In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Asterix 12

Asterix bei den Olmypischen Spielen

Asterix

Die Geschichte führt unsere Gallier auf dem Seeweg bis ins antike Piräus und von da nach Athen und Olympia. Nicht nur Asterix, Obelix und Idefix, nein! Wenn der Sport in Gestalt der Olympischen Spiele ruft, fühlen sich alle Männer angesprochen.Und dass man dort nicht siegen wird, steht erst gar nicht zur Debatte. Doch auch der römische Legionär Claudius Musculus glaubt an sich selbst... Dieser Titel wird im sog. Fixed-Layout-Format angeboten und ist daher nur auf Geräten und Leseprogrammen nutzbar, die die Darstellung von Fixed-Layout-eBooks im epub- oder mobi/KF8-Format unterstützen. Wir empfehlen in jedem Fall die Darstellung auf Tablets und anderen Geräten mit Farbbildschirm
Portrait
René Goscinny, am 14. August 1926 als Sohn polnisch-ukrainischer Eltern in Paris geboren, wuchs in Buenos Aires auf. 1945 wanderte er nach New York aus, mit dem Plan, für Walt Disney zu zeichnen. Dieser Traum blieb ihm verwehrt, zudem musste er erkennen, dass sein großes Talent weniger im Zeichnen als im Schreiben von Geschichten lag. Goscinny kehrte nach Europa zurück und machte sich durch das Schreiben zahlreicher Lucky-Luke- und Der-kleine-Nick-Episoden einen Namen. Doch den größten Erfolg bescherten ihm ab 1959 die Abenteuer des unbeugsamen Galliers Asterix, den er gemeinsam mit dem Zeichner Albert Uderzo erfand. Asterix wurde zum Millionenerfolg und die fruchtbare Zusammenarbeit der Freunde Goscinny und Uderzo endete erst 1977 dem plötzlichen Tod Goscinnys. Goscinnys Freund und Kompagnon Albert Uderzo erblickte am 25. April 1927 in Fismes (Frankreich) das Licht der Welt. Schon in jungen Jahren stellte sich der Sohn italienischer Einwanderer - ebenfalls inspiriert von Walt Disney - als talentierter Zeichner heraus. Nachdem er sich das Comic-Zeichnen autodidaktisch beibrachte, veröffentlichte er 1948 seine ersten Zeichnungen. Nur drei Jahre später trifft er auf René Goscinny, mit dem er eine der ruhmreichsten Partnerschaften der Comicgeschichte eingeht. Seit dem Tod Goscinnys produzierte Uderzo Asterix alleine. Im Jahr 2012 stellte er seine Nachfolger vor und kündigte an, dass Asterix auch ohne ihn eine glorreiche Zukunft bevorsteht.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt
Erscheinungsdatum 01.01.2015
Serie Asterix
Sprache Deutsch
EAN 9783841390127
Verlag Egmont Ehapa Media.digital
Illustratoren Albert Uderzo
Übersetzer Gudrun Penndorf
eBook
6,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41343501
    Asterix 22
    von René Goscinny
    eBook
    6,49
  • 41343487
    Asterix 08
    von René Goscinny
    eBook
    6,49
  • 41343493
    Asterix 14
    von René Goscinny
    eBook
    6,49
  • 41343500
    Asterix 21
    von René Goscinny
    eBook
    6,49
  • 44138491
    Lustiges Taschenbuch Entenstarke Frauen Nr. 1
    von Claudia Salvatori
    eBook
    6,99
  • 41343508
    Asterix 29
    von René Goscinny
    eBook
    6,49
  • 39215515
    Fix und Foxi - Der Tiger ist los
    von Rolf Kauka
    eBook
    2,49
  • 41343488
    Asterix 09
    von René Goscinny
    eBook
    6,49
  • 41343494
    Asterix 15
    von René Goscinny
    eBook
    6,49
  • 41343497
    Asterix 18
    von René Goscinny
    eBook
    6,49

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Asterix 12 - René Goscinny

Asterix 12

von René Goscinny

eBook
6,49
+
=
Asterix 16 - René Goscinny

Asterix 16

von René Goscinny

eBook
6,49
+
=

für

12,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen