>> 3 + 1 GRATIS: Taschenbücher um je 4,99 Euro

Auslöschung #1 Southern-Reach-Trilogie

Roman. Ausgezeichnet mit dem Nebula Award 2015

(10)

Ausgezeichnet mit dem Hugo, dem Nebula, dem BSFA und dem World Fantasy-Award: Jeff VanderMeers Southern Reach-Trilogie ist so rätselhaft wie LOST, so furchteinflößend wie Lovecraft, und so beklemmend wie Kafka.
Eine geheimnisvolle Flora und Fauna, ebenso makellos wie verstörend, hat ein Gebiet irgendwo an der amerikanischen Küste übernommen, seit vor 30 Jahren ein mysteriöses Ereignis stattgefunden hat. Und die entfesselte Natur dehnt sich unaufhaltsam aus. Doch was geschieht dort? Elf Expeditionen haben vergeblich versucht, Antworten zu finden, Karten zu zeichnen, das Fremde zu verstehen. Ihre Teilnehmer kehrten entweder gar nicht zurück oder auf eine unheimliche Weise verändert. Jetzt wird eine zwölfte Expedition entsandt. An ihrer Seite betritt der Leser Area X. Und kann sich weder der Faszination noch dem Grauen entziehen.
Das Science Fiction-Meisterwerk endlich im Taschenbuch - und im Kino: Der britische Regisseur Alex Garland verfilmt Jeff VanderMeers preisgekrönte Science Fiction-Trilogie u. a. mit Natalie Portman und Oscar Isaac.

Rezension
"Seine (Jeff VanderMeers] "Southern Reach"-Trilogie, die mit dem faszinierenden Roman Auslöschung beginnt, fungiert als Paradebeispiel dafür, was alles möglich wird, sobald die Schubladen sich in Rauch auflösen." TOR-online.de, 05.04.2017
Portrait
Jeff VanderMeer ist für "Die Verwandlung des Martin See" mit dem World Fantasy Award ausgezeichnet worden. Seine Werke - darunter sein hoch gelobter Erstlingsroman "Veniss Underground" - sind in über 20 Ländern erschienen. 2001 zählte ihn die SF-Zeitschrift "Locus" zu den zehn führenden Autoren phantastischer Literatur auf der Welt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 01.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51804-5
Reihe Southern-Reach-Trilogie
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 188/125/22 mm
Gewicht 213
Originaltitel Auslöschung Nr. 1 Southern-Reach-Trilogie
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 61453538
    Schatten und Tod / Wedora Bd.2
    von Markus Heitz
    (11)
    Buch (Paperback)
    17,50
  • 15516455
    Metro 2033
    von Dmitry Glukhovsky
    (59)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 47953663
    Der Freund der Toten
    von Jess Kidd
    (116)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 47662146
    The Ark - Die letzte Reise der Menschheit
    von Patrick S. Tomlinson
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 85245199
    Doctor Who - Der neunte Schlüssel
    von Mark Gatiss
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 47092996
    Planetenjäger
    von George R. R. Martin
    (3)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 45244568
    Duplikat
    von Alastair Reynolds
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 63890752
    Kollaps - Das Imperium der Ströme 1
    von John Scalzi
    (5)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 42555252
    Das Schiff
    von Andreas Brandhorst
    (9)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 44113333
    Paradox - Am Abgrund der Ewigkeit
    von Phillip P. Peterson
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Natur schlägt zurück“

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Auslöschung ist der erste Roman einer Trilogie und erzählt die sehr nebulöse Geschichte rund um Area X und den Teilnehmerinnen der 12. Expedition dorthin. Wenn ich nebulös schreibe dann meine ich das auch genauso. Die gesamte Area ist nicht einsehbar - Technologie funktioniert dort nur eingeschränkt - und um mehr Erkenntnisse daraus Auslöschung ist der erste Roman einer Trilogie und erzählt die sehr nebulöse Geschichte rund um Area X und den Teilnehmerinnen der 12. Expedition dorthin. Wenn ich nebulös schreibe dann meine ich das auch genauso. Die gesamte Area ist nicht einsehbar - Technologie funktioniert dort nur eingeschränkt - und um mehr Erkenntnisse daraus zu gewinnen, ist man auf die Informationen der Teilnehmerinnen angewiesen.

Das gesamte Konstrukt der Erzählung ist nebulös. Als Beispiel und ohne zuviel Spoilern zu wollen, werden die Protagonisten rein nur nach ihrer Funktion benannt. Erzählt wird also die Geschichte aus der Sicht der Biologin, die mit ihren Mitstreiterinnen, der Vermesserin, Der Psychologin und der Anthropologin, eben jene Area X begutachtet. Selbst wenn die Biologin in Rückblenden an ihren Mann denkt, wird er nur als "ihr Mann" tituliert. Während der ganzen Erzählung bleibt er nur ihr Mann. Kein persönlicher Name wird hier genannt. Durch die sehr reduzierten Informationen, nehmen die Innenansichten und die Gedanken der Biologin einen sehr großen Raum ein.Das birgt natürlich einen gewissen Reiz mit und sticht dadurch aus der Masse an ScienceFiction Romanen deutlich hervor, allerdings birgt es auch die Gefahr, dass ein Großteil der Leser mit den Charakteren nicht warm wird, sie einem fremd und unpersönlich bleiben und dadurch den Roman nicht mögen. Was für meiner Meinung nach schlimmer wäre, wäre eine lapidare Auflösung. Das würde der sehr rätselhaft anmutenden Erzählung wahrscheinlich dem Garaus machen. Aber keine Sorge, wer - Auslöschung - bis zum Ende liest, wird mit mehr aufgeworfenen Fragen zurückgelassen, als mit Antworten überhäuft: Alles bleibt sehr wage und spekulativ.

Der geneigte Leser fängt schon während des Lesens zum Nachdenken über die Area X, und einer sich offensiv ausbreitenden Natur an. In Zeiten wachsenden Umweltverschmutzung und den daraus resultierenden Naturkatastrophen, in einer Zeit wo viele Kinder nur in Häuserschluchten aufwachsen und kein Grün kennen, hegt man sympathische Gefühle mit der sich radikal ausbreitenden Natur an und schließlich Area X an. Sie ist der eigentliche Hauptprotagonist in dieser Geschichte. Auslöschung ist ein gut gemachter und bestimmt anspruchsvoller ScienceFiction Roman. Es ist daher nicht verwunderlich, dass der Roman neben dem Hugo-, dem Nebula Award, mit vielen weiteren ScienceFiction-Preisen ausgezeichnet geworden und von niemand geringeren als Alex Garland verfilmt worden ist.

„Hugo Award“

Lukas Bärwald, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Elf Expeditionen würden über die Jahre nach Area X geschickt. Die TeilnehmerInnen töten sich entweder gegenseitig bzw. selbst vor Ort oder kehrten als psychisch gebrochene Menschen nach Hause zurück und starben innerhalb weniger Monate an einer krebsähnlichen Krankheit. Die Erzählerin ist nun Teil der zwölften Expedition, bestehend Elf Expeditionen würden über die Jahre nach Area X geschickt. Die TeilnehmerInnen töten sich entweder gegenseitig bzw. selbst vor Ort oder kehrten als psychisch gebrochene Menschen nach Hause zurück und starben innerhalb weniger Monate an einer krebsähnlichen Krankheit. Die Erzählerin ist nun Teil der zwölften Expedition, bestehend aus vier Wissenschaftlerinnen (die ansonsten namenlos bleibende Biologin, Anthropologin, Psychologin und Landvermesserin), die das mysteriöse Wald- und Sumpfland von Area X erkunden soll.

Schon bald treffen sie auf einen sich fast ausschließlich unterirdisch ausbreitenden „Turm“ / „Tunnel“, an dessen Wänden sich unheilschwangere, apokalyptische Schriften finden. Schriften, die jedoch nicht herkömmlich dort angebracht wurden, sondern die sich aus natürlich Gewächsen dort ergeben. Die Biologin atmet versehentlich Sporen dieser Gewächse ein und beginnt ab diesem Moment ihre natürliche Umgebung intensiver wahr zu nehmen, als jemals in ihrem Leben zuvor – doch dabei entdeckt sie manche Mysterien dieses Ortes, die sie lieber übersehen hätte...

In der Flut von dystopischen Romanen, die in den vergangenen Jahren erschienen sind, sticht der erste Teil von Jeff VanderMeers „Southern Reach“-Trilogie deutlich hervor. Faszinierend dabei ist vor allem das schriftstellerische Geschick, mit dem er die LeserInnen ständig bei der Stange hält: Man wird ohne große Einführung und Erklärungen ins Geschehen geworfen und bekommt gleich auch das Gefühl, dass selbst die vier Wissenschaftlerinnen nur marginal über mehr Hintergrundwissen zu ihrer Expedition verfügen als man selbst. Information dazu, wo sich Area X befindet, was genau die schattenhafte Regierungsorganisation „Southern Reach“ ausmacht, wann und wo die Handlung stattfindet, bleiben schemenhaft und so bleiben die LeserInnen ständig gierig nach neuen Informationen, die den Kontext der Handlung und die Motivationen der verschiedenen Figuren näher erklären.

Einer der zentralen Spannungsfaktoren dieses Buchs ist somit die Ungewissheit und Atmosphäre der ständigen Bedrohung durch einen Gegner, der nicht als Mensch, Tier oder fassbares „Wesen“ daherkommt, sondern scheinbar direkt von der umgebenden Natur auszugehen scheint und die Expeditionsteilnehmerinnen nach und nach in den Wahnsinn treibt. Im Verlaufe der Handlung werden vereinzelt Fragen beantwortet (die selbstverständlich wiederum zu weiteren Fragen führen) und so bleibt auch am Ende von „Auslöschung“ viel Ungewissheit, was die Hintergründe und zentralen Themen angeht. Doch zumindest muss man auf neue Antworten nicht allzu lange warten: Mitte Jänner 2015 erscheint mit „Autorität“ Teil 2 und bereits im März schließt „Akzeptanz“ die Trilogie – mit hoffentlich allen Fragen zufriedenstellend und dramaturgisch wirksam beantwortet – ab.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
2
1
0
0

Fesselnd-gruselige Science-Fiction
von Silke Schröder aus Hannover am 12.10.2017

Es ist eine faszinierend distanzierte Haltung, die der Autor gegenüber seinen Protagonisten einnimmt. Denn in VanderMeers beklemmender Dystopie werden die Figuren nicht mit Namen, sondern nur mit ihren Berufsbezeichnungen oder sonstigen Zuordnungen erwähnt. Wie seine Heldin, die einfach nur „die Biologin“ ist. In düsteren Szenarien, in denen man nie... Es ist eine faszinierend distanzierte Haltung, die der Autor gegenüber seinen Protagonisten einnimmt. Denn in VanderMeers beklemmender Dystopie werden die Figuren nicht mit Namen, sondern nur mit ihren Berufsbezeichnungen oder sonstigen Zuordnungen erwähnt. Wie seine Heldin, die einfach nur „die Biologin“ ist. In düsteren Szenarien, in denen man nie mehr weiß als die Ich-Erzählerin selbst, betreten wir eine mysteriöse Welt mit einer feindselig-gruseligen Natur und seltsamen Geschehnissen, deren dunkle Geheimnisse sich nur stückchenweise erhellen. Immer wieder switcht der Autor zurück in die Vergangenheit zu jenen Ereignissen, die erklären, warum sich seine Bio-Wissenschaftlerin für die Expedition beworben hat. Dabei spart er wahrlich nicht an horroresken Gänsehautszenen. Wer auf fesselnd-gruselige Science-Fiction nach Alien-Art steht, ist hier genau richtig. Im Februar 2018 kommt der Film in die Kinos.

Southern-Reach-Trilogie
von einer Kundin/einem Kunden am 01.10.2017

Bereits elf Expeditionen haben auf das Gebiet begeben. Eine unheilvolle, entfesselte Natur erobert die amerikanische Küste. Die Teilnehmer der Expeditionen verschwinden, oder kommen verrückt wieder. Die Zwölfte besteht aus 4 Frauen, eine ist unter ihnen ,die ihren Mann sucht, auch er verschwand. Geheimnisvolle Dinge geschehen auf dem Gebiet, die... Bereits elf Expeditionen haben auf das Gebiet begeben. Eine unheilvolle, entfesselte Natur erobert die amerikanische Küste. Die Teilnehmer der Expeditionen verschwinden, oder kommen verrückt wieder. Die Zwölfte besteht aus 4 Frauen, eine ist unter ihnen ,die ihren Mann sucht, auch er verschwand. Geheimnisvolle Dinge geschehen auf dem Gebiet, die Wahrnehmungen der Frauen gleichen sich nicht. Der Turm steht im Zentrum des ersten Bandes und dort beginnt die Faszination und das Grauen. Erinnert an Lovecraft.

von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2018
Bewertet: anderes Format

Ein absolut fantastischer Report aus der mysteriösen "Area X" Ein fesselndes Buch bei dem die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Für den anspruchsvollen Geschmack


Wird oft zusammen gekauft

Auslöschung #1 Southern-Reach-Trilogie - Jeff VanderMeer

Auslöschung #1 Southern-Reach-Trilogie

von Jeff VanderMeer

(10)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Autorität #2 Southern-Reach-Trilogie - Jeff VanderMeer

Autorität #2 Southern-Reach-Trilogie

von Jeff VanderMeer

(1)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen