>> EBOOKS: Kinder- und Jugendbücher 50% reduziert**

Apple intern

Drei Jahre in der Europa-Zentrale des Technologie-Multis

(1)
Ein Aufdeckerbuch über das reichste Unternehmen der Welt: Als Daniela Kickl einen Job in der Europa-Zentrale von Apple in Cork, Irland, bekam, erfüllte sich für die ausgebildete Informatikerin ein Traum. Doch bald stellte sie fest, dass Kreativität und Individualität bei Apple nur Werbeansagen sind. In Wirklichkeit reduziert Apple seine Mitarbeiter auf Nummern, reguliert und kontrolliert ihre Abteilung bis hin zu einer festgelegten täglichen Klozeit und fordert vor allem eins: stummen Gehorsam um jeden Preis. Die Folge sind Depressionen, Burn-outs und Selbstmorde. Um etwas etwas dagegen zu tun, dokumentierte Kickl die Misstände und wandte sich an Apple-Chef Tim Cook. Doch dessen Reaktion darauf fiel anders als erhofft aus. Deshalb geht sie mit diesem Buch an die Öffentlichkeit.
Portrait
Daniela Kickl, geboren 1970 in Wien, arbeitete zunächst im Bereich IT an diversen Arbeitsplätzen. 2007 schloss sie das Studium der Betriebswirtschaftslehre als Magistra in den Spezialfächern Wirtschaftsinformatik und Personalmanagement an der Wirtschaftsuniversität Wien ab. 2008 machte sie die Zertifizierung zur Projektmanagerin. Ab Sommer 2014 arbeitete die zweifache Mutter bei Apple in Irland in der Kundenbetreuung.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 145 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783990012277
Verlag Edition a
Dateigröße 2932 KB
eBook
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Apple intern
    von Daniela Kickl
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,90
  • Der sixtinische Himmel
    von Leon Morell
    (20)
    eBook
    9,99
  • Ich oben allein
    von Jost Kobusch
    eBook
    15,99
  • Wachstum über alles
    von Jack Ewing
    eBook
    19,99
  • Apple intern
    von Daniela Kickl
    Hörbuch-Download (MP3)
    14,95
  • Scheißkerle
    von Roman Maria Koidl
    (7)
    eBook
    8,99
  • Bravo Hits, Vol. 98
    von Various Artists
    Musik (CD)
    19,99
  • Und dann kam Billy
    von Louise Booth
    (7)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • Ich, Eleanor Oliphant
    von Gail Honeyman
    (76)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Couchsurfing in Russland
    von Stephan Orth
    (8)
    eBook
    14,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Die totale Mitarbeiterüberwachung- bei Apple gibt es sie schon!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 22.03.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Hoffentlich gewährt uns Frau Kickl keinen Blick in die Glaskugel, denn wenn dieses Modell der totalen Mitarbeiterüberwachung ( sowie es bei Apple in Cork praktiziert wird) die Zukunft ist, dann wird mir Angst und Bange! Hier nur ein kleiner Auszug dessen, was bereits zur beruflichen Alltagsrealität bei Apple gehört: Incident System=... Hoffentlich gewährt uns Frau Kickl keinen Blick in die Glaskugel, denn wenn dieses Modell der totalen Mitarbeiterüberwachung ( sowie es bei Apple in Cork praktiziert wird) die Zukunft ist, dann wird mir Angst und Bange! Hier nur ein kleiner Auszug dessen, was bereits zur beruflichen Alltagsrealität bei Apple gehört: Incident System= Ein Strafenregister zur Disziplinierung von Mtarbeitern. Ein Incident gibt es für einen Krankheitstag (trotz Krankenhausaufenthalt) oder bei Verspätungen ab 10 Minuten. Ab dem 4 Incident gibt es keine Bezahlung im Krankheitsfall und eine Abmahnung. Investigation Meetings: Ein Verfahren um aufmüpfige Mitarbeiter einzuschüchtern. Investigation Meetings können vom Management willkürlich einberufen werden. Das Manager ist Ankläger und gleichzeitig Richter... AuxCode Usage: Der Status eines Mitarbeiters wird rund um die Uhr von einer Abteilung überwacht. Befindet sich ein Mitarbeiter zu lange auf der Toilette oder im Call wird er per chat dazu aufgefordert umgehend den AuxCode zu wechseln. Mitarbeiterbefragung: An einer Kundenbefragung hängt das Schicksal eines jeden Mitarbeiters und mit diesem Wert geht Apple jedes Jahr weltweit hausieren. Den Kunden ist dabei jedoch nicht klar, dass sie nicht das Unternehmen sondern den Mitarbeiter bewerten. Dies sind nur ein paar Punkte, die uns aufzeigen, warum der Service bei Apple seit Jahren immer schlechter wird. Das Buch ist auch eine Abrechnung mit der amerikanischen Performance Kultur. Schade, dass Frau Kickl teilweise viele Belanglosigkeiten über ihr Privatleben schildert die dieses Buch sehr langatmig machen.