Warenkorb

American Gods. Band 2

Schatten Buch 2/2

American Gods Band 2

Shadow hat es bisher nicht leicht gehabt im Leben. Kaum hat er seine unverdiente Haftstrafe abgesessen und will gerade zu seiner geliebten Frau Laura zurückkehren, erfährt er, dass sie einen tödlichen Unfall hatte – und das wird nicht der letzte Schicksalsschlag für Shadow gewesen sein. Darum hält ihn nichts davon ab, auf das Jobangebot des jovialen Mr. Wednesday einzugehen und dessen Leibwächter zu werden. Über Mr. Wednesdays Motive wird Shadow im Dunkeln gelassen, und die Personen, die er auf seinen Reisen quer durch die USA besucht, sind ebenso undurchschaubar. Der trink- und rauffreudige Mad Sweeney, das Bestatterduo Mr. Ibis und Mr. Jaquel und der grimmige Tschernobog sind noch die angenehmeren Bekanntschaften – andere Begegnungen wie die mit einem hochnäsigen Typen, der sich selbst den Technischen Jungen nennt, verlaufen deutlich bedrohlicher. Zur gleichen Zeit häufen sich in Shadows Umfeld merkwürdige Ereignisse, und es dauert nicht lang, bis Shadow mittendrin ist in einem uralten Konflikt von wahrhaft göttlichem Ausmaß. »American Gods«, der Urban-Fantasy-Bestseller von Neil Gaiman (»Coraline«, »The Sandman «), feierte vor Kurzem seine Premiere als Serie auf Amazon Prime – und jetzt ist er auch in Comicform erhältlich!
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 152
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 20.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96219-002-6
Verlag Splitter-Verlag
Maße (L/B/H) 28,2/22,2/2 cm
Gewicht 805 g
Originaltitel American Gods
Auflage 1. Auflage
Illustrator Scott Hampton
Übersetzer Gerlinde Althoff
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,40
20,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von American Gods

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Glaube Alles!
von Bibliophilie Hermine am 05.08.2018

Es geht definitiv skurril weiter, aber es geht auch mehr ums Wesentliche. Während im ersten Band eher auf die Vorgeschichte und Shadow eingegangen wurde geht es jetzt ans eingemachte. Besonders gefiel mir der sehr kritische Blick auf die Neuen Götter , die, die Alten immer mehr verdrängen. "Der Fernseher ist der Altar. Ich bin... Es geht definitiv skurril weiter, aber es geht auch mehr ums Wesentliche. Während im ersten Band eher auf die Vorgeschichte und Shadow eingegangen wurde geht es jetzt ans eingemachte. Besonders gefiel mir der sehr kritische Blick auf die Neuen Götter , die, die Alten immer mehr verdrängen. "Der Fernseher ist der Altar. Ich bin die , der die Menschen Opfer bringen" "Was opfern sie denn?" "Meist ihre Zeit. Manchmal sich gegenseitig" Auch diesmal gibt es wieder Nebengeschichten, die , wie ich finde, sehr gelungen sind und die Geschichte ein Stück weit mittragen. Es ist dieser objektive Blick auf alle Götter und Religionen, die nebeneinander herleben , manchmal sogar miteinander arbeiten der mir sehr gut gefällt. Die Zeichnungen sind noch immer nicht ganz meins, aber dennoch finde ich sie passen einfach zur Geschichte, sie vermitteln eine düstere Stimmung und drücken trotz oftmals wenigen Details Viel aus. Das Ende kam viel zu schnell und es sind noch tausend Fragen übrig, ich bin so gespannt drauf wie es weiter geht, denn so richtige Antworten bekommt man einfach nicht, Antwortbröckchen ja, aber die sagen nur einen Bruchteil aus. Am Ende gibt es nochmal Cover der Einzelausgaben und Coverentwürfe und ich hätte mich so schwer entscheiden können , welches ich am schönsten finde. Nach den Covern gibt es auch noch ein Skizzenbuch mit Anmerkungen von Daniel Chabon. Das fand ich echt interessant.