>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Das Lied der Krähen

Roman

(103)
Sechs unberechenbare Außenseiter – eine unmögliche Mission
Der Nr.-1-Bestseller aus den USA - Leigh Bardugos temporeiche Saga über den tollkühnsten Coup der Fantasy-Geschichte

Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej …

'Faszinierend … Bardugos "Six of Crows" lässt die Leser im besten Sinn des Wortes mitfiebern. Dafür ist die Fantasy gemacht!'

- The New York Times
Portrait
Leigh Bardugo wurde in Jerusalem geboren und wuchs in Los Angeles auf. Nach Stationen im Journalismus und im Marketing kam sie schließlich als Special Effects-Designerin zum Film. Leigh lebt und schreibt in Hollywood. Ihr Roman "Das Lied der Krähen" stand in den USA ein Jahr lang auf der New York Times-Bestsellerliste und wurde in 35 Länder verkauft.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 592
Erscheinungsdatum 02.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-65443-9
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 21/13,7/4,2 cm
Gewicht 695 g
Originaltitel Six of Crows
Abbildungen 3 schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Michelle Gyo
Verkaufsrang 4.179
Buch (Paperback)
17,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Das Lied der Krähen
    von Leigh Bardugo
    (102)
    eBook
    14,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Nevernight
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,70
  • Das Gold der Krähen
    (3)
    Buch (Paperback)
    17,50
  • Nevernight
    (47)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,70
  • Die Königsmörder-Chronik / Der Name des Windes
    (163)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • Vier Farben der Magie
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Das Lied der Dunkelheit / Dämonenzyklus Bd. 1
    (118)
    Buch (Paperback)
    17,50
  • Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter
    (73)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,60
  • Die Lügen des Locke Lamora / Locke Lamora Bd.1
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    14,40
  • Die Verzauberung der Schatten
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Die Klinge des Schicksals
    (18)
    Buch (Paperback)
    17,50
  • Die Magie der Namen
    (54)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Empire of Storms - Pakt der Diebe
    (14)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • Das Leuchten der Magie / Dämonenzyklus Bd. 5
    (12)
    Buch (Paperback)
    17,50
  • Windjäger
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Des Teufels Gebetbuch
    (38)
    Buch (Paperback)
    17,50
  • Chroniken des Wahns - Blutwerk
    (6)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • Scythe – Die Hüter des Todes
    (153)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Der Thron von Melengar / Riyria Bd.1
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    17,50
  • Goldene Flammen / Grischa Trilogie Bd.1
    (48)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte
    (26)
    Buch (Paperback)
    17,50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
103 Bewertungen
Übersicht
85
14
4
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 13.07.2018
Bewertet: anderes Format

Hervorragende kurzweilige Fantasy, die mit interessanten Charakteren, einer richtig spannenden Story und lebendigen, vielschichtigen Welt aufwartet und überzeugt.

von einer Kundin/einem Kunden am 08.07.2018
Bewertet: anderes Format

Eine unmögliche Mission, eine zusammengewürfelte Crew und jede Menge unvorhergesehene Widrigkeiten. Die neue Fantasy Sensation, die vor allem mit tollen Charakteren besticht.

Verdienter Hype
von Amarylie am 05.07.2018

Meine Meinung: Das Lied der Krähen ist wohl eines der gehyptesten Bücher in der Bücherbloggerwelt. Ich bin eine Zeit lang um das Buch herumgeschlichen und habe mich nie an das Buch herangewagt, da ich befürchtete Enttäuscht zu werden. Je öfter ich das Buch sah, desto mehr nahm ich mir den... Meine Meinung: Das Lied der Krähen ist wohl eines der gehyptesten Bücher in der Bücherbloggerwelt. Ich bin eine Zeit lang um das Buch herumgeschlichen und habe mich nie an das Buch herangewagt, da ich befürchtete Enttäuscht zu werden. Je öfter ich das Buch sah, desto mehr nahm ich mir den Mut in die eigenen Hände und las mir den Klappentext durch, denn um ehrlich zu sein habe ich mich durch den Hype auch nie dazu bewegen können, mir das Buch wirklich näher anzuschauen ? schon Paradox von mir oder? Jedenfalls ging ich vom Titel und Cover von einer etwas anderen Geschichte aus, denn irgendwie erinnerte mich das ganze an Krabat (ohne Bezug auf den Klappentext). Nach langem hin und her habe ich mich aber letzen Endes dazu Entschlossen der Story eine Chance zu geben. Ich habe mir zu Anfang schwer getan mich im Buch zurecht zu finden aufgrund der vielen Namen und sogleich actionreichen Ereignisse, aber nach einer Zeit nachdem ich die Namen einigermaßen drauf hatte, war ich in Ketterdam angekommen. Obwohl die Geschichte in der Grischawelt stattfindet, muss man nicht die Grischa-Trilogie vorher gelesen haben, da die Geschichte um die Außenseiter und Diebe in einer anderen Zeit spielt. Es ist natürlich Vorteilhaft die Grischa-Trilogie vorher gelesen zu haben, aber kein Muss. Denn hier werden die wesentlich und wichtigsten Fakten nochmal wiedergegeben. Ich selbst habe damals nur den ersten Band gelesen und kann mich auch kaum mehr daran erinnern, weswegen ich theoretisch nochmal von neuem in die Grischawelt eintauchen musste. Die Protagonisten bestehen aus den Bandenmitgliedern Kaz, Inej, Matthias, Nina, Jesper und Waylan. Alle sind noch recht Jung für die tödliche Mission und dennoch scheinen sie dafür geboren zu sein. In meinen Augen sind alle Protagonisten gut durchdacht und jeder von ihnen hat einen speziellen Charakter, der auf seine eigene Art sehr sympathisch ist. Kaz ist der Bandenführer und hat eine respektvolle Position mit seinen 17 Jahren, obwohl er einige Einschränkungen hat, verehren ihn seine Leute. Inej und Jesper sind schon lange Teil der Gang und spielen eine wichtige Rolle für Kaz, wobei Inej höher steht als Jasper. Mit Waylan wurde ich nicht so ganz warm, aber dennoch war er mir sympathisch. Die Charaktere, die ich sehr lieb gewonnen habe, waren Nina und Matthias. Ihre gemeinsame Geschichte hat mich so berührt und mich teilweise Leiden lassen. Wenn man als Außenstehender die Gedankengänge aller Bandenmitglieder mitbekommt, so bricht es einem zum Teil das Herz, wenn man mitbekommt wie der eine zum anderen steht und umgekehrt und was für Probleme im Grunde daran schuld sind. Die Thematik die hier im Buch aufgegriffen werden, sind nicht nur die Selbstmordmission, die unmöglich erscheint, sondern im Grunde auch um die Hexenjagd und den Rassismus, was ich als sehr anschaulich empfinde. Die Hintergründe zum Rassismus gegenüber Grischas und was die Personen dazu verleitet so zu empfinden, wurden hier gut und verständlich vermittelt. Die Problematik um den Rassismus kann man sogar Teilweise auch auf unsere jetzige Zeit und Geschehnisse übertragen. Ich finde dass die Autorin in ihrem Fantasyroman ein überaus gutes Thema mit aufgegriffen hat, welches der Geschichte keinen Schaden zugeführt hat, sondern im Gegenteil. Der Schreibstil von Leigh Bardugo ist nicht so leicht und locker wie man es erwartet. Der Schreibstil ist durch viele neue Begriffe und einen speziellen Sprachslang geprägt. Was hier sehr schön ist, sind die Erzählperspektive, die sich mit jedem Kapitel wechselt, sodass man einen Einblick in die Sicht jedes einzelnen Bandenmitglieds bekommt. Innere Gefühle, Regungen und Gedankengänge werden dabei wirklich toll rüber gebracht. Auch Rückblenden werden hier weitergegeben. So erfährt man mehr über den Charakter der Protagonisten und den Grund ihrer Mitgliedschaft sowie weswegen sie so geworden sind, wie sie letzen Endes geworden sind. Was mir leider nicht so gefallen hat bzw. was ich schade fand, war die Tatsache, dass die Charaktere ihre Gefühle nicht wahrhaftig in einer Konversation geäußert haben, sondern diese in sich hinein gefressen haben. Klar ist es normal in jener Zeit, in der man nur wenigen Personen Vertrauen schenkt, verschlossen zu sein, aber zu den engsten Bezugspersonen sollte dies doch möglich sein. Das hatte mich teilweise zur Verzweiflung gebracht und mich kirre gemacht. Aber abgesehen von dem kleinen Problem hat mich das Buch wirklich überzeugen können. Mein Fazit: Das Lied der Krähen wird zu Recht gehypt und verdient es auch von jedem gelesen zu werden. Trotz meiner Skepsis hat mich das Buch umhauen können. Es geht nämlich nicht nur um ein Raub, der böse Enden könnte, sondern auch um das Thema Zusammenhalt, Hexenjagd und Rassismus. In dem Buch spielen zudem wunderbare Charaktere mit, deren Geschichte gelesen werden wollen. Von mir gibt es definitiv eine Leseempfehlung! Ich freue mich auch schon auf den zweiten Teil ?Das Gold der Krähen?, der dieses Jahr am 3. September erscheinen wird.