>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Das größere Wunder

Roman

(40)
Portrait
Thomas Glavinic wurde 1972 in Graz geboren. 1998 erschien sein Debüt Carl Haffners Liebe zum Unentschieden. Es folgten u.a. Die Arbeit der Nacht (2006), Das bin doch ich (2007), Das Leben der Wünsche (2009) und Das größere Wunder (2013). Seine Romane Der Kameramörder (2001) und Wie man leben soll (2004) wurden fürs Kino verfilmt. Thomas Glavinic erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, zuletzt den Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft. Seine Romane sind in 18 Sprachen übersetzt. Er lebt in Wien.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 26.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-24332-3
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 21,1/13,7/3,8 cm
Gewicht 640 g
Auflage 12. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
23,60
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Das größere Wunder
    von Thomas Glavinic
    (40)
    eBook
    11,99
  • Unterwegs im Namen des Herrn
    von Thomas Glavinic
    (26)
    eBook
    8,99
  • Sylter Wellen
    von Sarah Mundt
    (17)
    eBook
    3,99
  • Der Hundeflüsterer - Thriller
    von B.C. Schiller
    (9)
    eBook
    2,99
  • Sommer im Herzen
    von Mary Kay Andrews
    (32)
    eBook
    2,99
    bisher 9,99
  • Der Jonas-Komplex
    von Thomas Glavinic
    (4)
    eBook
    9,99
  • Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (202)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Wunderbar“

G. Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Jonas, der so vieles erlebt und doch nur eines sucht, ist auf dem Weg zum Mount Everest. Zwischen den Auf- und Abstiegen zu den einzelnen Basislagern, stellt er sich der Einsamkeit und der Angst. Er resümiert sein Leben, das geprägt ist von der Suche nach Freiheit, Liebe und Sehnsucht.

Eine facettenreiche faszinierende Geschichte; meine absolute Leseempfehlung
Jonas, der so vieles erlebt und doch nur eines sucht, ist auf dem Weg zum Mount Everest. Zwischen den Auf- und Abstiegen zu den einzelnen Basislagern, stellt er sich der Einsamkeit und der Angst. Er resümiert sein Leben, das geprägt ist von der Suche nach Freiheit, Liebe und Sehnsucht.

Eine facettenreiche faszinierende Geschichte; meine absolute Leseempfehlung

„großes Lesevergnügen“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Jonas ist auf dem Weg zum höchsten Berg der Welt. Körperlich in sehr guter Verfassung, seelisch eher weniger, traut er sich diese Herausforderung durchaus zu. Um sich an diese Extremsituation und den ständigen Sauerstoffmangel zu gewöhnen, trainiert er Auf-und Abstieg von einem Camp zum nächsten. Das Alleinsein in dieser Todeszone, die extremen Bedingungen lassen Jonas immer wieder gedanklich in seine Vergangenheit rutschen.
..... Jonas und Werner sind beste Freunde seit er denken kann. Seinem Zwillingsbruder Mike aber,gehört seine ganze Liebe. Mike, dem die Nabelschnur bei der Geburt die Luft abgeschnürt hat. Er versucht ihn vor den Gemeinheiten seiner Mutter und deren LIebhabern zu beschützen. Ein wahrer Glücksfall, als er mit Mike vom Großvater seines besten Freundes aufgenommen wird. In der Obhut des Großvaters können sich die Buben frei entfalten. Ein beinahe sorgenfreies Leben. Und da wäre noch seine Freundin Marie, von der er getrennt ist........
"Das größere Wunder" von Thomas Glavinic ist wieder ein großes Lesevergnügen.
Jonas ist auf dem Weg zum höchsten Berg der Welt. Körperlich in sehr guter Verfassung, seelisch eher weniger, traut er sich diese Herausforderung durchaus zu. Um sich an diese Extremsituation und den ständigen Sauerstoffmangel zu gewöhnen, trainiert er Auf-und Abstieg von einem Camp zum nächsten. Das Alleinsein in dieser Todeszone, die extremen Bedingungen lassen Jonas immer wieder gedanklich in seine Vergangenheit rutschen.
..... Jonas und Werner sind beste Freunde seit er denken kann. Seinem Zwillingsbruder Mike aber,gehört seine ganze Liebe. Mike, dem die Nabelschnur bei der Geburt die Luft abgeschnürt hat. Er versucht ihn vor den Gemeinheiten seiner Mutter und deren LIebhabern zu beschützen. Ein wahrer Glücksfall, als er mit Mike vom Großvater seines besten Freundes aufgenommen wird. In der Obhut des Großvaters können sich die Buben frei entfalten. Ein beinahe sorgenfreies Leben. Und da wäre noch seine Freundin Marie, von der er getrennt ist........
"Das größere Wunder" von Thomas Glavinic ist wieder ein großes Lesevergnügen.

„Das größere Wunder“

Johanna Richter, Thalia-Buchhandlung Linz

Der Protagonist des Buches, Jonas, sind wir schon in den Büchern „Die Arbeit der Nacht“ und „Das Leben der Wünsche“ begegnet, dennoch sind diese 3 Bücher unabhängig von einander.
Der neue Roman schildert abwechselnd Jonas als heranwachsender Junge und Jonas als Erwachsen unterwegs in die Welt wo er schließlich sich auf den Weg auf den Gipfel macht.
Jonas ist auf der Suche nach der Liebe.
Dieser Roman ist spannend mit den wechselnden Zeiten aufgebaut und richtig gut zum Lesen!
Der Protagonist des Buches, Jonas, sind wir schon in den Büchern „Die Arbeit der Nacht“ und „Das Leben der Wünsche“ begegnet, dennoch sind diese 3 Bücher unabhängig von einander.
Der neue Roman schildert abwechselnd Jonas als heranwachsender Junge und Jonas als Erwachsen unterwegs in die Welt wo er schließlich sich auf den Weg auf den Gipfel macht.
Jonas ist auf der Suche nach der Liebe.
Dieser Roman ist spannend mit den wechselnden Zeiten aufgebaut und richtig gut zum Lesen!

„Größere Wunder“

Maria Laner, Thalia-Buchhandlung St.Johann

Wie schon in den unabhängigen, vorangegangenen Romanen „Die Arbeit der Nacht“ und „Das Leben der Wünsche“, nennt sich der Hauptprotagonist in Glavinics neuen Buch Jonas.

Der intelligente Junge, der mit seinem behinderten Bruder Mike, bei Picco, dem Großvater von Jonas besten Freund Werner, aufwächst. Picco beschützt sie und ermöglicht ihnen eine Kindheit die so gut wie keine Regeln hat: Sie verreisen in die Ganze Welt, werden von Privatlehrern unterrichtet und erleben immer waghalsigere Mutproben.
Es handelt aber auch vom bereits erwachsenen Jonas, der immer schon vom Mount Everest fasziniert war und sich nun auf den Weg zu dessen Gipfel befindet. Als einer von vielen Massentouristen wandert er von Basislager zu Basislager und geht an seine eigenen Grenzen.

Die nach jedem Kapitel wechselnden Sichtweisen, zwischen den heranwachsenden Jonas und dem Mann Jonas, gibt dem Buch meiner Meinung eine ganz besondere Aufbauspannung.
Wie schon in den unabhängigen, vorangegangenen Romanen „Die Arbeit der Nacht“ und „Das Leben der Wünsche“, nennt sich der Hauptprotagonist in Glavinics neuen Buch Jonas.

Der intelligente Junge, der mit seinem behinderten Bruder Mike, bei Picco, dem Großvater von Jonas besten Freund Werner, aufwächst. Picco beschützt sie und ermöglicht ihnen eine Kindheit die so gut wie keine Regeln hat: Sie verreisen in die Ganze Welt, werden von Privatlehrern unterrichtet und erleben immer waghalsigere Mutproben.
Es handelt aber auch vom bereits erwachsenen Jonas, der immer schon vom Mount Everest fasziniert war und sich nun auf den Weg zu dessen Gipfel befindet. Als einer von vielen Massentouristen wandert er von Basislager zu Basislager und geht an seine eigenen Grenzen.

Die nach jedem Kapitel wechselnden Sichtweisen, zwischen den heranwachsenden Jonas und dem Mann Jonas, gibt dem Buch meiner Meinung eine ganz besondere Aufbauspannung.

„Antworten werden überbewertet“

Birgit Matthews, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Der neue Roman von Thomas Glavinic erzählt die Geschichte von Jonas, der unterwegs ist den größten Berg der Welt zu besteigen. Ausführlich erfährt man hier von den Touristenmassen, den wachsenden Müllbergen in den Lagern, den Strapazen in der Todeszone und den nie geborgenen Leichen, die dort oben im ewigen Eis bleiben. Von Fieberschüben heimgesucht, holen Jonas Kindheits- und Jugenderinnerungen heim.
Sein Leben wurde geprägt von bedingungsloser Freiheit, Sinnsuche, Verlusten und der größten Liebe.
Glavinic bereichert die Leser durch seine Sprache und seiner Philosophie.
Der neue Roman von Thomas Glavinic erzählt die Geschichte von Jonas, der unterwegs ist den größten Berg der Welt zu besteigen. Ausführlich erfährt man hier von den Touristenmassen, den wachsenden Müllbergen in den Lagern, den Strapazen in der Todeszone und den nie geborgenen Leichen, die dort oben im ewigen Eis bleiben. Von Fieberschüben heimgesucht, holen Jonas Kindheits- und Jugenderinnerungen heim.
Sein Leben wurde geprägt von bedingungsloser Freiheit, Sinnsuche, Verlusten und der größten Liebe.
Glavinic bereichert die Leser durch seine Sprache und seiner Philosophie.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Die Herzen der Männer
    (77)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70
  • Acht Berge
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Der Jonas-Komplex
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Vom Ende der Einsamkeit
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Süchtig nach dem Sturm
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Der Allesforscher
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • Schloss aus Glas
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Selbstporträt mit Flusspferd
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Der Hals der Giraffe
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Der Distelfink
    (64)
    Buch (Klappenbroschur)
    13,40
  • Es geht uns gut
    Buch (Taschenbuch)
    12,30
  • Vielen Dank für das Leben
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • Die Einsamkeit der Primzahlen
    (109)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Trans-Amerika
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Ein Jahr voller Wunder
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Vogelweide
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • Nur wer fällt, lernt fliegen
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die Ermordung des Commendatore Band 1
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,80

Kundenbewertungen

Durchschnitt
40 Bewertungen
Übersicht
35
4
0
1
0

Die Auf- und Abstiege des Lebens
von einer Kundin/einem Kunden am 15.11.2017
Bewertet: Taschenbuch

Jonas besteigt den Mount Everest - um seine große Liebe zu vergessen, um den Sinn des Lebens zu erkunden und um sein bisheriges Leben zu reflektieren. Mal humorvoll, mal tief traurig fesselt uns Thomas Glavinic mit einem erneuten Jonas-Roman, und am Ende ist der Leser einfach nur dankbar für diesen... Jonas besteigt den Mount Everest - um seine große Liebe zu vergessen, um den Sinn des Lebens zu erkunden und um sein bisheriges Leben zu reflektieren. Mal humorvoll, mal tief traurig fesselt uns Thomas Glavinic mit einem erneuten Jonas-Roman, und am Ende ist der Leser einfach nur dankbar für diesen Lesegenuss!

Grenzgänger
von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2017
Bewertet: Taschenbuch

Jonas hat auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, nach Glück und Motivation schon viele extreme Grenzen ausgetestet, und so ist er nun auf dem Weg zum Gipfel des Mount Everest. In dieser lebensfeindlichen Umgebung ganz auf sich konzentriert, geht es schließlich um die Kraft des Lebenswillens. Voller... Jonas hat auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, nach Glück und Motivation schon viele extreme Grenzen ausgetestet, und so ist er nun auf dem Weg zum Gipfel des Mount Everest. In dieser lebensfeindlichen Umgebung ganz auf sich konzentriert, geht es schließlich um die Kraft des Lebenswillens. Voller Leidenschaft, einerseits zerstörerisch, andererseits hoffnungsvoll - ein komplexer, tiefgründiger Roman mit großer Sogwirkung.

von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2017
Bewertet: anderes Format

Thomas Glavinic erzählt die außergewöhnliche Geschichte von Jonas, der auf dem Weg zum Mount Everest immer wieder über das Leben,die Liebe und seine Vergangenheit nachdenkt. Toll!