In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Das Herz ist ein gutes Versteck

Roman

(4)
Liebe ohne Schmerz gibt es nicht, das weiß Rieke aus Erfahrung. Deshalb genießt sie ihr unabhängiges Leben. Bis sie auf einem Klassentreffen Werner wiederbegegnet, der ihr ein überraschendes Angebot macht: Wenn sie vor seiner Familie die Frau an seiner Seite spielt, beteiligt er sie an seinem umfangreichen Erbe. Rieke willigt ein und muss schon bald feststellen, dass ihr Herz nicht so fest verschlossen ist, wie sie glaubt.

Portrait
Ranka Keser wurde 1966 in Kroatien geboren und zog als Kind mit ihrer Familie nach München. Diese Stadt mag sie so sehr, dass sie heute noch dort lebt. Sie begann als Autorin für Kinder- und Jugendbücher und schreibt heute auch Romane für Erwachsene.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641196783
Verlag Diana Verlag
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Das Erbe von Carreg Cottage
    von Constanze Wilken
    (10)
    eBook
    8,99
  • So groß wie deine Träume
    von Viola Shipman
    (22)
    eBook
    9,99
  • Die Widerspenstigkeit des Glücks
    von Gabrielle Zevin
    (30)
    eBook
    8,99
  • Im Schatten des Flammenbaums
    von Anna Levin
    (6)
    eBook
    8,99
  • Ein Schotte zum Frühstück
    von Vivien Johnson
    (4)
    eBook
    3,99
  • Ein Ire fürs Herz
    von Annabelle Benn
    (7)
    eBook
    3,99
  • Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (77)
    eBook
    12,99
  • Touch of Feathers
    von Linda Mignani
    (5)
    eBook
    6,99
  • Acht Wochen und ein Leben lang
    von Miranda Dickinson
    (1)
    eBook
    8,99
  • Dinge, die vom Himmel fallen
    von Selja Ahava
    eBook
    15,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Sehr unterhaltsam“

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

Rieke ist 46 Jahre alt, eine erfolgreiche Geschäftsfrau, aus Überzeugung alleinstehend und glücklich mit ihrem Leben. Doch das ändert sich schlagartig, als sie Werner auf einem Klassentreffen wiedertrifft. Dieser macht ihr ein unmoralisches, aber auch unwiderstehliches, Angebot: Wenn sie für eine Weile die Frau an seiner Seite mimt, beteiligt er sie an seinem umfangreichen Erbe. Rieke willigt ein, doch schon bald plagt sie nicht nur ihr schlechtes Gewissen, sondern auch ihr Herz, denn so fest verschlossen wie sie dachte, ist es wohl doch nicht...

Lustig, kitschig und dramatisch? Definitiv. Schicksalsschwanger und schmalzig? Nein.
"Das Herz ist ein gutes Versteck" ist ein wunderbarer Liebesroman, der zeigt, dass es nie zu spät ist, die wahre Liebe zu finden. Ich finde die Geschichte sehr nett und unterhaltsam und die Charaktere wirklich liebenswert. Besonders Wilfried und Lothar haben mich mit ihren Aussagen mehrmals herzlich zum Lachen gebracht.

"Das Herz ist ein gutes Versteck" ist meiner Meinung nach das perfekte Buch für verregnete Sonntagnachmittage. Empfohlen!
Rieke ist 46 Jahre alt, eine erfolgreiche Geschäftsfrau, aus Überzeugung alleinstehend und glücklich mit ihrem Leben. Doch das ändert sich schlagartig, als sie Werner auf einem Klassentreffen wiedertrifft. Dieser macht ihr ein unmoralisches, aber auch unwiderstehliches, Angebot: Wenn sie für eine Weile die Frau an seiner Seite mimt, beteiligt er sie an seinem umfangreichen Erbe. Rieke willigt ein, doch schon bald plagt sie nicht nur ihr schlechtes Gewissen, sondern auch ihr Herz, denn so fest verschlossen wie sie dachte, ist es wohl doch nicht...

Lustig, kitschig und dramatisch? Definitiv. Schicksalsschwanger und schmalzig? Nein.
"Das Herz ist ein gutes Versteck" ist ein wunderbarer Liebesroman, der zeigt, dass es nie zu spät ist, die wahre Liebe zu finden. Ich finde die Geschichte sehr nett und unterhaltsam und die Charaktere wirklich liebenswert. Besonders Wilfried und Lothar haben mich mit ihren Aussagen mehrmals herzlich zum Lachen gebracht.

"Das Herz ist ein gutes Versteck" ist meiner Meinung nach das perfekte Buch für verregnete Sonntagnachmittage. Empfohlen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

unterhaltsamer Frauenroman ohne Kitsch mit viel Tiefgang
von einer Kundin/einem Kunden am 22.02.2017
Bewertet: Taschenbuch

Ranka Keser´s Schreibstil ist flüssig und eingängig. Da macht Lesen einfach Spaß und der Tiefgang kommt hier nicht zu kurz. Das Cover ist wie für einen typischen Frauenroman gehalten, der vielleicht denken lässt, dass da nicht viel dahintersteckt. Aber, das täuscht bei diesem Buch, denn, es wird zwar von Herzschmerz... Ranka Keser´s Schreibstil ist flüssig und eingängig. Da macht Lesen einfach Spaß und der Tiefgang kommt hier nicht zu kurz. Das Cover ist wie für einen typischen Frauenroman gehalten, der vielleicht denken lässt, dass da nicht viel dahintersteckt. Aber, das täuscht bei diesem Buch, denn, es wird zwar von Herzschmerz und Liebesreigen (also, hin und her, ob sie sich wohl kriegen etc.) erzählt, aber, der Tiefsinn mit allerlei Lebensweisheiten, die zum Nachdenken anregen, wird über´s komplette Buch hinweg, in großer Vielzahl präsentiert. Die Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten, werden authentisch dargestellt. Hierbei schafft es die Autorin, Vorurteile, die oftmals vorherrschen, gekonnt in Szene zu setzen und auch hier Denkanstöße zu geben. Desweiteren werden viele brisante Themen angesprochen und mit charmantem Witz und Humor unterhaltsam verpackt. Das Buch handelt von Rieke, die durch schlechte Erfahrungen in der Liebe ihr Herz verschließt und am liebsten ihr zukünftiges Leben alleine bestreiten will, um nicht wieder auf die Nase zu fallen. Ausserdem begegnet sie Ihren Schulkameraden Werner, der ihr ein ungewöhnliches Angebot macht. Mein Fazit: unterhaltsamer Frauenroman ohne Kitsch mit viel Tiefgang

Sehr nett...
von EvaMaria aus Bregenz am 20.02.2017
Bewertet: Taschenbuch

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir recht leicht, denn ich fand die Rieke und ihre Umgebung sehr sympathisch. In dieser Geschichte geht es um Rieke, die auf ihrem Klassentreffen ein recht interessantes Angebot bekommt und zwar soll sie die Frau für Werner spielen, damit die beiden ein tolles... Der Einstieg in die Geschichte fiel mir recht leicht, denn ich fand die Rieke und ihre Umgebung sehr sympathisch. In dieser Geschichte geht es um Rieke, die auf ihrem Klassentreffen ein recht interessantes Angebot bekommt und zwar soll sie die Frau für Werner spielen, damit die beiden ein tolles Erbe bekommen. Die Idee fand ich irgendwie witzig, deswegen wollte ich auch das Buch auch lesen, denn bei solch einem Thema kann es zu witzigen Ereignissen führen. Und ja, die waren da, aber ich denke, man hätte mehr rausholen können. Aber ansonsten war es sehr nett zu lesen. Ich fand hier besonders witzig und unterhaltsam, wie die beiden zu Wilfried gehen und ihn hinters Licht führen. Die Hauptprotagonistin Rieke fand ich sehr sympathisch. Mir hat gefallen, wie sie in ihrem Job aufgeht. Sie führt einen Second Hand Laden für Designer Kleider und ich fand es sehr gelungen, wie sie sich in diesem Bereich auskennt. Werner fand ich ebenfalls recht gelungen, da er sehr sympathisch und zuvorkommend wirkt. Witziges Highlight waren für mich Riekes Vater und Wilfried. Die zwei sind absolut witzig und wirken mit ihren Macken, die oft ältere Männer haben. Da musste ich wirklich sehr oft Lachen. Pierre, Riekes Mitarbeiter, fand ich persönlich mitunter sehr anstrengend. Denn er wirkte für mich manchmal in seinen Aktionen etwas kindisch. So eine Person würde ich nicht aushalten. Der Schreibstil der Autorin hat mir gefallen. Die Geschichte lässt sich locker, leicht lesen. Außerdem hat die Autorin hier einige sehr witzig gestaltete Charaktere mit in die Handlung eingebaut, die absolut gelungen waren. Fazit: 4 von 5 Sterne. Dieses nette Buch kann ich sicherlich weiterempfehlen, da es wunderbar für kurzweilige Unterhaltung sorg.

Dieses Buch bietet Spannung gepaart mit vielen humorvollen Dialogen. Unterhaltsame Lesestunden sind damit garantiert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Gundelfingen am 19.02.2017
Bewertet: Taschenbuch

"Ich ließ mich emotional auf nichts mehr ein, und ich hatte kein Problem damit, das zuzugeben." -Rieke (Zitat aus dem Buch) Inhalt: Rieke hat sich der Liebe abgeschworen und lässt sich somit auf keine langfristigen Beziehungen mehr ein. Mit ihren sechsundvierzig Jahren hat sie nur schlechte Erfahrungen in der Liebe... "Ich ließ mich emotional auf nichts mehr ein, und ich hatte kein Problem damit, das zuzugeben." -Rieke (Zitat aus dem Buch) Inhalt: Rieke hat sich der Liebe abgeschworen und lässt sich somit auf keine langfristigen Beziehungen mehr ein. Mit ihren sechsundvierzig Jahren hat sie nur schlechte Erfahrungen in der Liebe gemacht und möchte nicht, dass sich solche Enttäuschungen, wie sie es in ihrer Vergangenheit hatte, wiederholen. Ihr Leben hat einen Wendepunkt, als sie Werner auf dem Klassentreffen, dreizig Jahre später, wiedertrifft und er ihr ein Angebot macht. Sie soll vor dem vermögenden Großonkel seine Partnerin spielen. Nur so ist Wilfried zufriedenzustellen und nur so bekommt Werner sein Erbe. Als Gegenleistung wird Rieke dann an dem Erbe beteiligt und somit könnte sie ihren Wunsch von dem neuen Ladengeschäft ermöglichen. Das Ganze stellt sich aber als schwierig dar, denn Wilfried ist sehr griesgrämig und möchte davon überzeugt werden, dass Werner der Richtige für sein Erbe ist. Meine Meinung zu dem Charakteren Rieke und Werner: Ich mochte Rieke von Anfang an und sie hat die ganze Geschichte über nicht an Sympathie verloren. Anfangs war ich skeptisch, da sie mir zynisch erschien, aber dem war nicht so und nach wenigen Seiten habe ich meine Meinung geändert. Etwas anders war es bei Werner. Ihn habe ich am Anfang gar nicht gemocht. So überhaupt nicht, kein bisschen. Er kam mir etwas verbittert und sehr unfreundlich vor. Zu meinem Glück, habe ich mich komplett geirrt gehabt und er ist voll in Ordnung. Beide Charaktere haben mich von sich überzeugen können. Meine Meinung: Da ich ein großer Liebesromanfan bin und schon einige Bücher dieses Genres gelesen habe, hatte ich einen Roman voller kitschiger Klischees erwartet, aber dem war nicht so! Nichts war, wie ich es erwartet hätte und im Endeffekt bin ich positiv überrascht worden. Zwar sind einige wenige Klischees vorhanden, aber diese wirkten weder aufgesetzt noch 0815. Auch, dass Rieke "beziehungsgestört" ist, erschien mir anfangs etwas vorhersehbar, aber dass sie einen guten Grund dafür hat, hätte ich nicht erwarten. Das sie nur wegen einer gescheiterten Beziehung so einen Aufstand macht kam mir oberflächlich vor, aber man erfährt, dass es nicht immer so ist, wie es scheint. Für mich war das Buch sehr spannend und ich habe es in einem Wochenende durchgelesen, was bei 380 Seiten für den Roman spricht. Mir fiel es schwer diesen Liebesroman aus der Hand zu legen. Mitunter da ich mich zu einem großen Fan von Wilfried entwickelt habe und das gerade wegen seiner griesgrämigen Art, die in liebenswürdig macht. Ich möchte sogar behaupten, dass er meine Lieblingsfigur aus dem Buch ist. Die Nebencharaktere waren voller Gefühle und so authentisch, wie ich es so noch nie erlebt habe! Jeder von ihnen hatte seine bestimme Rolle, die er ausleben durfte und so unwichtig sie vielleicht auch scheinen, haben sie eine wichtige Aufgabe gehabt. Jetzt, nach Beendigung des Buches, bin ich von meinen eigenen Gefühlen überwältigt. Da fällt mir nur ein Wort als Beschreibung ein -wunderschön! Mein Fazit: Dieses Buch bietet Spannung gepaart mit vielen humorvollen Dialogen. Unterhaltsame Lesestunden sind damit garantiert!