>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Der Leser. Das Erzählen

Frankfurter Poetik-Vorlesungen

»Während ich Geschichten erzähle, beschäftige ich mich nicht mit der Wahrheit, sondern mit den Möglichkeiten der Wahrheit. Solange es noch Geschichten gibt, so lange gibt es noch Möglichkeiten. Deshalb basiert die Frage an den Geschichtenerzähler, ob seine Geschichte wahr sei, auf zwei Irrtümern. Der erste Irrtum: es gibt keine Geschichte, die nicht Wahrheit enthalten würde, und es gibt im Prinzip keine Erfindungen. Die menschliche Fantasie ist begrenzt durch all das, was es gibt. In der Technik nennt man das Naturgesetze; für den Geschichtenerzähler mag ich es nicht benennen. Der zweite Irrtum: Sprache kann nie wiedergeben, was eigentlich ist, sie kann Realität nur beschreiben.« Peter Bichsels fünf Vorlesungen aus dem Jahr 1982 sind eigentlich keine Vorlesungen, sondern Geschichten von Vorlesungen. Sie sind wohltuend unprätentiös und stets äußerst subtil – wie seine Geschichten. Gleichzeitig scheinen sie nur aus Abschweifungen zu bestehen, aus kleinen Geschichten, sehr amüsant und zugleich doch ernsthafte Geschichten über Literatur und über Leser. Vor allem über Leser, die Peter Bichsel liebt, egal, was sie lesen.
Portrait
Peter Bichsel wurde am 24. März 1935 in Luzern geboren und wuchs als Sohn eines Handwerkers ab 1941 in Olten auf. Am Lehrerseminar in Solothurn ließ er sich zum Primarlehrer ausbilden. 1956 heiratete er die Schauspielerin Therese Spörri († 2005). Er ist Vater einer Tochter und eines Sohnes. Bis 1968 (und ein letztes Mal 1973) arbeitete er als Primarlehrer. 1964 wurde er mit seinen Kurzgeschichten in Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennenlernen auf einen Schlag bekannt; die Gruppe 47 nahm ihn begeistert auf und verlieh ihm 1965 ihren Literaturpreis. Zwischen 1974 und 1981 war er als persönlicher Berater für Bundesrat Willi Ritschard tätig, mit dem er befreundet war. Mit dem Schriftsteller Max Frisch war er bis zu dessen Tod 1991 eng befreundet. Er ist seit 1985 Mitglied der Akademie der Künste in Berlin und korrespondierendes Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt. Bichsel lebt in Bellach bei Solothurn.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 99
Erscheinungsdatum 13.01.1997
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-39143-3
Verlag Suhrkamp
Maße (L/B/H) 17,6/10,8/0,8 cm
Gewicht 99 g
Auflage 2
Buch (Taschenbuch)
9,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Das süße Gift der Buchstaben
    von Peter Bichsel
    Buch (Taschenbuch)
    8,80
  • Im Gegenteil
    von Peter Bichsel
    Buch (Taschenbuch)
    7,20
  • Die Belebung der toten Winkel
    von Wilhelm Genazino
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,40
  • Makrofotografie
    von Alexander Dacos
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • Cherubin Hammer und Cherubin Hammer
    von Peter Bichsel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,20
  • Durch Symmetrie die moderne Physik verstehen
    von Jakob Schwichtenberg
    Buch (Taschenbuch)
    35,97
  • Kindergeschichten
    von Peter Bichsel
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    6,20
  • Gesellschaftstheorie und Kulturkritik
    von Theodor W. Adorno Archiv
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Die Jahreszeiten
    von Peter Bichsel
    Buch (Taschenbuch)
    6,70
  • Über das Wetter reden
    von Peter Bichsel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.