>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Chillen, killen, campen

Kurzkrimis aus Wohnmobil, Zelt und Caravan

kbv krimi 329

(2)

Wohnmobilst Du noch oder stirbst Du schon?

Camping ist nicht jedermanns Sache. Der eine liebt es, der andere hasst es. Beides kann durchaus tödliche Folgen haben, vor allem, wenn die beiden Extreme aufeinanderprallen. Da wird der Hering zur tödlichen Stichwaffe und die Spannschnur zum Würgeinstrument.

Wohin mit den vielen Leichen? Im Vorzelt mumifizieren? Auf dem Dreibeingrill verkokeln? Im Chemieklo auflösen? Wie stellt man es auf engem Raum zwischen Kühlbox, Luftmatratze und Minimaldusche an, den verhassten Platznachbarn endlich aus dem Weg zu schaffen?

Dieser Frage gehen Regine Kölpin und zahlreiche Kolleginnen und Kollegen in Wohnwagen, Caravan oder Zelt auf sehr individuelle Art und Weise nach. Sie kommen zu höchst unterschiedlichen und einfallsreichen Lösungen. Eines ist aber nach dieser Lektüre klar: Camping ist weder grenzenlos romantisch noch abgrundtief blöd. Es ist einfach nur mörderisch ...

Mit Geschichten von Regine Kölpin, Klaus Stickelbroeck, Elke Pistor, Ralf Kramp, Jan Schröter, Regina Schleheck, Guido M. Breuer, Tatjana Kruse, Thomas Kastura, Alexa Stein, Jobst Schlennstedt, Almuth Heuner, Jürgen Ehlers, Petra Steps, Oliver Buslau, Anna Schneider, Ulla Lessmann, Martina K. Schneiders, Jennifer B. Wind, Gitta Edelmann, Eva Almstädt, Gisa Pauly, Martin Ebbertz, Matthias Houben, Annette Petersen, Manfred Schmidt, Andreas Schulte, Fabian Skibbe und Andreas Schmidt.

Portrait
Regine Kölpin, geb. 1964 in Oberhausen (NRW), lebt in Friesland. Sie liebt die Nordseeküste, weil sie das raue Klima, die Weite des Meeres und der Landschaft als Inspiration braucht. Regine Kölpin schreibt Kurzgeschichten und Romane. Regine Kölpin arbeitet als Dozentin für kreatives Schreiben an verschiedenen Schulen, leitet aber auch Schreibworkshops auf Anfrage. Sie ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS), in der Europäischen Autorenvereinigung Die Kogge, im Syndikat und bei den Mörderischen Schwestern. Mehrfache Auszeichnungen, wie das Stipendium Tatort Töwerland 2010 und Auszeichnung zur Starken Frau Frieslands 2011.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Regine Kölpin
Seitenzahl 326
Erscheinungsdatum 17.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95441-224-2
Verlag KBV
Maße (L/B/H) 18/12,1/2,7 cm
Gewicht 264 g
Auflage 2
Verkaufsrang 20.385
Buch (Taschenbuch)
11,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Aufgebockt und abgemurkst
    von Guido M. Breuer, Jürgen Alberts, Anna Schneider, Klaus-Peter Wolf, Marita Alberts
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Hotel kann jeder
    von Andreas Austilat
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Das fabelhafte Camping & Grill Kochbuch
    Buch (gebundene Ausgabe)
    5,99
  • Suche Trödel, finde Leiche!
    von Nessa Altura, Raoul Biltgen, Jürgen Ehlers, Sascha Gutzeit, Almuth Heuner
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Heringsmord
    von Sina Beerwald
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Bretonisches Leuchten / Kommissar Dupin Bd.6
    von Jean-Luc Bannalec
    (24)
    eBook
    12,99
  • Mörderisches Moseltal
    von Ulrike Dömkes, Stephan Brakensiek, Simon Reinsch, Guido M. Breuer, Carola Clasen
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • Lies oder stirb!
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Shopaholic & Family
    von Sophie Kinsella
    (9)
    eBook
    8,99
  • Alles Azzurro
    von Markus Götting
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30

Weitere Bände von kbv krimi mehr

  • Band 319

    39391181
    Der Viehhändler von Dülken
    von Burkhardt Gorissen
    Buch
    9,80
  • Band 324

    39391186
    Nacht aus Eis
    von Heike Rommel
    (2)
    Buch
    10,20
  • Band 328

    39391188
    Der König der Eifel
    von Jacques Berndorf
    Buch
    9,80
  • Band 329

    41039643
    Chillen, killen, campen
    von Thomas Kastura
    (2)
    Buch
    11,30
    Sie befinden sich hier
  • Band 352

    44381578
    Sherlock Holmes und der Golem von Prag
    von Klaus-Peter Walter
    Buch
    11,30
  • Band 354

    44381606
    Magnetfeld des Bösen
    von Jacques Berndorf
    Buch
    11,30
  • Band 356

    44381678
    Cocktail-Leichen
    von Cornelia Kuhnert
    Buch
    11,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Kurzkrimis für Campingfreunde und -gegner
von ech am 29.07.2016

In dieser Anthologie sind insgesamt 29 Kurzkrimis zum Thema Campíng versammelt. Die Orte, an denen die Geschichten spielen reichen dabei von Schottland bis nach Italien, sogar ein Abstecher nach Afrika ist dabei. Es werden alle Arten von Storys abgedeckt, insgesamt dominieren aber doch die Storys mit humorvollem Unterton, der des... In dieser Anthologie sind insgesamt 29 Kurzkrimis zum Thema Campíng versammelt. Die Orte, an denen die Geschichten spielen reichen dabei von Schottland bis nach Italien, sogar ein Abstecher nach Afrika ist dabei. Es werden alle Arten von Storys abgedeckt, insgesamt dominieren aber doch die Storys mit humorvollem Unterton, der des öfteren auch in schwarzen Humor übergeht. Wie bei solchen Krimisammlungen üblich, variiert die Qualität der einzelnen Storys je nach persönlichem Geschmack, unterm Strich sollte aber für jeden Campingfreund und auch -gegner die ein oder andere Story, die ihm gefällt, dabei sein. Netter Lesespaß für zwischendurch.

Camping ist lebensgefährlich ...
von mabuerele am 12.08.2015

Das Buch enthält 29 Kurzkrimis, die alle auf ihre eigene Art und Weise mit dem Thema Camping zu tun haben, sei es mit Zelt, Wohnwagen oder Caravan. Jede der Geschichten ist von einem anderen Autor. Das sorgt für Vielfalt und Unterschiedlichkeit, nicht nur im Inhalt, sondern auch in ... Das Buch enthält 29 Kurzkrimis, die alle auf ihre eigene Art und Weise mit dem Thema Camping zu tun haben, sei es mit Zelt, Wohnwagen oder Caravan. Jede der Geschichten ist von einem anderen Autor. Das sorgt für Vielfalt und Unterschiedlichkeit, nicht nur im Inhalt, sondern auch in der Handschrift und im Schriftstil. Das Buch lässt sich gut lesen. Ich fand es günstig, die Krimis nicht am Stück, sondern wohldosiert gelesen zu haben. Dadurch konnte jeder auf seine besondere Art wirken. Es würde den Rahmen dieser Rezension sprengen, wenn ich auf alle 29 Storys eingehen würde. Natürlich gibt es Geschichten, die mir besonders gefallen haben. Eine meiner Lieblingsgeschichte war „Der Massenmörder vom Gardasee“. Das hatte mehrere Gründe. Zum einen hat der Krimi einen außergewöhnlichen Erzähler, zum anderen war er sich seiner Schuld nicht bewusst und konnte es auch nicht sein. Nicht zuletzt strahlt gerade diese Geschichte einen besonderen Humor aus. Ein sehr viel ernsteres Thema bearbeitet Jennifer B. Wind. Die Geschichte spielt wenige Tage in der Zukunft zum Teil in Afrika, ist politisch brisant und ziemlich nahe an der Realität. Dabei gelingt es der Autorin, gekonnt den Bogen zu schlagen zwischen dem Beruf ihrer Protagonistin und deren Erleben. Sehr amüsant liest sich die Eingangsgeschichte. Sie hat die richtige Portion schwarzen Humor. Schwarzen Humor findet man in vielen der Geschichten. Manche scheinen ganz banal zu beginnen und überraschen mit einem unerwarteten Ende. Einige arbeiten mit treffsicheren Dialogen, bei anderen redet der Protagonist ohne Punkt und Komma. Gemeinsam ist den meisten Geschichten, dass die Schattenseiten des Campinglebens ausführlich und mit passenden Metaphern beschrieben werden. Scheinbar gleicht ein Campingplatz dem anderen bezüglich Sauberkeit, hygienischen Einrichtungen und Nachtruhe. Zwischenmenschliche Beziehungen, ob Liebe, Anziehung oder Eifersucht, Selbstdarstellung und mancherlei Eitelkeiten sorgen für spannende Krimiunterhaltung und trockenen bis schwarzen Humor. Die Auswahl der Kurzkrimis ist gelungen. Die meisten waren von hoher Qualität. Die, die mir weniger gefallen haben, könnten durchaus andere begeistern, denn die Geschmäcker sind verschieden. Insgesamt hat mir des Buch gut gefallen. Es hat mich fesselnd unterhalten, ab und an zum Lachen gebracht und meine Aversion gegen Campingurlaub eher verstärkt.