>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Das Drama im Mutterleib - Der verlorene Zwilling

Bisher ist wenig bekannt, wie wichtig die Zeit im Bauch der Mutter für das weitere Leben ist. Die Reise ins Leben wird oft nicht allein angetreten. Mindestens jeder Zehnte ist zu Beginn der Schwangerschaft nicht allein. Sind Zwillinge in der Gebärmutter und einer stirbt, ist es für den Überlebenden ein gewaltiger Schock, der später nicht mehr bewusst ist. Ein Loch bleibt in der Seele zurück. Dieses ist prägend für das Leben vieler Betroffener. Quälende Sehnsucht, Einsamkeit und unerklärliche Schuldgefühle können beispielsweise die Folge dieses frühen Verlustes sein. Der verlorene Zwilling wird überall gesucht. Viele berühmte Musiker und Filmplots wie „Nell“ oder „im Rausch der Tiefe“ schöpfen aus der Suche nach dieser verlorenen Einheit.
Vielleicht sind Sie zu Beginn der Schwangerschaft nicht allein im bauch Ihrer Mutter. Sie können Ihren Bruder oder Ihre Schwester spüren. Sie hören sein oder ihr Herz schlagen und bewegen sich zusammen mit ihm oder ihr und spielen in den Ozeanen des Fruchtwassers. Eines Tages hört der Andere auf, zu wachsen. Sein Herz wird schwächer und er stirbt. Dann sind Sie allein. Nach der Geburt legt sich ein Schleier des Vergessens auf alles was Sie vorher erfahren haben. Ist alles das, was Sie damals erlebt haben, spurlos verschwunden und erledigt?

Der Diplompsychologe Alfred R. Austermann und die Sozialpädagogin Bettina Austermann begleiten seit vielen Jahren Erwachsene, Jugendliche und Kinder therapeutisch. Mit handfesten Fakten und berührenden Fallbeispielen schildern sie einfühlsam die Auswirkungen des frühen Verlustes und zeigen Wege der seelischen Heilung.

Portrait
Alfred R. Austermann, Jahrgang 1960 ist Diplompsychologe, Heilpraktiker, seit übe rfünfundzwanzig Jahren arbeiten er therapeutisch mit Menschen, umfangreiche körper- und gestalttherapeutische Ausbildungen begleiteten seinen Weg ebenso wie die Systemaufstellungen, Traumatheraie und psychodramatische Methoden.
Bettina Austermann, Jahrgang 1965 ist Sozialpädagogin und Heilpraktikerin für Psychotherapie, Ausbildungen in Gestalttherapie, NLP, Systemaufstellungen.
Alfred R. Austermann, Jahrgang 1960 ist Diplompsychologe, Heilpraktiker, seit übe rfünfundzwanzig Jahren arbeiten er therapeutisch mit Menschen, umfangreiche körper- und gestalttherapeutische Ausbildungen begleiteten seinen Weg ebenso wie die Systemaufstellungen, Traumatheraie und psychodramatische Methoden.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 292
Erscheinungsdatum Januar 2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9812471-2-1
Verlag Königsweg Verlag
Maße (L/B/H) 21,2/15,1/2 cm
Gewicht 437 g
Abbildungen mit Abbildungen
Auflage 4. überarbeitete und ereweiterte Auflage
Illustrator Alfred R. Austermann, Löffler Annett
Verkaufsrang 257
Buch (Taschenbuch)
20,60
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der verlorene Zwilling
    von Evelyne Steinemann
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    16,50
  • Ich habe meinen Zwilling verloren. Alleingeborene erzählen
    Buch (Kunststoff-Einband)
    12,40
  • Der verlorene Zwilling
    von Evelyne Steinemann
    eBook
    12,99
  • Stoffwechselstörung HPU
    von Tina Maria Ritter, Liutgard Baumeister-Jesch
    Buch (Taschenbuch)
    18,50
  • Alleingeborener Zwilling
    von Michelle Haintz
    (2)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    23,60
  • Am Anfang waren wir zu zweit
    von Uta Fischer, Ilka-Maria Thurmann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,40
  • Messages from Water and the Universe
    von Masuru Emoto
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Die Seele als Coach
    von Silke Freudenberg
    Buch (Taschenbuch)
    20,60
  • Seal 4 (Jewelbox)
    von Seal
    Musik (CD)
    9,99
  • Der Körper erinnert sich
    von Babette Rothschild
    Buch (Taschenbuch)
    23,50

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.