In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Das Matratzenhaus

Roman

(13)
Frühlingsidylle in Furth am See, einer Kleinstadt in Österreich. Doch damit ist es mit einem Schlag vorbei, als eine rätselhafte Serie von Kindesmisshandlungen die Bewohner der Stadt in Unruhe versetzt. Der Psychiater Raffael Horn und Kommissar Ludwig Kovacs versuchen fieberhaft, den Täter zu finden, bevor die Sache noch weiter eskaliert. Das ungewöhnliche Ermittlerduo aus Hochgatterers Bestseller "Die Süße des Lebens" geht in diesem literarischen Krimi ein weiteres Mal auf gemeinsame Spurensuche.
Portrait
Paulus Hochgatterer, geboren 1961 in Amstetten/Niederösterreich, lebt als Schriftsteller und Kinderpsychiater in Wien. Diverse Preise und Auszeichnungen, zuletzt den Österreichischen Kunstpreis 2010. Bei Deuticke erschienen bisher: Über die Chirurgie (Roman, 1993, Neuauflage 2005), Die Nystenische Regel (Erzählungen, 1995), Wildwasser (Erzählung, 1997), Caretta caretta (Roman, 1999), Über Raben (Roman, 2002), Eine kurze Geschichte vom Fliegenfischen (Erzählung, 2003), Die Süße des Lebens (Roman, 2006), Das Matratzenhaus (Roman, 2010) und Katzen, Körper, Krieg der Knöpfe. Eine Poetik der Kindheit (2012).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 296, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.02.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783552061347
Verlag Paul Zsolnay Verlag
Verkaufsrang 19.196
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 63921336
    Böse Seelen
    von Linda Castillo
    (27)
    eBook
    9,99
  • 32564162
    Die Frauen, die er kannte
    von Hans Rosenfeldt
    (60)
    eBook
    9,99
  • 25931897
    Drachenläufer
    von Khaled Hosseini
    (95)
    eBook
    10,99
  • 30610188
    Der Mann, der kein Mörder war
    von Michael Hjorth
    (83)
    eBook
    9,99
  • 20423321
    Amokspiel
    von Sebastian Fitzek
    (88)
    eBook
    9,99
  • 44654061
    Todesplan
    von Michael Hübner
    (5)
    eBook
    3,99
  • 28689238
    Das weiße Mädchen
    von Andreas Laudan
    eBook
    7,99
  • 20423042
    Angst sei dein Begleiter
    von Carla Cassidy
    eBook
    6,99
  • 25998239
    Keine Frage des Geschmacks
    von Veit Heinichen
    eBook
    9,99
  • 37137366
    Die Spinne
    von Thomas Hesse
    eBook
    8,49

Buchhändler-Empfehlungen

„großartig, spannend - aber ein hartes Thema“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Obwohl die Thematik ( Kindesmissbrauch) des Buches nur schwer auszuhalten ist, kann man nicht aufhören zu lesen - die Spannung hält den Puls auf Höchstleistung.
Wer "Die Süße des Lebens" gelesen hat, wird alten Bekannten wiederbegegnen, denen es mitunter gelingt, ein Schmunzeln zu entlocken.
.......er zieht den iPod hervor, drückt
Obwohl die Thematik ( Kindesmissbrauch) des Buches nur schwer auszuhalten ist, kann man nicht aufhören zu lesen - die Spannung hält den Puls auf Höchstleistung.
Wer "Die Süße des Lebens" gelesen hat, wird alten Bekannten wiederbegegnen, denen es mitunter gelingt, ein Schmunzeln zu entlocken.
.......er zieht den iPod hervor, drückt ihr die Stöpsel in die Ohren, sucht ein wenig herum und dreht auf.
"Spirit on the water, darkness on the face of the deep, I keep thinking about you baby, I can hardly sleep".
"Wer ist das"! fragt sie. " Gott, sagt er, his holy Bobness".
Entschuldige, war eine blöde Frage.
"Modern Times", sagt er, sein vorletztes Album. Gottes vorletztes Album denkt sie, er spinnt auf hohem Niveau........

„Das Böse wohnt nebenan“

Helene Oberleitner, Thalia-Buchhandlung Linz

Nach " Die Süße des Lebens" der zweite Krimi von Paulus Hochgatterer mit Komissar Kovacs und dem Psychiater Dr. Horn.
Wieder sind wir in Furth am See, idyllisches Frühlingserwachen, doch dann werden Kinder geschlagen, ein junger Mann stürzt von einem Gerüst, ein anderer begeht Selbstmord. Hochgatterer erzählt sehr spannend, viel erfahren
Nach " Die Süße des Lebens" der zweite Krimi von Paulus Hochgatterer mit Komissar Kovacs und dem Psychiater Dr. Horn.
Wieder sind wir in Furth am See, idyllisches Frühlingserwachen, doch dann werden Kinder geschlagen, ein junger Mann stürzt von einem Gerüst, ein anderer begeht Selbstmord. Hochgatterer erzählt sehr spannend, viel erfahren wir zwischen den Zeilen, was in diesem Matratzenhaus passiert erfahren wir nie wirklich, trotzdem wissen wir am Ende alle Bescheid.

„Hochspannende Spurensuche“

Margarete Stadlbauer, Thalia-Buchhandlung Linz, Online-Shop

Das idyllisch scheinende Frühlingserwachen in Furth am See nimmt ein jähes Ende, als plötzlich Kinder geschlagen werden. Erst eins, dann zwei, dann drei. Zugleich stürzt ein junger Musiker vom Gerüst, sein bester Freund versucht sich umzubringen. Das Matratzenhaus ist eine hochspannende Spurensuche, in der sich furchtbare menschliche Das idyllisch scheinende Frühlingserwachen in Furth am See nimmt ein jähes Ende, als plötzlich Kinder geschlagen werden. Erst eins, dann zwei, dann drei. Zugleich stürzt ein junger Musiker vom Gerüst, sein bester Freund versucht sich umzubringen. Das Matratzenhaus ist eine hochspannende Spurensuche, in der sich furchtbare menschliche Abgründe auftun, die unausgesprochen umso schrecklicher erscheinen.

„Das Matratzenhaus“

michaela bokon, Thalia-Buchhandlung Wien

Ländliche Idylle im Frühling in einer kleinen Stadt, ein Kind wird unter mysteriösen Umständen geschlagen, die Polizei ermittelt und zieht den Psychiater Raffael Horn zu Rate.
Es tauchen immer mehr Anzeigen auf von Kindern, die geschlagen werden.
Hochgatterer führt den Leser in diese Idylle, wiegt ihn in Sicherheit, erzählt von banalen
Ländliche Idylle im Frühling in einer kleinen Stadt, ein Kind wird unter mysteriösen Umständen geschlagen, die Polizei ermittelt und zieht den Psychiater Raffael Horn zu Rate.
Es tauchen immer mehr Anzeigen auf von Kindern, die geschlagen werden.
Hochgatterer führt den Leser in diese Idylle, wiegt ihn in Sicherheit, erzählt von banalen Alltagsproblemen, wie die Pupertät des Sohnes des Psychiaters, die Probleme die der Kommisar mit seiner plötzlich aufgetauchten Tochter hat, die Einsparungsängste auf der Klinik, die Personalprobleme bei der Polizei um scheinbar nebenbei die Spur auf das schlimmste Verbrechen gegen Kinder zu führen.
Nichts wird direkt angesprochen , doch der Leser spürt die Unfassbarkeit dieser Tat.

Hervorragend aufgebaut, subtil erzählt, stilistisch feinste deutschsprachige Gegenwartsliteratur, ein wichtiges Buch .

„Beklemmend...“

Birgit Handschuh

Kein Krimi im herkömmlichen Sinn, sondern eine sehr spannende Geschichte bei der Kindern anscheinend etwas zuleide getan wird, aber was? Man vermutet während des Lesens, ist sich aber nicht sicher...
Der Psychiater und der Kommissar, beide auf ihre Weise sehr sympathisch tun ihres dazu, um das Ganze nicht zu beklemmend werden zu lassen.
Kein Krimi im herkömmlichen Sinn, sondern eine sehr spannende Geschichte bei der Kindern anscheinend etwas zuleide getan wird, aber was? Man vermutet während des Lesens, ist sich aber nicht sicher...
Der Psychiater und der Kommissar, beide auf ihre Weise sehr sympathisch tun ihres dazu, um das Ganze nicht zu beklemmend werden zu lassen. Sehr gute Literatur!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
10
3
0
0
0

Beste Literatur, und spannend obendrein!
von Martin Bär aus St. Johann am 29.07.2011

In Furth am See, einer Kleinstadt, wie sie überall in Österreich sein könnte (oder in Deutschland) ereignet sich eine Reihe merkwürdiger Angriffe auf Kinder: sie werden nach eigenen Angaben von einer "schwarzen Glocke" geschlagen. Der Kinderpsychiater Raffael Horn und Kommisar Ludwig Kovacs tappen vorerst im Dunkeln. Paulus Hochgatterer bringt... In Furth am See, einer Kleinstadt, wie sie überall in Österreich sein könnte (oder in Deutschland) ereignet sich eine Reihe merkwürdiger Angriffe auf Kinder: sie werden nach eigenen Angaben von einer "schwarzen Glocke" geschlagen. Der Kinderpsychiater Raffael Horn und Kommisar Ludwig Kovacs tappen vorerst im Dunkeln. Paulus Hochgatterer bringt uns seine Figuren mit ihren Ängsten und Eigenheiten nahe: Raffael Horn macht sich Sorgen, weil seine Frau, eine Cellistin, auffällig oft von einem Tenor spricht. Ludwig Kovacs versucht, sich beim Angeln auf den Besuch seiner Tochter vorzubereiten. Außerdem ist da noch der Priester mit dem Bob-Dylan-Wahn. Er kann kaum eine Minute ohne die Musik von His Bobness sein, sogar während des Gottesdienstes hat er die Stöpsel seines I-Pods im Ohr. Nach und nach entwickelt Paulus Hochgatterer, ausgebildeter Kinderpsychiater, eine fürchterliche Geschichte von Kindermißbrauch und Rache. Durch den ständigen Perspektivenwechsel gewinnt das Buch zusätzlich an Eindringlichkeit und Tiefe. Das ist großartige Literatur, dringende Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Mehr als ein Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 05.05.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Auch in seinem zweiten Buch mit dem Psychiater Raffael Horn und dem Kommissar Ludwig Kovacs beweist uns der Österreicher Paulus Hochgatterer, daß er einer der stärksten deutschsprachigen Autoren ist. Er führt uns wieder in die fiktive Kleinstadt Furth am See, in der äußerst merkwürdige Dinge geschehen: Kinder werden geschlagen, sie sind... Auch in seinem zweiten Buch mit dem Psychiater Raffael Horn und dem Kommissar Ludwig Kovacs beweist uns der Österreicher Paulus Hochgatterer, daß er einer der stärksten deutschsprachigen Autoren ist. Er führt uns wieder in die fiktive Kleinstadt Furth am See, in der äußerst merkwürdige Dinge geschehen: Kinder werden geschlagen, sie sind veränstigt, reden nicht. Eines spricht von einer "Schwarzen Glocke". Hochgatterer erzählt seinen Roman in wechselnden Kapiteln aus der Sicht von vier Protagonisten: Horn, der Psychiater, verheiratet mit einer Musikerin, geplagt von Eifersucht, der keinen Zugang zu seinem verschlossenen Sohn Tobias mehr findet. Kovacs, der verliebte Kommissar. Die Lehrerin Stella, die ein Verhältnis mit dem höchst sonderbaren Benediktinermönch Bruder Joseph hat. Dieser hört sogar bei Beerdigungen mit dem iPod "His Holy Bobness" Dylan. Und das Mädchen, das der kleinen "Schwester" Fluchtwege zeigt und sie dann doch wieder zurück in das Matratzenhaus bringt. Hochgatterer spricht das Grauen nicht aus, und doch erspart er uns nichts. Erschütternd, tief bewegend, großartig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Filigrane Beobachtungen
von einer Kundin/einem Kunden am 02.05.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Ein Krimi? Oh nein, Paulus Hochgatterer, der auch Kinderpsychiater ist, schreibt ungemein subtile Gesellschaftsromane. Wie schon in "Die Süße des Lebens" folgen wir dem Psychiater Raffael Horn und dem Kommissar Ludwig Kovacs durch ihren Alltag; es geht um Junkies, Borderline-Patientinnen, unklare Todesfälle und um Kinder, die von einer "schwarzen Glocke"... Ein Krimi? Oh nein, Paulus Hochgatterer, der auch Kinderpsychiater ist, schreibt ungemein subtile Gesellschaftsromane. Wie schon in "Die Süße des Lebens" folgen wir dem Psychiater Raffael Horn und dem Kommissar Ludwig Kovacs durch ihren Alltag; es geht um Junkies, Borderline-Patientinnen, unklare Todesfälle und um Kinder, die von einer "schwarzen Glocke" geschlagen werden. In das Dienstliche mischt sich im Kopf Privates, und genau dies macht die Lektüre so interessant. "Meine Lebensform ist die Idylle" sagt Horns Frau, eine Cellistin, "für Angst und Schrecken bist du zuständig." Hinter den Fassaden gibt es auch Mißbrauch und Kinderpornografie. Sicher ein düsteres Thema, aber da es so gar nicht reißerisch erzählt wird, sondern direkt aus der Not eines Mädchens heraus, nimmt es dem Leser den Atem. Ich kann nur sagen: unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Das Matratzenhaus - Paulus Hochgatterer

Das Matratzenhaus

von Paulus Hochgatterer

(13)
eBook
9,99
+
=
Die Süße des Lebens - Paulus Hochgatterer

Die Süße des Lebens

von Paulus Hochgatterer

(7)
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen