>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Der Geiger

Roman

(54)
In einer Nacht im Mai 1948 verliert der begnadete Geiger Ilja Grenko seine beiden wertvollsten Schätze: seine Familie und seine Stradivari. Erst dem eigensinnigen Sascha Grenko, Iljas Enkel, wird es viele Jahrzehnte später gelingen, Licht in das grausame Geschehen von damals zu bringen. Doch der Preis dafür ist hoch – viel zu hoch ...
Portrait
Mechtild Borrmann, Jahrgang 1960, verbrachte ihre Kindheit und Jugend am Niederrhein. Bevor sie sich dem Schreiben von Kriminalromanen widmete, war sie u.a. als Tanz- und Theaterpädagogin und Gastronomin tätig. Mit „Wer das Schweigen bricht“ schrieb sie einen Bestseller, der mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet wurde und wochenlang auf der KrimiZeit-Bestenliste zu finden war. Für den "Geiger" wurde Mechtild Borrmann als erste deutsche Autorin mit dem renommierten französischen Publikumspreis "Grand Prix des Lectrices" der Zeitschrift Elle ausgezeichnet. 2015 wurde sie mit "Die andere Hälfte der Hoffnung" für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert. Mechtild Borrmann lebt als freie Schriftstellerin in Bielefeld.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 02.12.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51038-4
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 19,2/12,8/2,5 cm
Gewicht 308 g
Buch (Paperback)
11,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39179108
    Wer das Schweigen bricht
    von Mechtild Borrmann
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 14611086
    Morgen ist der Tag nach gestern
    von Mechthild Borrmann
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • 26053203
    Wer das Schweigen bricht
    von Mechtild Borrmann
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 61452756
    Der Geiger
    von Mechtild Borrmann
    (54)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,40
  • 45230377
    Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    (79)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 11548811
    Wenn das Herz im Kopf schlägt
    von Mechtild Borrmann
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39188764
    Intrige
    von Robert A. Harris
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 15551893
    Der nasse Fisch / Kommissar Gereon Rath Bd.1
    von Volker Kutscher
    (64)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 17438342
    Kind 44 / Leo Demidow Bd.1
    von Tom Rob Smith
    (80)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 6124644
    Die blaue Liste / Georg Dengler Bd.1
    von Wolfgang Schorlau
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 13523494
    Der Historiker
    von Elizabeth Kostova
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • 15110042
    Sarahs Schlüssel
    von Tatiana de Rosnay
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 15154990
    Die unglaubliche Reise der Lillian Leyb
    von Amy Bloom
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 15166646
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (149)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 15551893
    Der nasse Fisch / Kommissar Gereon Rath Bd.1
    von Volker Kutscher
    (64)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 17438342
    Kind 44 / Leo Demidow Bd.1
    von Tom Rob Smith
    (80)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 28891401
    Der Trümmermörder / Oberinspektor Stave Bd.1
    von Cay Rademacher
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 33756219
    Adams Erbe
    von Astrid Rosenfeld
    (69)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 37477881
    28 Tage lang
    von David Safier
    (80)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • 39179366
    Die andere Hälfte der Hoffnung
    von Mechtild Borrmann
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 39192535
    Ohne jeden Zweifel
    von Tom Rob Smith
    (32)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 43976772
    David
    von Judith W. Taschler
    (36)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60

Kundenbewertungen

Durchschnitt
54 Bewertungen
Übersicht
45
9
0
0
0

Eine sehr lesenswerte Geschichte!
von MissRichardParker am 26.09.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der talentierte Geiger Ilja Grenko ist sehr erfolgreich mit seiner Musik, er reist viel und hat nebst seiner geliebten Familie einen wunderbaren Schatz: Eine Stradivari. Doch eines Nachts im Jahr 1948 verliert er alles auf einmal. Er wird verhaftet und seine Frau wird mit den Kindern verbannt. Für auseinandergerissene... Der talentierte Geiger Ilja Grenko ist sehr erfolgreich mit seiner Musik, er reist viel und hat nebst seiner geliebten Familie einen wunderbaren Schatz: Eine Stradivari. Doch eines Nachts im Jahr 1948 verliert er alles auf einmal. Er wird verhaftet und seine Frau wird mit den Kindern verbannt. Für auseinandergerissene Familie beginnt eine unfassbar harte und tragische Zeit... Jaher Später gelingt es Sascha Grenko, die wahre Geschichte seiner Eltern ans Licht zu bringen... Ein hochspannendes Buch, mit einem tollen Schreibstil und von Anfang bis zum Schluss wird die Spannung gehalten. Der historische Hintergrund ist auch sehr informativ und vorallem geht einem die Geschichte der Grenkos sehr zu Herzen. Das Buch hat mich berührt und ich bin begeistert von dieser Autorin. Bisher kannte ich nur das Buch "Die andere Hälfte des Glücks" von ihr. Auch das ist übrigens sehr lesenswert! Unbedingt lesen!

von einer Kundin/einem Kunden am 06.06.2017
Bewertet: anderes Format

Eine packende, berührende Erzählung über drei Generationen, die Familien- und Zeitgeschichte grandios verknüpft. So mitreißend erzählt, da konnte ich nicht aufhören zu lesen.

"Eine herzzerreißende Familiengeschichte, die unter die Haut geht!"
von MeinLesezauber am 03.04.2017

Cover: Ein in Sepiafarben gehaltenes Cover. Eine reich verzierte Bank im Vordergrund, aber unbesetzt. Sie steht in einem Park. Durch einzelne Bäume scheint die Sonne. Vor ihnen eine einzelne Person, die den Park entlangschreitet. Ein sehr schönes und ruhiges Cover mit Bezug auf den Inhalt des Romans. Inhalt: Es ist ein Auftritt, den... Cover: Ein in Sepiafarben gehaltenes Cover. Eine reich verzierte Bank im Vordergrund, aber unbesetzt. Sie steht in einem Park. Durch einzelne Bäume scheint die Sonne. Vor ihnen eine einzelne Person, die den Park entlangschreitet. Ein sehr schönes und ruhiges Cover mit Bezug auf den Inhalt des Romans. Inhalt: Es ist ein Auftritt, den der begnadete Geiger Ilja Grenko niemals vergessen sollte. Nach dem Schlussalkkord von Tschaikowskys Violinenkonzert in D-Dur verharrt das Publikum zunächst still, dann tosender Applaus. Im Tschaikowsky-Konservatorium wurde er von seinem Mentor und Lehrer Meschenow gefordert und gefördert. Ilja Grenko spielte in den Konzertsälen Europas und war der Stern am Musikhimmel. Seinen Erfolg verband er mit seiner Stradivari. Er hütete und beschützte sie. Seit vier Generationen war sie in Familienbesitz. Sein Urgroßvater der auch schon Geiger war, hatte sie 1862 von Zar Alexander II. geschenkt bekommen, da er der Lieblingsgeiger des Zaren war. Stets war die Violine der Stolz der Familie. Doch in der Nacht im Mai 1948 sollte sich alles ändern. Ilja wurde nach seinem Konzert verhaftet. Ohne sich von dessen Frau und den zwei Kindern verabschieden zu können, wurde ihm auch noch die Stradivari abgenommen. Wohin ihn sein Weg führte, wusste er am Anfang nicht. War alles nur ein Versehen? Schließlich wurde er der geplanten Landesflucht beschuldigt und zu 20 Jahren Arbeitslager verurteilt. Seine geliebte Frau und die beiden kleinen Söhne wurden in die Verbannung nach geschickt. Auch für sie beginnt der bittere Kampf ums Überleben. Einige Jahrzehnte später, die letzten Nachfahren von Ilja Grenko, konnten nach Deutschland auswandern. Doch die Familie wurde zerrissen. Sascha Grenkos Eltern starben bei einem Autounfall, er überlebte. Er und seine Schwester kamen in ein Kinderheim. Sie wurde adpotiert und er rutschte in Die Krinimalität. Er sollte erst Jahre später wieder den Kontakt zu seiner Schwester finden. Doch dieser sollte nicht lange halten.Am Tage des Treffens muss Sascha mit ansehen, wie seine Schwester erschossen wird. Er entdeckt in ihren Sachen Dokumente, die auf den Verbleib der Geige seines Großvaters hindeuten. Sascha ist entschlossen den Mörder seiner Schwester zu finden und auch das Familiengeheimnis zu lösen. Dabei begibt auch er sich in Gefahr. Fazit: Dies ist mein zweiter Roman von Mechtild Borrmann. Der Schreibstil und der Ausdruck waren wieder hervorzuheben. Einzelne Szenen konnte man sich bildlich vorstellen. Die Charaktere waren stimmig und gut besetzt. Auch dieser Roman lässt sich durch die perfekt recherchierte Historie in eine Zeit zurückversetzen, die für unser einer kaum nachzuvollziehen ist. Die Geschichte rund um die Familie Grenko hat mich wieder sehr nachdenklich gemacht und mitgenommen. Es gibt von mir nicht die volle Punktzahl, da die Geschichte rund um den dem eigensinnigen Sascha Grenko für mich etwas zu überzogen war. Sein Arbeitgeber hatte mir zu viele Verbindungen und auch das Ende konnte mich leider nicht vollends überzeugen. Ich vergebe 4 Sterne.


Wird oft zusammen gekauft

Der Geiger - Mechtild Borrmann

Der Geiger

von Mechtild Borrmann

(54)
Buch (Paperback)
11,30
+
=
Die andere Hälfte der Hoffnung - Mechtild Borrmann

Die andere Hälfte der Hoffnung

von Mechtild Borrmann

(24)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

21,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen