In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Der Freund der Toten

Roman

(114)
Ein kleines Dorf, sein dunkles Geheimnis und eine gefährliche Begegnung mit der Vergangenheit
Der charmante Gelegenheitsdieb und Hippie Mahony glaubte immer, seine Mutter habe ihn aus Desinteresse 1950 in einem Waisenhaus in Dublin abgegeben. Sechsundzwanzig Jahre später erhält er einen Brief, der ein ganz anderes, ein brutales Licht auf die Geschichte seiner Mutter wirft. Mahony reist daraufhin in seinen Geburtsort, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Sein geradezu unheimlich vertrautes Gesicht beunruhigt die Bewohner von Anfang an. Mahony schürt Aufregung bei den Frauen, Neugierde bei den Männern und Misstrauen bei den Frommen. Bei der Aufklärung des mysteriösen Verschwindens seiner Mutter hilft ihm die alte Mrs Cauley, eine ehemalige Schauspielerin. Furchtlos, wie sie ist, macht die Alte nichts lieber, als in den Heimlichkeiten und Wunden anderer herumzustochern. Sie ist fest davon überzeugt, dass Mahonys Mutter ermordet wurde. Das ungleiche Paar heckt einen raffinierten Plan aus, um die Dorfbewohner zum Reden zu bringen. Auch wenn einige alles daran setzen, dass Mahony die Wahrheit nicht herausfindet, trifft er in dem Ort auf die eine oder andere exzentrische Person, die ihm hilft. Dass es sich dabei manchmal auch um einen Toten handelt, scheint Mahony nicht weiter zu stören …
»Ein umwerfendes literarisches Debüt voll beißendem Humor« DAILY EXPRESS
Rezension
»Die Autorin schlägt einen sehr besonderen Ton an, der fast märchenhaft anmutet. Unbedingt lesenswert.«
Merle Wuttke, FLOW
»Man möchte sich verneigen vor Jess Kidd.«
Susanne Mayer, DIE ZEIT
»Was für ein Buch! Jess Kidd gelingt es, in ›Der Freund der Toten‹ atemberaubend schreckliche und atemberaubend schöne Momente zu erschaffen.«
Markus Brügge, WDR 5 Lesefrüchte
»So schräg, so witzig und so spannend, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. […] Jess Kidd ist eine Sprachvirtuosin.«
Petra Pluwatsch, KÖLNER STADT-ANZEIGER Bücher Magazin
»Ich habe jedenfalls noch nie einen Krimi gelesen, der Fantasy und Märchen, Dorfgeschichte, Comedy und Thriller derart gekonnt vermischt.«
Jochen Vogt, WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG
»[Jess Kidd] gelingt es mit ihrer eigenwilligen genre-Mischung auch sprachlich hervorragend, einen eigenen Stil zu etablieren.«
Jörn Meyer, BUCHMARKT
»[…] wilden Western-Horror-Krimi-Mix so überzeugend geschrieben, dass der Roman einfach ein großer Spaß geworden ist.«
Britta Bode, BERLINER MORGENPOST
»›The Sixth Sense‹ trifft ›Die Asche meiner Mutter‹ plus etwas Monty Python geht in die richtige Richtung, aber eigentlich hilft nur Selberlesen.«
Meike Schnitzler, BRIGITTE
»›Der Freund der Toten‹ von der britischen Autorin Jess Kidd ist so witzig wie klug und berührt dabei sogar noch das Herz.«
Saskia Stöcker, FREUNDIN
»Fantasievoll, mutig, witzig, unterhaltsam, einfach ganz anders als der Rest: Hier geht ein heller Stern auf, der noch von sich reden machen wird.«
Hendrik Heisterberg, GALORE
»Erschreckend unterhaltsam.«
Sonja Hartl, DEUTSCHLANDFUNK KULTUR Lesart
»Ein schaurig-schräger Totentanz!«
Janis Voss, EMOTION
»Schön an dem Buch ist der bissige britische Humor, eine Mischung aus Boshaftigkeit und Liebreiz mit tragischem Unterton.«
Anke Breitmaier, DARMSTAEDTER TAGBLATT
»Dieser magische Realismus – das Gegenteil eines Noir-Romans, obwohl es düster und auch mal brutal zugeht – ist Balsam für die Seele.«
Joachim Schneider, BADISCHE ZEITUNG
»Jess Kidd erzählt in einer wunderbaren Sprache – großartig.«
Jutta Günther, RADIO BREMEN
»Planen Sie am besten gleich ein Wochenende dafür ein!«
Sonja Bauli, LAVIVA
»Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es eine wunderbar gelungene Mischung aus Krimi, Schauergeschichte und Komödie ist.«
Sabine Abel, BAYERISCHES FERNSEHEN
»Ein wunderschön geschriebener Roman mit herrlich skurrilen Figuren.«
Renate Pinzke, HAMBURGER MORGENPOST
»Jess Kidd hat hier so etwas wie die irische Variante des lateinamerikanischen Magischen Realismus erfunden.«
Günther Grosser, BERLINER ZEITUNG
»In dieser schaurig-schönen Atmosphäre entwickelt sich ein tragikomisches Spiel. Wunderbar!«
Jörn Pinnow, LITERATURKURIER
»Witzig-tragische Unterhaltung, die spannend bleibt, handwerklich gut gemacht ist und Freude beim Lesen bereitet.«
Sophie Reyer, DIE PRESSE
»Ein sehr skurriler irischer Krimi, der ein wenig an Isabelle Allendes ›Geisterhaus‹ erinnert.«
Britta Heidemann, WESTDEUTSCHE ZEITUNG
»Packendes Porträt einer irischen Dorfgemeinschaft und ihrer Lebenslügen«
Pia Pritzel, FÜR SIE
»Jess Kidds ›Der Freund der Toten‹ ist sowohl Krimi als auch Fantasy, vor allem aber eine gallige Provinzerkundung.«
Thomas Klingenmaier, STUTTGARTER NACHRICHTEN
»Der Freund der Toten ist ein wahnsinnig sympathischer und packender Whodunnit, den man am liebsten in einem Rutsch durchlesen würde, und obendrein ein richtig schön aufgemachtes Buch, wie keinesfalls unerwähnt bleiben soll.«
Christian Endres, TOR-ONLINE.DE
»Eine herrlich böse, mystisch angehauchte Geschichte, die zu lesen großen Spaß macht und die auch an Spannung nichts zu wünschen übrig lässt.«
Susanne Mündel, AMEISBUCHECKE
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 384, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783832189389
Verlag DUMONT Buchverlag
Verkaufsrang 835
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45631925
    Harry Potter und das verwunschene Kind - Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition)
    von Joanne K. Rowling
    (157)
    eBook
    14,99
  • 61171562
    Alle 6 B??nde der Gestaltwandler-Reihe in einer E-Box! (Heart against Soul )
    von Anika Lorenz
    (1)
    eBook
    14,99
  • 44401420
    Die drei Sonnen Bd.1
    von Cixin Liu
    (41)
    eBook
    11,99
  • 47839825
    Das Arkonadia-Rätsel
    von Andreas Brandhorst
    (3)
    eBook
    12,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    (7)
    eBook
    9,99
  • 44242596
    Call of Crows - Entfesselt
    von G. A. Aiken
    (20)
    eBook
    8,99
  • 51487741
    Das Orakel
    von Daphne Niko
    (5)
    eBook
    3,99
  • 82006660
    Starfall. So nah wie die Unendlichkeit
    von Jennifer Wolf
    (18)
    eBook
    3,99
  • 82377121
    Das Zeichen der Wahrheit
    von Susan Dennard
    eBook
    4,99 bisher 11,99
  • 18176337
    Das Lied der Dunkelheit
    von Peter V. Brett
    (115)
    eBook
    13,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 15572409
    Glennkill
    von Leonie Swann
    (94)
    eBook
    7,99
  • 29388474
    Die Brautprinzessin
    von William Goldman
    eBook
    9,99
  • 30917242
    Die Flüsse von London
    von Ben Aaronovitch
    (146)
    eBook
    8,99
  • 33074339
    Zirkuskind
    von John Irving
    eBook
    11,99
  • 35424248
    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
    von Joël Dicker
    (106)
    eBook
    9,99
  • 39272273
    Der Ozean am Ende der Straße
    von Neil Gaiman
    (54)
    eBook
    8,99 bisher 13,99
  • 44380241
    Der Pfau
    von Isabel Bogdan
    (127)
    eBook
    9,99
  • 45310403
    Loney
    von Andrew Michael Hurley
    eBook
    9,99
  • 47067707
    Elefant
    von Martin Suter
    (72)
    eBook
    20,99
  • 48778897
    Gray
    von Leonie Swann
    (33)
    eBook
    15,99
  • 48782121
    Das Buch der Spiegel
    von E.O. Chirovici
    (174)
    eBook
    15,99
  • 48841745
    Das Leben nach Boo
    von Neil Smith
    eBook
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
114 Bewertungen
Übersicht
65
36
8
4
1

Skurrile Perfektion
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidenheim am 07.07.2017

Ein großartiges Werk, mit einer so beeindruckenden und schönen Sprache/ Prosa, wie man sie nur selten zu lesen bekommt. Mit diesem Werk beweist Jess Kidd, welches sprachliche Können sie besitzt! Von teilweise unfassbarer Schönheit, in einer ruhigen und dennoch kraftvollen Sprache, setzt sie die Worte in beeindruckende Bilder um... Ein großartiges Werk, mit einer so beeindruckenden und schönen Sprache/ Prosa, wie man sie nur selten zu lesen bekommt. Mit diesem Werk beweist Jess Kidd, welches sprachliche Können sie besitzt! Von teilweise unfassbarer Schönheit, in einer ruhigen und dennoch kraftvollen Sprache, setzt sie die Worte in beeindruckende Bilder um und dies in einer solch präzisen Form, dass selbst die trivialsten Geschehnisse Begeisterungsstürme im Leser auslösen, da es die Autorin auf unfassbare faszinierende Art versteht, mit seinem dichten einprägsamen Stil zu spielen. Kidd setzt in diesem Werk zum Teil auf klassische Elemente.  Der Protagonist der Geschichte macht eine innere Entwicklung durch, die faszinierend zu beobachten ist, wie er seine Veränderung beobachtet, sie selbst Revue passieren lässt.  Jess Kidd spielt mit ihrem Lesern, sie gibt Andeutungen, sprachlich ausgefeilte Bilder, er schließt Brücken zum Ich des Lesers, wirft ihm kleinste Teile von gesellschaftlicher Kritik entgegen, doch das Urteil darüber oder die Interpretation seines Textes, überlässt sie dem Leser selbst.  Die Charaktere die die Autorin erschaffen hat, sind in authentischste, präzisester und einprägsamster Art und Weise gezeichnet. In einer Spirale der eigenen Vorstellungen und der Nichtigkeit dieser Vorstellungen und die gerade darin liegende Entwicklung des Protagonisten macht befangen, wütend und traurig zugleich. Doch vor allem lassen sich dadurch Parallelen auf unsere Zeit beziehen, die nachdenklich stimmen, lange nachhallen und den Leser auf intensivste Art befangen machen.  Gleichzeitig verfällt Kidd nicht in eine von Gefühlen geprägten Sprache, sondern sie bleibt ihrem Stil treu, authentisch rein und scheinbar ohne große Gefühlsregungen, führt sie den Leser durch die Geschichte und vielleicht ist es gerade dieser Umstand, der den Leser noch mehr gefangen nimmt und ihn in einen unnachahmlichen Sog zieht.  Eine weitere, selten in einer solchen Perfektion erlebten Stärke, liegt in der Kraft der Worte, in seiner Einzigartigkeit, wie sie es versteht Atmosphäre über die Geschichte zu legen, mit der er den Leser in eine andere Welt zieht, sodass dieser sich fast körperlich in der Geschichte wiederfindet.  und nebenbei ist dieses Buch noch ein unfassbar guter Thriller  Fazit:  Ein Buch, welches von einer unglaublichen sprachlichen und erzählerischen Kraft ist, die einen packt und sehr lange nachwirken wird.  Jess Kidd wirft in diesem Roman die monumentalen Fragen des Lebens auf, führt den Leser sanft und routiniert in eine Richtung und lässt ihm doch seine ganz eigene Beantwortung auf die subjektiv wahrgenommene Frage.  Ein literarisches Meisterwerk, welches eine Prosa von großer Schlagkraft beinhaltet, die sich doch so sanft auf die Geschichte und deren Leser legt, wie der Schnee über die Landschaft, mit Witz, Humor und herrlich skurrilen Charakteren Ein Buch, welches man in diesem Jahr gelesen haben sollte !

Mystischer Krimi, übersinnlich gut!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 06.01.2018

Ein unerwartetes Leseerlebnis, denn einige Protagonisten der Story können Tote sehen und mit ihnen reden. Sehr spannend und mystisch erzählter Kriminalfall, der mich süchtig macht. Ich kann das Buch kaum aus der Hand legen.

Der Freund der Toten
von einer Kundin/einem Kunden am 10.08.2017

Der Freund der Toten ist eine geniale Mischung aus Krimi, einem beißenden Humor und mystischen Ereignissen. Ich habe selten ein Buch gelesen bei dem es mich gleichzeitig vor lachen und gruseln geschüttelt hat. Großartig!!


Wird oft zusammen gekauft

Der Freund der Toten - Jess Kidd

Der Freund der Toten

von Jess Kidd

(114)
eBook
15,99
+
=
Mord und andere Vergnügen - Enna Jansen

Mord und andere Vergnügen

von Enna Jansen

(2)
eBook
2,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen