>> tolino vision 4 HD + eBook-Bundle zum Vorteilspreis | Jetzt sparen**

Der Pferdeflüsterer

Roman

(10)
Einer der grössten Bestseller aller Zeiten.
Man nennt ihn den Pferdeflüsterer: Tom Booker versteht es wie kein anderer, kranke und verstörte Pferde zu heilen. Die Journalistin Annie hofft, dass er ihrer Tochter Grace und deren Pferd Pilgrim helfen kann. Beide sind nach einem schweren Unfall traumatisiert. Als Annie dem Einzelgänger in Montana begegnet, spürt auch sie, wie charismatisch und anziehend er ist. Sie erkennt, dass nur die Kraft der Liebe alte Wunden heilen kann...
„Mit seinem Buch ‚Der Pferdeflüsterer’ hat Nicholas Evans alle Verkaufsrekorde gebrochen. Wer das Buch liest, weiß schon nach den ersten Seiten weshalb.“ Für Sie.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.11.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783841204165
Verlag Aufbau digital
Dateigröße 751 KB
Übersetzer Bernhard Robben
Verkaufsrang 19.707
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 36870753
    Die Schatzinsel - Robert Louis Stevenson
    Die Schatzinsel
    von Robert Louis Stevenson
    eBook
    12,99
  • 44178523
    Highland Secrets 2 - Elena MacKenzie
    Highland Secrets 2
    von Elena MacKenzie
    eBook
    3,99
  • 39362836
    Das Beste, das mir nie passiert ist - Jimmy Rice, Laura Tait
    Das Beste, das mir nie passiert ist
    von Jimmy Rice
    (14)
    eBook
    8,99
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (559)
    eBook
    9,99
  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel - Lori Nelson Spielman
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (277)
    eBook
    9,99
  • 46037082
    Tage mit dir - Kate Dakota
    Tage mit dir
    von Kate Dakota
    (20)
    eBook
    3,99
  • 87186769
    Der Letzte von uns - Adélaïde de Clermont-Tonnerre
    Der Letzte von uns
    von Adélaïde de Clermont-Tonnerre
    eBook
    13,99
  • 41804563
    Nur einen Horizont entfernt - Lori Nelson Spielman
    Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    (162)
    eBook
    9,99
  • 47725155
    Leuchtturmtage - Anni Deckner
    Leuchtturmtage
    von Anni Deckner
    (34)
    eBook
    3,99
  • 45290695
    Das Jahr der Delfine - Sarah Lark
    Das Jahr der Delfine
    von Sarah Lark
    (10)
    eBook
    11,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 5706282
    Die Sprache der Pferde
    Die Sprache der Pferde
    von Monty Roberts
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 11400580
    Mein Freund Flicka
    Mein Freund Flicka
    von Mary O'Hara
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 11500470
    Der schwarze Hengst Bento
    Der schwarze Hengst Bento
    von Ditha Holesch
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,30
  • 32166485
    Das Mondpferd
    Das Mondpferd
    von Federica De Cesco
    Buch (Taschenbuch)
    5,20
  • 41617878
    Die Eule, die gern aus dem Wasserhahn trank
    Die Eule, die gern aus dem Wasserhahn trank
    von Martin Windrow
    eBook
    9,99
  • 45303646
    Im Schatten das Licht
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (76)
    eBook
    12,99
  • 63890663
    Die bittere Gabe
    Die bittere Gabe
    von Ellen Marie Wiseman
    (15)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
1
0

Die Zeit heilt alle Wunden
von lesenswertebuecher am 27.09.2017
Bewertet: Taschenbuch

Klappentext Sie leben in einer heilen Welt, mit großzügiger Wohnung am Central Park und einem Bauernhaus auf dem Land. Sie scheinen alles zu haben: Annie Graves eine Karriere als Top-Journalistin, ihr Mann Robert eine erfolgreiche Anwaltspraxis, die dreizehnjährige Tochter Grace ihr geliebtes Pferd Pilgrim. Doch dann geschieht an einem strahlend... Klappentext Sie leben in einer heilen Welt, mit großzügiger Wohnung am Central Park und einem Bauernhaus auf dem Land. Sie scheinen alles zu haben: Annie Graves eine Karriere als Top-Journalistin, ihr Mann Robert eine erfolgreiche Anwaltspraxis, die dreizehnjährige Tochter Grace ihr geliebtes Pferd Pilgrim. Doch dann geschieht an einem strahlend blauen Wintertag das Unfaßbare: Einen tragischen Reitunfall überlebt Grace nur schwer verletzt. In der Folge verändert sich Pilgrim vollständig und wird bösartig. Wie betäubt versuchen Annie und Robert, mit dieser Tragödie fertigzuwerden, aber sie müssen hilflos mitansehen, wie Grace sich hinter einer Mauer des Schweigens zurückzieht, ohnmächtig vor Trauer und Wut, traumatisch berührt von dem Schicksal ihres Pferdes. Bis ihre Mutter erfährt, dass es Männer gibt, die verstörten Pferden helfen können - die "Pferdeflüsterer". Mit ihrer Tochter und dem fast nicht mehr zu bändigenden Pilgrim bricht Annie schließlich auf, quer durch den amerikanischen Kontinent zu Tom Booker. Doch niemand ahnt, dass diese Reise nach Montana das Leben der Familie Graves für immer verändern wird ... Einstieg ins Buch Am Anfang war der Tod, und auch am Ende fand er sich wieder ein. Meine Meinung An einem wunderschönen Wintertag reiten Grace und ihre Freundin durch den Wald. Als sie eine Anhöhe hinauf wollen und das Eis unter der Schneedecke viel zu spät wahrnehmen passiert das Unglück: Die beiden Freundinnen schlittern mit ihren Pferden vor einen LKW. Für Grace und Pilgrim kommt die Hilfe noch rechtzeitig, doch ihre Freundin und ihr Pferd sind beide Tod. Grace verliert ein Bein und Pilgrim verliert seine Persönlichkeit. Er ist so schwer traumatisiert, dass er keinen Menschen mehr an sich heran lässt. Auch Grace zieht sich komplett zurück und versucht den schrecklichen Tag und den Verlust ihrer besten Freundin zu verarbeiten. Zu sehr erinnert sie Pilgrim an den Vorfall, deshalb zögert sie es so lange wie möglich heraus ihm gegenüberzustehen. Das Reiten will sie komplett aufgeben. Für immer. Als ihre Mutter Annie keine andere Möglichkeit mehr sieht, packt sie Pferd und Tochter ein und fährt nach Montana. Dort lebt Tom Booker - ein Pferdeflüsterer. Nach und nach bekommt er Pilgrim wieder zurück in ein Leben voller Vertrauen, doch auch Annie und Grace brauchen Seelsorge. Tom Booker muss alles geben um allen zu helfen. Der Beginn des Buches ist wirklich schrecklich und der Unfall ist so grausam und detailliert beschrieben, dass ich direkt in einer sehr bedrückten und verstörten Stimmung war. Erst nach und nach lies diese Stimmung nach, aber ich konnte direkt alle Gefühle von Grace nachvollziehen. Das zieht sich auch durch das ganze Buch. Nicholas Evans schafft es immer wieder, die Zweifel von Grace und die Verzweiflung ihrer Mutter zu verdeutlichen und authentisch darzustellen. Ich habe bis zum Ende mitgefiebert, ob alle wieder gesund werden und wie alles ausgeht. Das Ende hat mich dann doch überrascht. Die Spannung baut sich in diesem Buch nicht dadurch auf, dass ständig neue unerwartete Ereignisse geschehen, sondern eher durch die Entwicklung durch die alle Beteiligten gehen. Dass die Charaktere besonders liebenswert und menschlich aufgebaut werden, steigert das Verlangen die Entwicklung weiterzuverfolgen. Der leichte und gut verständliche Schreibstil hat mir das Lesen sehr leicht gemacht. Es gab keine unnötigen Exkursionen oder Informationen, die nur die Seiten füllen sollen. Alles scheint seinen Platz in der Geschichte zu haben und deshalb empfinde ich sie auch als rund. Der einzige negative Punkt ist, dass ich mir ein bisschen mehr Tiefgang in Bezug auf die Arbeit von Tom Booker mit den Pferden gewünscht hätte. Seine Arbeit wird nur oberflächlich beschrieben und wirkte für mich schlecht recherchiert. Zitat "Ich weiß, du willst sagen, daß Menschen mit einer solchen Verletzung wieder mit dem Reiten angefangen haben, aber ich..." Sie schwieg einen Augenblick, riß sich dann aber zusammen. "Ich will nicht. Bitte." (Seite 87) Fazit Dieser Roman erzählt eine Geschichte über den Mut ungewöhnliche Wege zu gehen. "Die Zeit heilt alle Wunden" ist hier eine sehr treffende Beschreibung, ohne dass allzu viele Klischees bedient werden. Für alle Pferde- und Tierliebhaber, sowie für Fans von romantischen Geschichten. Von mir eine klare Leseempfehlung!

Mega
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 04.09.2017

Zum Inhalt: Tom Booker versteht es wie kein anderer, kranke und verstörte Pferde zu heilen. Die Journalistin Annie hofft, dass er ihrer Tochter Grace und deren Pferd Pilgrim helfen kann. Beide sind nach einem schweren Unfall traumatisiert. Als Annie dem Einzelgänger in Montana begegnet, spürt auch sie, wie charismatisch und... Zum Inhalt: Tom Booker versteht es wie kein anderer, kranke und verstörte Pferde zu heilen. Die Journalistin Annie hofft, dass er ihrer Tochter Grace und deren Pferd Pilgrim helfen kann. Beide sind nach einem schweren Unfall traumatisiert. Als Annie dem Einzelgänger in Montana begegnet, spürt auch sie, wie charismatisch und anziehend er ist. Sie erkennt, dass nur die Kraft der Liebe alte Wunden heilen kann. Als das junge und pferdebegeisterte Mädchen Grace mit ihrer Freundin Judith an diesem Tag ausreitet geschieht ein Unglück. Die beiden Mädchen werden samt ihrer Pferde von einem Sattelschlepper erfasst. Während Judith und ihr Pferd bei diesem Umglück sterben, überlebt Grace. Jedoch ist sie von dem Zeitpunkt an gezeichnet, denn sie verliert ein Bein. Ihr Pferd Pilgrim überlebt ebenfalls, jedoch als regelrechtes Wrack. Während Grace sich immer mehr zurück zieht, lässt Pilgrim keinen Menschen mehr an sich heran. Grace Mutter und Journalistin Annie weiß sich kaum noch zu helfen, bis sie auf Tom Booker stößt. Dem Pferdeflüsterer. Entgegen dem Willen ihrer Tochter setzt Grace diese in ein Auto und fährt mit ihr samt Pilgrim nach Montana, wo sie hofft, dass Pilgrim und ihrer Tochter geholfen werden kann. Während Mutter und Tochter scheinbar nur im Streit sind, werden sie Zeuge, wie Tom Pilgrim nach und nach "ins Leben" zurück holt und auch Grace scheint mit der Zeit immer mehr aufzublühen, auch wenn sie das nicht wirklich zugeben will. Und Annie? Auch ihr scheint Montana sehr gut zu tun - aber vor allem Tom Booker. Der Pferdeflüsterer hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Schon ab der ersten Seite malt Nicholas Evans ein sehr detailliertes Bild über die Welt, die er geschaffen hat und dessen Protagonisten. Dass bereits zu Beginn die Tragödie ihren Lauf nimmt schockiert im ersten Moment, denn die Beschreibungen von dem Umfall zwischen Reitern und Sattelschlepper ist wirklich sehr detailliert und scheint daher sehr grausam. Das ist der Moment, wo richtige Pferdeliebhaber das Buch sicher erst einmal weglegen müssen. Aber trotzdem und vor allem vielleicht auch wegen dem Unfall muss man dann irgendwann einfach weiter lesen. Man will wissen wie es mit Grace und ihrem Pferd Pilgrim weiter geht. Man kann die Gefühle von Grace und die Verzweiflung ihrer Mutter im ganzen Buch regelrecht greifen und man fiebert mit ihnen mit, damit sie wieder zueinander finden und dass Pilgrim wieder ein ruhiges Pferd wird. Besonders die Verbindung zwischen Grace und Pilgrim ist seit dem Unfall gestört und man hofft, dass die beiden wieder gemeinsam durch das Leben gehen. Dass Tom Booker ihnen dabei hilft ist für Grace und ihre Mutter wohl ein Glücksfall. Er scheint immer sehr rau zu sein, aber er weiß was er tut. Getreu dem Motto harte Schale weicher Kern, finden Annie und Tom schließlich zueinander und es ist ganz wunderbar zu lesen, auch wenn diese Liebe dramatisch endet. Empfehlen möchte ich das Buch allen Pferdeliebhabern und all jenen die gern romantische Geschichten lesen. Bei "Der Pferdeflüsterer" geht einem regelrecht das Herz auf. Idee: 5/5 Spannung: 5/5 Emotionen: 5/5 Details: 5/5 Charaktere: 5/5 Gesamt: 5/5

von einer Kundin/einem Kunden am 28.10.2016
Bewertet: anderes Format

Ein schlimmer Unfall, ein traumatisiertes Pferd und ein Mann, der ihm helfen koennte...eine ergreifende Geschichte, die man kaum zur Seite legen mag!


Wird oft zusammen gekauft

Der Pferdeflüsterer - Nicholas Evans

Der Pferdeflüsterer

von Nicholas Evans

(10)
eBook
7,99
+
=
Alles auf Anfang, alles auf Glück - Anne Lux

Alles auf Anfang, alles auf Glück

von Anne Lux

(6)
eBook
2,99
+
=

für

10,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen