>> EBOOKS: Kinder- und Jugendbücher 50% reduziert**

Clown Under

Mein Jahr Work and Travel in Australien

(5)
Die Schule ist geschafft - und dann? Jedes Jahr stellen sich hunderttausende Schüler und Eltern diese Frage - auch Andreas Schaible. Mit dem Abi in der Tasche möchte er für ein Jahr nach Australien. Doch reisen ist teuer, und so beginnt sein Auslandsaufenthalt mit einem Job: sechs Monate als Aushilfe im größten Zirkus des Kontinents.
Andreas ist beeindruckt von der glitzernden Showwelt, doch schnell lernt er die unglamourösen Seiten kennen: strenge Hierarchien, der raue Umgangston und kräftezehrende Arbeit in glühender Hitze setzen ihm schwer zu. Doch er beißt sich durch, wird zum Teil der Zirkusgemeinschaft - und steht schließlich als Clown Augusto sogar selbst in der Manege.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 14.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732530656
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 17977 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Instinkt
    von Vincent Villeminot
    eBook
    11,99
  • MARCO POLO Reiseführer Kapstadt, Wine-Lands und Garden Route
    von Kai Schächtele, Anja Jeschonneck
    eBook
    8,99
  • Last Secrets - Das Geheimnis von Atlantis
    von Richard Dübell
    eBook
    9,99
  • Clown Under
    von Andreas Schaible
    (5)
    Buch (Paperback)
    13,40
  • Willkommen in China
    von Angie Pfeiffer
    eBook
    2,49
  • Frühstück mit Elefanten
    von Gesa Neitzel
    (25)
    eBook
    9,99
  • Tristesse Renesse
    von Nilz Bokelberg
    eBook
    9,99
  • "Keine Ahnung, wo wir hier gerade sind"
    von Sina Pousset
    eBook
    9,99
  • In Irland Ist Der Himmel Näher
    von Elsbeth Kleinbrahm
    eBook
    4,99
  • Ihr seid natürlich eingeladen
    von Andrea Sawatzki
    (8)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Work & Travel mal anders
von einer Kundin/einem Kunden am 08.02.2018
Bewertet: Paperback

Was ist wohl aufregender? Ein Jahr Australien oder die Arbeit im größten Zirkus des Kontinents? Andreas Schaible hat beides erlebt und berichtet davon in diesem Buch. Der lebendige Schreibstil lässt das Erlebte, all die guten (und auch die nicht ganz so guten) Erfahrungen für den Leser lebendig werden. Ergänzt wird... Was ist wohl aufregender? Ein Jahr Australien oder die Arbeit im größten Zirkus des Kontinents? Andreas Schaible hat beides erlebt und berichtet davon in diesem Buch. Der lebendige Schreibstil lässt das Erlebte, all die guten (und auch die nicht ganz so guten) Erfahrungen für den Leser lebendig werden. Ergänzt wird das Buch durch zwei Bildstrecken und zahlreiche QR-Codes, wodurch man auch vom heimischen Wohnzimmer aus direkten Zugang zum Abenteuer Australien findet. Fazit: Ich habe dieses Buch am Stück verschlungen und empfehle es jedem Australienreisenden, Zirkusfan und jedem anderen auch.

Facettenreiches Work & Travel Erlebnis: vorsicht, weckt Reiselust!
von Rabentochter am 20.11.2016
Bewertet: Paperback

Wir reisen zusammen mit Andreas und dem Zirkus durch Australien. Wir arbeiten uns von der Putzkraft zum Clown Augustus hoch und erleben darüber noch viele andere spannende Dinge. Wir erleben sowohl Hoch- als auch Tiefphasen, wobei gefühlt die Hochphasen überwiegen. "Wir"?! Ja! Wir! Denn der Autor schildert seine Erlebnisse so... Wir reisen zusammen mit Andreas und dem Zirkus durch Australien. Wir arbeiten uns von der Putzkraft zum Clown Augustus hoch und erleben darüber noch viele andere spannende Dinge. Wir erleben sowohl Hoch- als auch Tiefphasen, wobei gefühlt die Hochphasen überwiegen. "Wir"?! Ja! Wir! Denn der Autor schildert seine Erlebnisse so eindrücklich, teilt seine Gedanken und Gefühle mit uns, so dass wir uns fühlen, als wären wir tatsächlich mit ihm Down Under. Die Zirkuswelt wird hier nicht nur positiv und bunt dargestellt, man erlebt auch die Tiefschläge und Schattenseiten mit. Die Schilderungen wirken stets authentisch, wobei die Darstellungen der Gefühle und Gedanken nie übertrieben oder sentimental wirken. Im Gegenteil - sie liefern die nötigen Infos, um Hintergründe und Handlungen verstehen zu können. Wenn man selbst schon einmal in Australien oder Neuseeland war, erkennt man vieles wieder und erinnert sich zusammen mit dem Autor an Delfinbegegnungen zurück. Fazit: Ideal um in eigenen Erinnerungen zu schwelgen oder Hunger auf eine eigenes Abenteur zu bekommen.

(Zirkus)Leben in Australien - Eine spannende Reise
von orfe1975 am 11.11.2016
Bewertet: Paperback

Cover: ----------- Im Coverbild sind leichte Höhenunterschiede spürbar, das macht haptisch einen schönen Eindruck. Die Farben passen gut zu Australien und durch das Bunte wird man gleich auf das Buch aufmerksam. Wenn der Autor auch noch eine Clownsnase getragen hätte, wäre es meines Erachtens perfekt gewesen. Der Einband ist für ein Taschenbuch... Cover: ----------- Im Coverbild sind leichte Höhenunterschiede spürbar, das macht haptisch einen schönen Eindruck. Die Farben passen gut zu Australien und durch das Bunte wird man gleich auf das Buch aufmerksam. Wenn der Autor auch noch eine Clownsnase getragen hätte, wäre es meines Erachtens perfekt gewesen. Der Einband ist für ein Taschenbuch recht stabil, als Klappenbroschur mit Klappen vorne und hinten und hinterlässt einen hochwertigen Eindruck. Inhalt: ----------- Nachdem er den Schulabschluss in der Tasche hat, stellt sich für den Autor, wie für viele andere die Frage: was nun? Wie viele andere möchte er erstmals die Welt kennenlernen, seine Wahl fällt auf Australien. Was seine Wahl von anderen unterscheidet: Um die Reise zu finanzieren, entscheidet er sich für "Work and Travel" bei einem Zirkus! Den liebt er seit seiner Kindheit und ein Traum ist es, eines Tages selbst in der Manege zu stehen. Doch ob dies gelingt? Auf jeden Fall erwarten ihn erst mal jede Menge harte Arbeit, doch Andreas gibt nicht auf. Mein Eindruck: ----------- Ich habe ja schon einige Reiseberichte bzw. -abenteuerberichte gelesen. Aber zum einen ist Clown in Kombi mit Australien natürlich schon ein besonders gewähltes Thema, zum anderen habe ich selten einen so emotional packenden und gleichzeitig humorigen Schreibstil dabei vorgefunden. Als Leser hat man das Gefühl, ihm permanent über die Schulter schauen zu dürfen. Das betrifft sowohl die harte Zirkusarbeit, seine Nebenjobs in der Winterpause in der Deko-Branche oder auf einer Farm, aber auch seine Gedanken und Gefühle, sein Heimweh und noch anhaltende Trauer über den Tod seiner Mutter sowie überhaupt seine euphorischen und niedergeschlagenen Momente während der Reise. Trotz der harten Arbeit entpuppt er sich immer wieder als Stehaufmännchen. So schreibt er nach einem stressigen Tag: "Vielleicht war ich nur ein kleines Licht im Zirkus. Aber immerhin eins, dem nicht die Sicherung durchgebrannt war, als es brenzlig wurde." (S. 51). Überhaupt wirkt der Autor sehr sympathisch auf mich. Er widerlegt auf jeden Fall das Klischee, junge Leute wollten nur Spaß haben und feiern, bei ihm hat das Zwischenmenschliche einen hohen Stellenwert. Kleine Momenten, wie der Blickkontakt mit einem behinderten Jungen in der Manege oder das Herumalbern mit kleinen Kindern bedeuten ihm sehr viel. Der Blick hinter die Kulissen des Zirkuslebens haben mir sehr gut gefallen, zumal nicht nur die schönen, sondern auch die unangenehmen Seiten geschildert werden. Viele Dinge waren mir vorher einfach nicht bewusst, auch nicht, dass es eine Art Zweiklassengesellschaft (Arbeiter vs. Artisten) gibt und wie viel Vorarbeit notwendig ist, bis das Zelt erst mal steht und eine Vorstellung beginnen kann. Es gab auch rührende Momente und sehr intensive Gespräche mit Mitgliedern der Zirkusfamilie, zu der Andreas am Ende (temporär) gehört, die einen zum Nachdenken gebracht haben, auch die eigenen Wertvorstellungen betreffend. Auch der Rest der Reise hat mir sehr gut gefallen. Alles ist sehr detailreich beschrieben, was daran liegt, dass Andreas zeitnah alles in seinem Blog dokumentiert hat. Man lernt sehr viel über Land und Leute, aber vor allem natürlich über das Zirkusleben. Tolle Fotos mit teilweise auch sehr lustigen Unterschriften ergänzen den Text hervorragend. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass die in den Kapiteln befindlichen QR-Codes mit URL und ggf. einer kurzen Quellenbeschreibung (Bild oder Video) versehen worden wären. So hätten a) auch Smartphone-Verweigerer was davon, und b) könnte man generell beim Lesen entscheiden, ob man sich den Link angucken möchte oder nicht. Doch auch ohne QR-Codes liest sich das Buch sehr anschaulich und spannend. Ich freue mich jedenfalls, dieses Buch entdeckt zu haben und hoffe, bald mal wieder mit dem Autor auf seinem "Rollercoaster des Lebens" fahren zu dürfen! Fazit: ----------- Fesselnd geschrieben mit Humor und tollen Fotos - ein ganz besonderes Reiseerlebnis!