In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Das Wohnungseigentumsgesetz (WEG). Die rechtliche Struktur unter Berücksichtigung der Klagebefugnis von Wohnungseigentümern

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / BGB AT / Schuldrecht / Sachenrecht, Note: 13,3, Fachhochschule der Sächsischen Verwaltung Meißen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Erwerb einer eigenen Wohnung ist ein weitverbreiteter Wunsch, denn mit dem
Leben in den eigenen vier Wänden wird vor allem Unabhängigkeit und Freiheit
assoziiert. Außerdem genießen Eigentumswohnungen den Ruf als meist krisensichere
und risikolose Geldanlage, besonders vor dem Hintergrund wirtschaftlich unsicherer
Zeiten. Des Weiteren ist der Kauf einer Eigentumswohnung mit der Aussicht auf ein
mietfreies Leben verbunden und damit ein wichtiger Faktor für eine geregelte
Altersvorsorge.
Andererseits sind mit dem Besitz einer Eigentumswohnung auch Pflichten verbunden,
die den Wohnungseigentümer in die Verantwortung nehmen. Die Mitwirkung in der
sog. Wohnungseigentümergemeinschaft oder die Verwaltung des gemeinschaftlichen
Eigentums durch einen Verwalter bergen Konfliktpotential und appellieren an die
Konsensfähigkeit aller Wohnungseigentümer.
Auch wenn in Wohneigentumsfragen mit dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) eine
umfangreiche rechtliche Ausgestaltung gegeben ist, gibt es, speziell vor dem
Hintergrund der WEG-Novellierung zum 01.07.2007, noch offene Fragen bei WEGRechtsstreitigkeiten.
Insbesondere ist dabei die unbefriedigende Rechtsprechung zur
Klagebefugnis von Wohnungseigentümern anzuführen.
Die vorliegende Seminararbeit soll dem Leser deshalb die rechtlichen Strukturen des
WEG näher bringen. Es werden insbesondere der Begriff des Wohnungseigentums
unter Berücksichtigung der Unterscheidung zwischen Sonder- und
Gemeinschaftseigentum betrachtet, sowie die an der Verwaltung des Wohneigentums
beteiligten Parteien und Organe erläutert. Außerdem wird auf die schon
angesprochene Klagebefugnis in WEG-Streitigkeiten eingegangen, insbesondere für
den einzelnen Wohnungseigentümer im Klageverfahren gegen nachbarliche
Bauvorhaben.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 22, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783656601821
Verlag GRIN
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46021632
    Die letzte Nacht in Lübars
    von Gunter Pirntke
    eBook
    4,99
  • 56072032
    Zgb/or
    von Thomas Sutter-Somm
    eBook
    29,99
  • 26224432
    Mordmethoden
    von Mark Benecke
    (8)
    eBook
    7,49
  • 25960590
    Der Totenleser
    von Michael Tsokos
    (6)
    eBook
    8,49
  • 26224482
    Mordspuren
    von Mark Benecke
    (6)
    eBook
    8,49
  • 64509710
    "Nein, du gehst jetzt nicht aufs Klo" - Was Lehrer dürfen
    von Thomas Böhm
    eBook
    10,99
  • 71391102
    Hexen, Mörder, Henker
    von Anna Ehrlich
    eBook
    17,99
  • 60747846
    „Es tat wahnsinnig weh“
    von Heinz Duthel
    eBook
    1,99
  • 74392004
    Steuerrecht 2017/18
    von Walter Doralt
    eBook
    25,99
  • 63923654
    Gütesiegel auf Lebensmitteln
    von Raffaello Rossi
    eBook
    14,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.