In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Der Augenblick der Liebe

«Walsers schönster Roman.» (Martin Lüdke, SWR)
Gottlieb Zürn, Exmakler und Privatgelehrter mit Domizil am Bodensee, erhält Besuch von einer Doktorandin. Sie interessiert sich für seine Aufsätze über den französischen Philosophen La Mettrie und überreicht ihm, er ist erstaunt und merkwürdig geschmeichelt, eine Sonnenblume. Sie könnte seine Enkelin sein. Und doch vernimmt er sofort das Klirren erotischer Möglichkeiten. Sie hingegen weiß: "Es gibt nichts, wofür man nicht gestraft werden kann." Trotzdem, und weil er mit seiner Frau Anna längst im gleichen Wortschatz untergeht, folgt er der Doktorandin kurz darauf nach Kalifornien zu einem Kongreß. Dort erfüllt sich ihre Prophezeiung – auf eine Weise, die gleich in mehrfacher Hinsicht zum Eklat führt.
Eros, Ehe und Erlebnishunger sind die äußeren Markierungspunkte dieses Romans, das Verhältnis von Leben, Literatur und Todeslust ist sein geheimes Motiv.
«Ein Buch, das mit literarischer Brillanz und insistierender Intelligenz der Wahrheit unserer Empfindungen nachgeht.» (Ulrich Greiner, Die Zeit)
«Martin Walser hat einige beste Bücher geschrieben. Sein jüngstes Werk gehört dazu. […] ist ein schönes Buch - komisch, traurig, rabiat.» (Andrea Köhler, Neue Zürcher Zeitung)
«Hochkomisch, sprachmächtig: Martin Walsers neuer Roman über Liebe im Alter ist ein Vergnügen. Wenn Walser je komisch war, wenn er je die Funken des Witzes aus Konstellationen des Unangemessenen, Unpassenden geschlagen hat, hier tut er's stärker.» (Tilman Krause, Literarische Welt)
«Seite für Seite eröffnet Martin Walser uns ein Stilvergnügen, wie es nur wenige deutsche Autoren bieten können. Walser schreibt eben nicht nur die schönsten Sätze, er setzt sie auch in anregende Horizonte.» (Andreas Isenschmid, NZZ am Sonntag)
Weitere Veröffentlichungen:
Die Verwaltung des Nichts
Angstblüte
Leben und Schreiben 1. Tagebücher 1951 – 1962
Leben und Schreiben 2. Tagebücher 1963 – 1973
Ein liebender Mann
Tod eines Kritikers
Portrait
Martin Walser, 1927 in Wasserburg geboren, lebt in Überlingen am Bodensee. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter 1981 den Georg-Büchner-Preis, 1998 den Friedenspreis des deutschen Buchhandels und 2015 den Internationalen Friedrich-Nietzsche-Preis. Außerdem wurde er mit dem Orden «Pour le Mérite» ausgezeichnet und zum «Officier de l’Ordre des Arts et des Lettres» ernannt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 368, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783644000414
Verlag Rowohlt E-Book
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44537461
    Ein sterbender Mann
    von Martin Walser
    eBook
    9,99
  • 29487084
    Die grauen Seelen
    von Philippe Claudel
    (9)
    eBook
    8,99
  • 20422704
    Tod eines Kritikers
    von Martin Walser
    eBook
    9,99
  • 20423032
    Angstblüte
    von Martin Walser
    eBook
    9,99
  • 43168328
    DeinSein
    von Martin Andreas Walser
    eBook
    4,99
  • 29379434
    Muttersohn
    von Martin Walser
    (7)
    eBook
    9,99
  • 32859323
    Das dreizehnte Kapitel
    von Martin Walser
    (11)
    eBook
    9,99
  • 33814923
    Warte auf mich
    von Philipp Andersen
    (30)
    eBook
    10,99
  • 43863169
    Ein fliehendes Pferd
    von Martin Walser
    eBook
    5,99
  • 32421948
    Am See
    von Martin Andreas Walser
    eBook
    5,49

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Der Augenblick der Liebe - Martin Walser

Der Augenblick der Liebe

von Martin Walser

eBook
8,99
+
=
Ein liebender Mann - Martin Walser

Ein liebender Mann

von Martin Walser

(13)
eBook
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen