In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Das Hannibal-Syndrom

Phänomen Serienmord

(10)
Dank Hollywood gilt Hannibal Lecter als Inbegriff des infernalischen Serienmörders. Doch wer sind diese Täter in der Wirklichkeit? Der Kriminalexperte Stephan Harbort hat zahlreiche von ihnen in ihren Hochsicherheitszellen besucht und interviewt, um Motivation, Tathergang und Täterprofil zu erforschen. Er befasste sich mit allen 75deutschen Serienmördern seit 1945 – eine aufschlussreiche und schockierende Dokumentation, aus der man viel über die Psyche solcher Täter erfährt.
Rezension
»Das HANNIBAL-SYNDROM ist ein erstaunlicher und stellenweise mehr als nur aufklärender 352 Seiten umfassender Tatsachenbericht über deutsche Serienmörder«, The-Spine.de, 20.07.2015
Portrait
Stephan Harbort, geboren 1964, lebt in Düsseldorf, ist erfahrener Kriminalist, langjähriger Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Düsseldorf und führender Serienmord-Experte. Er sorgte mit seiner sensationellen Entwicklung des empirischen Täterprofils europaweit für Aufsehen und ist ein gefragter Berater für TV-Dokumentationen und Krimiserien.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.05.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783492958141
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 2089 KB
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Gemeingefährlich
    von Stephan Harbort
    eBook
    12,99
  • Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (92)
    eBook
    8,99
  • Killerfrauen
    von Stephan Harbort
    (20)
    eBook
    9,99
  • Aus reiner Mordlust
    von Stephan Harbort
    eBook
    8,99
  • Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.
    von Paula Hawkins
    (60)
    eBook
    12,99
  • Jeder kann zum Mörder werden
    von Nahlah Saimeh
    (5)
    eBook
    10,99
  • "Ich musste sie kaputt machen."
    von Stephan Harbort
    (12)
    eBook
    9,99
  • Secret - Niemand schweigt für immer
    von Brad Meltzer, Tod Goldberg
    eBook
    7,99
  • Ein Mann fürs Haus
    von Nina Stibbe
    eBook
    8,99
  • Abgründe
    von Arnaldur Indridason
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
9
1
0
0
0

Spannend und nur zu empfehlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 20.06.2018
Bewertet: Taschenbuch

Es ist kein Thriller, den man an einem Stück lesen kann. Man braucht zwischen den Fällen immer wieder Zeit, alles sacken zu lassen. Was aber nicht stört. Es sind wirklich faszinierende Einblicke in die Welt von Serienmörder, die die Menschheit schon seit Jack the Ripper fasziniert. Man bekommt einen... Es ist kein Thriller, den man an einem Stück lesen kann. Man braucht zwischen den Fällen immer wieder Zeit, alles sacken zu lassen. Was aber nicht stört. Es sind wirklich faszinierende Einblicke in die Welt von Serienmörder, die die Menschheit schon seit Jack the Ripper fasziniert. Man bekommt einen Einblick auf die seelische/psychologische Komponente, um zu verstehen, warum der Täter tickt, wie er eben tickt. Auch wird mit den immer noch gängigen Profiling Mythen direkt am Anfang aufgeräumt. Hier werden nicht nur Täter und ihre Fälle beschrieben, sondern auch die Hintergründe, die genau so faszinieren. Man erkennt einen Roten Faden der sich durch die Täter zieht. Einzige Kritikpunkt, dass es manchmal vielleicht zu fachlich ist, aber wer Interesse an True Crime hat, wird hier voll auf seine Kosten kommen.

wie Serientäter ticken
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 08.10.2017
Bewertet: eBook (ePUB 3)

Das Hannibal-Syndrom von Stephan Harbort hat mal so gar nichts mit Hannibal Lecter zu tun. Vielmehr gibt dieses Buch einen schonungslosen Einblick in die Köpfe von Serientätern. Und wer denkt Serienmörder ticken doch alle gleich, irrt sich. Stephan Harbort beschreibt in diesem Buch auch die verschiedenen Typen und Motivationen der Täter. Ein Muss... Das Hannibal-Syndrom von Stephan Harbort hat mal so gar nichts mit Hannibal Lecter zu tun. Vielmehr gibt dieses Buch einen schonungslosen Einblick in die Köpfe von Serientätern. Und wer denkt Serienmörder ticken doch alle gleich, irrt sich. Stephan Harbort beschreibt in diesem Buch auch die verschiedenen Typen und Motivationen der Täter. Ein Muss für jeden der sich für die damit zusammenhängende Thematik interessiert.

spannendes Sachbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 28.08.2017

Der Autor beschreibt anhand verschiedener Beispiele zunächst die verschiedenen Mordfälle und dann die dazugehörigen Lebensläufe und Kindheitserlebnisse der Täter. Die Fallanalyse ist teilweise drastisch u. detailliert. Manchmal muss man sich schon überwinden weiterzulesen, andererseits ist die Analyse der jeweiligen Täter so interessant, daß man unbedingt wissen möchte, was die... Der Autor beschreibt anhand verschiedener Beispiele zunächst die verschiedenen Mordfälle und dann die dazugehörigen Lebensläufe und Kindheitserlebnisse der Täter. Die Fallanalyse ist teilweise drastisch u. detailliert. Manchmal muss man sich schon überwinden weiterzulesen, andererseits ist die Analyse der jeweiligen Täter so interessant, daß man unbedingt wissen möchte, was die Motivation und Auslöser zu den Taten waren und sie auch gut nachvollziehen kann. Die Kapitel sind nach den verschiedenen Verbrechertypen strukturiert, unterhaltsam geschrieben mit vielen Fakten und Statisken untermauert. Es ist eine lesenswerte Mischung aus Sachbuch und Unterhaltungslektüre. Allerdings bleibt am Ende ein schaler Beigeschmack wieviel Schuld die Gesellschaft und am Ende jeder selbst am Geschehen solcher Verbrechen hat.