In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Besser

(21)
Antonia Pollak hat ein Leben, von dem viele träumen – ihr Mann Adam trägt sie und die beiden Kinder auf Händen, man leistet sich, worauf man Lust hat, hat Freunde mit interessanten Jobs, alles läuft in festen Bahnen. Doch Toni Pollak hat auch ein paar Geheimnisse, von denen ihr Liebhaber noch das kleinste ist. Zu ihrer Mutter hat sie jeden Kontakt abgebrochen, und als junge Frau kannte Toni die falschen Leute, was sie fast vergessen hat – bis eines Tages ein Mann von früher auftaucht. Während der ökohedonistische Alltag weiterläuft, wächst in Toni die Angst, die Vergangenheit könne sie einholen …
Doris Knecht schickt ihre Heldin, die immer das Gefühl hat, gar nicht in ihr schönes Leben zu passen, durch Feuerproben, in denen sie alles zu verlieren fürchtet und langsam ein paar Dinge zu begreifen beginnt. Und wie nebenher porträtiert Doris Knecht mit unbestechlichem Blick unsere Zeit, ihre Typen und Lebensentwürfe. Ein verteufelt ehrliches Buch über das Dasein und die wahrhaften Lügen, die es zusammenhalten – und ein ebenso schwarzer wie komischer Roman über das richtige Leben im falschen.
Rezension
Eine kluge Gesellschaftssatire, ein gefährlich lustiges Buch. Liest sich wie im Rausch.
Portrait
Doris Knecht, geboren in Vorarlberg, ist Kolumnistin («Kurier», «Falter») und Schriftstellerin. Ihr erster Roman, «Gruber geht» (2011), war für den Deutschen Buchpreis nominiert und wurde fürs Kino verfilmt. Für «Besser» (2013) erhielt sie den Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag. Zuletzt erschien ihr vielgelobter Roman «Wald» (2015). Doris Knecht lebt in Wien und im Waldviertel.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 288, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783644113114
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 24.528
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40942226
    Wald
    von Doris Knecht
    (18)
    eBook
    9,99
  • 32426390
    So geht das!
    von Doris Knecht
    eBook
    6,99
  • 26801579
    Freiheit
    von Jonathan Franzen
    (45)
    eBook
    9,99
  • 28203531
    Gruber geht
    von Doris Knecht
    eBook
    8,99
  • 46193456
    Langsam, langsam, nicht so schnell!
    von Doris Knecht
    eBook
    14,99
  • 45358120
    Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1
    von Carmen Korn
    (37)
    eBook
    9,99
  • 32426397
    Hurra
    von Doris Knecht
    eBook
    6,99
  • 39265144
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (194)
    eBook
    9,99
  • 33074335
    Ein perfekter Freund
    von Martin Suter
    eBook
    10,99
  • 39548048
    Geschenkt
    von Daniel Glattauer
    (46)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Besser aber nicht gut!“

Fabian Greiter, Thalia-Buchhandlung Innsbruck

Lassen Sie sich nicht täuschen; die Überschrift bezieht sich nicht auf das Buch. Sie bezieht sich auf das Leben von Toni, Prota- und selbsterklärte Antagonistin dieses Romans.

Toni lebt den mittelständischen Traum. Sie hat gut geheiratet, Kinder die sie liebt und das Geld sich ihrer Kunst zu widmen. Das alles wäre eigentlich Grund
Lassen Sie sich nicht täuschen; die Überschrift bezieht sich nicht auf das Buch. Sie bezieht sich auf das Leben von Toni, Prota- und selbsterklärte Antagonistin dieses Romans.

Toni lebt den mittelständischen Traum. Sie hat gut geheiratet, Kinder die sie liebt und das Geld sich ihrer Kunst zu widmen. Das alles wäre eigentlich Grund zur Freude, doch Toni leidet.

An ihrem Leben, an den Alltagsbanalitäten und an der Gratwanderung zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Fast fühlt man sich an die Expressionisten der Literatur, an das Leiden an der Zeit, erinnert.

Wie ein schwarzer Abgrund stellt sich ihre Vergangenheit dar, über die man fragmentarisch erfährt. Diesen Problemen versucht sie zu entrinnen, sie mit Affären und Lügen aufzuwiegen, in der Hoffnung, dass sich alter und neuer Ballast egalisieren und sich die Waage halten. Ein erstrebenswerter Schwebezustand, so stellt er sich zumindest für Toni dar.

Ein an sich unspektakulärer, jedoch sehr tiefgründiger und berührender Roman.

Von mir eine klare Empfehlung!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2889040
    Engel
    von Denis Johnson
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • 22147038
    Roman unserer Kindheit
    von Georg Klein
    eBook
    9,99
  • 28906956
    Die Korrekturen
    von Jonathan Franzen
    (22)
    eBook
    10,99
  • 30015004
    Muttergefühle. Gesamtausgabe.
    von Rike Drust
    eBook
    9,99
  • 30610205
    Sand
    von Wolfgang Herrndorf
    (13)
    eBook
    9,99
  • 30943116
    Nur eine Ohrfeige
    von Christos Tsiolkas
    (48)
    eBook
    10,99
  • 34474692
    Bonita Avenue
    von Peter Buwalda
    (17)
    eBook
    9,99
  • 37934857
    Das verborgene Wort
    von Ulla Hahn
    (14)
    eBook
    8,99
  • 39947793
    Nachbarn
    von Madeleine Prahs
    eBook
    7,99
  • 41616118
    Die Nächte auf ihrer Seite
    von Annika Reich
    eBook
    9,99
  • 44934028
    Bleiben
    von Judith W. Taschler
    (27)
    eBook
    9,99
  • 65272154
    Vincent
    von Joey Goebel
    eBook
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
10
8
3
0
0

Für Ihren eReader!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2013

Ja, wir kommen alle irgendwoher und jeder hat seine Vergangenheit, seine Kindheit, sein Schicksal. Aber wir können etwas daraus machen: wir können es BESSER machen! Das ist ein toller Familienroman, der eine gut situierte Familie mit zwei kleinen Kindern in Wien beschreibt. Aber es gibt auch Unausgesprochenes, Verdrängtes, Geheimnisse... Unterhaltsam... Ja, wir kommen alle irgendwoher und jeder hat seine Vergangenheit, seine Kindheit, sein Schicksal. Aber wir können etwas daraus machen: wir können es BESSER machen! Das ist ein toller Familienroman, der eine gut situierte Familie mit zwei kleinen Kindern in Wien beschreibt. Aber es gibt auch Unausgesprochenes, Verdrängtes, Geheimnisse... Unterhaltsam und spannend!

Ein bischen schwarz, ein bischen komisch, aber immer spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2013

Antonia Pollock hat ein gutes Leben, ist verheiratet mit dem gutverdienenden Adam. Sie haben zwei Kinder und Antonia hat viel Zeit und Geld, um oft zu machen bzw.zu kaufen, was sie will. Sie haben einen Freundeskreis, alles ist ein bischen yuppiemäßig. Aber es gibt in Antonias Leben etwas, was... Antonia Pollock hat ein gutes Leben, ist verheiratet mit dem gutverdienenden Adam. Sie haben zwei Kinder und Antonia hat viel Zeit und Geld, um oft zu machen bzw.zu kaufen, was sie will. Sie haben einen Freundeskreis, alles ist ein bischen yuppiemäßig. Aber es gibt in Antonias Leben etwas, was keiner weiß und diese Vergangenheit holt sie auf einmal ein. Lesen Sie, ob es Antonia gelingt, ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen. Doris Knecht versteht es bestens ( das zeigen auch ihre anderen Romane) sozialkritisch das Überflussdenken und Beziehungen der Mittdreissiger heute zu beschreiben. Ich bin begeistert!

Es geht...
von Maria Vaclavicek aus Bludenz am 02.04.2013

so dahin. Es plätschert. Doch irgendwie fehlt dem Buch ein Höhepunkt - eine Spannung, die man nicht erklären kann, die einem aber abgeht. Toni, die Erzählerin, hat eigentlich alles was man sich so wünschen kann - 2 nette Kinder, einen treuen Ehemann, der genügend Geld verdient, dass sie nicht... so dahin. Es plätschert. Doch irgendwie fehlt dem Buch ein Höhepunkt - eine Spannung, die man nicht erklären kann, die einem aber abgeht. Toni, die Erzählerin, hat eigentlich alles was man sich so wünschen kann - 2 nette Kinder, einen treuen Ehemann, der genügend Geld verdient, dass sie nicht arbeiten gehen müsste, es aber dennoch tut. Er schenkt ihr ein Atelier, sie verbringt ihre Stunden dort um mit seiner Kreditkarte im Internet Sinnloses einzukaufen. Toni scheint als gelangweilte Frau, sie ist mit ihrem Leben unzufrieden, denkt sie hätte es nicht verdient glücklich zu sein und setzt alles daran sich alles schlechtzureden. Leider schafft es Doris Knecht für mich nicht, einen Spannungsbogen zu schaffen, die "Hauptdarstellerin" ihr eigentliches Glück erkennen zu lassen. In der Erzählung schwingt dauerhafter Pessimismus und Zynismus mit, der einem die Hauptperson leider ein bisschen unsympathisch werden lässt. Glück kann man sich nicht kaufen, auch wenn man es versucht, man muss es selbst wollen und gegebenfalls daran arbeiten - für mich die wichtigste Lektion dieses Buches!


Wird oft zusammen gekauft

Besser - Doris Knecht

Besser

von Doris Knecht

(21)
eBook
9,99
+
=
Alles über Beziehungen - Doris Knecht

Alles über Beziehungen

von Doris Knecht

eBook
19,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen