "Schreiben" auseinander, verbrachte unzählige Stunden vor dem Rechner und noch mehr mit dem Kopf unter einem Kissen, damit keiner meine Frustration sah. Aber aufgeben, das kam für mich nicht in Frage. Ich schloss mich einem Autorenforum an und mit Hilfe der dortigen User schaffte ich meine erste Veröffentlichung. Ja, und heute verbringe ich jede freie Minute mit dem Schreiben - ob es nun das Tippen an sich ist, Recherchen durchführe oder nur das nächste Kapitel plane - ein Stift ist immer mit dabei. Hauptberuflich arbeite ich noch immer als Krankenschwester in der außerklinischen Intensivpflege.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 196
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 15.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-9963-52-415-0
Verlag At Bookshouse Ltd.
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/2 cm
Gewicht 198 g
Buch (Taschenbuch)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34809036
    Die Geigerin - Klaus W. Hoffmann
    Die Geigerin
    von Klaus W. Hoffmann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,40
  • 870605
    Monsun oder Der Weiße Tiger - Klaus Kordon
    Monsun oder Der Weiße Tiger
    von Klaus Kordon
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • 36734861
    Die Verschwörung / Feuer & Glas Dilogie Bd.2 - Brigitte Riebe
    Die Verschwörung / Feuer & Glas Dilogie Bd.2
    von Brigitte Riebe
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • 48065092
    Adlerjunge - Rodney Bennett
    Adlerjunge
    von Rodney Bennett
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39147583
    Galgenmädchen - Jean-Claud VanRijckegem, Pat VanBeirs
    Galgenmädchen
    von Jean-Claud VanRijckegem
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    5,20
  • 3012813
    Randal der Ritter - Rosemary Sutcliff
    Randal der Ritter
    von Rosemary Sutcliff
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,40
  • 48041329
    Unter der Asche die Glut - Willi Fährmann
    Unter der Asche die Glut
    von Willi Fährmann
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 28773803
    Die verlorenen Schuhe - Gina Mayer
    Die verlorenen Schuhe
    von Gina Mayer
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 42000615
    Das Geheimnis der falschen Würfel - Klaus W. Hoffmann, Elke Bannach
    Das Geheimnis der falschen Würfel
    von Klaus W. Hoffmann
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,40
  • 47938117
    Camp 21 - Rainer Wekwerth
    Camp 21
    von Rainer Wekwerth
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

schöner Jugendroman
von Manja Teichner aus Krefeld am 28.10.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Kurzbeschreibung: Albträume werden nicht wahr … oder doch? Dunkelheit. Ringsumher. Wände, die keinen Ausweg erkennen lassen. Die vierzehnjährige Anna träumt oft von einem finsteren Labyrinth, bis sie erkennt, dass ihre Träume sie in eine andere Realität gezogen haben. Sie findet sich im alten Ägypten wieder, 1335 Jahre vor Christus. Anna weiß, sie... Kurzbeschreibung: Albträume werden nicht wahr … oder doch? Dunkelheit. Ringsumher. Wände, die keinen Ausweg erkennen lassen. Die vierzehnjährige Anna träumt oft von einem finsteren Labyrinth, bis sie erkennt, dass ihre Träume sie in eine andere Realität gezogen haben. Sie findet sich im alten Ägypten wieder, 1335 Jahre vor Christus. Anna weiß, sie muss aufwachen, verschwinden, doch sie kann nicht. Eine viel zu starke, unheimliche Macht hält sie gefangen. Ihr Schicksal ist auf rätselhafte Weise mit der Vergangenheit verbunden. Warum setzt der mächtige Pharao Echnaton alles daran, sie in seine Hände zu bekommen? Wird Anna es mithilfe der Katzengöttin Bastet schaffen, nach Hause zurückzukehren? Und was macht ausgerechnet Daniel, ihre erste große Liebe, an diesem Ort, in dieser Zeit? (Quelle: bookshouse) Meine Meinung: Sehr oft träumt die 14-jährige Anna von einem Labyrinth. Sie irrt in ihm umher und hört eine Stimme, die ihr Lieder singt. Doch was hat das zu bedeuten? Als sie eine Ausstellung über das alte Ägypten und Tutanchamun besucht bemerkt sie plötzlich immer mehr Parallelen zu ihrem Traum. Doch wie kann das sein? Wie kann sie von einer längst vergangenen Zeit träumen? Und was hat Daniel, Annas erste große Liebe damit zu tun? Der Jugendroman „Der Ruf des Pharaos“ stammt von der Autorin Sandra Rehschuh. Es ist nicht das erste Werk der Autorin, doch es war das erste Buch von ihr was ich vor die Nase bekam. Die Kurzbeschreibung hat mich neugierig gemacht und so war gespannt wohin mich die Reise wohl führen würde. Die Protagonistin Anna ist 14 Jahre alt und ein eigentlich normaler Teenager. Sie ist recht schüchtern und manchmal vielleicht auch noch ein wenig kindisch. Sie lebt bei ihrer Mutter, mit der sie soweit gut klarkommt. Immer wieder wird Anna von Alpträumen geplagt, von denen sie nicht genau weiß was sie bedeuten könnten. Ich persönlich empfand Anna als ziemlich sympathisch. Im Verlauf der Handlung macht Anna eine enorme Entwicklung durch. Sie wird reifer und erwachsener. Anna war auch die einzige zu der ich einen Zugang bekam. Claudia ist Annas Freundin. Allerdings war sie mir von ihrer Art und Weise doch ziemlich unsympathisch. Auch mit Daniel, Annas erste große Liebe, hatte ich so meine Probleme. Ich habe nicht wirklich verstanden was Anna am ihm gefiel. Außer vielleicht das Aussehen, denn da wird er wirklich toll beschrieben. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. Ich kam flüssig durch die Seiten und alles ist verständlich geschrieben. Geschildert wird das Geschehen das gesamte Buch über aus der Sicht von Anna. So hat man einen direkten Draht zu ihr und kann sie immer besser einschätzen. Die Handlung an sich ist spannend, actionreich und es gibt auch ein wenig Liebe. Man wird zu Beginn direkt ins Geschehen katapultiert, was ich persönlich ziemlich gerne mag. Sandra Rehschuh hat hier wirklich sehr gut recherchiert. Die ägyptische Mythologie ist wunderbar ins Geschehen eingebettet und alles ist verständlich und interessant gestaltet. Was mich etwas gestört hat, das Geschehen wirkt ein wenig vorhersehbar, es gibt nicht so sonderlich viele Momente, die einen „Aha“ Effekt bei mit ausgelöst haben. Das Ende aber hat mich dann wiederum sehr überrascht. Ich hatte mir während des Lesens Gedanken gemacht aber damit hab ich nicht gerechnet. Es ist sehr schön und hat mich glücklich und zufrieden gestimmt. Fazit: Abschließend gesagt ist „Der Ruf des Pharaos“ von Sandra Rehschuh ein richtig schöner Jugendroman, der sicher nicht nur junge Leser begeistern kann. Die sympathische Protagonistin, der flüssig lesbare Stil und eine Handlung mit Action, ägyptischer Mythologie und ein wenig Liebe haben mir hier spannende Lesestunden beschert. Durchaus lesenswert!

Anna in Echnatons Labyrinth
von anke3006 am 26.09.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Anna plagen Albträume. In diesen Träumen irrt sie durch ein Labyrinth. Diese Träume sind nicht nur Nachts, auch tagsüber in der Schule schieben diese Träume die Wirklichkeit zur Seite. Was ist mit Anna? Ist sie krank? Ist ihr Geist verwirrt? In einer Ausstellung über das alte Ägypten, Tutanchamun und... Anna plagen Albträume. In diesen Träumen irrt sie durch ein Labyrinth. Diese Träume sind nicht nur Nachts, auch tagsüber in der Schule schieben diese Träume die Wirklichkeit zur Seite. Was ist mit Anna? Ist sie krank? Ist ihr Geist verwirrt? In einer Ausstellung über das alte Ägypten, Tutanchamun und seine Familie bemerkt Anna mit einem Mal parallelen zu ihren Träumen. Sandra Rehschuh hat eine spannende und gut recherchierte Geschichte rund um das alte Ägypten geschrieben. Der Erzählstil von ihr gefällt mit gut. Leider ist mir zum Schluss die Geschichte mit der Jetzt-Zeit zu konstruiert gewesen.


Wird oft zusammen gekauft

Der Ruf des Pharaos - Sandra Rehschuh

Der Ruf des Pharaos

von Sandra Rehschuh

(2)
Buch (Taschenbuch)
13,99
+
=
Griechische Mythologie für Anfänger - Nicolas Fayé

Griechische Mythologie für Anfänger

von Nicolas Fayé

Buch (Taschenbuch)
9,30
+
=

für

23,29

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen