>> Taschenbuchjagd: 3 kaufen - 2 bezahlen

Death and the Devil

(1)
It's the year 1260 and the great cathedral - the most ambitious building in all of Christendom - is rising above the streets of Cologne. Far below its soaring spires and flying buttresses, an assassin of unnatural talent surveys his new hunting ground.

More shadow than man, the assassin is quick to take his first life. But there is a witness to his crime: a flame-haired thief known as Jacob the Fox. Justly terrified by the black-clad spectre, Jacob runs for his life, convinced that he's pursued by the Angel of Death itself.

For all his street-smart cunning, the wily Fox cannot shake off the assassin - a cruel, efficient murderer who favours a pistol-grip crossbow as his weapon of choice. Fate, injury and desperation lead Jacob to seek help from a beautiful clothes dyer, her drunken rascal of a father, and her learned uncle, a man of God who loves a battle of wits almost as much as he loves a bottle of wine.

With the threat of an untimely death at the end of a crossbow bolt never far way, Jacob's unlikely cabal find themselves faced with a conspiracy born of an unquenchable thirst for revenge, a conspiracy that threatens to tear Cologne apart and stain the city with blood.
Portrait
Frank Schätzing, geboren 1957 in Köln, studierte Kommunikationswissenschaften, war Creative Director in internationalen Agenturen-Networks und ist Mitbegründer der Kölner Werbeagentur Intevi. Anfang der Neunziger begann er, Novellen und Satiren zu schreiben und veröffentlichte 1995 einen historischen Roman. Es folgten weitere Romane und ein Band mit Erzählungen. Viele seiner Bücher sind Bestseller, wurden teilweise weltweit in zahlreichen Sprachen übersetzt und auch verfilmt.
2004 erhielt Frank Schätzing den Corine-Preis und 2005 den Deutschen Science-Fiction-Preis. Frank Schätzing lebt und arbeitet in Köln.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 560
Erscheinungsdatum 02.09.2010
Sprache Englisch
ISBN 978-1-84916-245-6
Verlag Quercus Publishing Plc
Maße (L/B/H) 19,8/12,9/4,2 cm
Gewicht 390 g
Originaltitel Tod und Teufel
Buch (Taschenbuch, Englisch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 52097720
    Ashes of London - Andrew Taylor
    Ashes of London
    von Andrew Taylor
    Buch (gebundene Ausgabe)
    35,99
  • 105131067
    Angel Of Darkness - Caleb Carr
    Angel Of Darkness
    von Caleb Carr
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • 70453522
    The Seven Deaths of Evelyn Hardcastle - Stuart Turton
    The Seven Deaths of Evelyn Hardcastle
    von Stuart Turton
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 61558759
    Loch of the Dead - Oscar De Muriel
    Loch of the Dead
    von Oscar De Muriel
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 29164476
    The Alienist - Caleb Carr
    The Alienist
    von Caleb Carr
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45853699
    The Hanging Tree - Ben Aaronovitch
    The Hanging Tree
    von Ben Aaronovitch
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 81483269
    Greeks Bearing Gifts - Philip Kerr
    Greeks Bearing Gifts
    von Philip Kerr
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 46694311
    Thrice the Brinded Cat Hath Mew'd - Alan Bradley
    Thrice the Brinded Cat Hath Mew'd
    von Alan Bradley
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 75236666
    The Last Hours - Minette Walters
    The Last Hours
    von Minette Walters
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 15449141
    The Stranger Beside Me - Ann Rule
    The Stranger Beside Me
    von Ann Rule
    Buch (Taschenbuch)
    7,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Fuchsjagd im mittelalterlichen Köln
von Mario Pf. aus Oberösterreich am 04.08.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jacop der Fuchs schlägt sich mehr schlecht als recht durchs Leben und so ist er wieder einmal auf der Flucht, nachdem er auf dem Kölner Markt Äpfel stehlen wollte, um wenigstens etwas zu Essen zu haben. Mit Hilfe der Färberin Richimodis gelingt es dem Fuchs sich vor seinen Verfolgern... Jacop der Fuchs schlägt sich mehr schlecht als recht durchs Leben und so ist er wieder einmal auf der Flucht, nachdem er auf dem Kölner Markt Äpfel stehlen wollte, um wenigstens etwas zu Essen zu haben. Mit Hilfe der Färberin Richimodis gelingt es dem Fuchs sich vor seinen Verfolgern zu verstecken und der Herumtreiber flirtet heftig mit ihr, die schon bald Gefallen an ihm findet. Dennoch braucht Jacop immer noch etwas zu essen und denkt dabei an die besten Äpfel Kölns, welche im Garten Erzbischof Konrads zu finden sind. Zur falschen Zeit, am falschen Ort beobachtet der Herumtreiber wie Dombaumeister Gerhard Morart bei einem Inspektionsgang vom Gerüst gestoßen wird. Anstatt zu flüchten, läuft der Fuchs zum sterbenden Dombaumeister und kann noch die letzten des Meisters vernehmen. Jedoch wird er genau dabei von Morarts Mörder beobachtet. Der unliebsame Zeuge muss verschwinden und mit ihm jeder, dem er begegnet ist, eine Hetzjagd nimmt ihren Anfang... 1995, also lange vor seinem rekordverdächtigen Bestseller "The Swarm" begann Frank Schätzings Schriftsteller-Karriere nach einigen Kurzgeschichten mit seinem Debütroman "Death and Devil", nachdem er für sein eigentlich erstes Werk "Mordshunger" keinen Verlag finden konnte. Soweit so gut, heute ist Frank Schätzing längst kein Unbekannter mehr und somit sind auch seine frühen Werke neu aufgelegt worden. Mit "Death and Devil" ist Frank Schätzing ein durchaus eindrucksvoller Erstling gelungen, der sich durch einen gut durchdachten Plot und eine eindrucksvolle Kulissen präsentiert. Auch der Held der Geschichte ist mit einem Herumtreiber ungewöhnlich gewählt, sind es in Schätzings Romanen doch sonst eher Lebemänner, die sich nicht ums Geld sorgen müssen, die im Zentrum der Handlung stehen. Rückwirkend lässt sich feststellen, dass Frank Schätzing dem Stil von "Death and Devil" lange Zeit treu geblieben ist und doch ist das Werk trotz guter Machart kein Meisterwerk, sondern eben nur ein bemerkenswertes Debüt, das aber nicht aus der Masse hervorsticht, auch wenn sein Autor nach "The Swarm" gerne mit dem (amerikanischen) "Meister des Techno-Thrillers" Michael Crichton verglichen wird. Die Ähnlichkeiten zwischen Crichton und Schätzing sind jedoch gegeben, beide haben einen Faible für Protagonisten, die wenig an Konventionen gebunden sind und bei beiden übersieht man gerne dass sie außer den großen Bestsellern (Jurassic Park, the Swarm) auch viele Werke veröffentlicht haben, die eigentlich wieder sang- und klanglos vom Markt verschwunden sind bzw. vielleicht wiederveröffentlicht wurden (Nippon Connection, Mordshunger), aber kaum für Furore sorgten. Was unterm Strich bleibt ist ein handwerklich sehr gut gestalteter historischer Roman, im Köln des Jahres 1260, der von einer dichten Atmosphäre und einer als rastlosen Hetzjagd konzipierten Handlung profitiert. Doch diese wird durch typische Anfängerfehler, wie flache Charaktere, längere Spannungseinbrüche und unbefriedigende, da zu vorhersehbare Handlungswendungen kompromittiert. Fazit: Als Debüt eine sehr gute Leistung, bei der man davon ausgehen würde, dass der Autor sich ja noch entwickeln und seine Schwächen ausbessern wird, rückwirkend jedoch eine herbe Enttäuschung, die zwar eine schöne Fassade vorzuweisen hat, der es aber an starken Charakteren und durchgehend spannender Handlung fehlt. Alles in allem leider doch nur ein mittelmäßiges Debüt.