>> Nur heute: 20% Rabatt auf fremdsprachige Bücher**

Der Heiratsplan

Die Lancroft Abbey Reihe

(24)
England, 1811. Frederica, die älteste Tochter des verstorbenen Viscounts of Panswick, träumt von einer glanzvollen Saison in London. Doch ihr Vater hat der Familie einen Berg Schulden hinterlassen. Um wenigstens das Anwesen Lancroft Abbey zu retten, beschließt ihre Mutter, alles auf eine Karte zu setzen. Anstelle von Frederica soll zuerst die zweitälteste und schönste Tochter Penelope in London debütieren - ausgestattet mit dem letzten Bargeld der Familie. Als sich Penelopes Anstandsdame das Bein bricht, übernimmt Frederica, als verwitwete Cousine verkleidet, ihren Part. Die ersten Versuche, Kontakt zur vornehmen Gesellschaft aufzunehmen, scheitern kläglich. Kann Frederica ihre Aufgabe doch noch erfüllen, einen reichen Junggesellen für ihre Schwester finden und damit die Familie und Lancroft Abbey retten?
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 246, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.11.2015
Serie Die Lancroft Abbey Reihe
Sprache Deutsch
EAN 9783955307448
Verlag Edel Elements
Verkaufsrang 4.572
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40350237
    Eliza - einfach zauberhaft!
    von Sophia Farago
    (3)
    eBook
    4,99
  • 42781443
    Melodie der Hoffnung
    von Katherine Collins
    (1)
    eBook
    3,99
  • 46060552
    Mondscheinmund (Liebesroman)
    von Luisa Sturm
    (3)
    eBook
    2,99
  • 34375482
    Die Braut des Herzogs
    von Sophia Farago
    (20)
    eBook
    4,99
  • 42154017
    Die Fürstin
    von Iny Lorentz
    (9)
    eBook
    9,99
  • 46070933
    Das Erbe der Wintersteins
    von Carolin Rath
    (23)
    eBook
    6,99
  • 42158058
    Liebeswind
    von Martina Gercke
    (8)
    eBook
    3,49
  • 46286416
    Süß wie die Sünde / Verführung in Gold
    von Victoria Dahl
    eBook
    7,99
  • 34375481
    Hochzeit in St. George
    von Sophia Farago
    (3)
    eBook
    4,99
  • 32457605
    Fürstin der Bettler
    von Peter Dempf
    (8)
    eBook
    7,49

Kundenbewertungen


Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
13
8
1
2
0

Ein Mann muss her
von spozal89 am 10.12.2015

England 1811: Als der Vater und Gutsbesitzer Lord Panswick unerwartet verstirbt hinterlässt er nicht nur eine Frau und fünf Kinder, sondern auch einen riesen Berg Schulden. Da der älteste Sohn erst in drei Jahren zur Volljährigkeit an ein Vermögen kommt, steht es um die Familie Panswick mehr schlecht als... England 1811: Als der Vater und Gutsbesitzer Lord Panswick unerwartet verstirbt hinterlässt er nicht nur eine Frau und fünf Kinder, sondern auch einen riesen Berg Schulden. Da der älteste Sohn erst in drei Jahren zur Volljährigkeit an ein Vermögen kommt, steht es um die Familie Panswick mehr schlecht als recht. Ein Plan muss her, genauer gesagt ein Heiratsplan. Lady Panswick schickt ihre zweitälteste Tochter Penelope zusammen mir der als Anstandsdame angestellten Cousine Agatha nach Lodon, um dort ihr Debüt in der Gesellschaft zu geben und um so einen vermögenden Bräutigam zu finden. Doch Penelope fühlt sich dawohl recht unwohl. Ihrer Meinung nach sollte lieber zuerst die ältest Tochter Frederica ihr Debür geben, vorallem schon deshalb, weil diese es sich schon ihr ganzes Leben lang wünscht. Penelope würde sich in der Zwischenzeit viel lieber um ihre Tiere kümmern. Doch in Augen der Mutter ist Penelope viel hübscher und schafft es daher viel schneller einen geeigneten Mann zu finden. Mit dem letzten Rest Geld das ihnen noch bleibt, sollen die beiden nach Londin aufbrechen. Doch dann stürzt Agatha und bricht sich das Bein. Frederica begleitet stattdessen dann doch ihre kleine Schwester und eine turbulente und aufregende Zeit für die beiden bricht an. Doch die Reise endet anders, als erwartet. "Der Heiratsplan" ist der erste Teil von fünf der Regency-Reihe von Sophia Farago. Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Der Schreibstil ist wirklich flott und hat mich von der ersten Seite an verzaubert. Obwohl die Geschichte manchmal ein wenig vorhersehbar war, hat sie mich dennoch gefesselt und zum Ende hin kam nochmal unglaublich viel Spannung auf. Durch die wenige Seitenanzahl passierte in den Kapitel sehr viel auf einmal, aber mich hat das nicht gestört. Ich kam gut mit den Charakteren klar und fand die Geschichte wirklich amüsant. Frederica ist wirklich eine starke Persönlichkeit und ich fand es toll, wie sie selbst in der Londoner Gesellschaft noch an ihrem starken Charakter gewachsen ist. Ich freue mich auf eine Fortsetzung. Vielleicht erfährt man dann ja mehr über die anderen Charaktere wie Penelope, Mr Marfield und die anderen "Reichen" die in der Londoner Oberschicht aufgetaucht sind (vielleicht auch Elizabeth und den Lort Westerligh).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Manchmal ist es auch gut, wenn Pläne schief gehen
von Xanaka aus Berlin am 19.07.2016

Als Louise Barnett, die Viscountess of Panswick, von ihrem Vermögensverwalter erfährt, dass die Familie nach dem Tode ihres Mannes, fast bankrott ist, gibt es nur einen Plan für sie, um alle aus der finanziellen Misere zu retten. Ihre zweitälteste Tochter Penelope muss in die Londoner Gesellschaft eingeführt werden und... Als Louise Barnett, die Viscountess of Panswick, von ihrem Vermögensverwalter erfährt, dass die Familie nach dem Tode ihres Mannes, fast bankrott ist, gibt es nur einen Plan für sie, um alle aus der finanziellen Misere zu retten. Ihre zweitälteste Tochter Penelope muss in die Londoner Gesellschaft eingeführt werden und möglichst schnell einen reichen und adligen Mann finden, der auch bereit ist, das Gut der Familie und die Familie selbst zu retten. Eigentlich wäre Frederica mit dem Debüt an der Reihe, aber Penelope, obwohl ein Jahr jünger, ist in den Augen der Mutter die Hübschere von beiden. Nur so kann der Plan gelingen. Begleitet werden soll sie von Agatha Alverston, der jungen Witwe von Lady Panswick. Das diese sich am Abend vor der Abreise das Bein bricht, ist für damalige Verhältnisse dramatisch. Junge, unverheiratete Frauen können und dürfen sich nicht allein in die Gesellschaft wagen. Also springt Frederica ein und gibt sich als die Witwe aus. Und dann geht diese turbulente Geschichte richtig los. Was den beiden jungen Frauen in London so passiert und warum, so fast alles schief geht, das sollte schon jeder selbst lesen. Mir hat dieses Buch beim Lesen viel Freude gemacht. Diese Täuschungen, Irrungen und Wirrungen, die es damals gab. Die Versuche, den guten Ruf zu retten, der mitunter nur durch üble Nachrede bereits ruiniert werden konnte, alles das kann hier wunderbar nachgelesen werden. Das Buch ist mit einer Leichtigkeit geschrieben und lässt sich genauso gut lesen. Mir hat es Spaß in der Geschichte voran zu kommen, ich habe mir Frederica und Penelope mitgelitten und mich köstlich amüsiert. Und letztlich bin ich froh, dass ich im hier und jetzt lebe und mir das Prozedere in der damaligen Zeit zum Glück nicht antun muss. Von mir für dieses wirklich amüsante Buch klare 5 Sterne und eine Weiterempfehlung an alle!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
In einer anderen Zeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Teningen am 12.06.2016

Mit viel Lebensfreude lernt man zuerst Frederica und ihre Schwester Penelope kennen. Frederica ist überglücklich, dass endlich das Trauerjahr nach Vaters Tod vorbei ist und sie nach London zu ihrem Debüt reisen darf. Doch leider muss sie erfahren, dass ihr Vater nicht besonders umsichtig mit Geld umgegangen ist. So... Mit viel Lebensfreude lernt man zuerst Frederica und ihre Schwester Penelope kennen. Frederica ist überglücklich, dass endlich das Trauerjahr nach Vaters Tod vorbei ist und sie nach London zu ihrem Debüt reisen darf. Doch leider muss sie erfahren, dass ihr Vater nicht besonders umsichtig mit Geld umgegangen ist. So gibt es wohl nur eine Möglichkeit, Landcroft Abbey, das Anwesen der Familie zu retten. Es muss möglichst schnell ein sehr reicher Ehemann her. Zu allem Unglück soll nur Penelope zum Debüt nach London reisen, da sie die hübschere von beiden ist und somit bessere Chancen hat. Frederica ist todunglücklich, genau wie Penelope. Diese würde viel lieber auf dem Land bei ihren Tieren bleiben. Doch die Mutter hat entschieden und so hat es zu geschehen. Zum Glück für Frederica bricht sich ihre Tante Agatha ein Bein, die eigentlich als Anstandsdame mitreisen sollte. So verwandelt sich Frederica kurzerhand in der verwitwete Schwester und spielt selbst die Anstandsdame. Anfangs wohnen die beiden bei Lady Daglingworth, die sich jedoch leider nicht in den gewünschten Kreisen bewegt, was den Plan ziemlich gefährdet. So lässt sich Frederica zu ihrem Onkel bringen um ihn zu überzeugen, den beiden jungen Frauen zu helfen. Das tut er auch, obwohl er gar nich besagter Onkel ist, was Frederica natürlich nicht weiß. Da sie ihm die ganze Geschichte beichtet, weiß er auch, dass sie sich nur als Witwe ausgibt. Lord Derryhill erwartet von ihr, die Maskerade aufzugeben und als sie selbst in Erscheinung zu treten. So kommt Frederica doch noch zu ihrem Debüt. Er bringt die Beiden bei seiner Mutter unter, mit deren Hilfe sie in die richtigen Kreise eingeführt werden. Leider leistet sich Penelope einige Fauxpas , die ihre Heiratschancen deutlich schmälern. Und dann verliebt sie sich auch noch in einen jungen Mann, der definitiv nicht über die richtigen finanziellen Mittel verfügt. Frederica fühlt sich verbotenerweise zu ihrem "Onkel" hingezogen. Als sie erfährt, dass er gar nicht ihr Onkel ist, ist sie hocherfreut und gleichzeitig bitter enttäuscht. So entscheidet sie schweren Herzens, vorzeitig und ohne Ergebniss nach Landcroft Abbey zurückzureisen. Werden die beiden Schwestern dennoch ihr Happy End bekommen? Die Geschichte hat mir richtig gut gefallen. Natürlich handelt es sich um einen Liebesroman, gleichzeitig aber auch einen historischen Roman. Ob sich Anfang des 19. Jahrhunderts das Leben der Oberschicht in London tatsächlich so abgespielte, weiß ich natürlich nicht, aber das Buch hat mich in diese Zeit mitgenommen. Sophia Farago versteht es wunderbar, mich mit einem leichten und flüssigen Schreibstil zu fesseln. Obwohl die Geschichte relativ vorhersehbar ist, ist es zu keiner Zeit langweilig. Sie lässt uns am Gefühlschao der beiden Schwestern teilhaben, fast als würde man es selbst erleben. Gut gefallen hat mir, dass die beiden Schwestern entgegen der herrschenden Ettikette einen eigenen Kopf haben und diesen auch durchsetzen - was natürlich auch zu Problemen führt. Penelope zum Beispiel hat durch ihre impulsive Art fast ihr Ansehen in der Gesellschaft zerstört. Heutzutage kann man sich überhaupt nicht mehr vorstellen, dass Dinge, die für uns heute völlig normal sind, damals das Leben einer jungen Frau vollkommen zerstören konnten. Schon recht früh im Buch meinte ich zu wissen, wie es ausgehen wird. Am Ende hat sich dann aber nur die eine Hälfte bestätigt. Trotzdem fühlte ich mich die ganze Zeit sehr gut unterhalten und habe das Buch nur ungern aus der Hand gelegt. Sicher war es gut, dass das Buch nur 246 Seiten hat und nicht künstlich in die Länge gezogen wurde, was das Lesevergnügen bestimmt gemildert hätte. Was mich etwas irritiert hat, waren die Anreden. Diese wurden im Gegensatz zur allgemeinen Sprache des Romans in der damaligen "Sprache" gehalten. Die Anrede Mylord und Mylady spricht für sich. Aber das ein Herr mit Mylord angesprochen und dann geduzt wird, fand ich doch etwas merkwürdig. Und noch verwirrender wurde es, das es nicht immer ein "du", sondern hin und wieder auch ein "sie" war. Das war für mich zwar auffällig, hat aber nicht wirklich gestört. Das Cover ist passend zum Buch sehr gut ausgewählt. Ein englischer Landsitz mit einer jungen Frau davor, die natürlich den passenden Kleiderstil trägt. Der Titel hingegen gefällt mir nicht so gut. Er ist zwar ebenfalls passend, hätte mich aber nicht dazu verleitet, das Buch in die Hand zu nehmen und hineinzulesen. Umso mehr freue ich mich, dass ich das Buch hier bei Vorablesen entdeckt und auch noch gewonnen habe. Nach dem gelungen Auftakt freue ich mich schon jetzt auf die Fortstetzung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Der Heiratsplan - Sophia Farago

Der Heiratsplan

von Sophia Farago

(24)
eBook
6,99
+
=
Verlobung wider Willen - Sophia Farago

Verlobung wider Willen

von Sophia Farago

(6)
eBook
6,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen