>> EBOOKS: Kinder- und Jugendbücher 50% reduziert**

Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben

Ein Schlüssel zum tieferen Verständnis von Leben und Tod

(6)
Der tibetische Meditationsmeister Sogyal Rinpoche führt uns an eine Lebenspraxis heran, durch die der Tod seinen Schrecken verliert und der Alltag an Freude gewinnt. Seine zeitgemäße Auslegung der buddhistischen Lehren des berühmten »Tibetischen Totenbuchs« hat weltweit einen maßgeblichen Rang erlangt. Sie ist zu einer unentbehrlichen Hilfe in der Krankenbetreuung und Sterbebegleitung geworden. Doch jeder Mensch kann durch dieses Buch nicht nur »die Kunst zu sterben«, sondern auch die »zu leben« lernen. Beide sind nach tibetischer Auffassung nur die zwei Seiten einer Medaille.
Portrait
Sogyal Rinpoche wurde in Tibet geboren und von einem der größten Meditationsmeister ausgebildet. 1971 ging er nach England und studierte an der Universität Cambridge vergleichende Religionswissenschaft. Seit Mitte der siebziger Jahre lehrt er den tibetischen Buddhismus im Westen und hat eine einzigartige Fähigkeit entwickelt, die traditionellen Lehren mit dem modernen Leben zu verbinden. Er ist heute einer der bedeutendsten tibetischen Lehrer weltweit und der Gründer und spirituelle Leiter von Rigpa, einem weltweiten Netzwerk buddhistischer Gruppen und Zentren.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.08.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783426413524
Verlag O.W. Barth eBook
Dateigröße 1765 KB
Übersetzer Thomas Geist, Karin Behrendt
Verkaufsrang 4.357
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben
    von Sogyal Rinpoche
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    15,50
  • Raus aus den alten Schuhen!
    von Robert Betz
    eBook
    8,99
  • Wer loslässt, hat zwei Hände frei
    von Master Han Shan
    (3)
    eBook
    7,99
  • Shaolin - Du musst nicht kämpfen, um zu siegen!
    von Bernhard Moestl
    eBook
    9,99
  • Der fremde Tibeter
    von Eliot Pattison
    eBook
    4,99
  • Sequenzanalyse eines Blogeintrages über Magersucht. Auf den Spuren von Ursachen
    von Sonja Trenker
    eBook
    12,99
  • Der Geist überwindet den Tod
    von Dzogchen Ponlop Rinpoche
    eBook
    22,99
  • Kings of Hearts
    von L. H. Cosway
    eBook
    12,99
  • Liebe dich selbst und freu dich auf die nächste Krise
    von Eva Maria Zurhorst, Wolfram Zurhorst
    eBook
    8,99
  • Der ganz normale Wahnsinn
    von François Lelord, Christophe Andre
    eBook
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Natur des Leidens“

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Obwohl Leben und Tod untrennbar miteinander verbunden sind, setzen sich die wenigsten Menschen mit diesem Thema auseinander. Der Autor Sogyal Rinpoche vermittelt mit seinem Buch die buddhistische Sicht auf Leben, Tod und Wiedergeburt. Anschauliche Beispiele und Weisheiten lassen den Leser schnell in das Thema eintauchen.

„Der Tod ist ein natürlicher Teil des Lebens, und wir alle müssen uns ihm früher oder später stellen. Ich sehe zwei Möglichkeiten, wie wir mit dem Tod umgehen können, solange wir noch leben. Wir können ihn entweder ignorieren, oder wir können uns der Aussicht auf unseren eigenen Tod stellen und beginnen – idem wir uns eingehend mit ihm befassen – das Leiden, das er uns bringen kann, zu vermindern. Wir können ihn aber in keinem Falle umgehen. (Aus dem Vorwort des Dalai Lama)“

Es bietet eine gute Zusammenfassung über die Dzogchen-Tradition des tibetischen Buddhismus. In der Praxis baut sie zwar überwiegend auf die Hilfe eines Meisters auf, dennoch sind einige Mantras und Meditationen angeführt, die man auch alleine machen kann. Sie runden das Buch ab und sind sicherlich auch für den Nicht-Buddhisten mindestens genauso interessant wie für den buddhistisch neugierigen Leser. Eindeutig ein Buch zum immer wieder in die Hand nehmen.
Obwohl Leben und Tod untrennbar miteinander verbunden sind, setzen sich die wenigsten Menschen mit diesem Thema auseinander. Der Autor Sogyal Rinpoche vermittelt mit seinem Buch die buddhistische Sicht auf Leben, Tod und Wiedergeburt. Anschauliche Beispiele und Weisheiten lassen den Leser schnell in das Thema eintauchen.

„Der Tod ist ein natürlicher Teil des Lebens, und wir alle müssen uns ihm früher oder später stellen. Ich sehe zwei Möglichkeiten, wie wir mit dem Tod umgehen können, solange wir noch leben. Wir können ihn entweder ignorieren, oder wir können uns der Aussicht auf unseren eigenen Tod stellen und beginnen – idem wir uns eingehend mit ihm befassen – das Leiden, das er uns bringen kann, zu vermindern. Wir können ihn aber in keinem Falle umgehen. (Aus dem Vorwort des Dalai Lama)“

Es bietet eine gute Zusammenfassung über die Dzogchen-Tradition des tibetischen Buddhismus. In der Praxis baut sie zwar überwiegend auf die Hilfe eines Meisters auf, dennoch sind einige Mantras und Meditationen angeführt, die man auch alleine machen kann. Sie runden das Buch ab und sind sicherlich auch für den Nicht-Buddhisten mindestens genauso interessant wie für den buddhistisch neugierigen Leser. Eindeutig ein Buch zum immer wieder in die Hand nehmen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

M.Wang
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 22.11.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Tolles Buch! Man kann gut nach denken, es hat meiner Leben neue inspiriert. Wenn Mann an tibetische Buddhismus interessiert hat, das ist eine gute Empfehlung.

Was soll das? Warum soll ich mich mit dem Thema 'Sterben' beschäftigen?
von einer Kundin/einem Kunden aus Thalwil am 07.02.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Weil es mit dem Leben zu tun hat! 'Sogyal Rinpoche' hat das 'Tibetische Totenbuch' in unsere, westliche Sprache übersetzt. Entstanden ist ein Meisterwerk über das Leben und darüber, wie wir es verbessern können. Tauchen sie mit jedem Kapitel tiefer in eine uns fremdartige Kultur ein - Sie werden erstaunt darüber sein, wie... Weil es mit dem Leben zu tun hat! 'Sogyal Rinpoche' hat das 'Tibetische Totenbuch' in unsere, westliche Sprache übersetzt. Entstanden ist ein Meisterwerk über das Leben und darüber, wie wir es verbessern können. Tauchen sie mit jedem Kapitel tiefer in eine uns fremdartige Kultur ein - Sie werden erstaunt darüber sein, wie sich Ihr Leben positiv verändert. Viel Freude und Erkenntnis beim lesen.

Der Tod gehört zum Leben
von einer Kundin/einem Kunden am 05.04.2013

In der westlichen Welt reden wir kaum über ihn:den Tod. Er trifft jeden von uns, ist der Geburt immanent und doch wollen wir uns dem Entgültigen nicht beugen. Dieses wunderbare Buch tibetischen Buddhismus gibt einen umfassenden Einblick in eine geistliche Welt, die wir schon längst aus den Augen verloren haben.... In der westlichen Welt reden wir kaum über ihn:den Tod. Er trifft jeden von uns, ist der Geburt immanent und doch wollen wir uns dem Entgültigen nicht beugen. Dieses wunderbare Buch tibetischen Buddhismus gibt einen umfassenden Einblick in eine geistliche Welt, die wir schon längst aus den Augen verloren haben. Sich einzulassen auf einen spirituellen Weg, der alle Möglichkeiten bietet, ist die Chance Wege und Weiterentwicklung zu erkennen und zu nutzen, damit Leben gelingen und der Tod seinen Schrecken verlieren kann.