Klassiker der österreichischen Küche finden

Der Marsianer

Roman. Deutsche Erstausgabe. Ausgezeichnet mit dem Alex Award - YALSA 2014 und dem RUSA Reading List Genre Award 2014

(87)
Gestrandet auf dem Mars



Der Astronaut Mark Watney war auf dem besten Weg, eine lebende Legende zu werden: Als einer der ersten Menschen in der Geschichte der Raumfahrt betritt er den Mars. Nun, sechs Tage später, ist Mark auf dem besten Weg, der erste Mensch zu werden, der auf dem Mars sterben wird: Bei einer Expedition auf dem Roten Planeten gerät er in einen Sandsturm, und als er aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, ist er allein. Auf dem Mars. Ohne Ausrüstung. Ohne Nahrung. Und ohne Crew, denn die ist bereits auf dem Weg zurück zur Erde. Es ist der Beginn eines spektakulären Überlebenskampfes ...




Rezension
"Das fesselndste Buch, das ich seit Langem gelesen habe. Gegen Der Marsianer wirkt Apollo 13 wie ein Kindermärchen." Douglas Preston
Portrait
Bereits im zarten Alter von fünfzehn war Andy Weir als Programmierer für diverse Computerfirmen tätig und arbeitet inzwischen als Softwareentwickler. In seiner Freizeit interessiert er sich für Physik, Mechanik und die Geschichte der bemannten Raumfahrt – und natürlich für das Schreiben. Mit seinem Debütroman Der Marsianer wird er als die Science-Fiction-Entdeckung des Jahres gefeiert.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 13.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-31583-9
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 214/139/48 mm
Gewicht 645
Originaltitel The Martian
Verkaufsrang 27.760
Buch (Paperback)
15,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42435695
    Der Marsianer
    von Andy Weir
    (87)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 26146552
    Die letzte Arche
    von Stephen Baxter
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 44113333
    Paradox - Am Abgrund der Ewigkeit
    von Phillip P. Peterson
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 47662236
    Des Teufels Gebetbuch
    von Markus Heitz
    (29)
    Buch (Paperback)
    17,50
  • 44253095
    Die drei Sonnen Bd.1
    von Cixin Liu
    (38)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 16334392
    Fremder in einer fremden Welt
    von Robert A. Heinlein
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 47878115
    Die Katze, die durch Wände geht
    von Robert A. Heinlein
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 61453538
    Schatten und Tod / Wedora Bd.2
    von Markus Heitz
    (2)
    Buch (Paperback)
    17,50
  • 1778730
    1984
    von George Orwell
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 45230391
    Staub und Blut / Wedora Bd.1
    von Markus Heitz
    (31)
    Buch (Paperback)
    17,50

Buchhändler-Empfehlungen

„Überraschend witzig“

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

"Der Marsianer" von Andy Weir ist ein Debütroman, der nicht nur spannend und unterhaltsam, sondern auch überraschend witzig ist.

Mark Watney ist einer von sechs Astronauten, die im Laufe eines Monats den Mars erforschen sollen. Bis Tag 6 läuft auch alles wie geplant, doch dann zieht ein Sturm auf, der die Crew zur Heimkehr zwingt.
"Der Marsianer" von Andy Weir ist ein Debütroman, der nicht nur spannend und unterhaltsam, sondern auch überraschend witzig ist.

Mark Watney ist einer von sechs Astronauten, die im Laufe eines Monats den Mars erforschen sollen. Bis Tag 6 läuft auch alles wie geplant, doch dann zieht ein Sturm auf, der die Crew zur Heimkehr zwingt. Unglücklicherweise geht Mark im Sandgestöber verloren und wird von seinen Kameraden, die ihn für tot halten, zurückgelassen. Doch er ist nicht tot.
Gestrandet auf einem fremden Planeten ohne Atmosphäre, Pflanzen und Funkgerät, muss sich Mark überlegen, wie er alleine überleben und die NASA wissen lassen kann, dass er (noch) nicht tot ist...

