>> tolino vision 4 HD + eBook-Bundle zum Vorteilspreis | Jetzt sparen**

All About a Girl

Roman

(5)
England 1990, die Happy Mondays sind in den Top of the Pops, Margaret Thatchers Regierungszeit neigt sich dem Ende zu, und das Land ächzt unter der Arbeitslosigkeit: Wie soll man bloß in einer Sozialsiedlung in Wolverhampton inmitten einer chaotischen Familie erwachsen werden – mit einem Vater, der seit zwanzig Jahren von einer Karriere als Rockstar träumt und einer Mutter, die, obwohl sie schon drei Kinder hat, eine erneute Schwangerschaft bis zum Geburtstermin als Magenverstimmung deutet? Reicht Johanna Morrigans Trickkiste aus schwarzem Eyeliner, Doc Martens, derben Sprüchen, einem wilden Partystil und einem immensen Wissen über angesagte Popmusik aus, um sich neu zu erfinden, endlich Sex zu haben und die Familie aus der Misere zu retten? Ein intelligenter, sprühend witziger Roman über das Erwachsenwerden, trügerische Rollenbilder und das Glück, ein Kind der Neunzigerjahre zu sein.
Rezension
"Moran schafft es, aus Popmusik, Pubertät und Peinlichkeiten weit mehr als nur lustige Pointen zu stricken."
Portrait
Caitlin Moran, geboren 1975, ist das älteste von acht Kindern und wuchs in Wolverhampton in England auf. Mit fünfzehn verfasste sie ihren ersten Roman, mit sechzehn ihre ersten Artikel für den Melody Maker. Seit sie achtzehn ist, schreibt sie Kolumnen für die Times. Sie wurde für ihre journalistische Arbeit bereits mehrfach mit dem British Press Award ausgezeichnet. Ihr „feministisches Manifest mit viel schrägem Humor“ (Zeit-Magazin), How to be a woman (dt. 2012), war ein internationaler Bestseller. Ihr neuer Roman About a Girl stürmte in Großbritannien die Spitze der Bestsellerlisten und erscheint in zahlreichen Ländern.
Moran lebt mit ihrem Mann und den beiden Töchtern in London.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Erscheinungsdatum 08.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783641153847
Verlag Carl's books
Übersetzer Regina Rawlinson
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42449047
    Ich klick dich weg - Lucy Sykes, Jo Piazza
    Ich klick dich weg
    von Lucy Sykes
    eBook
    9,99
  • 41198307
    Eine Handvoll Heldinnen - Hera Lind
    Eine Handvoll Heldinnen
    von Hera Lind
    (4)
    eBook
    9,99
  • 39939238
    Das Seelenhaus - Hannah Kent
    Das Seelenhaus
    von Hannah Kent
    (42)
    eBook
    9,99
  • 41198645
    Die beste Zeit unseres Lebens - Maeve Haran
    Die beste Zeit unseres Lebens
    von Maeve Haran
    eBook
    8,99
  • 44401433
    Ich bin verliebt, ich darf das! - Jessica Topper
    Ich bin verliebt, ich darf das!
    von Jessica Topper
    eBook
    7,99
  • 30654870
    Strobo - Airen
    Strobo
    von Airen
    eBook
    9,99
  • 42378926
    Lebkuchenküsse - Ira Severin
    Lebkuchenküsse
    von Ira Severin
    (4)
    eBook
    8,99
  • 33538950
    Wir sind doch Schwestern - Anne Gesthuysen
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (59)
    eBook
    9,99
  • 26767363
    Acht Wochen verrückt - Eva Lohmann
    Acht Wochen verrückt
    von Eva Lohmann
    (5)
    eBook
    8,99
  • 42943644
    Wir können alles sein, Baby - Julia Engelmann
    Wir können alles sein, Baby
    von Julia Engelmann
    eBook
    5,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
0
1
3
1
0

Back to the 90s
von Zessi79 am 08.07.2016
Bewertet: Einband: Paperback

Klappentext: England 1990, die Happy Mondays sind in den Top of the Pops, Margaret Thatchers Regierungszeit neigt sich dem Ende zu, und das Land ächzt unter der Arbeitslosigkeit: Wie soll man bloß in einer Sozialsiedlung in Wolverhampton inmitten einer chaotischen Familie erwachsen werden – mit einem Vater, der seit zwanzig... Klappentext: England 1990, die Happy Mondays sind in den Top of the Pops, Margaret Thatchers Regierungszeit neigt sich dem Ende zu, und das Land ächzt unter der Arbeitslosigkeit: Wie soll man bloß in einer Sozialsiedlung in Wolverhampton inmitten einer chaotischen Familie erwachsen werden – mit einem Vater, der seit zwanzig Jahren von einer Karriere als Rockstar träumt und einer Mutter, die, obwohl sie schon drei Kinder hat, eine erneute Schwangerschaft bis zum Geburtstermin als Magenverstimmung deutet? Reicht Johanna Morrigans Trickkiste aus schwarzem Eyeliner, Doc Martens, derben Sprüchen, einem wilden Partystil und einem immensen Wissen über angesagte Popmusik aus, um sich neu zu erfinden, endlich Sex zu haben und die Familie aus der Misere zu retten? Ein intelligenter, sprühend witziger Roman über das Erwachsenwerden, trügerische Rollenbilder und das Glück, ein Kind der Neunzigerjahre zu sein. Meinung: Der Schreibstil ist locker und das Buch lässt sich leicht lesen. Johanna/Dolly ist ein typisches 90er Jahre Mädchen. Teilweise (aber wirklich nur teilweise) konnte ich mich mit ihr identifizieren, aber noch viel mehr hat sie mich an meine Schulfreundin erinnert, die beiden hatten wahnsinnig viel gemeinsam. Daher kann ich sagen, dass Johanna/Dolly nicht unrealistisch rüber kommt, aber ich denke (und hoffe doch), dass das Leben der Johanna/Dolly eher die Ausnahme ist. Diese Musikkritikerin-Story hat mir eigentlich gut gefallen, leider kannte ich viele Bands, die im Buch genannt wurden nicht, was aber wahrscheinlich daran liegt, dass diese Bands mehr oder weniger nur in England bekannt waren. Das fand ich wirklich schade, konnte mit vielen Kommentaren nicht viel anfangen… Johanna/Dolly ist sehr obszön und teilweise echt übel drauf. Gefühlt das halbe Buch dreht sich um Sex. Wer sich daran stört, sollte dieses Buch nicht lesen. Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Teilweise konnte ich mich irgendwie wiedererkennen, teilweise war Johanna/Dolly total überdreht, aber das waren die 90er… War mal wieder ganz nett darüber zu lesen und an manche Dinge erinnert zu werden, die man mittlerweile vergessen hatte… Fazit: Kann das Buch empfehlen, wenn man ein Buch über die 90er lesen möchte.

Kein Jugendbuch...
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 15.12.2015
Bewertet: Einband: Paperback

United Kingdom. In den 1990ern. England wird von der eisernen Lady politisch geführt und die Arbeitslosigkeit boomt. Dein Vater trinkt und träumt von der großen Karriere als Musiker, während er als Pseudo-Invalider Solzialhilfe vom Staat bezieht. Deine Mutter ist noch immer traumatisiert von der Tatsache, dass sie schwanger geworden... United Kingdom. In den 1990ern. England wird von der eisernen Lady politisch geführt und die Arbeitslosigkeit boomt. Dein Vater trinkt und träumt von der großen Karriere als Musiker, während er als Pseudo-Invalider Solzialhilfe vom Staat bezieht. Deine Mutter ist noch immer traumatisiert von der Tatsache, dass sie schwanger geworden ist und nun Zwillinge zu betreuen hat. Noch zwei Mäuler, die zu stopfen sind. Sie ist so depressiv, dass die Zwillinge noch nicht einmal Namen haben und du dich zumeist mit deinen zwei anderen Brüdern um alles kümmern musst. Und du selbst? Du bist 14, träumst von der großen weiten Welt, obwohl du noch nicht einmal wirklich weißt, was sich hinter dem Tellerrand wirklich abspielt. Du bist klein, dicklich, der Durchschnitt, einfach nicht cool genug. Doch das soll sich ändern. Denn du träumst von wildem Sex, dem ersten Kuss und schreckst nicht einmal davor zurück, es dir neben deinem Bruder zu besorgen. Du nimmst jedes Fettnäpfchen mit, welches du kriegen kannst und wenn du es nicht selbst tust, dann tut es deine Familie für dich. Doch eins steht neben Träumen und Sex für dich fest. Du und deine Familie, ihr braucht Kohle und wie könnte man dies besser tun, als Musikkritikerin zu werden und sich als Person ganz neu zu erfinden. Vorhang auf für Dolly Wilde, die Frau, die nichts anbrennen lässt und deren Feder unter den Bands gefürchtet wird. Herzlich willkommen in der Welt von Johanna, welche endlich aus den Schranken der Arbeiterklasse ausbrechen möchte und ihren Weg zwischen einer traumatisierten Mutter, einem nichtsnutzigen Vater und einer allgemein verkorksten Familie finden will. Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und muss sagen, dass sich die Beschreibung für mich besser anhörte, als das Buch nachher war. Einen Stern Abzug gibt es für mich allein wegen der Tatsache, das dieses Buch als Jugendroman verkauft wird, was es für mich aber definitiv nicht ist, denn es kommen teilweise auch Szenen darin vor, wo ich mich einfach frage, ob das für Jugendliche denn wirklich schon geeignet ist. Um ein paar Beispiele zu nennen: Johanna masturbiert neben ihrem kleinen Bruder, sie zweckentfremdet dafür auch gern mal die Familienhaarbürste oder den Deoroller - das kommt meiner Meinung nach schon an Feuchtgebiete heran - es wird beschrieben, wie wie groß oder eben wie klein dieses oder jenes männliche Exemplar ist, wie Blowjobs sind oder dass man kein heißes Kerzenwachs auf die Eier eines Mannes gießen sollte... Definitiv nichts für ein Jugendbuch, wenn ihr mich fragt. Die Autorin schreibt mit Witz und frischer Sprache, doch zwischen den lustigen Szenen geht es mir eindeutig zu oft um Sex oder eben um sexuelle Anspielungen oder eben um das Gehänge ihres Vaters. Ich bin wirklich nicht verklemmt oder so, aber ich glaube nicht, dass ich das mit vierzehn hätte alles wissen wollen, wenn ich das Buch in die Finger bekommen hätte bzw. kann ich mir nicht vorstellen, dass es so krass in einer Familie ablaufen kann. Es scheint mir dann doch sehr weit weg geholt. Dass sie als Protagonistin Entscheidungen trifft, die ihre Eltern auch noch abnicken, finde ich erschreckend. Das sind Dinge, die sollte man Teenies nicht gut reden. Ein Schulabbruch und ein Umzug nach London sind keine Pluspunkte für eine Minderjährige und anhand des Buches erfahren wir auch, dass es nicht unbedingt zu Glanz und Gloria führt, doch ich will nicht all zu viel vorweg nehmen. Das Buch kann man mal gelesen haben, man sollte es aber keinem Teenie schenken oder kaufen. So sehe ich das. Es gab zwar Szenen, die mich zum Lachen gebracht haben, aber an manchen Stellen war der schlechte Geschmack einfach überwiegend. Ich stehe dem Buch skeptisch gegenüber. Meiner Meinung nach ist es nicht so der Bringer. Doch jemand anders kann das natürlich ganz anders sehen. Eigentlich wollte ich das Buch im Anschluß meiner 14jährigen Cousine geben, doch das verklemm ich mir besser.

Skurril und abgedeht
von Vanessas Bücherecke am 27.11.2015
Bewertet: Einband: Paperback

Inhalt aus dem Klappentext: England 1990, die Happy Mondays sind in den Top of the Pops, Margaret Thatchers Regierungszeit neigt sich dem Ende zu, und das Land ächzt unter der Arbeitslosigkeit: Wie soll man bloß in einer Sozialsiedlung in Wolverhampton inmitten einer chaotischen Familie erwachsen werden – mit einem Vater,... Inhalt aus dem Klappentext: England 1990, die Happy Mondays sind in den Top of the Pops, Margaret Thatchers Regierungszeit neigt sich dem Ende zu, und das Land ächzt unter der Arbeitslosigkeit: Wie soll man bloß in einer Sozialsiedlung in Wolverhampton inmitten einer chaotischen Familie erwachsen werden – mit einem Vater, der seit zwanzig Jahren von einer Karriere als Rockstar träumt und einer Mutter, die, obwohl sie schon drei Kinder hat, eine erneute Schwangerschaft bis zum Geburtstermin als Magenverstimmung deutet? Reicht Johanna Morrigans Trickkiste aus schwarzem Eyeliner, Doc Martens, derben Sprüchen, einem wilden Partystil und einem immensen Wissen über angesagte Popmusik aus, um sich neu zu erfinden, endlich Sex zu haben und die Familie aus der Misere zu retten? Ein intelligenter, sprühend witziger Roman über das Erwachsenwerden, trügerische Rollenbilder und das Glück, ein Kind der Neunzigerjahre zu sein. Meinung: Johanna hat es nicht ganz einfach in ihrem Leben. Nicht nur, dass die Familie plötzlich auf 7 Personen angewachsen ist, da ihre Mutter die Schwangerschaft mit den Zwillingen verdrängt hat, auch die sozialen Umstände sind für sie nicht günstig. Die Familie lebt von der Wohlfahrt und Kürzungen der Sozialhilfe schweben immer wie ein Damoklesschwert über der Familie. Ihr Vater ist ein erfolgloser Musiker, der es nie geschafft hat, richtig erwachsen zu werden. Auch ihre Freunde kann Johanna an einer Hand abzählen und als pubertierende 14-jährige ist das Leben bekanntlich nie leicht. Deshalb beschließt Johanna, sich neu zu erfinden und fortan mit ihrem Pseudonym Dolly Wilde Karriere als Musikkritikerin zu machen. Doch so einfach ist das Leben nicht gestrickt und Johanna muss bald feststellen, dass man als "Fake" auch nicht immer den richtigen Weg einschlägt. Tja, Johanna war für mich kein ganz einfacher Charakter. Zwar war sie mir nicht per se unsympathisch, dafür hat ihre Art und Weise aber für viel Fremdschäm-Momente im Buch gesorgt. Ihre große Klappe, die ihr nicht so immens ausgebildetes Selbstbewusstsein kaschieren soll, bringt sie in einige brenzlige Momente und ich hätte mir manchmal gewünscht, dass Johanna jemanden hätte, der sie ein wenig einbremst. Aber dann wäre das Buch wohl um einiges kleiner ausgefallen, Johannas Werdegang vielleicht nicht so intensiv gewesen und sie hätte von ihren Fehlern ja nicht lernen können :) Grundsätzlich hat mir der Ausflug in die 90er gefallen und viele Erinnerungen an die eigene Jugend hervorgebracht. Leider hat Johannas Humor bei mir nicht immer gezündet und insgesamt fand ich sie auch recht anstrengend. Die Story ist hingegen in Ordnung und hat mich ganz gut unterhalten. Erzählt wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive. Die Kapitel sind moderat lang gestaltet und das Buch ist in drei Teile aufgeteilt, die die verschiedenen Entwicklungsstufen von Johanna aufzeigen. Caitlin Morans Schreibstil ist flüssig und trotz der teilweise sehr frechen und derben Sprache lässt sich das Buch gut lesen und unterhält. Fazit: All About a Girl ist ein netter, kurzweiliger Ausflug in die 90er Jahre, der für einiges Nostalgiefeeling sorgt und eine recht aufgekratzte Protagonistin mit sich bringt. Da Johanna sehr eigenwillig ist und es einige Fremdschäm-Momente im Buch gibt, ist das Buch vielleicht nicht jedermanns Geschmackssache. Von mir gibt es 3,5 von 5 Punkten.


Wird oft zusammen gekauft

All About a Girl - Caitlin Moran

All About a Girl

von Caitlin Moran

(5)
eBook
11,99
+
=
Das Gegenteil von Einsamkeit - Marina Keegan

Das Gegenteil von Einsamkeit

von Marina Keegan

(27)
eBook
9,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen