Klassiker der österreichischen Küche finden

Das eiserne Haus

Thriller

(17)
Der neue große Thriller des zweifachen Edgar-Preisträgers
Zwei kleine Kinder werden an einem eisigen Bach ausgesetzt. Zwei Jungen müssen kämpfen, um zu überleben. Zwei Männer führen ganz unterschiedliche Leben. Und doch sind beide unlösbar miteinander verbunden.
Als der zwölfjährige Julian im Waisenhaus seinen brutalen Peiniger umbringt, nimmt sein älterer Bruder Michael die Schuld auf sich und flieht nach New York – mitten ins Herz des organisierten Verbrechens. Zwei Jahrzehnte später kehrt Michael nach North Carolina zurück, mit skrupellosen Killern auf den Fersen; sein lange verloren geglaubter Bruder kämpft dagegen mit ganz eigenen Dämonen. Doch die beiden Brüder werden das Rätsel ihrer Vergangenheit nur gemeinsam lösen können.
Edgar-Preisträger John Hart zeigt erneut, dass er Spannung erzeugen kann wie kein zweiter.
Rezension
"Diesen Nägelbeißer legt niemand vorzeitig aus der Hand!"
Portrait
John Hart, geboren 1965 in North Carolina, arbeitete als Rechtsanwalt, bevor er sich seinen Traum erfüllte und seinen ersten Roman schrieb – »Der König der Lügen«. Es folgten »Der dunkle Fluss« und "Das letzte Kind", die beide mit dem renommierten Edgar-Allan-Poe-Award ausgezeichnet wurden. John Hart lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in Rowan County, North Carolina.
Zitat
"Das eiserne Haus ist ein perfekter Urlaubskrimi."
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 512, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783641073459
Verlag C. Bertelsmann Verlag
Originaltitel Iron House
Verkaufsrang 777
eBook
3,99
bisher 8,99 * Frühere Preisbindung aufgehoben

Sie sparen: 55 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40189933
    Der Kommissar von Barfleur
    von Maria Dries
    eBook
    2,99 bisher 7,99
  • 23602979
    Das letzte Kind
    von John Hart
    (7)
    eBook
    3,99 bisher 8,99
  • 39364803
    Der Experte
    von Trevanian
    eBook
    8,99
  • 73894261
    Ministermord
    von Kriminalinski
    (3)
    eBook
    3,99
  • 44140355
    Ostfriesenschwur / Ostfriesenwut Bd.10
    von Klaus-Peter Wolf
    (26)
    eBook
    9,99
  • 45395054
    Memory Man
    von David Baldacci
    eBook
    15,99
  • 39176017
    Die Kairo-Affäre
    von Olen Steinhauer
    (5)
    eBook
    4,49 bisher 8,99
  • 71883301
    Seelenblut
    von Michael Hübner
    (5)
    eBook
    3,99
  • 33945287
    Das Dorf der Mörder
    von Elisabeth Herrmann
    (64)
    eBook
    8,99
  • 74213319
    Die Physikerin
    von Moritz Hirche
    (2)
    eBook
    4,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 18455366
    Der dunkle Fluss
    von John Hart
    (8)
    eBook
    3,99 bisher 8,99
  • 18455438
    Die Beichte
    von Meg Gardiner
    eBook
    7,99
  • 26926677
    Die Handschrift des Todes
    von John Verdon
    (34)
    eBook
    8,99
  • 27626730
    Erbarmen
    von Jussi Adler-Olsen
    (275)
    eBook
    8,99
  • 29438018
    Das finstere Tal
    von Thomas Willmann
    (61)
    eBook
    8,99
  • 32071522
    Das Bourne Imperium
    von Robert Ludlum
    eBook
    8,99
  • 33691370
    Ehrenschuld
    von Tom Clancy
    eBook
    9,99
  • 34198472
    Dunkle Gewässer
    von Joe R. Lansdale
    eBook
    9,99
  • 40063331
    Gefälscht
    von Dick Francis
    eBook
    8,99
  • 41089921
    The Hunter
    von Richard Stark
    eBook
    13,99
  • 42623707
    James Bond 13 - Der Mann mit dem goldenen Colt
    von Ian Fleming
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
9
7
1
0
0

Thrill vom Feinsten
von einer Kundin/einem Kunden aus Bamberg am 12.11.2014

Das neue Buch von John Hart gehört mal wieder in die Ober-Liga der guten Thriller. Dies liegt vor allem an dem ausgefeilten, hochwertigen Schreibstil, der daraus nicht einfach einen Blockbuster macht, sondern der gute Literartur aus der Masse des Einheitsbreis heraushebt. Aber trotz der hervorraagenden Sprache ist es keineswegs... Das neue Buch von John Hart gehört mal wieder in die Ober-Liga der guten Thriller. Dies liegt vor allem an dem ausgefeilten, hochwertigen Schreibstil, der daraus nicht einfach einen Blockbuster macht, sondern der gute Literartur aus der Masse des Einheitsbreis heraushebt. Aber trotz der hervorraagenden Sprache ist es keineswegs ein schwieriger Lesestoff. Der Roman lässt sich einfach so weglesen, nein, man muss ihn eigentlich möglichst schnell durchackern, da er von der ersten Seite an sehr spannend und mit explosiver Handlung ist. Der Leichendurchschnitt ist relativ hoch, wobei die blutigen Szenen sich eigentlich im Rahmen halten. Der Grundtenor des Buches ist einfach hart und schonungslos. Das harte Schicksal der zwei Brüder - Grausamkeiten der anderen Kinder vom Feinsten - setzt sich auch 20 Jahre später fort. Nur kann diesmal zumindest Michael kräftig zurückschlagen. Die Gegenwart und vor allem die Vergangenheit haben jede Menge Überraschungen für die Brüder auf Lager und diese Wendungen machen auch dem Leser Spaß, da er immer wieder Überraschungseffekte hat. Die Gefühle der Protagonisten werden eindringlich und plausibel geschildert. Ich fand allerdings Michael nicht ganz so sympathisch wie die Helden der Vorgängerbücher des Autors. Michael tut zwar viel für seine liebsten Mitmenschen (Bruder, Freundin, väterlicher Arbeitgeber) aber seine Morde vollzieht er vollkommen gefühlskalt und ohne Reue. Dem möchte ich wirklich nicht im Wege stehen, da wird er ziemlich unfreundlich. Der Showdown lässt an Spannung und Raffinesse nichts zu wünschen übrig. War sehr zufrieden. Ein toller Roman der die volle Punktzahl verdient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
William Faulkners Tiefe, Dostojewskis Wucht im Korsett eines Hart'schen Kriminalromans... [spürt man auch beim E Book]
von einer Kundin/einem Kunden am 16.01.2014

John Harts vierter Roman. Vier Tauchgänge in die Unergründlichkeiten menschlicher Psychen und Verhaltensweisen. Alle vier großartig. Bücher, für die man um zwei Uhr nachts wieder aufsteht, die Stille und Dunkelheit der Umgebung genießt, um sich im Strom und den Stromschnellen der Geschichte mitreißen zu lassen. Trotz - oder vor allem... John Harts vierter Roman. Vier Tauchgänge in die Unergründlichkeiten menschlicher Psychen und Verhaltensweisen. Alle vier großartig. Bücher, für die man um zwei Uhr nachts wieder aufsteht, die Stille und Dunkelheit der Umgebung genießt, um sich im Strom und den Stromschnellen der Geschichte mitreißen zu lassen. Trotz - oder vor allem wegen aller Gewalttätigkeit - nähert sich Hart mit einer psychologischen Feinfühligkeit seinen Figuren, führt Bohrgänge in teils verschüttete Sedimente menschlicher Traumata durch, die er in komplexen und vielschichtigen Geschichten verpackt. Immer geht es um Familie, düstere Familiengeheimnisse und den Umgang der einzelnen Figuren mit Erinnerung, Schmerz und Lebenswillen. Und so fällt es mir schwer, Harts Romane als Kriminalliteratur zu bezeichnen. Sie sind soviel mehr! Wer ihn liest, wird dies verstehen. Ich bin höchst erfreut zu sehen, dass in den Rezensionen von Kunden zu diesem Buch schnell klar wird, dass das 'Eiserne Haus' jeden beeindruckt, beschäftigt und fesselt. Was, bitte, kann man von großer Literatur mehr erwarten? Zwei Waisenkinder. Brüder. Früh getrennt. Michael, stark und robust,der schon im Waisenhaus auf seinen unter der Gewalt zerbrechenden Bruder aufpasst, wird vom Strassenkind zum Profikiller, Julian wird adoptiert, wächst wohlbehütet aber zerbrochen auf, entwickelt sich zu einem einem brillanten aber düsteren Jugendbuchautor, über dessen Werke gesagt wird: "Julian schreibt so düster, weil das Licht, das er zu vermitteln hofft, so matt ist, das man es nur sieht, wenn alles ringsherum dunkel ist. [...] Figuren und schwarze Taten, Schmerz und Mühe und Verrat. Doch das Licht ist immer da." Als schriebe John Hart über sich selbst... Komplex, tiefgründig, sprachgewaltig und spannend bis zum Showdown. Der eigentliche Showdown kommt allerdings erst nach der Action und führt alle Handlungsstränge zusammen. Ein herausragender Roman, 'Das eiserne Haus'. "Das hier war nicht nur ein Haus. Es war das harte, zerklüftete Maul der Welt, die sie ausgekotzt hatte. Julian vernichtet, und Michael... Was? "

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Unterhaching am 22.06.2015

Das eiserne Haus ist sicherlich nichts John Hart's bester Thriller. Aber er ist auf jeden Fall von der ersten Seite an extrem spannend. Michael, ein Profi-Killer, will nach langen Jahren in einer Mafia-Organisation aussteigen. Er hat Elena kennen- und liebengelernt und jetzt, da sie ein Kind von ihm erwartet,... Das eiserne Haus ist sicherlich nichts John Hart's bester Thriller. Aber er ist auf jeden Fall von der ersten Seite an extrem spannend. Michael, ein Profi-Killer, will nach langen Jahren in einer Mafia-Organisation aussteigen. Er hat Elena kennen- und liebengelernt und jetzt, da sie ein Kind von ihm erwartet, will er sein Leben ändern. Der Zeitpunkt scheint günstig, da sein alter Auftraggeber im Sterben liegt und mit seinem Weggang einverstanden ist. Leider sind dessen Nachfolger nicht seiner Meinung und nach einer blutigen Auseinandersetzung muss Michael mit seiner Freundin fliehen. Er will vor seiner endgültigen Flucht nur noch seinen Bruder besuchen, den er seit 20 Jahren nicht mehr gesehen hat, da er fürchtet die Mafia-Killer könnten ihn als Druckmittel verwenden. Julian wurde vor 20 Jahren von einem Senator und dessen Frau Abigail adoptiert und ist Schriftsteller geworden. Er leidet an Schizophrenie und ist schwer krank als Michael kommt. Aber er kann seinem Bruder noch ein Geheimnis zuflüstert. Und plötzlich stapeln sich Leichen im See und alle sind unliebsame Kameraden aus der Vergangenheit der Brüder. Wer hat sie ermordet? Elena, die nie wusste, was ihr Freund so treibt, braucht Abstand von all dem Blut und gerät deshalb in die Fänge von Michaels Verfolgern. Mehr will ich jetzt nicht verraten. Es gibt allerdings noch jede Menge Wendungen, viele Tote und überraschende Wahrheiten, die ans Licht gezerrt werden. Toll fand ich, dass einige Personen im Laufe der Geschichte ganz anders sind, als erwartet. Z.B. der Leiter des Kinderheims oder der Senator. Und dass die Hauptpersonen, wie Elena, eine Entwicklung durchmachen, die nachvollziehbar ist und den Charakteren Tiefe verleiht.Hervorzuheben ist auch die schöne Sprache, die weit über dem gängigen Thrillerniveau liegt und lebhafte Bilder im Kopf produziert. An zwei, drei Stellen fand ich allerdings, dass die Handlung zu stilisiert war. Hier wäre wohl weniger mehr gewesen. Das wirklich jede Person einen doppelten oder dreifachen Boden hat, ist etwas anstrengend und man fragt sich dann unwillkürlich - na, was kommt jetzt noch. Die Gewalttaten, vor allem der Mafia-Killer, sind sehr brutal für Leib und Seele und Michael hat auch nicht wirklich Hemmungen, ganze Horden von Menschen schnell mal zu töten. Also vielleicht auch da ein bisschen zu viel. Dadurch werden die Toten zu einer Einheitsmasse degradiert. Dennoch habe ich das Buch sehr gerne und sehr schnell gelesen und werde auf jeden Fall auch beim nächsten Roman dieses Autors wieder zugreifen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Das eiserne Haus - John Hart

Das eiserne Haus

von John Hart

(17)
eBook
3,99
bisher 8,99
+
=
Der dunkle Fluss - John Hart

Der dunkle Fluss

von John Hart

(8)
eBook
3,99
bisher 8,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen