In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

All unsere Träume

Roman

(3)
Was wir aus Liebe tun

Claire und Ben lieben sich, doch eines fehlt zu ihrem Glück: ein Kind. Sie wollen den Traum von einer eigenen Familie schon aufgeben, da hat Bens beste Freundin Romily eine verrückte Idee. Gemeinsam schmieden sie einen folgenschweren Plan, der alles auf den Kopf stellt und lang verborgene Gefühle zutage fördert. Noch ahnen Romily und Claire nicht, dass sie bald die wichtigsten Entscheidungen ihres Lebens treffen müssen …

Rezension
„Julie Cohen gelingt ein emotionales, vielschichtiges und mitunter komisches Dreier-Porträt mit überraschenden Wendungen.“
Portrait
Julie Cohen wurde in Maine, USA, geboren und verbrachte ihre Kindheit zwischen Büchern in der Bibliothek. Sie studierte Literatur an der Brown und der Cambridge University, und wenn sie nicht gerade an ihren Romanen arbeitet, leitet sie Schreibworkshops. Sie lebt mit ihrer Familie und ihrem Hund in Berkshire, England.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Erscheinungsdatum 10.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641113155
Verlag Diana Verlag
Übersetzer Ute Brammertz
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil
    von Juli Rautenberg
    eBook
    7,99
  • Der Tag, an dem der Sommer begann
    von Julie Cohen
    (6)
    eBook
    9,99
  • Hero - Ein Mann zum Verlieben
    von Samantha Young
    (29)
    eBook
    8,99
  • Die Mondspielerin
    von Nina George
    (33)
    eBook
    9,99
  • Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (62)
    eBook
    9,99
  • Heute Nacht riskier' ich alles …
    von Julie Cohen
    eBook
    3,99
  • Mit den Augen meiner Schwester
    von Julie Cohen
    (9)
    eBook
    8,99
  • Das Gefühl, das man Liebe nennt
    von Julie Cohen
    (3)
    eBook
    9,99
  • In jener verbotenen Nacht
    von Dani Collins
    eBook
    2,49
  • Ein Mann für zärtliche Stunden: Hello, Kitty!
    von Julie Cohen
    eBook
    1,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Zwei an einem Tag
    (160)
    Buch (Taschenbuch)
    14,40
  • Du und ich und all die Jahre
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Was bleibt, wenn du gehst
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Ich versprach dir die Liebe
    (22)
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Was tun, wenn du keine Kinder bekommen kannst und die beste Freundin deines Mannes vorschlägt, eure Leihmutter zu werden? Eine Achterbahnfahrt der Gefühle! Spannend bis zuletzt.

berührend und auch dramatisch
von Manja Teichner aus Krefeld am 09.05.2014
Bewertet: Taschenbuch

Claire und Ben sind das Traumpaar schlechthin. Sie sind glücklich miteinander verheiratet, haben beide ihren Traumjob und ein schönes Haus. Zu ihrem Glück fehlt nur noch ein Kind. Die beiden haben schon sehr viel versucht um sich diesen Traum endlich zu erfüllen. Bisher jedoch erfolglos. Auch künstliche Befruchtung hat... Claire und Ben sind das Traumpaar schlechthin. Sie sind glücklich miteinander verheiratet, haben beide ihren Traumjob und ein schönes Haus. Zu ihrem Glück fehlt nur noch ein Kind. Die beiden haben schon sehr viel versucht um sich diesen Traum endlich zu erfüllen. Bisher jedoch erfolglos. Auch künstliche Befruchtung hat nichts gebracht. Da bietet sich Romily, Bens beste Freundin, an ein Kind für die beiden zu bekommen. Ben und Claire sind hin- und hergerissen und müssen eine schwerwiegende Entscheidungen treffen, die alles verändern… Der Roman „All unsere Träume“ stammt von der Autorin Julie Cohen. Für mich war es das erste Buch der Autorin, sie hat aber vor diesem Roman bereits weitere Werke veröffentlicht. Claire ist mit Ben verheiratet und eigentlich sind die beiden glücklich. Doch es fehlt ein Kind, Claire wünscht sich dieses sehnlichst. Doch es soll einfach nicht sein, denn weder auf normalen Weg noch mit Hilfe von künstlicher Befruchtung stellt sich eine Schwangerschaft ein. Claire empfand ich persönlich als einen sehr starken Charakter. Sie steht trotz Rückschläge immer wieder auf und versucht einfach das Beste aus ihrem Leben zu machen. Ben liebt seine Frau und steht ihr bei, egal was kommt. Er ist sehr optimistisch, offen und charmant. Auch Ben wünscht sich ebenso sehr ein Kind wie seine Frau Claire. Romily ist Bens beste Freundin. Sie ist Biologin, führt ein ziemlich chaotisches Leben und erzieht ihr Tochter Mariposa alleine. Sie bietet Ben und Claire an ein Kind für sie zu bekommen. Romily empfindet mehr für Ben. Mariposa ist 7 Jahre alt und ein richtig intelligentes Kind mit einer blühenden Fantasie. Sie verbringt viel Zeit mit Ben und Claire und macht sich zudem auch so ihre Gedanken um ihre Mutter als diese anfängt Tabletten einzunehmen. Der Schreibstil der Autorin ist gefühlvoll und recht leicht zu lesen. Sie versteht es den Leser mitzureißen, allerdings gab es leider auch Stellen wo ich es ein wenig zu langatmig empfand. Das Geschehen wird abwechselnd aus den Perspektiven der Charaktere geschildert. So hat man einen guten Überblick und lernt jeden auf seine Weise gut kennen. Die Handlung selber ist berührend und auch recht dramatisch. Einfühlsam beschreibt Julie Cohen das Thema Kinderwunsch, sowohl aus Sicht des Paares aber auch wie es auf Außenstehende wirkt, wenn beispielsweise eine Leihmutter eingesetzt wird. Es gibt einige doch unerwartete Wendungen, die den Roman zusätzliche Dramatik verleihen. Julie Cohen schildert alles nachvollziehbar. Das Ende hat mir gut gefallen. Man hofft und bangt mit den Charakteren mit und ist am Ende dann doch zufriedengestellt. Fazit: „All unsere Träume“ von Julie Cohen ist ein wirklich guter Roman rund um das Thema Kinderwunsch. Glaubhafte Charaktere, der recht flüssig lesbare Stil und eine berührende, leider aber auch teils recht langatmige Handlung haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert. Durchaus lesenswert!

Absolute Leseempfehlung!
von Monika Schulte aus Hagen am 21.03.2014
Bewertet: Taschenbuch

Claire und Ben sind ein glücklich verheiratetes Paar. Eigentlich. Schon lange versuchen sie ein Kind zu bekommen. Nach vielen gescheiterten Versuchen, nach künstlichen Befruchtungen und etlichen Fehlgeburten, kann Claire einfach nicht mehr. Ben versucht immer wieder sie zu überreden weiterzumachen, doch Claire kann einfach nicht mehr. Da entscheidet sich... Claire und Ben sind ein glücklich verheiratetes Paar. Eigentlich. Schon lange versuchen sie ein Kind zu bekommen. Nach vielen gescheiterten Versuchen, nach künstlichen Befruchtungen und etlichen Fehlgeburten, kann Claire einfach nicht mehr. Ben versucht immer wieder sie zu überreden weiterzumachen, doch Claire kann einfach nicht mehr. Da entscheidet sich Bens beste Freundin Romely, für die beiden als Leihmutter zu fungieren. Ben ist sofort Feuer und Flamme, während Claire sich nur zögerlich mit der Idee anfreunden kann und schließlich doch zustimmt. Romely wird tatsächlich gleich beim ersten Versuch schwanger und Claire muss entdecken, wie neidisch sie auf Romely ist. Wie gerne wäre sie selbst schwanger! Wie gerne würde sie selbst all die Strapazen einer Schwangerschaft durchleben! Ihre Sehnsucht, ihr Neid schlagen fast in Hass um. Als Claire durch Zufall entdeckt, dass Romely für Ben mehr empfindet als nur alte Freundschaft, fahren ihre Gefühle Achterbahn mit ihr. Auch Ben scheint sich verändert zu haben. Er hat nur noch dieses Baby im Kopf, sein Baby und er verbringt mehr Zeit bei Romely als bei seiner Frau. Kann das Experiment Leihmutterschaft gut gehen? Wird sich Romely nach der Geburt wirklich von dem Baby trennen können? "All unsere Träume" - ein hoch emotionaler Roman. Julie Cohen setzt sich sehr einfühlsam mit dem Thema Leihmutterschaft auseinander. Mich hat das Thema das ganze Buch hindurch beschäftigt. Wie fühlt sich eine Frau, die bewusst das Baby für eine andere Frau austrägt, wenn sie das Kind nach der Geburt abgeben soll? Beim Lesen leidet man mit beiden Frauen mit. Auf der Seite ist da Claire. Man spürt ihre unbedingte Sehnsucht nach einem eigenen Kind. Man trauert mit ihr. Man ist verzweifelt mit ihr. Auf der anderen Seite die leicht chaotische Romely mit ihrer sehr phantasievollen Tochter Posie. Aus einer Laune heraus macht sie das Angebot, das ihrer aller Leben verändern wird. Sie steht dazu, doch sie entwickelt Gefühle für das in ihr heran wachsende Leben. Und dann Ben, der seine Frau unter Druck setzt, ohne es zu merken, der nur den Traum vom eigenen Kind erfüllt sehen will, koste es, was es wolle. "All unsere Träume" - ein wunderbares Buch über Liebe, über Freundschaft, über Träume, über Sehnsucht über das ganz große Glück. Unbedingte Leseempfehlung!