>> 3 + 1 GRATIS: Taschenbücher um je 4,99 Euro

Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares

(6)
Lissabon ist die weiße Stadt am Meer, in der sich Traum und Sehnsucht treffen. Keiner konnte ihre Melancholie und Einsamkeit besser ermessen als Fernando Pessoa. Hinter immer neuen Masken schlüpft er durch die engen Gassen, um mit jedem Blick eine neue Szene des kleinen Welttheaters zu erhaschen.
Portrait

Fernando Pessoa (1888-1935), der bedeutendste moderne Dichter Portugals, ist auch bei uns mit dem ›Buch der Unruhe‹ bekannt geworden.
1905 kehrte er nach Studienjahren in Durban, Südafrika, nach Lissabon zurück, wo er als Handelskorrespondent arbeitete und sich nebenher dem Schreiben widmete. 1912 begann seine Tätigkeit als Literaturkritiker und Essayist. Er schuf nicht nur Gedichte und poetische Prosatexte verschiedenster, ja widersprüchlichster Art, sondern Verkörperungen der Gegenstände seines Denkens und Dichtens: seine Heteronyme Alberto Caeiro, Ricardo Reis, Álvaro de Campos - und er schrieb eben auch als Pessoa, das im Portugiesischen so viel wie »Person«, »Maske«, »Fiktion«, »Niemand« bedeutet.

Inés Koebel, geboren in Bamberg, arbeitete als Buchhändlerin und freie Feature Autorin. Sie übersetzt aus dem Französischen und Portugiesischen, hat den Band ›Brasilien erzählt‹ (S.Fischer 1994) editiert und ist Mitherausgeberin der neuen Pessoa Werkausgabe. Neben dem ›Buch der Unruhe‹ hat sie die Gedichte von Álvaro de Campos, Alberto Caeiro und Ricardo Reis übertragen sowie Baron von Teive und sein statisches Drama ›Der Seemann‹

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Frank Henseleit-Lucke, Georg Rudolf Lind, Richard Zenith
Seitenzahl 573
Erscheinungsdatum 01.09.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-17218-4
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 189/126/35 mm
Gewicht 430
Originaltitel Livro do Desassossegro
Auflage 5. Auflage
Buch (Taschenbuch)
14,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 21439126
    Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares
    von Fernando Pessoa
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 11431563
    Nachtzug nach Lissabon
    von Pascal Mercier
    (65)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 2987089
    KAFF auch Mare Crisium
    von Arno Schmidt
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 22812662
    Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares
    von Fernando Pessoa
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    59,70
  • 45165305
    Das Leben ist gut
    von Alex Capus
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 3028849
    V.
    von Thomas Pynchon
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 2940482
    Die Mandarins von Paris
    von Simone de Beauvoir
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 42426372
    Wenn das Herz denken könnte...
    von Fernando Pessoa
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,30
  • 42221854
    Don Quijote von der Mancha Teil I und II
    von Miguel de Cervantes
    Buch (Taschenbuch)
    20,50
  • 61755611
    Die rothaarige Frau
    von Orhan Pamuk
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70

Buchhändler-Empfehlungen

„Hilfsbuchhalterei“

Fabian Rabl

Für mich sind die Aufzeichnungen des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares eine literarische Quelle. Seine Ansichten und Einsichten spiegeln die Bahnen des Lebens wider.
Man muß das Buch, dem es weniger um Handlung, denn um Inhalt geht, nicht von Anfang bis zu Ende lesen. Mein Tip wäre, das Buch bei sich zu tragen, und, wenn auch nur eine
Für mich sind die Aufzeichnungen des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares eine literarische Quelle. Seine Ansichten und Einsichten spiegeln die Bahnen des Lebens wider.
Man muß das Buch, dem es weniger um Handlung, denn um Inhalt geht, nicht von Anfang bis zu Ende lesen. Mein Tip wäre, das Buch bei sich zu tragen, und, wenn auch nur eine Minute Zeit ist, eine der kurzen Betrachtungen zu lesen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Ein absolutes Meisterwerk!
von Zitronenblau am 03.06.2008

Ganz große Literatur! Sogar mehr noch als "nur" Literatur. Es ist ein erschreckendes, beunruhigendes Buch. Es fesselt und hat den höchsten dichterischen Anspruch! Es ist zerstörerisch, gewaltig und so voller Seele und höchstem Geist. Es sind aber nur die Bekenntnisse eines Buchhalters. Eine Autobiographie ohne Fakten. Ein geniales... Ganz große Literatur! Sogar mehr noch als "nur" Literatur. Es ist ein erschreckendes, beunruhigendes Buch. Es fesselt und hat den höchsten dichterischen Anspruch! Es ist zerstörerisch, gewaltig und so voller Seele und höchstem Geist. Es sind aber nur die Bekenntnisse eines Buchhalters. Eine Autobiographie ohne Fakten. Ein geniales Werk, das Hauptwerk Pessoas. Kaum Geschichte, aber vollkommene Gedanken. Ich kenne kaum etwas Vergleichbares. Möglicherweise steckt ähnliches Niveau nur noch im "Ulysses". Jedoch der aphoristische Stil erinnert stark an Nietzsche. Wenn ich sechs Sterne verteilen könnte, würde ich diese für dieses Buch verteilen! Das Buch ist ein Jahrhundertbuch. Denn es ist einzigartig. Achtung! Jeder Satz genießt höchsten literarischen Anspruch! Wem solche Werke zu hoch sind, Finger weg, wer aber für jeden Satz Zeit hat, der huldigt diesem Buch sein Leben lang!!!

Poetischer Reiseführer durch Lissabon.
von einer Kundin/einem Kunden aus Rapperswil am 13.02.2017

Ein durchaus empfehlenswertes Buch für jemanden der interesse an der Poesie hat. Ich würde zu gerne portugiesisch können um es im original nochmals zu lesen. “ Ich habe überall gesiegt wo ich nicht gewesen bin “ F.P.

Das Drama im Menschen
von Benjamin Haase aus Bremen, Weserpark am 31.07.2009

Wenn man mir die Inselfrage (lebenslänglich auf eine verbannt und nur drei Dinge mitzunehmen) stellt, habe ich, Hypothese hin oder her, Schwierigkeiten, „meinen“ Pessoa zuhause zu lassen. In seinen tagebuchartigen Aufzeichnungen träumt und denkt der Hilfsbuchhalter Bernando Soares seine und die menschliche Existenz im Allgemeinen auseinander und das Kleinste... Wenn man mir die Inselfrage (lebenslänglich auf eine verbannt und nur drei Dinge mitzunehmen) stellt, habe ich, Hypothese hin oder her, Schwierigkeiten, „meinen“ Pessoa zuhause zu lassen. In seinen tagebuchartigen Aufzeichnungen träumt und denkt der Hilfsbuchhalter Bernando Soares seine und die menschliche Existenz im Allgemeinen auseinander und das Kleinste in die Großartigkeit hinein: Eine Straßenbahnfahrt, ein Foto, ein Ereignis auf der Straße können dazu führen, daß zwischen den Zeilen der Bilanz ein gedankliches Königreich entsteht, das sogar seine Schlaflosigkeit überdauert und jedem Missgeschick einen tiefen Sinn verleiht. „Das Buch der Unruhe“ ist keines, das Sie in einem Schwung oder je ausgelesen haben werden, sondern eher wie eine Pralinenschachtel, die Sie sich ab und an auf den Schoß legen, um daraus zu naschen, auch wenn der Geschmack mitunter bitter ist. Für Melancholiker, Stil- und Reflektionsverliebte zum Heulen traurig-schön!


Wird oft zusammen gekauft

Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares - Fernando Pessoa

Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares

von Fernando Pessoa

(6)
Buch (Taschenbuch)
14,40
+
=
Mein Lissabon - Fernando Pessoa

Mein Lissabon

von Fernando Pessoa

Buch (gebundene Ausgabe)
10,30
+
=

für

24,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen