Liontu

Anne Bernhardi

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 14,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 3,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Im September 1634 bringt der Dragoner Thies einen verletzten Fremden und seinen Schimmel zu dem Waisenmädchen Ianthe auf eine verborgene Lichtung mitten im Wald. Gemeinsam und doch getrennt waren die zwei Männer geflohen. Wovor, das bleibt für Ianthe lange eine dunkle Ahnung. Sie pflegt den jungen Mann gesund, und während in den darauffolgenden Wochen die Liebe der zwei ungleichen Menschen zueinander wächst, droht am Horizont neues Übel. Denn der Fremde entkam nur knapp einem dunklen Schicksal, und die Gefahr ist längst nicht vorüber.
--- Illustrierter historischer Abenteuerroman. Band 1 der Reihe. -- Neuauflage des bereits unter dem Pseudonym "Kay Linn" erschienenen Buches "Liontu".

Schon viele Jahre lang begleiten Geschichten die Autorin Anne Bernhardi. Sie studierte Illustration in Hamburg und war der glücklichste Mensch auf Erden, als die Figuren ihrer Geschichten irgendwann 1:1 auf dem Papier auftauchten. Seitdem ist es ihre größte Freude, Geschichte zu erfinden und sie zugleich zu illustrieren. - Schon in frühen Jahren kletterte sie mit ihren Eltern in südfranzösischen Katharerburgen herum, eine Tatsache, die sie bis heute an alles Alte und Historische fesselt. - Inzwischen lebt sie in der Nähe von Köln, illustriert und schreibt oder wandert mit Hund durch die Natur.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 484 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783746070032
Verlag Books on Demand
Dateigröße 7106 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Eine willensstarke Frau die niemals aufgibt
von Ladybella911 aus Besancon am 17.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit diesem Roman ist Anne Bernhardi ein wunderschöner historischer Roman gelungen, der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite mitnimmt. Sehr schön und tiefgründig ausgearbeitete Charaktere, die sofort vor unserem inneren Auge lebendig werden, eine Sprache, die der damaligen Zeit perfekt angepasst ist und Schauplätze, die... Mit diesem Roman ist Anne Bernhardi ein wunderschöner historischer Roman gelungen, der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite mitnimmt. Sehr schön und tiefgründig ausgearbeitete Charaktere, die sofort vor unserem inneren Auge lebendig werden, eine Sprache, die der damaligen Zeit perfekt angepasst ist und Schauplätze, die uns die uns lebendig und lebensecht dargestellt werden. Dazu ein Plot, hervorragend recherchiert und spannend erzählt. .Ianthe, die Hauptakteurin dieser Geschichte ist eine starke, selbstbewusste Frau die ihren inneren Überzeugungen folgt und sich selbst dabei treu bleibt. Ihre Liebe zu Georg ist wahrhaftig und ohne Kitsch dargestellt und nimmt den Leser mit, man erlebt ihre Abenteuer hautnah und persönlich mit. Beide Charaktere schließt man sofort ins Herz. Obwohl ich Illustrationen in Romanen nicht besonders mag, da sie mich in meinen eigenen Vorstellungen etwas verwirren, fand ich diese doch gelungen und der Geschichte angepasst. Die Handlung entwickelt sich beim Fortschreiten des Lesens immer mehr und punktet mit allem, was man von einem historischen Roman erwartet: Spannung, Liebe, Leid, Dramatik und einen gelungenen und überzeugenden Schluss. Ein Roman, der mich sehr gut unterhalten hat und dem ich gerne 4 Sterne und meine Empfehlung gebe. . Autor: Anne Bernhardi

wundervoller historischer Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 11.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Klapptext: Im September 1634 bringt der Dragoner Thies einen verletzten Fremden und seinen Schimmel zu dem Waisenmädchen Ianthe auf eine verborgene Lichtung mitten im Wald. Gemeinsam und doch getrennt waren die zwei Männer geflohen. Wovor, das bleibt für Ianthe lange eine dunkle Ahnung. Sie pflegt den jungen Mann gesund, un... Klapptext: Im September 1634 bringt der Dragoner Thies einen verletzten Fremden und seinen Schimmel zu dem Waisenmädchen Ianthe auf eine verborgene Lichtung mitten im Wald. Gemeinsam und doch getrennt waren die zwei Männer geflohen. Wovor, das bleibt für Ianthe lange eine dunkle Ahnung. Sie pflegt den jungen Mann gesund, und während in den darauffolgenden Wochen die Liebe der zwei ungleichen Menschen zueinander wächst, droht am Horizont neues Übel. Denn der Fremde entkam nur knapp einem dunklen Schicksal, und die Gefahr ist längst nicht vorüber. Ich hatte große Erwartungen an diesen Roman und wurde nicht enttäuscht. Die Autorin verführte mich in das Jahr 1634.Schon die ersten Seiten haben mich fasziniert und ich wurde sofort in den Bann gezogen. Der Schreibstil ist so leicht und flüssig.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen und ich wollte das Buch kaum noch aus den Händen legen. Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte Sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche hervorragend ausgearbeitet wurden.Georg und lanthe fand ich sehr sympatisch,Besonder lanthe hat mich tief beeindruckt.Sie ist eine sehr sebsbewusste,starke und eigenständige Frau.Aber auch die anderen Personen waren interessant wenn davon auch einige nicht gerade liebenswert waren.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Die Autorin hat es verstanden Gefühle,Gedanken und Emotionen in mir zu wecken und mich zu begeistern.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mitgelitten,mitgebangt und mitgefühlt.Jedes Kapitel war so wahnsinnig spannend und aufregend.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Überraschungen,Dadurch wurde es nie langweilig.Spannung,Romantik,Leid,Schmerz ,Dramatik und Hoffnung-diese Mischung macht den Roman so absolut lesenswert.Fasziniert haben mich auch die bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.Ich hatte das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Auch hat die Autorin verstanden mir die Liebe zu den Pferden nahe zu bringen.Geschickt hat sie es in die Geschichte eingebaut. Die Spannung blieb von Anfang bis zum Ende interessant.Der Schluß hat mir sehr gefallen und es war ein gelungener Abschluß für dieses geniale Meisterwerk. Besonders erwähnenswert sind die wunderbar bezaubernden Zeichnungen in dem Buch,welche mit viel Liebe und Herzblut von der Autorin selbst gestaltet wurden. Das Cover ist auch einfach nur traumhaft schön.Es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab. Mich hat dieses Buch einfach nur begeistert und ich hatte wundervolle Lesemomente.Ich vergebe glatte 5 Sterne

Abenteuerlich
von einer Kundin/einem Kunden am 07.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Im September 1634 bringt der Dragoner Thies einen verletzten Fremden und seinen Schimmel zu dem Waisenmädchen Ianthe auf eine verborgene Lichtung mitten im Wald. Gemeinsam und doch getrennt waren die zwei Männer geflohen. Wovor, das bleibt für Ianthe lange eine dunkle Ahnung. Sie pflegt den jungen Mann gesund, und während in den... Im September 1634 bringt der Dragoner Thies einen verletzten Fremden und seinen Schimmel zu dem Waisenmädchen Ianthe auf eine verborgene Lichtung mitten im Wald. Gemeinsam und doch getrennt waren die zwei Männer geflohen. Wovor, das bleibt für Ianthe lange eine dunkle Ahnung. Sie pflegt den jungen Mann gesund, und während in den darauffolgenden Wochen die Liebe der zwei ungleichen Menschen zueinander wächst, droht am Horizont neues Übel. Denn der Fremde entkam nur knapp einem dunklen Schicksal, und die Gefahr ist längst nicht vorüber. Das Cover ist wunderschön gestaltet und passt hervorragend zur Geschichte und zum Genre. Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, denn das ganze Buch ist spannend, emotional und auf jeden Fall flüssig geschrieben. Man fühlt so oft mit Ianthe und den anderen Charakteren mit. Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und vielschichtig und machen eine positive Entwicklung im Laufe des Buches mit. Besonders gut hat mir die willensstarke Ianthe gefallen, die nicht aufgibt, niemals. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, da es durch die wunderschönen und passenden Illustrationen zu etwas Besonderem wird.


  • Artikelbild-0