>> BLACK FRIDAY: 20% Rabatt auf tolino eReader & mehr**

Blut der Götter

Roman

Blut der Götter 1

(2)
Das Fürstentum Arades ist von neun Strömen des Verderbens umgeben, die auf das Unendliche Meer hinausführen. Alle wissen: Dort draußen lauern nichts anderes als die Monstrositäten der Tiefe – und der sichere Tod. Doch eines Tages legen fremde Schiffe im Hafen der Hauptstadt an. Die Besatzung erklärt, sie kämen von einem Land jenseits des Meeres. Was hat es mit ihnen auf sich? Dunkle Legenden besagen, dass einst der unheilige Götterfresser, der Feind aller Götter, hinter das Unendliche Meer verbannt wurde. Bringen die Fremden Verderben über das Land? Arades' Fürst muss eine Entscheidung treffen – doch diese kann den Untergang des Reiches bedeuten. Und einen Krieg der Götter.
Rezension
"Das liest sich faszinierend und spannend, bietet überraschende Aus- und Einsichten abseits des üblichen Fantasy Mainstreams und überzeugt auch stilistisch. Fantasy aus deutschen Landen, die sich sehen lassen kann.", phantastik-couch.de, 25.04.2017
Portrait
Karl-Heinz Witzko, geboren 1953, war zunächst als Redakteur für das Fantasy-Rollenspiel »Das Schwarze Auge« tätig, bevor er sich mit seinen erfolgreichen Romanen um »Die Kobolde« als einer der wichtigsten deutschen Autoren der Humoristischen Fantasy etablierte. Mit »Blut der Götter« begibt sich der Autor in das Genre der Epischen Fantasy und erschafft eine düstere Welt voller Magie und Intrige.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 624
Erscheinungsdatum 01.09.2016
Serie Blut der Götter 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-70319-2
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 215/134/45 mm
Gewicht 652
Buch (Paperback)
17,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44153063
    Der Wächter des schlafenden Berges / Kalypto Bd.3
    von Tom Jacuba
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 37798804
    Verflucht / Ära der Götter Bd.1
    von Ben Peek
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 48070577
    Blut der Götter
    von Karl-Heinz Witzko
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 32018383
    Der Krieg der Trolle / Die Trolle Bd.4
    von Christoph Hardebusch
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 47871239
    Wächter der Feenpforte
    von Dominic Hladek
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 48975322
    Die Siebenwindküste Albernia & der Windhag
    von Daniel Simon Richter
    Buch (gebundene Ausgabe)
    41,10
  • 45228686
    Sumerland 1
    von Johannes Ulbricht
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    15,50
  • 46317983
    Wolfblut Chroniken 1
    von Juno Stevens
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 45165182
    Mitternacht
    von Christoph Marzi
    Buch (Taschenbuch)
    15,50
  • 62295303
    Hex
    von Thomas Olde Heuvelt
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein wahres Lesevergnügen
von Karlheinz aus Frankfurt am 03.05.2017

Ich lese gerne und viel und leider ist nur selten ein Roman dabei, der mich vom Hocker reißt, das ist bei diesem Roman der Fall. In der Stadt Arades treffen drei Schiffe ein die nicht aus den angrenzenden Ländern der neun Ströme stammen. Die Fremden kommen von jenseits des Meeres,... Ich lese gerne und viel und leider ist nur selten ein Roman dabei, der mich vom Hocker reißt, das ist bei diesem Roman der Fall. In der Stadt Arades treffen drei Schiffe ein die nicht aus den angrenzenden Ländern der neun Ströme stammen. Die Fremden kommen von jenseits des Meeres, wo laut den Göttern nur der sichere Tod besteht. Was wollen die Fremden in Arades? Die Handlung ist tatsächlich vom Beginn bis zum Ende durchdacht. Gerade am Anfang gibt es noch viele offene Punkte, die Stück für Stück abgehandelt werden und dabei die Spannung bis zum Ende des Buches hoch halten. So entsteht eine vielschichtige Handlung die vor allem durch die düstere und detailliert dargestellte Welt überzeugt. Der Schreibstil ist unterhaltsam, gut zu lesen und dennoch mit einem gewissen Anspruch. Es werden regelmäßig Themen und Hinweise eingestreut, die erst zu einem späteren Zeitpunkt relevant werden, dann aber doch noch im Hinterkopf sind, ohne dass es so offensichtlich ist. Zwischendurch gibt es immer mal wieder einen Schuss Humor, der das Ganze einfach auflockert. Der Autor Karl-Heinz Witzko war mir bis zum jetzigen Zeitpunkt unbekannt, womit ich wirklich etwas verpasst habe und mich nun nach und nach in das Werk des Autoren einlesen werde. Die Protagonisten haben eine gewisse Tiefe und wirken trotz der erfundenen Welt authentisch und man kann sich direkt in ihre Lage versetzen. Sie passen perfekt zur Haltung und es ergibt sich ein passendes Bild zur dieser und der erschaffenen Welt. Fazit: Ein düsterer, teilweise blutiger und dennoch extrem spannender Roman mit über sechshundert Seiten und das ohne jedwede Länge, der mich in allen Bereichen komplett überzeugt hat, dafür fünf Stern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Kluges Buch mit charakterlicher Tiefe
von LizzyCurse am 25.09.2016

Eines Tages landen fremde Schiffe im Hafen von Arades. Der Fürst vermutet hinter ihnen nichts Gutes, doch er empfängt sie trotz allem. Seine wahren Beweggründe werden erst später deutlich, während sich eine ganz private Tragödie im Fürstenhaus ereignet. In der Stadt, in der Aufruhr und Anspannung herrschen ist der... Eines Tages landen fremde Schiffe im Hafen von Arades. Der Fürst vermutet hinter ihnen nichts Gutes, doch er empfängt sie trotz allem. Seine wahren Beweggründe werden erst später deutlich, während sich eine ganz private Tragödie im Fürstenhaus ereignet. In der Stadt, in der Aufruhr und Anspannung herrschen ist der junge Dieb Nicola auf Beutezug. Er ist schnell und gewitzt, trotzdem ist das Diebeshandwerk sehr gefährlich. Ich stieß durch Zufall auf „Das Blut der Götter“, wusste weder etwas über den Autor, noch über seine anderen Werke. Trotzdem: Die Geschichte lockte mich. Düster klang sie, fantastisch ebenso, und diese beiden Komponenten passen wie der Schlüssel ins Schloss bei mir. Die Geschichte beginnt, wie schon der Klappentext besagt, mit der Landung der Schiffe, und der Vorstellung der Charaktere, die später im Verlauf des Buches noch wichtig werden. Nicola, der junge Dieb und spätere Phuler (Sie sorgen dafür, dass dem Gesetz Genüge getan wird), hat mein Herz im Sturm erobert. Er ist klug und weiß sich zu helfen. Zudem ist er nicht auf den Mund gefallen und hat gelernt, sich auch auf der Straße zu behaupten. Seine Freundschaft zu den Tieren des Meeres, die über Jahre hinweg bestehen bleibt, hat ihm noch einmal einige Pluspunkte bei mir beschert, da dies auch eine andere Facette seines Charakters offenbart hat. Ich mag tiefe Charaktere, bei denen ich nicht auf Anhieb weiß, was für Abgründe sie in ihrem Herzen tragen. Katalin, Thronerbe und späterer Fürst, ist auch so ein Fall. Ist er nun einer von den Guten, gilt sein alleiniges Interesse nun dem Fernrohr, das er ständig mit sich rumschleppt? Ich habe oft an den Charakteren herumgerätselt, diese beiden Beispiele waren nicht die einzigen. Karl-Heinz Witzko erschafft Figuren, von denen seine oftmals düstere und hoffnungslose Geschichte lebt und von denen sie Farbe bekommt. Denn die Story ist voller düsterer Momente, bluttriefender Szenen und nicht selten der ein oder anderen Leiche, da Nicola und seine Freunde in einer Serie von Morden ermitteln müssen. Dieses mittelalterlich-investigative hat mir großen Spaß gemacht. Ich bin jeder kleinen Spur mit Freude nachgegangen und habe jeden Hinweis genauso unter die Lupe genommen wie Nicola. Die Ermittlungen haben der Geschichte noch einmal eine Prise Salz und einen Schwung Pfeffer verliehen, was ich sehr begrüßt habe. Wenn Die Geschichte eines nicht war, dann gleichförmig oder austauschbar. Der Autor hat sich penible Gedanken um die Storyline gemacht, das spürt man in jedem Satz. Er streut nur ganz nebenbei kleine Hinweise auf den Plot ein, die Antworten auf die vielen vielen Fragen, die zu Beginn aufgeworfen werden, geben. Manchmal konnte ich Vergleiche zu einem großen Puzzle ziehen, dessen Bild sich in seiner Gesamtheit erst ganz zum Schluss eröffnet. Durch die vielen Fragen wurde die Spannung hoch gehalten. Ich hatte nur ein oder zwei Mal kurz das Gefühl, dass die Geschichte die ein oder andere Länge aufweist. Doch die Länge verkraftet der Leser gut, denn er wird mit einer düsteren, detailreichen Welt belohnt, die es Spaß macht zu erkunden. Und mit Nicola, der den Hauptteil des Buches trägt, hatte ich einen Gefährten an meiner Seite, mit dem man Pferde (oder den ein oder anderen Wertgegenstand) stehlen konnte. Außerdem bekam ich so ganz nebenbei noch einen Crash-Kurs in den Götterwelten von Arades. Der Leser bekommt interessante Einblicke in das Palastleben und in die Gedankengänge der Fürsten, da sich der Autor nicht nur auf eine Sichtweise beschränkt, was dem Buch Dynamik und Tiefe verleiht. Mit „Blut der Götter“ legt Karl-Heinz Witzko ein kluges, vielschichtiges Buch vor, das in die Abgründe von Arades entführt und mich auf jeden Fall für viele Stunden fesseln konnte. Ich vergebe gerne 4,5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Blut der Götter - Karl-Heinz Witzko

Blut der Götter

von Karl-Heinz Witzko

(2)
Buch (Paperback)
17,50
+
=
Die Chroniken von Maldea - Jasmin Rollmann

Die Chroniken von Maldea

von Jasmin Rollmann

Buch (Taschenbuch)
13,40
+
=

für

30,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen