Der Fährmann

(11)
Die Ebenen der Realität verschieben sich, als ein uralter Mythos auf furchtbare Weise lebendig wird.
David und Janine, die nach einem quälenden Verlust wieder zueinander finden, müssen sich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen und den brüchig gewordenen Glauben an sich und ihre Welt wiederfinden.

Intelligenter Horror mit emotionalem Tiefgang von Christopher Golden, einem der vielseitigsten Autoren des Genres.

Kongenial illustriert von John Howe, bekannt für seine Visualisierungen der Werke J.R.R. Tolkiens und sein Mitwirken an Peter Jacksons Film-Trilogie Der Herr der Ringe.
Portrait
CHRISTOPHER GOLDEN ist in Massachusetts aufgewachsen, wo er noch heute mit seiner Familie lebt.

Seine kreative Kraft drückt sich in vielen Formen aus, von TV-Scripts über Serien und Comics bis hin zum klassischen Horror-Roman, wie er hier vorliegt.

Mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, finden sich Goldens Titel immer wieder auf der Bestsellerliste der New York Times. Seine Horror- und Dark Fantasy-Romane wurden weltweit in vierzehn Sprachen übersetzt und erreichen eine Gesamtauflage von über 8 Millionen gedruckten Exemplaren.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 372
Erscheinungsdatum 20.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-946330-01-1
Verlag Buchheim Verlag
Maße (L/B/H) 22,6/16,2/3,5 cm
Gewicht 691 g
Originaltitel The Ferryman
Abbildungen Coverzeichnung und Illustrationen von John Howe
Illustrator John Howe
Übersetzer Bernhard Kleinschmidt
Buch (gebundene Ausgabe)
24,70
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44336891
    Die Gruselklassiker der Weltliteratur: Frankenstein / Dr. Jekyll und Mr. Hyde / Dracula / Das Bildnis des Dorian Gray
    von Mary Shelley
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 47870831
    Snowblind
    von Christopher Golden
    (5)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 27328154
    Chronik des Cthulhu-Mythos II
    von Howard Ph. Lovecraft
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    14,40
  • 43845983
    Die Dreizehnte
    von John Everson
    Buch (Taschenbuch)
    14,40
  • 6603771
    EVIL
    von Jack Ketchum
    (58)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 47970694
    Der Leichenkönig
    von Tim Curran
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    13,20
  • 23623137
    Es
    von Stephen King
    (72)
    Buch (Taschenbuch)
    15,50
  • 89597436
    Unheimliche und phantastische Geschichten (3 Bände)
    von Edgar Allan Poe
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 42379056
    Himmelstrand
    von John Ajvide Lindqvist
    (1)
    Buch (Paperback)
    13,40
  • 42435763
    Das Haus
    von Richard Laymon
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
3
0
0
0

gruselig, spannend und einfach genial
von Bianca aus Köln am 19.10.2017

Ich habe in meinen jungen Jahren regelrecht Horrorbücher verschlungen - je älter ich wurde, umso weniger ging es dann lesetechnisch in diese Richtung. Doch als ich auf "Der Fährmann" aufmerksam wurde war klar - DA muss ich reinlesen ... und ich kann gleich schon sagen - der Horror ist... Ich habe in meinen jungen Jahren regelrecht Horrorbücher verschlungen - je älter ich wurde, umso weniger ging es dann lesetechnisch in diese Richtung. Doch als ich auf "Der Fährmann" aufmerksam wurde war klar - DA muss ich reinlesen ... und ich kann gleich schon sagen - der Horror ist hier nicht ganz so derbe vertreten wie vermutet - es ist eher sehr gruselig und düster - aber dazu gleich mehr. Ich selber habe das Buch als E-book gelesen - aber im Thalia hab ich die Printausgabe in der Hand halten können und ich muss sagen ... WOW. Die Aufmachung ist sehr edel und qualitativ hochwertig. Mit Lesebändchen, schwarzem Buchschnitt und der Hardcovergestaltung ist der Inhalt - die Illustrationen, die Aufmachung generell eine wirklich hochwertige und schöne Sache. Das Buch macht verdammt viel her - schon allein optisch. Die Geschichte gestaltet sich so düster, wie die Aufmachung des Buches schon vermuten lässt. Die Gänsehaut, der ein oder andere kalte Schauer blieb mir beim Lesen nicht erspart. Ich war begeistert, wie hier Horror und Fantasy zu einer genialen Geschichte zusammenführen. Man darf sich hier von dem Genre Horror nicht abschrecken lassen - denn es ist nicht ganz so schlimm, wie man vermuten würde. Aber gruselig und spannend ist es auf jeden Fall. Schon zu Beginn wird man gleich im Prolog gepackt. Spannend und düster geht es hier gleich schon los. Sehr oft im laufe der Geschichte fühlte ich mich beklemmend und es packte mich die Gänsehaut - das war ein Leseerlebnis, das ich schon soo lange nicht mehr hatte. Das tolle, es ist eine geniale Story, die mich in ihren Bann ziehen konnte. Man muss diese Leserichtung mögen um sich hier wohl zu fühlen. Ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich es abends im Bett nicht mehr lesen konnte - das hätte mir den Schlaf geraubt - auch wenn es nicht typisch Horror war. Der Schreibstil des Buches ist klasse - es wird alles sehr spannend und bildgewaltig beschrieben - zusammen mit der eigenen Vorstellungskraft und Fantasie kommt hier ein gruseliges Leseerlebnis zustande, das mich erschauern und zittern lies. (Mehr als einmal kam mein Mann dazwischen und mir standen dann die Haare zu Berge - weil ich mit seinem Erscheinen in dem Moment nicht gerechnet hatte *lach*). Die Charaktere sind eine gelungene Mischung - so konnten mich alle auf ihre Art und Weise überzeugen - so glaubwürdig und interessant gestaltete sich ihre Geschichte. Die Legende des Fährmanns hier noch mit reingepackt - das macht das Ganze einfach nur genial. Für jeden, der sich gerne mal in eine düstere und gruselige Geschichte begeben möchte - mit einer guten Portion Fantasy, Grusel und sehr viel düsterer Stimmung - ist hier genau richtig. Fazit "Der Fährmann" von Christopher Golden mit Illustrationen von John Hedge aus dem Buchheim Verlag ist ein absolut geniales und gruseliges Buch, das Gänsehautfeeling mit sich bringt. Eine düstere und gruselige Story die Beklemmungen beim Lesen hervorruft und jeden, der sich gerne auch mal düsteren Geschichten widmet hier einen genialen Lesespaß bereitet. Ich empfehle aber fast, hier auf die Print-Ausgabe zu greifen - denn die ist es definitiv wert. Gruselige und düstere Leseempfehlung!!!

Horror und Spannung
von Karina Hofmann aus Fürth am 07.08.2017

Cover Das Cover gefällt mir sehr gut, man sieht den Fährmann auf dem See. Zusammen mit dem Totenkopf im Himmel und der grünen Lampe wirkt das ganze sehr gruselig und macht damit die perfekte Stimmung für dieses Buch. Protagonisten Janine hat mir von Anfang an sehr leid getan, sie ist eine starke... Cover Das Cover gefällt mir sehr gut, man sieht den Fährmann auf dem See. Zusammen mit dem Totenkopf im Himmel und der grünen Lampe wirkt das ganze sehr gruselig und macht damit die perfekte Stimmung für dieses Buch. Protagonisten Janine hat mir von Anfang an sehr leid getan, sie ist eine starke Frau, aber sie hat so unfassbar viel mitgemacht. Zu Anfang des Buches verliert sie ihr kleines Baby, das noch bei ihr im Bauch war und stirbt fast selbst daran. Jedoch weigert sie sich mit dem Fährmann mitzukommen und schmeißt die 3 Münzen zur Überfahrt in den Styx. Was darauf hin passiert ist wirklich gruselig, sie bringt nämlich nicht nur den Fährmann mit in diese Welt, sie holt auch andere Kreaturen mit hierher. Natürlich denkt sie, das sie nun komplett verrückt ist und schweigt darüber. Dennoch zerfressen sie ihre Gedanken und die Albträume. Ich konnte Janine sehr gut verstehen, den Schmerz den sie hatte kenne ich zum Glück nicht, doch ich habe mich sehr verbunden mit ihr gefühlt, weswegen ich das Buch auch nicht aus der Hand legen konnte. Ihre Art mit gewissen Dingen umzugehen fand ich realistisch. David ist der Exfreund von Janine, der ihr jedoch sofort zur Seite steht, als er die schlimme Nachricht hört. Ich mochte ihn sehr gerne, denn er war trotzdem für sie da, obwohl sie mit einem anderen ein Kind wollte. Er ist ein mutiger Mensch, der dem Bösen im wahrsten Sinne des Wortes ins Auge blickt und damit genau die richtige Komponente von Janine. Schreibstil Der Schreibstil war durchweg Spannend, es gab eigentlich kein Kapitel, bei dem ich mich nur ansatzweiße gelangweilt habe. Es folgen ständig neue Erkenntnisse, neues Grauen und neue Gegner, die das Buch zu einer guten Halloween-Lektrüe machen würden. Autor Christopher Golden ist in Massachusetts aufgewachsen, wo er noch heute mit seiner Familie lebt. Seine kreative Kraft drückt sich in vielen Formen aus, von TV-Scripts über Serien und Comics bis hin zum klassischen Horror-Roman, wie er hier vorliegt. Mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, finden sich Goldens Titel immer wieder auf der Bestsellerliste der New York Times. Seine Horror- und Dark Fantasy-Romane wurden weltweit in vierzehn Sprachen übersetzt und erreichen eine Gesamtauflage von über 8 Millionen gedruckten Exemplaren. Einzelbewertungen Schreibstil 5/5 Charaktere 4/5 Spannung 5/5 Ende 4/5 Cover 5/5 Fazit Ein tolles Buch, das mich mitgerissen hat und das ich nur schwer aus der Hand legen konnte.

Dämonen der Vergangenheit
von NiWa aus Euratsfeld am 28.07.2017

Wenn sich alte Mythen aus der Vergessenheit erheben, die Grenzen zwischen Hier und Dort verschwimmen und sich jemand wagemutig gegen den Tod stellt, ist es an der Zeit, den Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit aufzunehmen. David und Janine finden nach einem Schicksalsschlag langsam wieder zueinander. Während sie ... Wenn sich alte Mythen aus der Vergessenheit erheben, die Grenzen zwischen Hier und Dort verschwimmen und sich jemand wagemutig gegen den Tod stellt, ist es an der Zeit, den Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit aufzunehmen. David und Janine finden nach einem Schicksalsschlag langsam wieder zueinander. Während sie sich ganz behutsam einandern nähern, greift ein dunkler Schatten nach ihnen, dem es zu Entrinnen gilt. Es handelt sich um einen Horrorroman, der mit den besten Elementen des Genres spielt. Emotionale Dichte, verstörende Momente und religiöse Mythen vereinen sich zu einem ausgezeichneten Gänsehaut-Roman. Gleich zu Beginn wird man mit einer mystischen Traumwelt konfrontiert. Es dauert, bis man sie einordnen kann, dennoch gibt sie der Geschichte ihre Richtung und sorgt von Anfang an für die richtige Grundstimmung. David und Janine stehen im Vordergrund, wobei ich den Lehrer David als Protagonisten bezeichnen würde. Durch Janine wird er ins Zentrum einer unheimlichen Bedrohung gezogen, die sich langsam zu manifestieren beginnt. David ist Lehrer und hat in letzter Zeit seltsame Erscheinungen, die er sich nicht erklären kann. Sie machen ihm Angst, trotzdem versucht er sie abzuschütteln. Diese Erzählweise hat mich an alte Horrorfilme aus den 1970ern erinnert. Ich mag es, wenn man zuerst einmal mit der Normalität der Figuren vertraut gemacht wird und dazwischen immer das Unheimliche aufblitzt. Meist wird aus Davids Perspektive von seinem Alltag erzählt und nach und nach kommt es zu verstörenden Zwischenfällen, die er sich nicht erklären kann. Janine steht im Mittelpunkt und hat schwer mit ihrer Vergangenheit zutun. Gescheiterte Beziehungen und ein einschneidender Schicksalsschlag haben ihr Leben dramatisch verdreht. Nun versucht sie wieder auf die Füße zu kommen und ist froh, dass sie einen Freund wie David hat. Außerdem wird der Hardcore-Exorzismus-Religion ebenfalls Raum gegeben und genau damit hat man mich an der Angel. Ich finde es einfach total spannend, wie aus römisch-katholischer Perspektive damit umgegangen wird. Denn hier ist schon die Realität ein Horrorroman, die vom Autor geschickt eingewoben wird. Christopher Golden beschränkt sich aber nicht nur darauf, sondern geht gleichzeitig alte Mythen und Legenden an. Weniger gefallen haben mir einige Beziehungskisten, die mir einfach zu viel geworden sind. Zum Ende hin musste es zwar sein, weil es ansonsten nicht rund gewesen wäre, trotzdem hätten ein paar Schreckmomente mehr und etwas weniger Pärchen-Gehabe dem Roman insgesamt gut getan. Normalerweise gehe ich nicht auf die Aufmachung von Büchern ein. Doch „Der Fährmann“ ist eine Zierde, was nicht unerwähnt bleiben darf. Der hochqualitative Einband wird von schwarzen Seitenrändern geziert und man merkt bei der ersten Berührung, wie viel Liebe in alle Details geflossen ist. Klassischer Horror spiegelt sich durchgehend in allen Szenen wieder. Bedrückende, vom Bösen triefende, Momente wechseln sich mit heiteren Stunden ab, über die eine fühlbare Bedrohung schwebt. Obwohl es stellenweise sehr ruhig zu lesen ist, spürt man, dass sich im Hintergrund wahrhaft Bedrohliches zusammenbraut und man eine wahre Horror-Story in den Händen hält.


Wird oft zusammen gekauft

Der Fährmann - Christopher Golden

Der Fährmann

von Christopher Golden

(11)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,70
+
=
Drood - Dan Simmons

Drood

von Dan Simmons

(8)
Buch (Taschenbuch)
11,30
+
=

für

36,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen