Warenkorb
 

Frühlings Erwachen

Eine Kindertragödie

Franz Wedekind schildert in dieser Tragödie lebendig das Schicksal der beiden Gymnasiasten Melchior und Moritz und der 14-jährigen Wendla. Melchior möchte seinem ängstlichen und durch das Erwachsenwerden verunsicherten Freund Moritz helfen, indem er eine Aufklärungsschrift für ihn verfasst. Doch anstatt ihm zu helfen, verstört diese den Jungen nur noch mehr, sodass Moritz sich schließlich verzweifelt das Leben nimmt. Eines Tages trifft Melchior Wendla und sie verlieben sich ineinander. Als Wendla von Melchior schwanger wird, veranlasst ihre Mutter eine Abtreibung, die die Jugendliche jedoch nicht überlebt. Nachdem man bei Moritz Melchiors Aufklärungsschrift gefunden hat, geben die Lehrer ihm die Schuld für den Selbstmord und er muss die Schule verlassen und fortan in einer Erziehungsanstalt leben. Am Grab Wendlas begegnen sich Melchior und der tote Moritz noch einmal, doch als der Tote Melchior ermutigen will, sich auch das Leben zu nehmen, zieht ihn ein "vermummter Herr" von Moritz fort. Lebendig stellt Wedekind die auch heute noch aktuellen schulischen und sexuellen Probleme Jugendlicher und die Folgen, die mangelhaftes Einführungsvermögen seitens der Eltern und Lehrer und versäumte Aufklärung haben können, dar. Doch trotz der tragischen Thematik enthält Wedekinds Stück auch humorvolle Szenen, wie beispielsweise die karikaturhafte Darstellung der Lehrer. Zeitgenössische Kritiker warfen dem sehr umstrittenen Stück Pornographie vor, und so wurde das 1890/91 entstandene Stück erst 1912 zur Aufführung freigegeben.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 77
Erscheinungsdatum 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-87291-172-8
Verlag Hamburger Lesehefte
Maße (L/B/H) 20/12,9/0,7 cm
Gewicht 70 g
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
1,70
1,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Sehr interessant
von Alex am 28.06.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wir lesen "Frühlings Erwachen" z.Zt. in der Schule. Ich persönlich habe es schnell durch gelesen und fand es auch gar nicht so schlecht. Schließlich ist das Thema "Pubertät" stets aktuell, wenn auch jede Generation in jeder Epoche andere Probleme hat, was jedoch in jeder Situation auch die gleichen Auswirkungen haben kann, wie h... Wir lesen "Frühlings Erwachen" z.Zt. in der Schule. Ich persönlich habe es schnell durch gelesen und fand es auch gar nicht so schlecht. Schließlich ist das Thema "Pubertät" stets aktuell, wenn auch jede Generation in jeder Epoche andere Probleme hat, was jedoch in jeder Situation auch die gleichen Auswirkungen haben kann, wie hier beschrieben. Die Figuren sind alle sehr charakterstark und die Sprache ist angenehm. Toll! - Aber nicht für Leser, die beispielsweise Shakespeare verschmähen(was ich schon einmal gar nicht verstehen kann, aber na ja...)...

hochaktuell
von einer Kundin/einem Kunden aus wien am 26.06.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

im gegensatz zu zwei der anderen leser die dieses buch rezensierten,deren meinung auf grund ihrer schweren fehler in rechtschreibung und satzbau jedoch unerheblich ist, halte ich dieses drama für hochaktuell und spannend.doch gebe ich durchaus zu, dass es für leute die das niveau von harry potter und dem sakrileg gewohnt sind e... im gegensatz zu zwei der anderen leser die dieses buch rezensierten,deren meinung auf grund ihrer schweren fehler in rechtschreibung und satzbau jedoch unerheblich ist, halte ich dieses drama für hochaktuell und spannend.doch gebe ich durchaus zu, dass es für leute die das niveau von harry potter und dem sakrileg gewohnt sind etwas zu schwer sein könnte

...für eine Schullektüre gar nicht so übel!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bamberg am 15.04.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine bei einer Abtreibung verstorbene Göre, ein Selbstmörder, dessen Gehirn in den Weiden hängt, nein es handelt sich nicht um eine Free-TV-Premiere im Fernsehen, sondern um "Frühlings Erwachen" von Wedekind. Es werden darin Probleme Jugendlicher im 19. Jhdt. angesprochen, die zum Teil auch heute noch interessant und diskussions... Eine bei einer Abtreibung verstorbene Göre, ein Selbstmörder, dessen Gehirn in den Weiden hängt, nein es handelt sich nicht um eine Free-TV-Premiere im Fernsehen, sondern um "Frühlings Erwachen" von Wedekind. Es werden darin Probleme Jugendlicher im 19. Jhdt. angesprochen, die zum Teil auch heute noch interessant und diskussionswürdig sind. Der Autor nimmt dabei "kein Blatt vor den Mund", was in der damaligen Zeit nicht selbstverständlich war. Sprachlich ist es manchmal etwas zu altertümlich, deshalb auch nicht immer spannend genug!