In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Bär im Bierkrug, Gott und Teufel

Vierzehn Kriminalgeschichten

(1)
Blutrotes Alpenglühen: Krimi-Kurzgeschichten von Bestseller-Autor Herbert Dutzler.
Mörderisch gut: Kurzgeschichten von Herbert Dutzler
Gäbe es ein Rezept für den perfekten Alpenkrimi - Herbert Dutzler hätte es erfunden! Schon in der Bestseller-Serie um Lieblingsermittler Franz Gasperlmaier hat Dutzler überaus erfolgreich bewiesen, wie genau er seine Heimat kennt und wie authentisch er sie darstellen kann. Wie bei einem heimlichen Blick durch ein ländliches Fenster entdeckt man in seinen Geschichten Vergnügliches, Aufregendes - und Abgründiges!
Ob auf der Gartenschau in Bad Ischl, in der Tanzschule, auf dem Weihnachtsmarkt oder im Zug nach Innsbruck: Was die Altaussee-Krimis so erfolgreich macht, findet sich auch in diesen Kurzgeschichten - zwischen Almhütte im Zillertal und Landgasthof in Gmunden, zwischen Kleinstadt und Dorf.
Eine Zugfahrt ins Jenseits und ein mysteriöser Gärtner
Eine Zugfahrt, die im Jenseits endet. Ein Schülerstreich, der sich fatal verselbständigt. Ein Ehemann, der seine Schwiegermutter zum Schweigen bringen möchte. Ein Sanitäter, der noch viel mehr als Erste Hilfe leistet. Ein abgewiesener Verehrer, der seine Primaballerina ganz für sich haben will. Ein Weihnachtsmann, der tot aufgefunden wird - gleich neben der Initiative "Rettet das Christkind". Und ein Rosengärtner, der nicht nur Blumenzwiebeln eingräbt … In diesem Band zeigt Herbert Dutzler die ganze vielseitige Breite seines Könnens als Krimiautor: Das Best-of aus seinen Krimi-Kurzgeschichten ist ein mörderisches Potpourri. Spannend, vergnüglich - und ein Muss für alle Dutzler-Fans!
***********************************************************
>>Herbert Dutzler ist für mich mit Abstand der derzeit beste österreichische Krimiautor. Seine Romane um Franz Gasperlmaier sind längst Kult, und auch seine Krimikurzgeschichten haben Suchtpotential!<<
Portrait
Herbert Dutzler, geboren 1958, aufgewachsen in Schwanenstadt und Bad Aussee, lebt als Lehrer und LehrerInnenbildner in Schwanenstadt - und ist mit seinen Krimis um den liebenswürdigen Altausseer Polizisten Franz Gasperlmaier Autor einer der erfolgreichsten österreichischen Krimiserien. Bisher erschienen bei HAYMONtb die ersten fünf Fälle: "Letzter Kirtag" (2011), "Letzter Gipfel" (2012), "Letzte Bootsfahrt" (2013), "Letzter Saibling" (2014) sowie zuletzt "Letzter Applaus" (2015).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 176 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.12.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783709936832
Verlag Haymon Verlag
Verkaufsrang 11.220
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Aus für Santa Claus. Eine Kriminalgeschichte
    von Herbert Dutzler
    eBook
    1,99
  • Letzter Applaus
    von Herbert Dutzler
    eBook
    9,99
  • Die Einsamkeit des Bösen
    von Herbert Dutzler
    (15)
    eBook
    14,99
  • Letzte Bootsfahrt
    von Herbert Dutzler
    (9)
    eBook
    9,99
  • Brennerova
    von Wolf Haas
    (20)
    eBook
    9,99
  • Bär im Bierkrug, Gott und Teufel. Eine Kriminalgeschichte
    von Herbert Dutzler
    eBook
    1,99
  • Letzter Fasching
    von Herbert Dutzler
    (14)
    eBook
    9,99
  • Der Mann in der Mauer. Eine Kriminalgeschichte
    von Herbert Dutzler
    eBook
    1,99
  • Blau blüht nicht nur der Enzian. Eine Kriminalgeschichte
    von Herbert Dutzler
    eBook
    1,99
  • Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra
    von Robin Sloan
    (63)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Hinterhältig, überraschend, fesselnd!“

G. Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Wie bringt man denn die Schwiegermutter, die einem das Eheleben raubt, unbemerkt und schnell unter die Erde? Gibt es wirklich ein Trachtenhemd, das zum Tod verhilft? Warum ermordet ein Sohn kaltblütig seine Mutter? Wie kommt es zu einem Amoklauf am Wolfgangseer Advent?
Der „neue Dutzler“ ist voll von hinterhältigen Morden. In den 14 Geschichten dreht sich vieles um das Familien- bzw. Eheleben, den Tourismus und nicht zuletzt Mobbing unter Kindern.
Den vom Autor in seinen Altausseer Krimis geschaffenen „Kultgendarm Gasperlmaier“ habe ich in diesem Buch gar nicht vermisst. Die Geschichten fesseln durch ihre überraschenden Wendungen und „mordsmäßigen Methoden“.
Wie bringt man denn die Schwiegermutter, die einem das Eheleben raubt, unbemerkt und schnell unter die Erde? Gibt es wirklich ein Trachtenhemd, das zum Tod verhilft? Warum ermordet ein Sohn kaltblütig seine Mutter? Wie kommt es zu einem Amoklauf am Wolfgangseer Advent?
Der „neue Dutzler“ ist voll von hinterhältigen Morden. In den 14 Geschichten dreht sich vieles um das Familien- bzw. Eheleben, den Tourismus und nicht zuletzt Mobbing unter Kindern.
Den vom Autor in seinen Altausseer Krimis geschaffenen „Kultgendarm Gasperlmaier“ habe ich in diesem Buch gar nicht vermisst. Die Geschichten fesseln durch ihre überraschenden Wendungen und „mordsmäßigen Methoden“.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0