Eigentlich bin ich kein großer Fan von Science Fiction, doch da ich viel Gutes über dieses Buch gehört und gelesen habe, habe ich beschlossen herauszufinden, ob der Hype berechtigt ist. Das ist er.
Obwohl ich bei weitem nicht allen Gedankengängen des Protagonisten folgen und all seine Handlungen nachvollziehen kann, da mir das Fachwissen fehlt, hat es mir großen Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Ich finde es großartig, wie entschlossen der Astronaut ist und dass er sich, obwohl ihm das Schicksal viele viele Steine in den Weg legt, niemals unterkriegen lässt.
Was mich sehr positiv überrascht hat, ist, dass dieses Buch zwar durch die Handlung sehr dramatisch ist, aber durchaus auch sehr witzige Stellen beinhaltet.

Ich empfehle dieses Buch wärmstens weiter!

„Einsamer Überlebenskampf auf einem fremden Planeten“

Kerstin Irouschek

Wegen eines gewaltigen Sandsturms muss die 6-köpfige Crew der Ares 3 Mission unerwartet früh vom Mars aufbrechen. Während der Evakuierung wird aber der NASA Astronaut Mark Watney allein zurückgelassen. Er überlebt trotz einer schweren Verletzung und zieht sich in die schützende Wohnkuppel zurück. Dort realisiert er, dass seine Crewmitglieder Wegen eines gewaltigen Sandsturms muss die 6-köpfige Crew der Ares 3 Mission unerwartet früh vom Mars aufbrechen. Während der Evakuierung wird aber der NASA Astronaut Mark Watney allein zurückgelassen. Er überlebt trotz einer schweren Verletzung und zieht sich in die schützende Wohnkuppel zurück. Dort realisiert er, dass seine Crewmitglieder ohne ihn auf dem Weg zurück zur Erde sind.
Was soll er jetzt nur tun? Wie viele Tage kann er auf dem fremden Planeten überleben? Werden seine übrigen Ressourcen und sein Wissen reichen um ihn lange genug am Leben zu erhalten?
Ein gnadenloser Kampf ums Überleben beginnt...

Eine Geschichte auf einem erbarmungslosen toten Planeten, die einem tief unter die Haut geht. Er scheint so nahe an der Realität, dass man Gänsehaut bekommt.
Besonders gut haben mir die abwechselnden Erzählweisen gefallen, die unglaubliche Spannung erzeugen.

Lesen Sie schon jetzt die mitreißende Story von Mark Watney, über die am Ende des Jahres jeder sprechen wird: Denn es wird fleißig an einer Verfilmung gearbeitet mit Matt Damon in der Hauptrolle!

„Robinson Crusoe auf dem Mars“

Barbara Sitter, Thalia-Buchhandlung Wien

Als Science-Fiction-Neuling war ich einigermaßen skeptisch diesem Buch gegenüber. Zu oft hatte ich von platten und unrealistischen Handlungen in der Science-Fiction-Literatur gehört. Aber ich wurde eines Besseren belehrt.
Zwischen diesen Buchdeckeln wartet eine plausible und spannende Geschichte, die mit viel Witz und Liebe zum Detail
Als Science-Fiction-Neuling war ich einigermaßen skeptisch diesem Buch gegenüber. Zu oft hatte ich von platten und unrealistischen Handlungen in der Science-Fiction-Literatur gehört. Aber ich wurde eines Besseren belehrt.
Zwischen diesen Buchdeckeln wartet eine plausible und spannende Geschichte, die mit viel Witz und Liebe zum Detail geschrieben ist. Der Astronaut Mark Watney bleibt versehentlich am Mars zurück, ohne Chance auf Rettung. Seine einzige Chance bietet die Wohnkuppel, die mit Vorräten und lebenserhaltenden Geräten ausgetattet ist. Doch die nächste Marsmission erreicht den Planeten erst in vier Jahren und solange reichen die Vorräte lange nicht. Unser findiger Held muss sich also was einfallen lassen.
Doch so bedrohlich seine Situation auch ist, er hat in erster Linie viel Freizeit. Und so wird der von den Kollegen mitgeführte Unterhaltungschatz geplündert. Sein Pech, dass in erster Linie schlechte 70er-Jahre Serien und DIsco- bzw. Beatlesmusik dabei ist. So clever er auch alle technischen Probleme löst, die so alltäglich anfallen, so machtlos ist er der geballten Kraft schlechter TV-Produktionen gegenüber.
Und so bleibt ihm nur sein Humor und sein unerschöpflicher Einfallsreichtum um den Planeten die Stirn zu bieten, der ihn tagtäglich umbringen will.
"Der Marsianer" war ein außerordentlich großes Lesevergnügen, das mir mehrere Stunden der Marke "Welt aus-Buch an" beschert hat und das ich gerne an alle weiterempfehle, die genau so eine Erfahrung suchen. Besonders gut hat mir der trockene Humor des Protagonisten gefallen und die verständlichen Beschreibungen der chemischen Vorgänge, die mir neben dem Lesegenuss auch ein bisschen naturwissenschaftliches Zusatzwissen beschert haben.

„Rettet Mark Watney!“

Christina Welser, Thalia-Buchhandlung Salzburg

Dafür, dass Mark Watney allein auf dem Mars zurück gelassen wurde, bewahrt er sich seinen Humor und das macht es für den Leser sehr unterhaltsam seine Tagebucheinträge zu lesen. Der Autor entwirft nebst den Witzchen der Hauptfigur eine ausgesprochen gut recherchierte (derweil noch fiktive) Fallstudie über ein Stranden auf dem roten Dafür, dass Mark Watney allein auf dem Mars zurück gelassen wurde, bewahrt er sich seinen Humor und das macht es für den Leser sehr unterhaltsam seine Tagebucheinträge zu lesen. Der Autor entwirft nebst den Witzchen der Hauptfigur eine ausgesprochen gut recherchierte (derweil noch fiktive) Fallstudie über ein Stranden auf dem roten Planeten. Technik, Biologie, Chemie - er lässt keine Einzelheiten aus und erklärt das Vorgehen seiner Figur sehr ausführlich. Man sollte sich allerdings vor dem Lesen bewusst machen, dass der frischbackene Marsianer über 400 Seiten einsam auf einem Planeten sitzt - es wird also nicht jede Seite eine Spannungsbombe gezündet. Trotzdem überaus lesenswert und interessant.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 4594939
    Der Schwarm
    von Frank Schätzing
    (205)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 15516455
    Metro 2033
    von Dmitry Glukhovsky
    (51)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 17572396
    Limit
    von Frank Schätzing
    (76)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,80
  • 26146552
    Die letzte Arche
    von Stephen Baxter
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 30571594
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    (157)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 33791155
    In die Dunkelheit / Odyssey Bd. 1
    von Evan Currie
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 37821752
    Proxima
    von Stephen Baxter
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 38962180
    Control
    von Daniel Suarez
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 39188736
    Die Maschinen / Radchaai Imperium Bd. 1
    von Ann Leckie
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    15,50
  • 39240402
    Auslöschung
    von Jeff VanderMeer
    (25)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    17,50
  • 45255479
    Am Ende aller Zeiten
    von Adrian J. Walker
    (64)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 45376905
    Die Terranauten
    von T. C. Boyle
    (63)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,80

Kundenbewertungen


Durchschnitt
87 Bewertungen
Übersicht
73
11
1
0
2

Spannender Überlebenskampf
von einer Kundin/einem Kunden am 01.06.2015

In der Annahme er wäre verunglückt, wird Mark Watney irrtürmlich auf dem Mars zurückgelassen. Für ihn beginnt mit dem Moment des Erwachens der Kampf ums Überleben, denn bis die nächstes Ares-Mission zum Mars aufbricht werden noch hunderte Tage vergehen... Auf den ersten Blick wirkt "Der Marsianer" nicht wie ein Buch,... In der Annahme er wäre verunglückt, wird Mark Watney irrtürmlich auf dem Mars zurückgelassen. Für ihn beginnt mit dem Moment des Erwachens der Kampf ums Überleben, denn bis die nächstes Ares-Mission zum Mars aufbricht werden noch hunderte Tage vergehen... Auf den ersten Blick wirkt "Der Marsianer" nicht wie ein Buch, dass durch Spannung beeindrucken kann. Der Fokus liegt eindeutig auf SCIENCE-Fiction. So ist es durchaus imposant zu beobachten, wie Watney versucht auf dem Mars zu überleben. Weir besticht durch sprachlichen Witz und ein profundes Wissen über technische Abläufe und die bemannte Raumfahrt. Selten habe ich ein so hervorragend recherchiertes Buch gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Moderner Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus Balve am 08.08.2017

Eines der besten (Hard-)SF-Bücher, die ich gelesen habe. Unglaublich detailreich, aber nie langweilig, sondern im Gegenteil mitunter hochgradig spannend und, man kann es nicht oft genug betonen, sehr witzig! Es ist unfassbar, dass der Autor hierfür zunächst keinen Verleger finden konnte...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Spannung pur
von Karlheinz aus Frankfurt am 10.04.2017

Mark Watney wird bei einer Marsmission während eines Sturmes verletzt und im Sturm aus der Gruppe der Astronauten geschleudert. Seine Kollegen finden ihn nicht und da seine Lebenserhaltungssysteme keine Daten mehr liefern, halten sie ihn für tot. Aufgrund der Sturmstärke sind sie gezwungen die Rückreise zur Erde anzutreten und... Mark Watney wird bei einer Marsmission während eines Sturmes verletzt und im Sturm aus der Gruppe der Astronauten geschleudert. Seine Kollegen finden ihn nicht und da seine Lebenserhaltungssysteme keine Daten mehr liefern, halten sie ihn für tot. Aufgrund der Sturmstärke sind sie gezwungen die Rückreise zur Erde anzutreten und lassen ihn zurück. Was sie nicht wissen ist, dass Mark durch einen Zufall überlebt hat und sich nun alleine auf dem großen roten Planeten mit den unwirklichen Lebensbedingungen befindet. Selten habe ich einen Roman gelesen, der mich so fasziniert hat. Bereits auf den ersten Seiten, eigentlich schon mit dem ersten Satz wird die Spannung extrem schnell aufgebaut. Diese Spannung lässt den Leser nicht mehr los. Der Roman ist großenteils aus der ich-Perspektives des Protagonisten geschrieben. Ab und zu kommen dann kurze Episoden von der Erde und von den anderen Astronauten auf der Rückreise dazu. So entsteht ein abwechslungsreicher Roman, obwohl vieles sich nur um Mark Watney und seinen Aufenthalt auf dem Mars dreht. Der Protagonist ist authentisch dargestellt, ohne die Heldenallüren, die in so einem Roman gepasst hätten, sondern wie der nette Junge von nebenan, der weiß was er möchte. Mit der lockeren Art des Protagonisten kehrt auch ein wenig Humor ein und hat so ein paar Lacher ausgelöst. Die Handlung ist so realistisch, dass man sich immer wieder vor Augen führen muss, dass er reine Fiktion ist. Der Autor schafft es schwierige Sachverhalte einfach und verständlich zu erklären, so dass man sich wirklich ein Leben auf dem Mars vorstellen kann. Der Schreibstil von Andy Weir ist locker und informativ und hält die Spannung bis zum Ende des Buches weit oben. Das Ganze wird durch ein schönes Cover und mit Ausschnitten aus Marskarten abgerundet. Einzig der Klappentext hat mal wieder wenig mit dem Buch zu tun. Fazit: Ein Roman der mich von der ersten Zeile in seinen Bann gezogen hat und sicher von mir bald nochmals gelesen wird, weil er mich total fasziniert hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Der Marsianer - Andy Weir

Der Marsianer

von Andy Weir

(87)
Buch (Paperback)
15,50
+
=
Beste Freundinnen / Das verdrehte Leben der Amélie Bd.1 - India Desjardins

Beste Freundinnen / Das verdrehte Leben der Amélie Bd.1

von India Desjardins

(7)
Buch (Taschenbuch)
15,50
+
=

für

31,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen