>> Bestseller made in Austria - Jetzt entdecken

Alles, was wir geben mussten

Roman. Ausgezeichnet mit dem Corine - Internationaler Buchpreis, Kategorie Belletristik 2006

(27)
Ein großer Sportplatz, freundliche Klassenzimmer und getrennte Schlafsäle für Jungen und Mädchen – auf den ersten Blick scheint Hailsham ein ganz gewöhnliches englisches Internat zu sein. Aber die Lehrer, so engagiert und freundlich sie auch sind, heißen hier Aufseher, und sie lassen die Kinder früh spüren, dass sie für eine besondere Zukunft ausersehen sind. Dieses Gefühl hält Kathy, Ruth und Tommy durch alle Stürme der Pubertät und Verwirrungen der Liebe zusammen – bis es an der Zeit ist, ihrer wahren Bestimmung zu folgen.
Portrait

Kazuo Ishiguro, 1954 in Nagasaki geboren, kam 1960 nach London, wo er Englisch und Philosophie studierte. 1989 erhielt er für seinen Weltbestseller »Was vom Tage übrigblieb«, der von James Ivory verfilmt wurde, den Booker Prize. Kazuo Ishiguros Werk wurde bisher in 28 Sprachen übersetzt. Sein Roman »Alles, was wir geben mussten« (Blessing, 2005) wurde mit Keira Knightley in der Hauptrolle verfilmt. Der Autor lebt in London.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 14.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-42154-7
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 185/116/30 mm
Gewicht 276
Originaltitel Never Let Me Go
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45244561
    Damals in Nagasaki
    von Kazuo Ishiguro
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 33052543
    Von Mäusen und Menschen
    von John Steinbeck
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,20
  • 42436462
    Der begrabene Riese
    von Kazuo Ishiguro
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,70
  • 2825773
    Die Memoiren einer Überlebenden
    von Doris Lessing
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • 45332426
    Ausgerechnet wir
    von Monika Peetz
    (64)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 44194358
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (92)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40353072
    Ein Stammbaum
    von Patrick Modiano
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • 13527387
    Rupien! Rupien!
    von Vikas Swarup
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 34956600
    Der menschliche Makel
    von Philip Roth
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45257967
    Der weite Weg nach Hause
    von Rose Tremain
    Buch (gebundene Ausgabe)
    11,40

Buchhändler-Empfehlungen

„Unbeschreibbar..“

Daniela Perhalt, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Eigentlich ist dieses Thema, dieses Buch nicht zu umschreiben, mich hat es mitgerissen. Ich fand es unglaublich berührend und alles andere als langweilig! Menschen werden rein zum Zweck, rein für eines anderen Lebens "gezüchtet", gepflegt und herangezogen. Diese Klone genießen alle erdenklichen kreativen Zugänge und Ausbildungen die Eigentlich ist dieses Thema, dieses Buch nicht zu umschreiben, mich hat es mitgerissen. Ich fand es unglaublich berührend und alles andere als langweilig! Menschen werden rein zum Zweck, rein für eines anderen Lebens "gezüchtet", gepflegt und herangezogen. Diese Klone genießen alle erdenklichen kreativen Zugänge und Ausbildungen die möglich sind, alles um optimal für ihre "Spenderzeit" vorbereitet zu sein, sie selbst erfahren erst später das ihr eigenes Leben nur dazu dient Andere zu "versorgen". Sehr bewegend und trotz traurigem Hintergrund gelang es dem Autor ein positives Buch, sofern man bei diesem Thema von positiv reden kann, zu verfassen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40952735
    Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki
    von Haruki Murakami
    (69)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 13715216
    Beim Leben meiner Schwester
    von Jodi Picoult
    (63)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 18688665
    Corpus Delicti
    von Juli Zeh
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 15574827
    Blueprint Blaupause
    von Charlotte Kerner
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    8,20
  • 26214126
    Zweiunddieselbe
    von Mary E. Pearson
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • 45256813
    Perfect – Willst du die perfekte Welt?
    von Cecelia Ahern
    (44)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,60
  • 45244359
    Die Erfindung der Flügel
    von Sue Monk Kidd
    (58)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 16423553
    Reality-Show
    von Amélie Nothomb
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 15524718
    Am Strand
    von Ian McEwan
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 37619534
    Blade Runner
    von Philip K. Dick
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 32737037
    Nieundewig
    von Mary E. Pearson
    eBook
    13,99
  • 45931816
    Der Report der Magd
    von Margaret Atwood
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40

Kundenbewertungen


Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
14
9
3
0
1

Verstörender Blick hinter die Fassade der heilen Welt
von einer Kundin/einem Kunden am 27.07.2017

Hailsham scheint ein ganzes normales Internet zu sein, in dem ganz normale Schüler lernen und leben. Dass die Lehrer hier Aufseher heißen und die Schüler merkwürdige Kunstprojekte abgeben müssen, scheint zunächst nicht weiter beachtenswert. Erst nach und nach bröckelt die Fassade, erst nach und nach wird dem Leser klar,... Hailsham scheint ein ganzes normales Internet zu sein, in dem ganz normale Schüler lernen und leben. Dass die Lehrer hier Aufseher heißen und die Schüler merkwürdige Kunstprojekte abgeben müssen, scheint zunächst nicht weiter beachtenswert. Erst nach und nach bröckelt die Fassade, erst nach und nach wird dem Leser klar, was hier wirklich passiert und was die Schüler von Hailsham alles geben müssen. Dieses Buch hat mich verstört. Mit welcher Gleichgültigkeit hier von dem Grauen in Hailsham erzählt wird, mit welchem nüchternen Schreibstil nach und nach die Wahrheit durchsickert ist schwer zu ertragen. Zugegeben, hinter das Geheimnis von Hailsham kommt der Leser relativ schnell, aber das ist auch gar nicht das Thema. Es ist vielmehr die Schilderung dieser Thematik, die Art und Weise wie die Ich-Erzählern Kathy von dem Grauen berichtet. Als wäre zwar dem Leser, aber ihr selbst nicht genau bewusst, was hier eigentlich passiert. Und so will man ihr zurufen, dass sie doch endlich aufwachen und sehen soll, was da eigentlich passiert. Dass sie doch bitte endlich anfangen soll, sich Sorgen zu machen. Dass sie doch bitte endlich anfangen soll zu fühlen, irgendetwas zu fühlen. Die Atmosphäre des Romans ist düster und wirkt lange nach. Am Ende bleibt nicht viel mehr als die Frage, welchen Preis man bereit ist zu zahlen. Am Ende bleibt nicht viel mehr als die Hoffnungslosigkeit und die Trauer.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Sehr Handlungsarm
von einer Kundin/einem Kunden aus Königsbrunn am 10.02.2017

Das Buch ist sehr handlungsarm. Man weiß recht bald, dass es um ein grausames Thema geht und sich die Geschichte auf ein schlimmes Ereignis zubewegt. Die Langsamkeit mit der sich die idyllische Geschichte entwickelt steht in einem starken Kontrast zu dieser Erwartung. Das Buch ist einfach nur langweilig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Spannend, aufwühlend und beklemmend !
von einer Kundin/einem Kunden am 25.01.2011
Bewertet: Taschenbuch

Dieser Roman beginnt ganz harmlos: Eine junge Frau erzählt von ihrer Zeit in einem englischen Internat, schwelgt ein wenig in Erinnerungen, weiter passiert nichts. Doch bald merkt der Leser, dass in diesem Internat etwas anders ist, etwas nicht stimmt.... Mehr will ich hier über den Inhalt nicht verraten,... Dieser Roman beginnt ganz harmlos: Eine junge Frau erzählt von ihrer Zeit in einem englischen Internat, schwelgt ein wenig in Erinnerungen, weiter passiert nichts. Doch bald merkt der Leser, dass in diesem Internat etwas anders ist, etwas nicht stimmt.... Mehr will ich hier über den Inhalt nicht verraten, denn der Roman liest sich noch fesselnder, wenn man vorher nicht weiss, in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt. Der Sprachstil dieser Geschichte ist schlicht, sachlich und unaufgeregt. Aber gerade durch die einfach gestrickte Sprache wirkt die Ungeheuerlicheit des Erzählten noch erschütternder. "Alles, was wir geben mussten" ist ein bewegender Roman, der einen nicht so schnell wieder loslässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Alles, was wir geben mussten

Alles, was wir geben mussten

von Kazuo Ishiguro

(27)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Was vom Tage übrig blieb

Was vom Tage übrig blieb

von Kazuo Ishiguro

Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen