In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Deadlands - Ghostwalkers

von New York Times Bestseller Autor Jonathan Maberry

(17)
Willkommen in den Deadlands, wo verbitterte Revolverhelden auf verrückte Wissenschaftler und finstere, unirdische Gestalten treffen. Hier, wo das große Beben von 1868 Kalifornien in ein Labyrinth aus vom Meer durchfluteten Höhlen verwandelt hat, wo mit einer geheimnisvollen Substanz Namens »Geisterstein« viele wundersame Steampunk-Erfindungen angetrieben werden und wo die Kugeln blutvergießend durch die Luft pfeifen. In Ghostwalkers wird der Auftragskiller Grey Torrance wortwörtlich von seiner blutigen Vergangenheit verfolgt und landet in der heruntergekommenen Stadt Paradise Falls, wo er in den tödlichen Konflikt zwischen der belagerten Stadt und einem teuflisch brillanten Alchimisten gerät, der fortwährend schreckliche, neue Waffen baut … und eine kleine Armee aus Untoten.
Ein wildes Action-geladenes Abenteuer in dem Setting von DEADLANDS, dem vielfach preisgekrönten Rollenspiel von Pinnacle Entertainment Group!
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 520, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783959620017
Verlag Papierverzierer Verlag
Übersetzer Carsten Thomas
eBook
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 62177798
    Seelenlichter
    von Marisa Herzer
    (1)
    eBook
    4,99
  • 62353103
    Suche nach dem Ursprung
    von D. W. McGillen
    eBook
    6,49
  • 89176784
    Winter's Night
    von Sophie Oliver
    eBook
    4,49
  • 45348631
    Nightcrawlers - Kreaturen der Finsternis
    von Tim Curran
    eBook
    5,20
  • 44863488
    Skull Moon
    von Tim Curran
    (1)
    eBook
    4,99
  • 46305649
    Lexi Littera (1.2) - Macht der Worte
    von Lucia S. Wiemer
    (7)
    eBook
    2,99
  • 38788995
    Marlenes Vermächtnis
    von Alfred J. Schindler
    eBook
    1,99
  • 39376466
    MEGA
    von Jake Bible
    (1)
    eBook
    4,99
  • 63482602
    Dark Wings
    von Kat Reid
    (2)
    eBook
    4,99
  • 31770971
    Ghostwalker - Tag der Rache
    von Michelle Raven
    (37)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
6
8
3
0
0

Deadlands – Ghostwalkers
von Erika Ritterswürden aus Dorsten am 17.12.2016

Meine Meinung: Nach dem Unabhängigkeitskrieg von Amerika ändert sich die Welt. Nach einem großen Erdbeben wird ein Teil von Kalifornien zerstört. Es bildet sich ein Labyrinth in dem seltsames geschieht. Sowie ein seltsamer Rohstoff der auftaucht: den Geisterstein. Hier lernen sich in der Wüste Grey Torrance und Thomas Schaut-Weg kennen. Ein... Meine Meinung: Nach dem Unabhängigkeitskrieg von Amerika ändert sich die Welt. Nach einem großen Erdbeben wird ein Teil von Kalifornien zerstört. Es bildet sich ein Labyrinth in dem seltsames geschieht. Sowie ein seltsamer Rohstoff der auftaucht: den Geisterstein. Hier lernen sich in der Wüste Grey Torrance und Thomas Schaut-Weg kennen. Ein ehemaliger US Soldat und ein Sioux Indiander. Beide Personen sind sehr sympathisch und ihre Wortduelle sind manchmal herrlich amüsant. Die Geschichte selbst ist interessant und sehr schön zu lesen. Fesselnd wird man in einer Welt mit hinein gezogen die mystisch angehaucht ist. Es ist eine Mischung aus Western wie man sie kennt und Horror. Natürlich darf keine Liebesgeschichte fehlen, die ziemlich wehmütig ist. Die ganze Geschichte konnte man sich bildlich gut vorstellen und man bangte mit den Hauptpersonen förmlich mit. Auch der Schreibstil war klasse und man konnte das Buch flüssig lesen. Mir persönlich hat diese Geschichte sehr gut gefallen und ich kann sie empfehlen!

Wenn die Toten nicht tot bleiben
von einer Kundin/einem Kunden aus Clausthal-Zellerfeld am 04.12.2016

Amerika im ausgehenden 19. Jahrhundert. Seit ein Erdbeben weite Teile von Kalifornien nahezu ausgelöscht hat ist die Welt nicht mehr wie sie war. Grey Torrance, ehemaliger Soldat, versucht sich als Kopfgeldjäger durchzuschlagen. Aber was wenn die Toten nicht tot bleiben? Auf dem Cover vereint sich alles, was schon der... Amerika im ausgehenden 19. Jahrhundert. Seit ein Erdbeben weite Teile von Kalifornien nahezu ausgelöscht hat ist die Welt nicht mehr wie sie war. Grey Torrance, ehemaliger Soldat, versucht sich als Kopfgeldjäger durchzuschlagen. Aber was wenn die Toten nicht tot bleiben? Auf dem Cover vereint sich alles, was schon der Titel verspricht. Man erkennt deutlich den Westerncharakter aber auch daß es möglicherweise etwas gruselig werden könnte. Ich persönlich finde das Cover sehr ansprechend gestaltet. Die Hauptpersonen der Geschichte sind Grey Torrance, ehemaliger Soldat und Kopfgeldjäger, dem seine Vergangenheit auf den Fersen ist, der es aber trotzdem nicht lassen kann sich in Dinge einzumischen mit denen er eigentlich nichts zu tun hat. Die Geschichte wird auch aus seiner Perspektive erzählt. Die zweite Hauptperson ist Thomas Schaut-Weg, ein Sioux-Indianer, der einige Zeit in England gelebt hat und der Greys eingreifen gleich als Gelegenheit sieht ihn in sein Vorhaben einzuspannen. Wenn man das Buch anfängt, hat das Kopfkino gleich etwas zu tun. Der Autor versteht es den Leser gleich in seinen Bann zu ziehen und ihn in ein Westernszenario zu versetzen. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen, sehr bildhaft und unterhaltsam. Maberry hat einzigartige Individuen erschaffen. Vor allem das Zusammenspiel zwischen Grey und Schaut-Weg hat mich immer wieder mal zum Schmunzeln gebracht. Überhaupt schwang in der Geschichte oft ein heiterer Unterton mit, der das ganze etwas auflockerte und positiv zum Unterhaltungswert beitrug ohne überstrapaziert zu werden. Die Welt in der das Ganze spielt ist nicht mehr die gleiche. Sie ist erfüllt von neuen Wegen der Wissenschaft, Alchemie und Magie gepaart mit jeder Menge Action. Hinter jeder Ecke lauert etwas Neues. Das Buch hat mit gut gefallen und ich kann es nur empfehlen. Man wird von der ersten bis zur letzten Seite gut Unterhalten.

Spannend, verrückt und brutal mit einem Hauch trockenem Humor
von einer Kundin/einem Kunden aus Helbedündorf am 01.11.2016

Grey, einer der Hauptprotagonisten schlittert schon auf den ersten Seiten selbstverschuldet in eine Menge Probleme, die sich nach und nach immer weiter aufbauschen und ihn so erst in sein neues Abenteuer bringen. Er ist genau so, wie ich mir einen „Lonely Cowboy“ vorstelle: Abgebrüht, kurz angebunden, unglaublich mutig und... Grey, einer der Hauptprotagonisten schlittert schon auf den ersten Seiten selbstverschuldet in eine Menge Probleme, die sich nach und nach immer weiter aufbauschen und ihn so erst in sein neues Abenteuer bringen. Er ist genau so, wie ich mir einen „Lonely Cowboy“ vorstelle: Abgebrüht, kurz angebunden, unglaublich mutig und mit einer gewaltigen Portion trockenem Humor. Jemand zum Liebhaben eben. Ganz so „lonely“ ist er allerdings nicht lange, denn Tomas-Schaut-Weg-Von-Den-Oglala-Tiyospaye, kurz: Schaut-Weg, heuert ihn an. Der englische Indianer, der allzu gern auf die Söckchen und Unterhosen der Queen zusprechen kommt, ist so ziemlich das komplette Gegenteil von Grey und bringt dadurch eine Menge Humor mit in die Story, ohne ihr den Ernst zu nehmen. Beide Männer habe ich von Anfang an sehr gemocht, denn sie sind trotz ihrer Eigenschaften nicht nur zum Lachen gut, sondern auch in düstere Machenschaften um den „Geisterstein“ verstrickt. Dieses Gestein ist nicht nur sehr selten und eine gefährliche Waffe in den falschen Händen, sie erweckt auch Tote wieder zum Leben. Allerdings hat „Deadlands“ mehr zu bieten, als nur wankende Untote, die langsam vor sich hin verwesen: Auf ihrem Weg durch die Wüste geraten Grey und Schaut-Weg an übernatürliche Kreaturen und kommen in Kontakt mit Schwarzer Magie und Wahrsagerei. Und gerade unter Letzterem leidet vor allem Grey, denn er hat eine sehr düstere Vergangenheit, die jedoch nur nach und nach aufgedeckt wird. Das Grey und der Sioux sich so sehr gleichen wie Schwarz und Weiß bringt, wie bereits erwähnt, eine humoristische Nuance mit sich, allerdings überwiegen in diesem Buch Brutalität und blutige Kämpfe. Dennoch würde ich „Deadlands“ nicht als „Wilde Action“ bezeichnen. Es passiert viel. Es passiert vor allem viel, was nichts für schwache Nerven ist. Aber durch gemächlichere Stellen bin ich beim Lesen nie wirklich aus der Ruhe geraten.- Ganz im Gegenteil. Zwar möchte ich es nicht „entspannend“ nennen. Aber dieses Buch hat so etwas an sich, das mich sehr gut aus dem Alltagsstress holen konnte. Jonathan Maberry hat einen wirklich tollen Schreibstil. Er ist vollkommen schnörkelfrei und treibt die Handlung recht schnell voran. Zwar werden immer wieder über einige Seiten hinweg Geschichten aus der Vergangenheit der beiden Männer in längeren Dialogen erzählt, allerdings sind diese sehr bildhaft und keinesfalls träge. Es war eher spannend zu erfahren, was für Dinge die beiden zu dem gemacht haben, was sie geworden sind. So macht der Autor selbst die Wüste von Nevada lebendig.


Wird oft zusammen gekauft

Deadlands - Ghostwalkers - Jonathan Maberry

Deadlands - Ghostwalkers

von Jonathan Maberry

(17)
eBook
5,99
+
=
Dunkellicht - Martin Ulmer

Dunkellicht

von Martin Ulmer

(12)
eBook
2,99
+
=

für

8,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen