>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Asterix - Asterix bei den Pikten

(2)
Im Jahre 2013 n. Chr. hat das lange Warten ein Ende: Es erscheint ein neuer Asterix-Band! Dieser ist der 35. der Reihe und dennoch eine Premiere: Erstmals in der langen Erfolgsgeschichte kümmert sich ein neues Autorenteam um die Abenteuer des kleinen Galliers und seines unbeugsamen Dorfes. Der in Frankreich hochangesehene Autor Jean-Yves Ferri und der erfahrene Zeichner Didier Conrad haben vom Zaubertrank gekostet und präsentieren ein neues Abenteuer im Geiste Albert Uderzos und René Goscinnys. Dessen genauer Inhalt ist noch streng geheim, doch eines kann bereits verraten werden: Unsere gallischen Freunde gehen wieder auf Reisen. Und zwar in den nebligen Norden, zum Stamm der Pikten im heutigen Schottland.
Portrait
Jean-Yves Ferri lebt seit seinem vierten Lebensjahr in Südwestfrankreich, im Départment Ariège. Er lernte mit Comics das Lesen und zeichnete bereits im zarten Alter von 11 Jahren seinen ersten Comic-Strip. Erste Erfolge konnte er Mitte der 90er Jahre als Kinderbuchillustrator verbuchen. 1995 begann seine Zusammenarbeit mit dem in Frankreich sehr bekannten Zeichner Manu Larcenet, als dessen Co-Autor und Szenarist er bis heute wirkt. Albert Uderzos Entscheidung, Ferri als Szenaristen künftiger Asterix-Abenteuer aufzubauen, lag nicht zuletzt an dessen in Frankreich sehr populären Solo-Werk „De Gaule à la plage“, das einen humoristischen Blick auf (fiktive) Abenteuer des großen Generals wirft.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 48
Erscheinungsdatum 24.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8413-6435-7
Verlag Egmont Ehapa Media
Maße (L/B/H) 28,5/21,5/0,4 cm
Gewicht 165 g
Originaltitel Asterix chez les Pictes
Auflage 2. Auflage
Illustrator Didier Conrad, Albert Uderzo
Übersetzer Klaus Jöken
Verkaufsrang 8.416
Buch (Taschenbuch)
7,10
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Asterix - Der Papyrus des Cäsar
    von Jean-Yves Ferri
    Buch (Taschenbuch)
    6,50
  • Asterix 36: Der Papyrus des Cäsar
    von Jean-Yves Ferri, Didier Conrad
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,40
  • Asterix 35
    von Jean-Yves Ferri, Didier Conrad
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,40
  • Asterix 32
    von René Goscinny, Albert Uderzo
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,40
  • Asterix 37
    von Jean-Yves Ferri
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,40
  • Asterix 09
    von René Goscinny, Albert Uderzo
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,40
  • Asterix 33
    von René Goscinny
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,40
  • Asterix erobert Rom
    von René Goscinny
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,50
  • LEGO® NEXO KNIGHTS™ Der Ritterkodex - Das Handbuch für Helden
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,50
  • Asterix 01
    von René Goscinny, Albert Uderzo
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,40

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Legitimer Band
von einer Kundin/einem Kunden am 09.11.2013

Asterix & Obelix war nach Asterix im Morgenland beendet. Der neue Band hat nicht mehr die ausgefeilte Zeichenkunst von Uderzo, die Figuren erinnern in einzelnen Bilder an die ersten Simpsons-Folgen. Die Atmosphäre (schottische Clans, Landschaft usw.) wird durch die Bilder aber gut transportiert. Nach einem langweiligen Beginn kommt aber... Asterix & Obelix war nach Asterix im Morgenland beendet. Der neue Band hat nicht mehr die ausgefeilte Zeichenkunst von Uderzo, die Figuren erinnern in einzelnen Bilder an die ersten Simpsons-Folgen. Die Atmosphäre (schottische Clans, Landschaft usw.) wird durch die Bilder aber gut transportiert. Nach einem langweiligen Beginn kommt aber tatsächlich auch der alte typische Asterix-Humor wieder durch. Bei der Story wollte man keine Experimente eingehen. Alles in allem ist das Heft der legitime Nachfolger vom letzten Band Asterix im Morgenland.

Beim Teutates! Die Gallier zu Besuch in Kaledonien!
von einer Kundin/einem Kunden am 04.11.2013

Es ist zwar schon ein paar Jährchen her, dass anno 2005 der Asterix-Band „Gallien in Gefahr“ erschienen ist: der Band, der eigentlich nicht genannt werden darf, weil er so grottenschlecht und lächerlich war, dass viele Fans der Reihe sich mit Grausen abwandten. Der Schock ist immer noch nicht ganz... Es ist zwar schon ein paar Jährchen her, dass anno 2005 der Asterix-Band „Gallien in Gefahr“ erschienen ist: der Band, der eigentlich nicht genannt werden darf, weil er so grottenschlecht und lächerlich war, dass viele Fans der Reihe sich mit Grausen abwandten. Der Schock ist immer noch nicht ganz verdaut, und da auch mit Band 34 keine große Linderung eintrat, waren viele Leser mehr als skeptisch, was den 35. Band anging, bei dessen Schaffung Albert Uderzo erstmals nicht mehr in Erscheinung trat. Was kann man sagen? Band 35 ist zwar kein Meisterwerk der Reihe geworden, aber ein sehr solider Band, der sich zeichnerisch auf gutem Niveau bewegt. Die Handlung ist nicht allzu komplex, bietet aber einige liebevoll geformte Charaktere, eine wunderbar schottische Atmosphäre mit charmanten zeichnerischen Details wie den typischen Landestrachten und Kampfbemalungen der verschiedenen schottischen Clans. Dieser Band ist definitiv ein Schritt in die richtige Richtung und auch, wenn er noch nicht perfekt ist, gereicht er seinen Schöpfern dennoch zur Ehre, beim Teutates!