In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Beastly

(32)
Kyle Kingsbury ist eine Bestie, die nachts durch New York streift - als hässliches Monstrum. Doch Kyle war nicht immer so. Er war mal ein Junge, mit dem jeder andere gerne getauscht hätte, ein gutaussehender, reicher und bei vielen Mädchen beliebten Kerl, aber er war auch arrogant, eingebildet und überheblich. Zur Strafe wurde er dazu verflucht, dieses grässliche Biest zu sein - jetzt kann ihn nur noch die Liebe von diesem Fluch erlösen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 24.07.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783838707815
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 512 KB
Übersetzer Sonja Häussler
Verkaufsrang 10.049
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Kissed
    von Alex Flinn
    (15)
    eBook
    9,99
  • Von wegen Liebe
    von Kody Keplinger
    (20)
    eBook
    7,99
  • Ein Ticket nach Schottland
    von Alexandra Zöbeli
    (10)
    eBook
    4,99
  • Being Beastly. Der Fluch der Schönheit (Märchenadaption von »Die Schöne und das Biest«)
    von Jennifer Alice Jager
    (29)
    eBook
    3,99
  • Magical
    von Alex Flinn
    (8)
    eBook
    9,99
  • Tod im Schärengarten
    von Viveca Sten
    (34)
    eBook
    8,99
  • Royal: Alle sechs Bände in einer E-Box!
    von Valentina Fast
    (23)
    eBook
    19,99
  • Towering
    von Alex Flinn
    eBook
    6,39
  • Erwacht / Violet Eden Bd.1
    von Jessica Shirvington
    (26)
    eBook
    8,99
  • Dem Feuer zu nah
    von Nora Roberts
    (10)
    eBook
    1,99
    bisher 4,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Das einsame und reiche Monster“

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

In der schnöden Welt von Kyle Kingsbury dreht sich alles um Mädchen, Geld und Schönheit. Dabei kann er auch ganz schön fies und eingebildet zu seinen Mitmenschen sein. Als er einem Mädchen einen bösen Streich spielt, ist es mit der Schönheit erst mal vorbei. Sie verwandelt ihn in ein Monster und nicht einmal sein eigener Vater, mit dem vielen Geld, kann ihm helfen.
In der Regel ist es so, dass ich ein Buch vor dessen Verfilmung gelesen habe. Bei Beastly war ein umgekehrt. Ich hab die filmische Adaption mit Alex Pettyfer gesehen; die Rezension dazu folgt in Kürze. Nur so viel sei gesagt: Das Buch hat mir, trotz oder womöglich wegen den Schauspieler/innen, besser gefallen. Die Schöne und das Biest, was für eine großartige Thematik und das nicht erst seitdem Disney 1991 einen Zeichentrickfilm produziert hat. Die Schöne und das Biest ist ein französisches Volksmärchen das laut Wikipedia zuallererst im Jahr 1740 veröffentlicht worden ist. Alex Flinn ist eine tolle Umsetzung gelungen. Einfacher Erzählstil und gut gezeichnete Protagonisten runden die Geschichte ab. Das Ende war mir einen Tick zu lang, und der Epilog hätte meiner Meinung nicht sein müssen. Allerdings hat mich die Geschichte so gefesselt, dass ich es kaum erwarten kann, „Magical und Kissed „von ihr zu lesen.
In der schnöden Welt von Kyle Kingsbury dreht sich alles um Mädchen, Geld und Schönheit. Dabei kann er auch ganz schön fies und eingebildet zu seinen Mitmenschen sein. Als er einem Mädchen einen bösen Streich spielt, ist es mit der Schönheit erst mal vorbei. Sie verwandelt ihn in ein Monster und nicht einmal sein eigener Vater, mit dem vielen Geld, kann ihm helfen.
In der Regel ist es so, dass ich ein Buch vor dessen Verfilmung gelesen habe. Bei Beastly war ein umgekehrt. Ich hab die filmische Adaption mit Alex Pettyfer gesehen; die Rezension dazu folgt in Kürze. Nur so viel sei gesagt: Das Buch hat mir, trotz oder womöglich wegen den Schauspieler/innen, besser gefallen. Die Schöne und das Biest, was für eine großartige Thematik und das nicht erst seitdem Disney 1991 einen Zeichentrickfilm produziert hat. Die Schöne und das Biest ist ein französisches Volksmärchen das laut Wikipedia zuallererst im Jahr 1740 veröffentlicht worden ist. Alex Flinn ist eine tolle Umsetzung gelungen. Einfacher Erzählstil und gut gezeichnete Protagonisten runden die Geschichte ab. Das Ende war mir einen Tick zu lang, und der Epilog hätte meiner Meinung nicht sein müssen. Allerdings hat mich die Geschichte so gefesselt, dass ich es kaum erwarten kann, „Magical und Kissed „von ihr zu lesen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Magical
    (8)
    eBook
    9,99
  • Wie Sterne so golden / Luna Chroniken Bd.3
    (33)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Die Luna-Chroniken 1: Wie Monde so silbern
    (102)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Wie Blut so rot / Luna Chroniken Bd.2
    (47)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Erwachen / Die Dreizehnte Fee Bd. 1
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Dornen und Rosen / Das Reich der sieben Höfe Bd.1
    (176)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Julia für immer
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Der Kinderdieb
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    15,50
  • Räuberherz
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • Blutrote Schwestern
    (2)
    eBook
    6,99
  • Cinderella undercover
    eBook
    9,99
  • Wie Schnee so weiß / Luna Chroniken Bd.4
    (35)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • Romeo für immer / Romeo & Julia Bd.2
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • The School for Good and Evil, Band 1: Es kann nur eine geben
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Kissed
    (15)
    eBook
    9,99
  • Küss den Wolf
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Royal: Alle sechs Bände in einer E-Box!
    (23)
    eBook
    19,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
19
9
4
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2017
Bewertet: anderes Format

Eine so tolle Modernisierung der Schönen und des Biestes! Mit der Story kriegt man mich eigentlich immer, aber das hier ist eine der besten Umsetzungen.

Die Schöne und das Biest in neumodischer Umsetzung
von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2017
Bewertet: Hörbuch-Download

Inhalt: Der selbstbewusste Klassenschönling Kyle wurde bereits im Vorfeld des alljährlichen Frühlingsballs der Schule als Ballprinz nominiert. Für ihn steht fest, dass er mit dem schönsten Mädchen der Schule Sloan erscheinen muss. Doch als Kyle auf die nur leidlich attraktive Kendra trifft, die ihn auch noch auf seine ausgeprägte Oberflächlichkeit... Inhalt: Der selbstbewusste Klassenschönling Kyle wurde bereits im Vorfeld des alljährlichen Frühlingsballs der Schule als Ballprinz nominiert. Für ihn steht fest, dass er mit dem schönsten Mädchen der Schule Sloan erscheinen muss. Doch als Kyle auf die nur leidlich attraktive Kendra trifft, die ihn auch noch auf seine ausgeprägte Oberflächlichkeit anspricht, schmiedet er einen neuen Plan. Unbezwingbar groß ist der Wunsch minder attraktive Menschen zu demütigen. Kurzerhand verabredet sich der Klassenschönling mit Kendra zum Ball und lässt sie letztendlich doch sitzen. Das hätte er nicht tun sollen, denn die Strafe ist hart und wird sein Leben von Grund auf ändern. Wichtigste Charaktere: Kendra ist „die Neue“ an der Schule. Mit ihren grünen Haaren fällt sie auf. Das Mädchen hinterfragt die Strukturen. Warum müssen die Schönen und Reichen immer herrschen? Warum dürfen nicht auch die äußerlich unscheinbaren und Hässlichen mal im Mittelpunkt stehen? Sloan ist eines der hübschesten Mädchen der Schule. Sie ist ähnlich wie Kyle von Oberflächlichkeit und Bösartigkeit bestimmt. Kyle sieht nicht nur gut aus, er weiß auch die Menschen in seiner Umgebung zu manipulieren. Seine Ziele erreicht er, indem er genau das sagt, was sein Gesprächspartner gerne hören möchte. Damit wickelt er ihn um den Finger und bekommt nicht selten seinen Willen. Kyles Perspektive ist stark eingeschränkt. Er sieht nur die Schönen und Reichen, wer nicht mithalten kann prallt auf eine Wand der Ignoranz und Hartherzigkeit. Linda ist ein eher unscheinbares Mädchen. Sie lebt in einem prekären Umfeld und hat schwer mit ihrem Vater und seinen kriminellen Machenschaften zu kämpfen. Zur Geschichte: Wer die Geschichte „Die Schöne und das Biest“ kennt, wird durch den Verlauf dieser Märchenadaption nicht sonderlich überrascht sein. Der Handlungsstrang bleibt in den wesentlichen Grundzügen dem Original treu. Die Unterschiede bestehen in erster Linie darin, dass die Geschichte das Leben eines sehr von sich selbst überzeugten Jugendlichen in der heutigen Zeit widerspiegelt und darin, dass die Erzählung bereits vor der Verwandlung ansetzt. Kyle ist ein überheblicher und von sich selbst überzeugter Jugendlicher. Er weiß, dass er gut aussieht und umgibt sich gerne mit seinesgleichen. Seine Streiche sind nicht besonders bösartig sondern bewegen sich im Rahmen eines Schülers seines Alters. So bereitet es ihm Freude dem Mädchen, welches sein Ego untergräbt, indem es ihn auf seine „innere Hässlichkeit“ anspricht, einen Streich zu spielen. Er verabredet sich mit ihr zum Ball und erniedrigt sie in aller Öffentlichkeit, indem er so tut, als wäre diese Verabredung nie getroffen worden. Stattdessen erscheint er mit der schönen Sloan und würdigt Kendra keines Blickes mehr. Eine wesentliche Rolle in der Geschichte spielt auch das Ballsträußchen, welches man seiner Begleiterin an dem großen Tag der Feier überreicht. So wünscht sich Kendra eine weiße Rose und Sloan möchte gerne mit einer Orchidee überrascht werden. Kyle beauftragt sein Dienstmädchen damit eine Blume zu organisieren. Magda bringt den Auftrag durcheinander und besorgt anstatt der Orchidee die Rose. Die Rose schenkt er einem unscheinbaren und äußerlich nicht perfekten Mädchen. An dieser Stelle zeigt sich, dass Kyle kein von Grund auf schlechter Mensch ist. Denn er möchte der fremden Schülerin nichts Böses. Sie ist ihm eigentlich egal. Was er will, ist sich bei Kendra für ihre Worte rächen. Sicherlich reagiert Kyle auch im weiteren Verlauf der Geschichte impulsiv und nicht immer fair gegenüber seinen Mitmenschen. Er wirkt aber auch nicht völlig unsympathisch. Vielmehr begreift man als Hörer bald, dass sein Verhalten auch seiner Erziehung geschuldet ist, denn der Vater ist reich und legt viel Wert auf das, was andere Menschen über ihn denken. Die äußere Wirkung ist ihm sogar mehr wert, als sein eigener Sohn. Kyle lebt also eigentlich nur das nach, was ihm von seinem Vater vorgelebt wird. Durch Kendras Rache vollzieht Kyle einen radikalen Perspektivwechsel. Dieser Weg ist hart, aber auch notwendig, um sein Denken und Verhalten anderen Menschen gegenüber zu verändern. Dadurch, dass die Autorin das Setting einer Schule gewählt hat und auch die Beweggründe der Charaktere, zum Beispiel das Ziel Kyles Ballprinz zu werden, entsprechend angepasst hat, wird mit diesem Hörbuch eine junge Zielgruppe angesprochen. Jüngere Leser werden sich in dieser Geschichte beheimatet fühlen. Aber auch für ältere Zuhörer bietet die Erzählung einen unterhaltsamen Plot. Zum Sprecher: Simon Jäger wusste mich vom ersten Moment an mit dem Timbre seiner Stimme zu überzeugen. Dem Sprecher gelang es Charaktertiefe allein durch die Betonung zu schaffen. Schnell war durch eine hochnäsige und leicht zickige Stimme klar, dass Sloan von Kyles Zuschnitt war. Die Worte von Kendra hingegen sprach er eher ruhig, durchdacht und ein wenig hintertrieben aus. Seine Stimme passte sich auch bei der unscheinbaren Lindy in einer zwar helleren (weiblicheren) aber durchweg „normalen“ Tonlage an, während bei Lehrern und Erziehungsberechtigten Autorität mitschwang. Fazit: Wer „Die Schöne und das Biest“ in seinen Grundzügen kennt, wird bereits wissen, welche Geschichte ihn hier erwartet. Dennoch weicht der Plot durch die Ansiedlung des Settings in der Gegenwart und kleine Feinheiten in der Storyline immer noch vom Original ab und weiß in Facetten zu überraschen. Die stimmliche Varianz von Simon Jäger sorgte für einen Hörgenuss. Charakterentwicklung, Charaktertiefe und soziologische Stimmigkeit verbucht das Werk auf der Habenseite. Die Leichtigkeit des Erzählens, die zeitlose Aktualität des Stoffes und eine emotional berührende, spannende Geschichte macht Beastly zu einer Empfehlung für jüngeres Publikum.

von einer Kundin/einem Kunden am 26.08.2016
Bewertet: anderes Format

Das Buch hat mich einfach mitgerissen und die ganze Zeit habe ich mit Kyle gehofft. Besonders der Gegensatz von hässlich und schön war wirklich gut.