In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Der goldene Handschuh

(25)
Dieser phantastisch düstere, grell komische und unendlich traurige Roman ist der erste des Autors, der ohne autobiographische Züge auskommt. Ein Strunk-Buch ist es trotzdem ganz und gar. Sein schrecklicher Held heißt Fritz Honka – für in den siebziger Jahren aufgewachsene Deutsche der schwarze Mann ihrer Kindheit, ein Frauenmörder aus der untersten Unterschicht, der 1976 in einem spektakulären Prozess schaurige Berühmtheit erlangte. Honka, ein Würstchen, wie es im Buche steht, geistig und körperlich gezeichnet durch eine grausame Jugend voller Missbrauch und Gewalt, nahm seine Opfer aus der Hamburger Absturzkneipe «Zum Goldenen Handschuh» mit.

Strunks Roman taucht tief ein in die infernalische Nachtwelt von Kiez, Kneipe, Abbruchquartier, deren Bewohnern das mitleidlose Leben alles Menschliche zu rauben droht. Mit erzählerischem Furor, historischer Genauigkeit und ungeheurem Mitgefühl zeichnet er das Bild einer Welt, in der nicht nur der Täter gerichtsnotorisch war, sondern auch alle seine unglücklichen Opfer. Immer wieder unternimmt der Roman indes Ausflüge in die oberen Etagen der Gesellschaft, zu den Angehörigen einer hanseatischen Reederdynastie mit Sitz in den Elbvororten, wo das Geld wohnt, die Menschlichkeit aber auch nicht unbedingt. Am Ende treffen sich Arm und Reich in der Vierundzwanzigstundenkaschemme am Hamburger Berg, zwischen Alkohol, Sex, Elend und Verbrechen: Menschen allesamt, bis zur letzten Stunde geschlagen mit dem Wunsch nach Glück.
Rezension
Ein todtrauriges Leben in Suff und Unglück, ein großartiges Buch.
Portrait
Der Schriftsteller, Musiker und Schauspieler Heinz Strunk wurde 1962 in Hamburg geboren. Seit seinem ersten Roman «Fleisch ist mein Gemüse» hat er sieben weitere Bücher veröffentlicht. «Der goldene Handschuh» stand monatelang auf der Bestsellerliste und war für den Leipziger Buchpreis nominiert.

Im Herbst 2016 wurde der Autor mit dem Wilhelm-Raabe-Preis geehrt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783644050815
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 1004 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Fleisch ist mein Gemüse
    von Heinz Strunk
    eBook
    9,99
  • Das Schweigen der Lämmer
    von Thomas Harris
    (26)
    eBook
    8,99
  • Unterleuten
    von Juli Zeh
    (88)
    eBook
    9,99
  • Jürgen
    von Heinz Strunk
    eBook
    9,99
  • Die Fotografin - Psychothriller
    von B.C. Schiller
    (26)
    eBook
    3,99
  • Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (57)
    eBook
    12,99
  • Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (193)
    eBook
    15,99
  • Panikherz
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    eBook
    9,99
  • Straße der Wunder
    von John Irving
    (16)
    eBook
    12,99
  • Leberkäsjunkie / Franz Eberhofer Bd.7
    von Rita Falk
    (41)
    eBook
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

„sehr hart, sehr gut“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Der goldene Handschuh ist eine Kneipe im Hamburger Vergnügungsviertel St. Pauli. Erste, aber vor allem letzte Anlaufstelle gestrandeter Menschen. Die Stammgäste des "Goldenen Handschuh" sind schon ganz unten angekommen. Auch Fritz "Fiete" Honka ist einer von ihnen. Die Hoffnungslosigkeit ist bitterer Alltag. Von Gewalt, Alkohol und Leben schwer gezeichnet, begegnet er hier seinen Opfern..... Der goldene Handschuh ist eine Kneipe im Hamburger Vergnügungsviertel St. Pauli. Erste, aber vor allem letzte Anlaufstelle gestrandeter Menschen. Die Stammgäste des "Goldenen Handschuh" sind schon ganz unten angekommen. Auch Fritz "Fiete" Honka ist einer von ihnen. Die Hoffnungslosigkeit ist bitterer Alltag. Von Gewalt, Alkohol und Leben schwer gezeichnet, begegnet er hier seinen Opfern.....

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 15516412
    Ich hab die Unschuld kotzen sehen 1+2
    Ich hab die Unschuld kotzen sehen 1+2
    von Dirk Bernemann
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • 26767411
    Tag der geschlossenen Tür
    Tag der geschlossenen Tür
    von Rocko Schamoni
    eBook
    8,99
  • 29132197
    Aus der Dunkelkammer des Bösen
    Aus der Dunkelkammer des Bösen
    von Lydia Benecke
    (19)
    eBook
    8,99
  • 31168487
    Onno Viets und der Irre vom Kiez
    Onno Viets und der Irre vom Kiez
    von Frank Schulz
    (11)
    eBook
    9,99
  • 36268418
    Wie halte ich das nur alles aus?
    Wie halte ich das nur alles aus?
    von Sibylle Mit einem Vorwort Berg
    eBook
    8,99
  • 36551505
    Aufzeichnungen eines Dirty Old Man
    Aufzeichnungen eines Dirty Old Man
    von Charles Bukowski
    eBook
    9,99
  • 41857787
    Applaus für Bronikowski
    Applaus für Bronikowski
    von Kai Weyand
    eBook
    15,99
  • 44422783
    Einer von uns
    Einer von uns
    von Åsne Seierstad
    (2)
    eBook
    19,99
  • 47871922
    Jürgen
    Jürgen
    von Heinz Strunk
    eBook
    9,99
  • 48975479
    Superbuhei
    Superbuhei
    von Sven Amtsberg
    eBook
    15,99
  • 64492759
    Wiener Straße
    Wiener Straße
    von Sven Regener
    eBook
    18,99
  • 84095329
    Schwere Knochen
    Schwere Knochen
    von David Schalko
    (6)
    eBook
    19,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
19
4
0
0
2

von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2018
Bewertet: anderes Format

Schonungslose Milieustudie über den Hamburger Kiez der 70er Jahre, verknüpft mit dem Einblick in die zerütteten Verhältnisse einer Reederfamilie. Nichts für Zartbesaitete!

Ein grandioses Werk!
von einer Kundin/einem Kunden am 20.01.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Heinz Strunks ,Der goldene Handschuh' ist im Verlauf seiner ohnehin beachtlichen literarischen Karriere der bisherige Höhepunkt. Geschrieben in unglaublich wirklichskeitsnaher Sprache schafft er es , die abscheulichen Taten des Fritz Honka zu erzählen, ohne diesen moralisch zu degradieren. Aufbauend auf der wahren Geschichte des Hamburger Serienmörders gelingt... Heinz Strunks ,Der goldene Handschuh' ist im Verlauf seiner ohnehin beachtlichen literarischen Karriere der bisherige Höhepunkt. Geschrieben in unglaublich wirklichskeitsnaher Sprache schafft er es , die abscheulichen Taten des Fritz Honka zu erzählen, ohne diesen moralisch zu degradieren. Aufbauend auf der wahren Geschichte des Hamburger Serienmörders gelingt es ihm eine nicht weniger abstruse Geschichte im genau konträren sozialen Milieu , der hanseatischen Oberschicht zu konstruieren ,die es dem Leser ermöglicht, die Verwerflichkeiten an sich aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Eine Plichtlektüre!

von einer Kundin/einem Kunden am 05.10.2017
Bewertet: anderes Format

Mit Strunks Stimme im Kopf liest sich der Roman, der auf einer wahren Begebenheit beruht, nur mit Ekel. Leider grausam, aber authentisch. Tauchen Sie ab ins Hamburg der 70er Jahre.